Motivationsschreiben für Sprachvisum in Deutschland

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Motivationsschreiben für Sprachvisum in Deutschland

Beitragvon SaRitaKE » Do 15. Nov 2012, 21:46

Hallo,

eine Freundin möchte gerne einen Sprachkurs in Deutschland machen und hat mir gebeten ihren Motivationsbrief zu übersetzen und zu ergänzen:

-------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

zunächst ich möchte mich Ihnen gern kurz vorstellen. Mein Name ist María A. H., ich bin 25 Jahre alt und habe meinen Bachelor in Ökötourismus Ingenieurwesen an der Universidad Nacional de Colombia im Jahr 2010 bekommen. Zu meinen besonderen Interessen in meinem Studienfach gehörten vor allem Umweltmanagement (insbesondere nachhaltige Wasserwirtschaft) und Arbeitsschutz- und Gesundheitsschutzmanagement. Während des Studiums absolvierte ich mehrere Praktika in verschiedenen Forschungsprojekten im Zentrum für Hydrologie und Wasserwirtschaft (CEIGA) an der Fakultät für Geowissenschaften und Umweltingenieurwesen. Nach meinem Studium konnte ich Berufserfahrung in meinen Studienschwerpunkten bei verschiedenen Unternehmen sammeln. Dabei habe ich gesehen, dass Columbien im Umweltmanagement noch unentwickelt ist und nicht immer gehandelt wird, wie ich es im Studium gelernt habe. Mir ist bekannt, dass in Deutschland die Umwelttechnik hochentwickelt ist und hohe Standards und Normen für den Umweltschutz herrschen. Ich würde gerne mehr von dieser Umwelttechnik und Know-How in meinem Land einführen. Deshalb bin ich an einer Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen der Umwelttechnik interessiert. Als Nebenbeschäftigung würde ich in Zukunft gerne auch Touren in Columbien für ausländische und insbesondere deutsche Touristen organisieren, ohne die Natur und Kulturstätten wie durch den Massentourismus oft gemacht wird zu zerstören. Ich würde mich für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur und den Kulturschätzen in Columbien einsetzen. Ich bin bereits in Columbien viel gereist und habe Erfahrungen gesammelt und gesehen wo man Einiges verbessern könnte. Aus diesen Gründen möchte ich die deutsche Sprache lernen und gut beherrschen können.

Es ist sehr wichtig für mich ein gutes, fliessendes und verhandlungssicherers Deutsch zu sprechen. Der beste Weg um das zu erreichen ist, meiner Meinung nach, in Deutschland die Sprache zu erlernen und mit den Menschen sich auf deutsch zu unterhalten und zu interagieren. Ich habe bereits in Bogota einen Sprachkurs begonnen, aber weil dann außerhalb des Kurses nur Spanisch gesprochen wird, fällt mir das Deutschlernen schwer. Bei einem Kurs in Deutschland würde ich wesentlich schnellere Fortschritte machen. Zu meiner Begeisterung von einem Sprachkurs in Deutschland kommt noch hinzu, dass ich die deutsche Kultur und deutsche Werte und Tugenden wie Gründlichkeit, Pünktlichkeit und Ordnung sehr schätze. Ich möchte meinen Horizont erweitern und die deutsche Kultur und Lebensweise mehr kennen lernen und neue Erfahrungen sammeln. Ich habe mich für München als Studienort entschieden, da man dort als Landeshauptsstadt Menschen aus aller Herren Länder antreffen kann. Die Stadt ist außerdem geprägt von jungen Leuten, so dass es sicherlich sehr interessant und lehrreich sein dürfte, sich mit Ihnen über alle Dinge des Lebens auszutauschen und ein globales Netzwerk zu knüpfen. Als weltoffener, kommunikativer und wissbegieriger Mensch schätze ich Austausch und Teamarbeit, kann aber auch schnell lernen und eigenständig arbeiten.

Ich freue mich auf diese Herausforderung und bin überzeugt davon, den Sprachkurs mit Freude und Engagement erfolgreich zu meistern. Ich bin ein ehrgeiziger, motivierter und engagierter Mensch, wenn es darum geht, Ziele zu erreichen. So erzielte ich in meinem Bachelorstudium sehr gute Studienleistungen. Dafür bringe ich neben meiner großen Motivation auch die nötige Belastbarkeit und Flexibilität mit.

Ich freue mich darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch von meiner Motivation und Eignung zu überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

-------------------------------------------------

Hat hier jemand Erfahrungen mit derartigen Motivationsschreiben und/oder kann Anregungen geben, ob der folgende Motivationsschreiben akzeptabel ist oder noch Korrekturen (auch inhaltlich) bedarft?

Danke und schöne Grüße,

Sara
Benutzeravatar
SaRitaKE
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 15. Nov 2012, 21:33
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Motivationsschreiben für Sprachvisum in Deutschland

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 17. Nov 2012, 21:44

Ich würde den Antrag sofort ablehnen, der Schreiber spricht und schreibt ja perfekt Deutsch, was will der denn in München lernen, höchstens Bayrisch.

Scherz beiseite......
Ist klar, Brief auf Spanisch abgeben, mit eine gestotterten A1-Niveau Anschreiben abgeben.
Da das Schreiben in Bogota abgeben wird, müsste Spanisch reichen. Ok zur Not kann man auch eine deutsche Übersetzung beifügen, bleibt aber die Frage warum. Der Inhalt ansich ist ok., aber evtl. nicht ausreichend.

Ich würde noch einen Draufsetzen.
Sprachvisa sind immer eine kitzlige Sache, weil der reale Deutschland-Bezug fehlt, in diesem Fall z.B. Arbeit für eine lokale deutsche Firma, direkter Familienbezug. Wir haben es in anderen Fällen auch mit existierenden Familienbeziehungen, Austausch von Töchtern etc. begründet.

In diesem Fall habt ihr aber die Chance, direkt ein Studenten-Visum mit vorherigem Sprachkurs zu beantragen. Mit dem Bachelor Abschluss hat sie quasi eine Studienberechtigung für den Master-Studiengang, bracht dafür natürlich das DaF also einen Sprachkurs. Das hat auch den Vorteil, dass der Sprachkurs meist nur 6 Monate bringt und die Studienvorbereitung 12 Monate.
Für die Beantragung braucht man keinen Studienplatz, nur die theoretische Studienberechtigung. Dazu wird ja studieren in Bayern ja wohl wieder kostenlos.

Der Wunsch nach einem Studium in D wird wohl bei den AB's ernster genommen als ein Sprachkurs, den man genauso gut in Kolumbien machen kann.. In deinem Brief ist der einzige D-Bezug Deshalb bin ich an einer Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen der Umwelttechnik interessiert. Mal ehrlich, das kann man auch mit Englisch und das erwartet der deutsche Beamte von einer kolumbianischen Akademikerin.

Bei meiner Frau wurde das Studentenvisum mit 6 Semestern In Brasilien Biologie als Studienvoraussetzung für ein Jahr erteilt und dann verlängert, ohne dass sie das Studium aufgenommen hat. Hat nur schön ihre VHS-Bescheinigung über Intensiv-Unterricht von mindestens 20 Stunden pro Woche (nicht billig) bis zum C1 hin abgeliefert. Die AB hat auch akzeptiert, dass man dieses C1 (gleich DaF) nicht in 12 Monaten schaffen kann. Nach 20 Monaten haben wir dann auch geheiratet und meine Frau hat dann später trotz Studienplatz in Darmstadt dann umzugsbedingt (bei mir, beruflich) in Brasilien zuende studiert.

Also überlegt euch das mal.

Gruß
Trem Mineiro

PS: Meine Frau hatte übrigens eine nette kolumbianische Freundin in der Sprachschule
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts


Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]