Neu hier

Mitteilungen von und für Mitgliedern zum Brasilien-Forum / Verbesserungsvorschläge / Kritik und Lob

Neu hier

Beitragvon Medu » Do 7. Feb 2013, 13:40

Hallo Leute,

ich habe mich jetzt hier auch mal angemeldet. Vorher habe ich hier immer nur gelesen, da ich aber auch manchmal Fragen oder auch Antworten habe, habe ich mich nun registriert.


Da ich mich als ein Freund Brasiliens ausgebe, bin ich wohl nicht falsch hier, oder?

Ich bin noch relativ jung (23) und habe letzes Jahr mein ersten Brasilienaufenthalt gehabt. Im Moment suche ich Möglichkeiten für einen längeren Aufenthalt Ende des Jahres zu finden


viele Grüße

Medu
Benutzeravatar
Medu
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Feb 2013, 13:18
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Neu hier

Beitragvon cabof » Do 7. Feb 2013, 16:09

Willkommen im Forum.

Unbedarft und als Tourist geht es erst einmal nur für 90 Tage... ob es möglich ist, nochmals 90 Tage zu verlängern, wie früher - da
gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse und Berichte.

Du hast bemerkt, Brasilien ist ziemlich teuer, also die Finanzen sollten schon stimmen und vorhanden sein.

Vergessen kannst Du auf jeden Fall einen "Job" - mal kurz nebenbei die Urlaubskasse füllen, das geht nicht oder nicht so einfach.

Über ein etwaiges Studentenvisum wissen die User sicher mehr zu erzählen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10211
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1470 mal
Danke erhalten: 1577 mal in 1313 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Medu

Re: Neu hier

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 7. Feb 2013, 17:34

Medu hat geschrieben:Hallo Leute,

ich habe mich jetzt hier auch mal angemeldet. Vorher habe ich hier immer nur gelesen, da ich aber auch manchmal Fragen oder auch Antworten habe, habe ich mich nun registriert.


Da ich mich als ein Freund Brasiliens ausgebe, bin ich wohl nicht falsch hier, oder?

Ich bin noch relativ jung (23) und habe letzes Jahr mein ersten Brasilienaufenthalt gehabt. Im Moment suche ich Möglichkeiten für einen längeren Aufenthalt Ende des Jahres zu finden


viele Grüße

Medu




Dann mal herzlich willkommen. Hier kannst du immer deine Fragen stellen. Sie werden vielleicht auch zerrissen aber am Ende kannst du mindestens deine Meinung finden.
Sei aber etwas vorsichtig mit deiner Auswahl von Freunden. Du kennst Brasilien noch nicht. Sonst kannst du schnell merken, dass du doch vielleicht falsch in Brasilien bist.
In welcher Gegend von Brasilien möchtest du einen längeren Aufenthalt haben. Da gibt es drei Varianten. Suchst du die Millionenmetropole São Paulo, den Strandflair von Rio de Janeiro oder das schöne Leben von herrfranz in Manaus. Also Stadt, Land, Meer. Das müssten wir schon wissen, um deine Fragen besser beantworten zu können.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4633
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 55 mal
Danke erhalten: 699 mal in 552 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
Medu

Re: Neu hier

Beitragvon Medu » Do 7. Feb 2013, 17:56

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Dann mal herzlich willkommen. Hier kannst du immer deine Fragen stellen. Sie werden vielleicht auch zerrissen aber am Ende kannst du mindestens deine Meinung finden.
Sei aber etwas vorsichtig mit deiner Auswahl von Freunden. Du kennst Brasilien noch nicht. Sonst kannst du schnell merken, dass du doch vielleicht falsch in Brasilien bist.
In welcher Gegend von Brasilien möchtest du einen längeren Aufenthalt haben. Da gibt es drei Varianten. Suchst du die Millionenmetropole São Paulo, den Strandflair von Rio de Janeiro oder das schöne Leben von herrfranz in Manaus. Also Stadt, Land, Meer. Das müssten wir schon wissen, um deine Fragen besser beantworten zu können.


Danke,

in diesem Fall ist der Ort schon relativ sicher. Es kommt eigentlich nur die Gegend im Zentrum des Staates Sao Paulo in Frage. Da meine namorada von dort kommt. Wir versuchen derzeit Lösungen zu finden, gemeinsam zu leben. Keine Sorge ich bin hierbei nicht alzu naiv. Aber ich will eben alle Möglichkeiten ausschöpfen. Ob wir letztendlich in Deutschland bleiben oder dort hingehen bleibt abzuwarten. Aber ich habe schon gemerkt, solange man nicht verheiratet ist, ist alles eine Nummer schwieriger. Ich habe auch einen Monat bei ihrer Familie gelebt. Daher habe ich wenigstens schon einen Eindruck von Land und Leute bekommen. Es muss ja nicht direkt Auswandern sein.
Benutzeravatar
Medu
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Feb 2013, 13:18
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Neu hier

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 7. Feb 2013, 18:22

Medu hat geschrieben:in diesem Fall ist der Ort schon relativ sicher. Es kommt eigentlich nur die Gegend im Zentrum des Staates Sao Paulo in Frage. Da meine namorada von dort kommt. Wir versuchen derzeit Lösungen zu finden, gemeinsam zu leben. Keine Sorge ich bin hierbei nicht alzu naiv. Aber ich will eben alle Möglichkeiten ausschöpfen. Ob wir letztendlich in Deutschland bleiben oder dort hingehen bleibt abzuwarten. Aber ich habe schon gemerkt, solange man nicht verheiratet ist, ist alles eine Nummer schwieriger. Ich habe auch einen Monat bei ihrer Familie gelebt. Daher habe ich wenigstens schon einen Eindruck von Land und Leute bekommen. Es muss ja nicht direkt Auswandern sein.


Die Lösung bedeutet heiraten, Visum beantragen und nach Brasilien gehen. Was bist du denn von Beruf? Lass dich bloß nicht überreden gemeinsam in Deutschland zu leben. Sie wird einen Kulturschock erleben, ihr schönes Bild von Deutschland wird wie ein Kartenspiel zusammenfallen und am Ende wird sie Heimweh bekommen. Das wird dich viel Geld kosten. Das hast du mit 23 nicht. Es wird für dich billiger sein in Brasilien zu leben. Allerdings die Sprache sofort lernen (falls noch nicht vorhanden). Hat deine Namorada Arbeit? Wenn ja, dann ist es schon gut. Ein kleines Haus werdet ihr für ca. 300-500 reais mieten können. Wasser 20-25 reais und Strom ungefähr 40-50 reais. Lass deine Namorada schon einmal eine Unterkunft suchen, einrichten (wird nicht viel gebraucht) und überweis ihr das Geld. Sie wird ca. 2000 €uro für die Einrichtung brauchen und monatlich solltest du 200 reais für Miete und Nebenkosten überweisen. Wenn das alles mal steht, dann kannst du deine Zelte in Deutschland abbauen. Wenn du kein Geld hast, dann versuch ein Kredit zu bekommen. Kannst später dann Insolvenz anmelden. Darfst sogar in Brasilien leben. Für dein Leben in Brasilien bist du dann selbst verantwortlich. Ohne Sprache geht nichts. Ansonsten wenn du einen Handwerksberuf hast, dann kann dir nichts passieren. Werden auch in Brasilien immer gesucht. Lass dich vom niedrigen Gehalt nicht abschrecken. Keine kauft die Katze im Sack. Für dich ist es ein Anfang. Wenn du mal ein paar Monate arbeitest, dann kennst du das System in Brasilien und hast dann auch Mut um zu wechseln, damit mehr Kohle in die Brieftasche kommt.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4633
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 55 mal
Danke erhalten: 699 mal in 552 Posts

Re: Neu hier

Beitragvon Medu » Do 7. Feb 2013, 18:50

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Die Lösung bedeutet heiraten, Visum beantragen und nach Brasilien gehen. Was bist du denn von Beruf? Lass dich bloß nicht überreden gemeinsam in Deutschland zu leben. Sie wird einen Kulturschock erleben, ihr schönes Bild von Deutschland wird wie ein Kartenspiel zusammenfallen und am Ende wird sie Heimweh bekommen. Das wird dich viel Geld kosten. Das hast du mit 23 nicht. Es wird für dich billiger sein in Brasilien zu leben. Allerdings die Sprache sofort lernen (falls noch nicht vorhanden). Hat deine Namorada Arbeit? Wenn ja, dann ist es schon gut. Ein kleines Haus werdet ihr für ca. 300-500 reais mieten können. Wasser 20-25 reais und Strom ungefähr 40-50 reais. Lass deine Namorada schon einmal eine Unterkunft suchen, einrichten (wird nicht viel gebraucht) und überweis ihr das Geld. Sie wird ca. 2000 €uro für die Einrichtung brauchen und monatlich solltest du 200 reais für Miete und Nebenkosten überweisen. Wenn das alles mal steht, dann kannst du deine Zelte in Deutschland abbauen. Wenn du kein Geld hast, dann versuch ein Kredit zu bekommen. Kannst später dann Insolvenz anmelden. Darfst sogar in Brasilien leben. Für dein Leben in Brasilien bist du dann selbst verantwortlich. Ohne Sprache geht nichts. Ansonsten wenn du einen Handwerksberuf hast, dann kann dir nichts passieren. Werden auch in Brasilien immer gesucht. Lass dich vom niedrigen Gehalt nicht abschrecken. Keine kauft die Katze im Sack. Für dich ist es ein Anfang. Wenn du mal ein paar Monate arbeitest, dann kennst du das System in Brasilien und hast dann auch Mut um zu wechseln, damit mehr Kohle in die Brieftasche kommt.


Da sie seit einem halben Jahr in Deutschland als Au Pair lebt kennt sie auch Deutschland. Mal schauen in wie fern sie nach einem Jahr noch begeistert von Deutschland ist. Aber ich denke danach kann sie es sehr gut einschätzen ob sie will oder nicht. (Kulturschock fällt also weg)
Sprachkenntnisse sind keine Probleme. Untereinander sprechen wir deutsch, portugiesisch, englisch. Allerdings muss ich mein Portugiesisch natürlich noch weiter verbessern. (Sprachproblem fällt auch weg)
Geldmäßig kann man einen Start auch finanzieren, allerdings ist natürlich das geregelte Einkommen dann wichtig.

Mir machen 2 Dinge Sorgen. 1. Bürokratie 2. Jobsuche.
Ich bin von Beruf Student ;) also kein Handwerk oder spezifischer Beruf. Da meine Freundin meint, dass mein Lebenslauf/Qualifikationen reichen um Arbeit zu bekommen ist eher die Sorge, ob sich brasilianische Firmen überhaupt darauf einlassen, Arbeitskräfte aus dem Ausland einzustellen. Und dann natürlich Bürokratie wieder einmal.
Benutzeravatar
Medu
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 7. Feb 2013, 13:18
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Neu hier

Beitragvon herrfranz » Do 7. Feb 2013, 19:38

Medu hat geschrieben: also kein Handwerk oder spezifischer Beruf. Da meine Freundin meint, dass mein Lebenslauf/Qualifikationen reichen um Arbeit zu bekommen ist eher die Sorge, ob sich brasilianische Firmen überhaupt darauf einlassen, Arbeitskräfte aus dem Ausland einzustellen. Und dann natürlich Bürokratie wieder einmal.


Na ja, am gescheitesten wäre es in DE zu bleiben; Wenn du nach Brasilien willst musst du sie heiraten und so um die 30 bis 150 000 Euro mitnehmen damit du das erste Jahr über die Runden kommst und dann was gründen kannst. da nimmst du irgendeinen Job an der dir gerade über den Weg läuft und dann machst du dich selbstständig, wenn ihre Familie mithilft hast du schon bessere Chancen; mir 23 findet sich schon was
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Folgende User haben sich bei herrfranz bedankt:
frankieb66

Re: Neu hier

Beitragvon Berlincopa » Do 7. Feb 2013, 19:53

Generell wäre es sicher sinnvoll, das Studium abzuschließen; es gibt ja genügend Semesterferien, um Braslien anzutesten und dann danach zu entscheiden. Nach meiner Erfahrung ziehen es viele Brasilianerinnen doch vor, in Deutschland zu leben, insbesondere wegen der besseren sozialen Absicherung, des höheren Lebensstandards und der geringeren Kriminalität. Wenn schon Brassilien, dann nur Küste.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Neu hier

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 7. Feb 2013, 20:28

Medu hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:Ein kleines Haus werdet ihr für ca. 300-500 reais mieten können. Wasser 20-25 reais und Strom ungefähr 40-50 reais. Lass deine Namorada schon einmal eine Unterkunft suchen, einrichten (wird nicht viel gebraucht) und überweis ihr das Geld. Sie wird ca. 2000 €uro für die Einrichtung brauchen und monatlich solltest du 200 EURO für Miete und Nebenkosten überweisen.


Da sie seit einem halben Jahr in Deutschland als Au Pair lebt kennt sie auch Deutschland. Mal schauen in wie fern sie nach einem Jahr noch begeistert von Deutschland ist. Aber ich denke danach kann sie es sehr gut einschätzen ob sie will oder nicht. (Kulturschock fällt also weg)
Sprachkenntnisse sind keine Probleme. Untereinander sprechen wir deutsch, portugiesisch, englisch. Allerdings muss ich mein Portugiesisch natürlich noch weiter verbessern. (Sprachproblem fällt auch weg)
Geldmäßig kann man einen Start auch finanzieren, allerdings ist natürlich das geregelte Einkommen dann wichtig.

Mir machen 2 Dinge Sorgen. 1. Bürokratie 2. Jobsuche.
Ich bin von Beruf Student ;) also kein Handwerk oder spezifischer Beruf. Da meine Freundin meint, dass mein Lebenslauf/Qualifikationen reichen um Arbeit zu bekommen ist eher die Sorge, ob sich brasilianische Firmen überhaupt darauf einlassen, Arbeitskräfte aus dem Ausland einzustellen. Und dann natürlich Bürokratie wieder einmal.


Berufsstudenten gibt es auch in Brasilien. Die Qualifikation reicht aber nicht, um bei der prefeitura als Straßenfeger zu arbeiten. Deine Freundin meint natürlich, dass es in Brasilien viele ungebildete gibt, die dann auch irgendwo für ein salario arbeiten gehen. Das kann nicht dein Ziel sein.
In der Region Atibaia/Campinas gibt es viele deutsche bzw. internationale Unternehmen. Da solltest du dich vor Ort vorstellen. Als Student kennst du dich bestimmt mit Office etc aus. Also ein Job im Büro für 1200-1500 reais sollte schon möglich sein. Alles weitere musst du dir dann erarbeiten. Deine berufliche Geschichte interessiert in Brasilien niemanden. Die wollen nur wissen, was du kannst. Aber du musst portugiesisch sprechen! In Atibaia habe ich eine Kontaktperson. Die kann dir bestimmt helfen, wenn du in Brasilien bist.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4633
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 55 mal
Danke erhalten: 699 mal in 552 Posts

Re: Neu hier

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 7. Feb 2013, 20:33

herrfranz hat geschrieben:
Medu hat geschrieben: also kein Handwerk oder spezifischer Beruf. Da meine Freundin meint, dass mein Lebenslauf/Qualifikationen reichen um Arbeit zu bekommen ist eher die Sorge, ob sich brasilianische Firmen überhaupt darauf einlassen, Arbeitskräfte aus dem Ausland einzustellen. Und dann natürlich Bürokratie wieder einmal.


Na ja, am gescheitesten wäre es in DE zu bleiben; Wenn du nach Brasilien willst musst du sie heiraten und so um die 30 bis 150 000 Euro mitnehmen damit du das erste Jahr über die Runden kommst und dann was gründen kannst. da nimmst du irgendeinen Job an der dir gerade über den Weg läuft und dann machst du dich selbstständig, wenn ihre Familie mithilft hast du schon bessere Chancen; mir 23 findet sich schon was


Heiraten müsste er auch in Deutschland. :cry: :( Aber so viel Geld braucht man nur, wenn man den Caipirinha mit importierten Wodka macht und davon 5 Liter pro Tag vertilgt. Das schafft aber nur du.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4633
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 55 mal
Danke erhalten: 699 mal in 552 Posts

Nächste

Zurück zu Briefkasten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]