Multinorm Fernsehgeräte in Brasilien?

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Multinorm Fernsehgeräte in Brasilien?

Beitragvon seitenwandkletterer » Mi 23. Feb 2005, 16:52

Hi Forum,

SWK ist am packen und überlegt sich, wieviel denn ein anständiger Fernseher in Brasilien kostet, der auch unser gutes altes PAL Signal versteht. Die Frage ergibt sich dadurch, dass ich meine DVD-Sammlung auch weiterhin in Farbe ansehen will und deswegen eigentlich nicht auf den PC zurückgreifen will. Meine eigene Glotze hier ist so alt, dass sie kein Multinorm hat, d.h. unsere brasilianischen DVDs gehen nur in Schwarz-Weiss, genauso wie die paar USA-Reisemitbringsel.

Nächste Frage: Benutzt irgendeiner von Euch einen sog. Vorspannungstrafo, um die 110 V auf 230 V hochzuleiern? Ich habe die Mitnahme eines solchen Gerätes in Erwägung gezogen um meine Stereoanlage daranzuhängen. Der Trafo mit der passenden Ausgangsleistung kostet bei Conrad 80 EUR. Gibt´s sowas in Brasilien und wenn ja, wie teuer?

zur info: Ich ziehe aller Vorraussicht nach nach SP und weiss, dass es dort in den meisten Wohnungen auch irgendwo 220 V gibt. In den Wohnungen, die ich kenne, war das aber immer nur in der "Area de Serviço" oder warum auch immer in den Bädern bzw. "lavabos".

Noch eine blöde Frage: Hat einer von Euch eine Geschirrspülmaschine, d.h. eine "Maschine" und keine Empregada? Sowas (die Maschine) habe ich bisher erst einmal in einem Privathaushault gesehen. Meine Liebste ist jetzt der Meinung, dass wir hier eine gebrauchte kaufen und einfach in den Container dazustellen sollten. Ich bin da eher skeptisch....

Vielen Dank,
SWK
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Multinorm Fernsehgerät ein Brasilien?

Beitragvon Jorginho » Mi 23. Feb 2005, 17:31

seitenwandkletterer hat geschrieben:Nächste Frage: Benutzt irgendeiner von Euch einen sog. Vorspannungstrafo, um die 110 V auf 230 V hochzuleiern? Ich habe die Mitnahme eines solchen Gerätes in Erwägung gezogen um meine Stereoanlage daranzuhängen. Der Trafo mit der passenden Ausgangsleistung kostet bei Conrad 80 EUR. Gibt´s sowas in Brasilien und wenn ja, wie teuer?


Ich hatte mir mein Arbeitszimmer damals von einem bekannten Elektroinstallateur auf 230 V "hochrüsten" lassen (beim späteren Auszug aber "vollkommen vergessen" unseren blöden Vermieter darauf hinzuweisen - ich hoffe, das hat der Stereoanlage seines nach uns dort eingezogenen Sohnemanns ein bißchen mehr Power gebracht). Die Trafos, die du brauchst, gibt es in Brasilien in jedem gutsortierten Bauhandel. Einige Preise, die dir als Richtlinie dienen können, findest du hier:
http://compare.buscape.com.br/procura?i ... erramentas

Geschirrspülmaschinen sind noch ein ziemlich rarer Luxus in Brasilien. Es gibt sie zwar, aber wenn du ein Modell willst, das dem europäischem Standard einigermaßen nahekommt, darfst du dafür gleich 4.000 bis 5.000 R$ auf die Theke knallen. Hier findest du ein paar:

http://www.submarino.com.br/housewares. ... atId=16347

Zur Frage wegen des Fernsehers: Ich habe zumindest einen gefunden, der neben PAL-M , PAL-N (das ist in einigen anderen südamerikanischen Ländern wie Argentinien und Uruguay Standard) und NTSC scheinbar auch das deutsche PAL-BG beherrscht: Der Advanced Philips 29PT4641. Kostet auf der folgenden Site rund 1.250 R$, also ca. 360 Euro. Den gibt es z.B. hier:

http://64.233.183.104/search?q=cache:q0 ... L-BG&hl=en
Zuletzt geändert von Jorginho am Mi 23. Feb 2005, 17:56, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Kuddel » Mi 23. Feb 2005, 17:42

Moin,
Ich habe in meinem Apartment einen Fernseher von LG der PAL-M, PAL-N und NTSC kann.
Ich kann mich an den Preis nicht erinnern aber der war zu der Zeit im Angebot bei Insinuante also nichts Besonderes.

Geschirrspüler ist schon schwieriger in den Normalen Läden gibt es nur „Schrott“.
Da sollte es dann schon der Import aus Deutschland sein oder ein exklusiver (auch importierter?) in Brasilien.

Wenn du beim Umzug ein gutes gebrauchtes Gerät mitnehmen kannst (zollfrei) dann währe das wohl zu empfehlen.

Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon seitenwandkletterer » Mi 23. Feb 2005, 18:10

Vielen Dank für die Antworten!

Gruss,
...SWK!
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 25. Feb 2005, 18:49

Hallo SWK

Kann mich dem Beitrag von Jorginho nur anschließen. Habe einen Philips, der nicht nur Pal N + M kann, sondern wo es auch funktioniert.
Alle anderen Marken tragen irgendwo einen Hinweis im Manual, das Pal N (Europa-ähnlich) nur bei mit Frequenz von 60 Herz wiedergegeben werden. Das steht sehr immer versteckt und kein Verkäufer weis das so richtig.
Da aber eure VHS Kassetten in D mit 50 Herz aufgenommen worden sind, geht die Wiedergabe nur SW oder mit 10 hz Farbschatten, was grauselig aussieht.
Bei DVD weis ich nicht genau, da ich natürlich einen Philips-Fernseher habe. Da aber auf den herkömmlichen Brasilianischen Pal-N (Europa-ähnlich) auch Digital-Kameras nur SW Bilder liefern, könnte es da genau so sein.
Bei den diversen Philipsgeräten ist die Funktion, das Pal N wirklich funktioniert extra beschrieben.

Ansonsten habe ich etliche Transformatoren in Betrieb, schütze aber empfindliche Geräte zusätzlich mit den hier bei Computern üblichen Spannungsstabilisatoren.

Wir haben eine handelsübliche Spülmaschine, so fürs Wochenende. Am Montag spült unsere Faxi, entrüstet ob der Qualität, alles noch mal neu.

Gruß

Manfred

Noch nachzutragen: Philips Matchline 29PT854A (Jahr 2000)
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon Lemi » Mo 28. Feb 2005, 19:06

Hi SWK,

hab gestern zufälligerweise einen neuen Trafo kaufen müssen, da mein alter durchgebrannt war (unsere Faxi hatte ersatzweise das deutsche Bügeleisen in Betrieb genommen !!! :roll: ).

Hab gleich die Maxiversion mit 1050 W gekauft, da der Preisunterschied zu den "weniger resistenten" Trafos gering war. Kostenpunkt: 65 R$.

Also lass die Conrad-Artikel lieber dort wo sie sind - in Deutschland.

Ach so ja ....... hab bei Leroy Merlin gekauft. Man kriegt das Teil aber auch in besser ausgestatteten Elektro-Eckläden (da hatte ich auch meinen ersten Basis-Satz gekauft)
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Danke

Beitragvon seitenwandkletterer » Mo 28. Feb 2005, 19:23

Vielen Dank nochmal, auch für die neuen Antworten...

Die Vorortrecherchen haben auch ergeben, dass ich die Trafos besser in Br kaufe. Zumal für den Rechner eh ein Stabilisator her muss.

@Trem mineiro: Wir haben noch nie Videos besessen. D.h. vor langer-langer Zeit als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, habe ich mir immer irgendwelche Filme aufgenommen, sie mir aber ausnahmslos nie angesehen. deswegen ist ein Video in meinem Haushalt nicht vorhanden. Mit den DVDs sage ich mal: Schaumermal!

Trotzdem die Frage: Gibt´s auch Frequenzwandler, die 60 Hz auf 50 Hz runterbringen? Bin E-technischer Vollidiot... sorry...

...SWK!
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Beitragvon Bagi » Mo 28. Feb 2005, 19:42

Oi SWK,

also einen Stabilisator brauchst Du nach meiner Erfahrung in São Paulo nicht (unbedingt). Die Stromversorgung ist sehr gut und es gibt auch so gut wie keine Ausfälle.
Für was brauchst Du einen Frequenzwandler? Die meisten Geräte sind doch für 50Hz und 60 Hz ausgelegt.
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Mo 28. Feb 2005, 19:45

Oi SWK,

also in meinen schon fast gar nicht mehr zählbaren BRA-Jahren ( :wink: ) habe ich noch nie einen Stabilisator für den PC benutzt ........... die brauchbaren Geräte kosten so um die 200 R$. Soviel ist mir die Sache einfach nicht wert.

Einen Frequenzumwandler bekommst du hier wohl nicht ganz so leicht wie einen Trafo, brauchst du aber m.E. auch nicht, da mittlerweile fast alle deutschen Elektronikartikel (brasilianische sowieso) mit einer Frequenz von 50-60 Hz arbeiten (guck mal auf die Datenblätter oder auf die Rückseite deiner Geräte).

Das einzige Gerät, was eventuell spinnen könnte, ist die Waschmaschine, aber die brauchst du dir auch nicht mitzubringen, denn mittlerweile gibt es hier auch Waschmaschinen mit 60-Grad-Waschgang, die so um die 700 R$ kosten.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 28. Feb 2005, 23:11

Hallo SWK
Das mit der DVD hat mir doch keine Ruhe gelassen. Ich habe also meinen 3-Farbsystem LG Billig-Fernseher in die Nähe meines Videorecorders deutscher Bauart (entcoded) geschleppt und es mal versucht.
Am Anfang lief es schlecht, alles nur S/W. War aber die DVD „A Night in London von Mark Knopfler“, aufgenommen in 96. Ist aber am Anfang auch nur ne S/W Aufnahme. Anscheinend mussten die 96 noch die Farbe nachträglich reinschütten. Dann wurde es farbig und blieb so. Übrigens Klasse Musik, 49 Reais bei Discoleira in BH, da lohnt sich kein schwarz Kopieren.

Bei DVDs klappt es also. Videos scheinen von der Frequenz bei der Aufnahme abhängig zu sein?

Weil ich grade in Testwut war, habe ich auch noch eine Pal-Video-Kamera ausprobiert. Hier war der üblich Effekt zu sehen, das Bild ist nur S/W (bewegte sich aber wenigstens) Digi-Fotokameras bilden auch nur in S/W ab. Mein Philips-Fernsehr bringt das als einziger alles in Farbe, habe auch lange gesucht uns ausprobiert.

Auf die hier üblichen Stabilisatoren habe ich inzwischen auch verzichtet und das Geld lieber in NO-Breaks angelegt, die stabilisieren auch. Außer den regelmäßigen Stromschwankungen (Spitzenwert 160 Volt) fällt in BH häufig der Strom aus, Regen Gewitter und umgekippte Bäume.

Jetzt schlepp ich das alles wieder zurück und jetzt weis ich auch, wo unsere Faxi morgen mal wieder Staub wischen sollte.

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts


Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]