Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Wo trifft man sich. Wo trinkt man sein Bier. Wo feiert man gemeinsam.

Wer kannte dieses Kneipenrestaurant und bedauert, dass es VIVA BRASIL nicht mehr gibt?

Ja, ich kenne es nund bedauere es.
5
23%
Ja, ich kenne es nund bedauere es nicht.
6
27%
Nein, ich kenne es nicht und bedauere es trotzdem.
4
18%
Nein, ich kenne es nicht und mir ist es schitt'ejool ...
7
32%
 
Abstimmungen insgesamt : 22

Re: Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Beitragvon tinto » Mo 8. Jun 2009, 21:37

Also was neues hat in Torrox-Costa an der Costa del sol aufgemacht. Richtig geil: Echt Rodizio wie aus Brasilien bekannt, kenn Nepp. All you can eat für 11 Euros, Picanha inklusive. Das ist doch mal was, oder?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Beitragvon dimaew » Mo 8. Jun 2009, 22:18

Tinto, lass uns nicht-ganz-so-weit-Gereiste nicht dumm sterben. Wo isn das? Costa del Sol, Spanien? Ist ja hier gerade um die Ecke und auch für de Kölsche grad ein Katzensprung. Oder war das was für Insider?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Beitragvon tinto » Mo 8. Jun 2009, 22:22

Jaja, gut, es ist in Spanien, war soeben da. Aber was soll's, wenn es in Kölle nix neues gibt.......kann mann ja für 29€ hinjetten. :roll: :wink:
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Beitragvon dimaew » Di 9. Jun 2009, 01:17

Tinto, war ja nicht bös gemeint :wink:

Ich war, als ich noch in Deutschland lebte, bewusst nie in einer brasilianischen Kneipe oder einem brasilianischen Restaurant. Wie Cabof schreibt: Brasilien ist Brasilien und Deutschland ist Deutschland. Ich gehe hier auch nicht in deutsche Restaurants (gibts bei uns auch gar nicht, aber in SP schon).

Interessant ist, dass dieser Fred nach zig Jahren wieder aus der Versenkung kommt. LIegt das daran, dass doch ein gewisser Bedarf für brasilianisches Flair in Deutschland besteht?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Beitragvon Harry1986 » Di 9. Jun 2009, 04:01

cabof hat geschrieben: und in der Friesenstrasse, Name weiß ich nicht mehr)

Und das gibt es nicht oder nicht mehr schon seit Anfang des Jahres nicht mehr.

@dimaew: Rein pragmatische Gründe. Es geht und kann erst recht nicht darum gehen, Brasilien in Deutschland zu finden. Das hat es noch nie gegeben und funktioniert auch nicht. Genauso wie die italienischen oder chinesischen oder was es sonst noch so hier hat Restaurante. Noch nicht mal Döner-Buden sind echt türkisch. Wer das echte will, muss in das Land hin und nicht die Imitation suchen. Es geht hier rein um pragmatische gründe und nichts außer dem. :cool:
Mittendrin statt nur immer hinterher
Benutzeravatar
Harry1986
 
Beiträge: 170
Registriert: Di 30. Dez 2008, 17:17
Wohnort: Pendler zwischen München, Zürich und SP
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 13 mal in 9 Posts

Re: Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Beitragvon dimaew » Di 9. Jun 2009, 13:08

Harry, was meinst Du mit "pragmatischen" Gründen?
Wir sind uns ja offensichtlich einig, dass man das "echte" Ausland nur im Ausland findet und dass die Kneipen und Restaurants in Deutschland, selbst wenn sie von den jeweils richtigen "Landsmännern" betrieben werden nicht authentisch sind.

:) Die beste "Bring-Pizza" in dem Dorf in dem ich zuletzt in Deutschland wohnte, kam von einem Inder :)
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Beitragvon Cheesytom » Di 9. Jun 2009, 22:35

dimaew hat geschrieben:LIegt das daran, dass doch ein gewisser Bedarf für brasilianisches Flair in Deutschland besteht?

Ich denke ja.
Als mich 1993 der Brasilienvirus erwischt hatte, habe ich erstmalig brasilianische Kneipen besucht, aus Sehnsucht. Spaeter war ich dann mit meiner Frau in brasilianischen Kneipen.
In meiner Heimatstadt Bad Godesberg (schraeg gegenueber vom Bahnhof), gab es auch eine. Besitzer Iraner, Kellner Afrikaner, aber einen Carioca als Koch.
Das Essen zu teuer, aber lecker. Caipipreis eine Frechheit, aber die Stimmung bei der Fussball WM war schon Klasse. Die halbe Botschaft war auch da, aber auch andere Brasilianerinnen, oft mit ihren deutschen Ehemaennern, so wie ich.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Beitragvon bruzundanga » Mi 10. Jun 2009, 03:22

Pragmatik :?:

1. Orientierung auf das Nützliche. Sinn für Tatsachen, Sachbezogenheit.
2. (österrr.) Dienstordnung :mrgreen:
3. erübrigt sich (wie vielleicht 2. auch)

Bei pragmatisch wirds schon schwieriger :mrgreen: aber unter anderem kann man es mit der deutschen Phrase "auf Tatsachen bezogen" ersetzen und damit seit Ihr einer Meinung und habt noch einen Dritten.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Beitragvon cabof » Mi 10. Jun 2009, 13:14

Teckpac hat geschrieben:Finde ich auch völlig unwichtig 'ner toten Brasilien-Kneipe in Kölle einen Thread zu widmen, dann doch eher 'ner kölschen Kneipe in Brasilien!!!!! :mrgreen: :mrgreen: WO GIBT ES DIE??????? Es wäre zuuuu schön!!!


Opmaache - en Kneip opmaache.... so einfach ist das. Ich biete mich als "Köbes" an,
bringe Kölschkranz, Meterbrett und Kluft mit. Sehr selten in Brasilien: kölsch/portg.
Sprachkombination. Was ich noch üben muß: ein Kölschglas in einem Zug zu leeren,
also op Ex.... das hätte was. In NY und London soll so eine Kneipe recht gut laufen,
ob die Brasilianer aber bei der Musik von de Höhner, Räuber, Bläck Föß noch das Kölsch
runtergewürgt bekommen.... na ja, weiß nicht. Alaaf! :lol:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1515 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Re: Nachruf auf einer Kölner Kneipe

Beitragvon cabof » Mi 10. Jun 2009, 13:20

Harry1986 hat geschrieben:
cabof hat geschrieben: und in der Friesenstrasse, Name weiß ich nicht mehr)

Und das gibt es nicht oder nicht mehr schon seit Anfang des Jahres nicht mehr.

@dimaew: Rein pragmatische Gründe. Es geht und kann erst recht nicht darum gehen, Brasilien in Deutschland zu finden. Das hat es noch nie gegeben und funktioniert auch nicht. Genauso wie die italienischen oder chinesischen oder was es sonst noch so hier hat Restaurante. Noch nicht mal Döner-Buden sind echt türkisch. Wer das echte will, muss in das Land hin und nicht die Imitation suchen. Es geht hier rein um pragmatische gründe und nichts außer dem. :cool:


Ich habe viele "typische" Lokalitäten besucht, ob es die Seemannskneipe in München war
oder der Heustadl in Hamburg... da kann man mal hingehen, ein bisschen Sehnsucht abbauen
aber autentisch ist das nicht und wird es auch nicht sein, so ist das auch mit den ausl.
Lokalen... Holiday-Feeling-light.

Bei den brasil. Lokalen käme für mich nur eine rein brasil. Mannschaft in Betracht und dann
auf jeden Fall in den entsprechenden Landestrachten, Ob Gaucho am Spieß oder Bahiana
am Empfang... das Auge isst mit.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1515 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Treffpunkte und Events in Deutschland und Brasilien

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]