Namensaenderung im bras. Pass nach Heirat

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Namensaenderung im bras. Pass nach Heirat

Beitragvon cwoern » Fr 7. Sep 2007, 01:38

Hallo,

ich habe hier in BR bereits 2000 geheiratet. Da der Pass meiner Frau bis neulich noch gueltig war und auch ein 10-Jahres-Visa fuer die USA (welches nicht jeder Brasilianer erhaelt) enthielt, hat meine Frau diesen nie aufgrund ihrer Nachnamensaenderung nach der Hochzeit "umgetauscht". Bis zur Hochzeit hiess sie "Vorname Ihr-Nachname", danach nahm sie zusaetzlich meinen Nachnamen an und wurde so "Vorname Ihr-Nachname Mein-Nachname".
Nun ist ihr Pass allerdings doch abgelaufen, ein neuer wurde beantragt und ausgestellt. Im neuen Pass steht jedoch ihr Name folgend eingetragen:
Sobrenome/Surname: Mein-Nachname
Nome/Given name: Vorname Ihr-Nachname.

Auch auf Nachfrage bei der Policia Federal bei der Abholung wurde ihr gesagt, das sei so genau richtig.
Ich kann das allerdings nicht recht glauben, denn in den deutschen Paessen unserer Kinder steht unter Given names nur deren Vorname, unter Nachname steht der Doppelnachname meiner Frau (der so hier in BR fuer die Kinder gewaehlt wurde und genauso von den deutschen Behoerden akzeptiert und im Standesamt I in Berlin so gefuehrt wird).
In den brasilianischen Paessen der Kinder ist nur ein Eintrag unter Name moeglich, also kann man nicht erkennen, was damals bei der Ausstellung der bras. Paesse nach dem Verstaendnis der PF als Nome und Sobrenome verstanden wurde.

Da ich davon ausgehe, dass auch andere hier so geheiratet haben, dass die Ehefrau den Nachnamen des Mannes als Zusatz annahm, wuerde mich interessieren, wie in den bras. Paessen Euerer bras. Frauen (oder evetl. Maenner) deren Namen eingetragen sind.

Gruss Christian
Benutzeravatar
cwoern
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 19:47
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

denke ich auch !

Beitragvon brasilmen » Fr 7. Sep 2007, 06:24

Es wird der neue Nachname entsprechend eingetragen, natürlich auch wenn es ein neuer Doppelname als Nachname ist.
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3718
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Beitragvon Cross Bone » Fr 7. Sep 2007, 11:30

bei der Heirat, kann die Frau den letzten Nachnamen behalten und einfach der Nahcmame vom Mann dazu gemacht?

Also z. B. Maria da Silva Ferreira und Holger Auel, da wird der Name zu Maria Ferreira Auel

geht das so?
Benutzeravatar
Cross Bone
 
Beiträge: 116
Registriert: So 24. Jul 2005, 12:21
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon cwoern » Fr 7. Sep 2007, 15:49

alleswirdgut hat geschrieben:Ganz klar falsch ausgestellt.
Ich kenne das nur so, dass man den Pass zum Korrektur lesen bekommt, bevor man ihn unterschreibt....und da gab´s auch schon mal eine kleine Panne - das finden die nicht lustig bei der PF.


Genauso hat es sich ja zugetragen. Bloss hat sich meine Frau hier von der Dame "ueberzeugen" lassen, dass es so richtig sei. So ein Mist, jetzt die ganze Prozedur noch einmal?!

Gruss Christian
Benutzeravatar
cwoern
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 19:47
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon dierk_0476 » Fr 7. Sep 2007, 16:35

hallo cwoern

Also, bei meiner frau ists so :

vorname 1.nachname 2. nachname mein name

und wie dir schon jemand sagte, falsch ausgestellt ist der pass, denn nome ist eindeutig NUR der vorname, so bloed ist nichtmal ein durchschnittlich gebildeter brasi. Ich vermute, der beamte bei der PF war nur zu faul es richtig zu machen oder er hat auf dem letzten lehrgang gepennt ;))

Und habt ihr ihren pass nicht korrektur gelesen?

@ crossbone

Also um es mal pauschal zu sagen, ohne regionale gegebenheiten zu beruecksichtigen gilt in brasilien eindeutig (bezieht sich auf die komische namensgebung der brasis):

Vorname Geburtsname Name des Mannes

Frau/Mann darf aber auch andere Konstellationen waehlen, wie zB der name meiner Frau



gruss, Dierk
Benutzeravatar
dierk_0476
 
Beiträge: 253
Registriert: Sa 15. Jul 2006, 14:56
Wohnort: nähe Kempten // Ponte dos Carvalhos /Recife
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon cwoern » Fr 7. Sep 2007, 18:14

dierk_0476 hat geschrieben:hallo cwoern

Also, bei meiner frau ists so :

vorname 1.nachname 2. nachname mein name

und wie dir schon jemand sagte, falsch ausgestellt ist der pass, denn nome ist eindeutig NUR der vorname, so bloed ist nichtmal ein durchschnittlich gebildeter brasi. Ich vermute, der beamte bei der PF war nur zu faul es richtig zu machen oder er hat auf dem letzten lehrgang gepennt ;))

Und habt ihr ihren pass nicht korrektur gelesen?

@ crossbone

Also um es mal pauschal zu sagen, ohne regionale gegebenheiten zu beruecksichtigen gilt in brasilien eindeutig (bezieht sich auf die komische namensgebung der brasis):

Vorname Geburtsname Name des Mannes

Frau/Mann darf aber auch andere Konstellationen waehlen, wie zB der name meiner Frau



gruss, Dierk



Nene, ich sag ja, es fiel gleich auf. Da man aber meisst einen ganzen Tag auf der PF fuer solche Sachen verbringt, hoert man (oder Frau) natuerlich nicht ungern, dass das genau so richtig sei. Jetzt kann ich mir vorstellen, dass wir die Gebuehr ein zweites mal entrichten duerfen?! Mist!

Thema Namensgebung allgemein: das brasilianische Namensrecht sieht einige Sachen vor, die die deutsche Gesetzgebung nicht (mehr) kennt. Da aber von deutschen Behoerden die bras. Namensgebung akzeptiert wird, koennen auch so in Deutschland Doppelnachnamen fuer Kinder enstehen (wie in unserem Fall).
Uebrigens muss ich wohl nicht erwaehnen, dass meine Kinder hier in BR unterschiedliche Namen haben, da das erste Cartorio keine Umlaute auf der endgueltigen Urkunde drucken konnte (bei der Geburt des zweiten Kindes konnte ein anderes Cartorio dies aber doch). So habe auch ich 3 verschiedene Namen (Woern, Wörn, Worn), da die PF "oe" nicht akzeptieren wollte und auch ein "ö" nicht konnte oder wollte). Bei meiner Frau ist es aehnlich, ausserdem traegt sie ja nun auch einen anderen Vornamen, nachdem wohl der Pass falsch ausgestellt wurde :roll:

Gruss Christian
Benutzeravatar
cwoern
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 19:47
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon pocoto » Sa 8. Sep 2007, 14:08

WIe bekommt man eigentlich ein Visa für die U.S.A. als Brasi? Eigentlich nur Heirat, Familienzusammenführung oder wenn man eine Greencard hat oder? Bei zwei Gründen kommt es nicht auf den Namen an, da dieser Nachvollzogen werden kann, bei der dritten Version verliert man durch neuerlicher Heirat natürlich wieder alle Rechte.
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon cwoern » Sa 8. Sep 2007, 14:49

pocoto hat geschrieben:WIe bekommt man eigentlich ein Visa für die U.S.A. als Brasi? Eigentlich nur Heirat, Familienzusammenführung oder wenn man eine Greencard hat oder? Bei zwei Gründen kommt es nicht auf den Namen an, da dieser Nachvollzogen werden kann, bei der dritten Version verliert man durch neuerlicher Heirat natürlich wieder alle Rechte.


Meine Frau hat dies Visa damals ueber einen Agent bekommen. Ob dafuer ausschlaggebend war, dass der Grossteil der Familie neben der brasilianischen auch die US-Staatsbuergerschaft hat (und dort lebt), weiss sie auch nicht. Vielen Ihrer Bekannten wurde schon das Visa verwehrt oder nur fuer einen sehr kurzen Zeitraum ausgestellt.

Gruss Christian
Benutzeravatar
cwoern
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 19:47
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon pocoto » Sa 8. Sep 2007, 14:57

cwoern hat geschrieben:
pocoto hat geschrieben:WIe bekommt man eigentlich ein Visa für die U.S.A. als Brasi? Eigentlich nur Heirat, Familienzusammenführung oder wenn man eine Greencard hat oder? Bei zwei Gründen kommt es nicht auf den Namen an, da dieser Nachvollzogen werden kann, bei der dritten Version verliert man durch neuerlicher Heirat natürlich wieder alle Rechte.


Meine Frau hat dies Visa damals ueber einen Agent bekommen. Ob dafuer ausschlaggebend war, dass der Grossteil der Familie neben der brasilianischen auch die US-Staatsbuergerschaft hat (und dort lebt), weiss sie auch nicht. Vielen Ihrer Bekannten wurde schon das Visa verwehrt oder nur fuer einen sehr kurzen Zeitraum ausgestellt.

Gruss Christian


Ja das ist deshalb weil wenn man keine Verwandte in den U.S.A. hat man kein Visa als Brasilianer bekommt. Brasis dürfen nur Urlaub machen in den U.S.A. und deshalb die kurzen Visas. Wir europäer dürfen wenigstens den Visa antrag erste im Flugzeug ausstellen die brasis müssen vorher zur Botschaft sonst kommen sie gar nicht in das Flugzeug rein. In Rio gibt es Mexicaner die Schlepper sind und um U$ 10 000 anbieten Brasilianer in die U.S.A. einschleusen.

Ihr werdet also für das Visa wieder alle Formalitäten machen müssen die deine Frau schon vor Jahren machen hat müssen. Terrorangst und so. Sonst könnte ja jeder Terrorist den Namen wechseln und wieder einreisen. Aber sie wird es wieder bekommen, da es ja um Familienzusammenführung geht und sich da nichts durch die Heirat verändert hat.
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon cwoern » Sa 8. Sep 2007, 19:16

pocoto hat geschrieben:
cwoern hat geschrieben:
pocoto hat geschrieben:WIe bekommt man eigentlich ein Visa für die U.S.A. als Brasi? Eigentlich nur Heirat, Familienzusammenführung oder wenn man eine Greencard hat oder? Bei zwei Gründen kommt es nicht auf den Namen an, da dieser Nachvollzogen werden kann, bei der dritten Version verliert man durch neuerlicher Heirat natürlich wieder alle Rechte.


Meine Frau hat dies Visa damals ueber einen Agent bekommen. Ob dafuer ausschlaggebend war, dass der Grossteil der Familie neben der brasilianischen auch die US-Staatsbuergerschaft hat (und dort lebt), weiss sie auch nicht. Vielen Ihrer Bekannten wurde schon das Visa verwehrt oder nur fuer einen sehr kurzen Zeitraum ausgestellt.

Gruss Christian


Ja das ist deshalb weil wenn man keine Verwandte in den U.S.A. hat man kein Visa als Brasilianer bekommt. Brasis dürfen nur Urlaub machen in den U.S.A. und deshalb die kurzen Visas. Wir europäer dürfen wenigstens den Visa antrag erste im Flugzeug ausstellen die brasis müssen vorher zur Botschaft sonst kommen sie gar nicht in das Flugzeug rein. In Rio gibt es Mexicaner die Schlepper sind und um U$ 10 000 anbieten Brasilianer in die U.S.A. einschleusen.

Ihr werdet also für das Visa wieder alle Formalitäten machen müssen die deine Frau schon vor Jahren machen hat müssen. Terrorangst und so. Sonst könnte ja jeder Terrorist den Namen wechseln und wieder einreisen. Aber sie wird es wieder bekommen, da es ja um Familienzusammenführung geht und sich da nichts durch die Heirat verändert hat.


Da bin ich mir gar nicht mehr so sicher,ob sie es wieder bekommen wuerde. Stellen die sich da eigentlich auch so pingelig an, wenn ein Brasilianer (oder Brasilianerin) mit deutschem (deutscher) Partner (Partnerin) einreisen will?

Uebrigens ist unser ganzer Vorgang hinsichtlich der Dokumente fuer ein Permanentvisa in Australien "in der Mache". Auch die schaetzen solch Unklarheiten hinsichtlich Namensgebung nicht sonderlich. Ich glaube, ich bringe wirklich vorab noch ein paar Dinge in Ordnung.

Gruss Christian
Benutzeravatar
cwoern
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 19:47
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]