Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Beitragvon Berlincopa » Mo 9. Sep 2013, 10:32

moni2510 hat geschrieben:Berlincopa, da du Brasilien offensichtlich nur aus der Sicht deiner Frau kennst, ist es vollkommen sinnlos, mit dir irgendetwas zu diskutieren. Komm hierher, lebe und arbeite hier, lass dich von Traenengas einnebeln, weil du dein Recht auf Bildung, Infrastruktur und Sicherheit forderst. Dann diskutieren wir wieder.


Wieso so rechthaberisch und polemisch?
Kenne Brasilien durchaus auch aus eigener Erfahrung, wenn auch nicht als Expat. Wenn ich dort einmal leben und arbeiten sollte, werde ich sicherlich ueber vieles meckern, mich aber nicht als deutscher Salonbolschewik ereifern. Und wieso ich die Erfahrungen und Ansichten einer Carioca aus einfachen Verhältnissen geringer gewichten sollte als diejenigen einer sozialkritischen zugereisten Deutschen, kannst Du mir ja gerne nochmal erklären.
Vielleicht ist es Dir ja auch entgangen, dass die Erfolge in der Wirtschaft und der hoehere Bildungsstand breiter Schichten die Voraussetzungen waren fuer die momentanen Proteste, die auch ich grundsätzlich fuer positiv erachte.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 9. Sep 2013, 16:49

Oi BerlonCopa
Ich glaube bald, es ist sinnlos dir zu schreiben. du liest es ja nicht. Da ja niemand was gegen den Nationalfeiertag hat (hat keiner außer dir geschrieben)kann ich da auch nicht gnädig sein.
Was ich von Militär-Demonstrationen halt ist meine Meinung und die ist nicht diskutabel. Wird aber auch keinen Brasilianer jucken, anscheinend wohl nur dich.
.
Und klar, dass man geballte Fäuste in den Taschen nicht sieht, darum ja auch in der Tasche.

Und als Sozial-Bolschewik kann ich selbstverständlich die Erfolge der portugiesischen Junker und Bonzen in Brasilien nicht so werten wie du. Das sind in der Regel die Erfolge der Arbeiterschaft, an denen sich die Eliten bereichert haben. Ohne diese wäre Brasilien heute weiter. :D

Gruß
Trem Mineiro

PS: wenn deine Carioca aus einfachen Verhältnissen da durchblicken würde, wäre sie wahrscheinlich auch auf der Straße am Demonstrieren, das ist kein Privileg von gebildeten sozialkritischen Leute, nur die kapieren es ehr, sogar als Deutsche
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Brazil53

Re: Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Beitragvon moni2510 » Mo 9. Sep 2013, 17:03

Berlincopa,

du liest nur, was du willst. Die Erfahrungen deiner Frau kenne ich nicht, deswegen bewerte ich diese auch nicht. Aber ich bescheibe meine Lebenswirklichkeit hier und nicht die meines Mannes. Du kommst nur immer mit Erfahrungen deiner Frau daher, aber nicht deinen eigenen.

Ich bin uebrigens auch kein Expat, weil dieses Wort immer wieder faellt. Ich bin auch kein Vorneflieger oder sonstwas. Ich bestreite hier meinen Lebensunterhalt und zahle hohe Steuern fuer Null Gegenwert. Alles, was ich mit meinen Steuern mitfinanziere und das irgendwo versickert, zahle ich doppelt. Ein Beispiel sei die SUS und die priv. Krankenkasse...

Und ich werde auch weiterhin schreiben wie ich will und kann, ich lasse mir meinen Mund nicht verbieten.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Limao

Re: Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Beitragvon amazonasklaus » Mo 9. Sep 2013, 17:07

Berlincopa hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:in RIo ist diese komplett unnuetze und ueberfluessige (was das wohl kostet?) Veranstaltung quasi unter Ausschluss der Oeffentlichkeit ueber die Buehne gegangen. Die Tribuenen waren leer, die Teilnehmer angeblich eine Mischung aus Praktikanten und Schuelern. Das ganze Bullenpack musste ja die Veranstaltung schuetzen... ich frage mich, VOR WEM? Vor dem eingenen Volk????

Ich hoffe, dass noch viele Brasilianer aufwachen!



Meiner Ansicht nach zeigst Du mit Deiner Einschaetzung des brasilianischen Nationalfeier-/Unabhängigkeitstages eine bei Deutschen haeufig anzutreffende Ueberheblichkeit gegenüber den Gewohnheiten in anderen Ländern; vielleicht belehrst Du ja auch gerne die Franzosen und Amerikaner, dass sie doch auf die teuren und unnuetzen Veranstaltungen zu den jeweiligen Nationalfeiertagen verzichten sollen.

Offen gesagt empfinde ich nur mal wieder den Berliner Beitrag als überheblich und belehrend. Moni hat schon recht damit, dass sie sich zu den Ereignissen und Lebensumständen an ihrem Wohnort äußert und ich hoffe sehr, dass sie sich nicht durch unqualifizierte Kommentare davon abringen lässt. Nicht zuletzt hat sie mit ihren Steuern die Veranstaltung mitfinanziert. Und da sei ihr auch eine eigene Meinung gestattet und ja, sie sogar öffentlich zu artikulieren. Zum Glück sind Brasilien und dieses Forum keine DDR.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Beitragvon Berlincopa » Mo 9. Sep 2013, 17:37

Trem Mineiro hat geschrieben:Oi BerlonCopa
Ich glaube bald, es ist sinnlos dir zu schreiben. du liest es ja nicht. Da ja niemand was gegen den Nationalfeiertag hat (hat keiner außer dir geschrieben)kann ich da auch nicht gnädig sein.
Was ich von Militär-Demonstrationen halt ist meine Meinung und die ist nicht diskutabel. Wird aber auch keinen Brasilianer jucken, anscheinend wohl nur dich.
.
Und klar, dass man geballte Fäuste in den Taschen nicht sieht, darum ja auch in der Tasche.

Und als Sozial-Bolschewik kann ich selbstverständlich die Erfolge der portugiesischen Junker und Bonzen in Brasilien nicht so werten wie du. Das sind in der Regel die Erfolge der Arbeiterschaft, an denen sich die Eliten bereichert haben. Ohne diese wäre Brasilien heute weiter. :D

Gruß
Trem Mineiro

PS: wenn deine Carioca aus einfachen Verhältnissen da durchblicken würde, wäre sie wahrscheinlich auch auf der Straße am Demonstrieren, das ist kein Privileg von gebildeten sozialkritischen Leute, nur die kapieren es ehr, sogar als Deutsche



Vielleicht liest Du selbst mal Deine, meine und Monis Beiträge, dann würdest Du sehen, daß ich nie behauptet habe, daß Ihr Deutschen in Brasilien gegen den Nationalfeiertag seid, sondern nur, daß ich es befremdlich finde, daß Ihr Euch anmaßt, das Land zu belehren, was sich für einen solchen Anlass schickt und was nicht. Aber wie gesagt, Ihr bestätigt ja damit weiterhin meine Einschätzung vieler Deutschen im Ausland.

P.S: Hast Du denn die Taschen der Zuschauer abgetastet, um zu verifizieren, daß es geballte Fäuste und nicht etwa andere (Körper-)Objekte waren?

PPS: Falls Deine Aussage ausdrücken wollte, daß die Leute aus der Favela zu blöd zum Demonstrieren sind, ist sie einfach nur idiotisch und frech
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Beitragvon Brazil53 » Mo 9. Sep 2013, 17:47

Berlincopa, muss man dich ernst nehmen? Ich glaube nicht. Ich wollte auch schon antworten, aber es macht keinen Sinn, wie vielen anderen vor dir auch... [-X
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2951
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1769 mal in 1025 Posts

Re: Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Beitragvon Berlincopa » Mo 9. Sep 2013, 17:49

moni2510 hat geschrieben:Berlincopa,

du liest nur, was du willst. Die Erfahrungen deiner Frau kenne ich nicht, deswegen bewerte ich diese auch nicht. Aber ich bescheibe meine Lebenswirklichkeit hier und nicht die meines Mannes. Du kommst nur immer mit Erfahrungen deiner Frau daher, aber nicht deinen eigenen.

Ich bin uebrigens auch kein Expat, weil dieses Wort immer wieder faellt. Ich bin auch kein Vorneflieger oder sonstwas. Ich bestreite hier meinen Lebensunterhalt und zahle hohe Steuern fuer Null Gegenwert. Alles, was ich mit meinen Steuern mitfinanziere und das irgendwo versickert, zahle ich doppelt. Ein Beispiel sei die SUS und die priv. Krankenkasse...

Und ich werde auch weiterhin schreiben wie ich will und kann, ich lasse mir meinen Mund nicht verbieten.



Wer will denn was verbieten? Es ist doch zu begrüßen, daß Du über Deine Beobachtungen und Erlebnisse hier berichtest. Sinnvoll ist es jedoch auch, eine Relativierung zu schaffen, denn aus Deinen Berichten klingt oftmals ein unangebrachter Alarmismus hervor, gerade so, als stünde der Untergang Brasiliens unmittelbar bevor. Wäre so, als würde man aus Berlin immer nur vom neueste Überfall in der U-Bahn oder den letzten Demonstrationen hören. Versuche doch, Dich lokalen Gruppen anzuschließen, um Verbesserungen in den bekannten Bereichen schrittweise zu erreichen; dabei handelt es sich um das Bohren dicker Bretter.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Beitragvon Berlincopa » Mo 9. Sep 2013, 18:03

amazonasklaus hat geschrieben:
Berlincopa hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:in RIo ist diese komplett unnuetze und ueberfluessige (was das wohl kostet?) Veranstaltung quasi unter Ausschluss der Oeffentlichkeit ueber die Buehne gegangen. Die Tribuenen waren leer, die Teilnehmer angeblich eine Mischung aus Praktikanten und Schuelern. Das ganze Bullenpack musste ja die Veranstaltung schuetzen... ich frage mich, VOR WEM? Vor dem eingenen Volk????

Ich hoffe, dass noch viele Brasilianer aufwachen!



Meiner Ansicht nach zeigst Du mit Deiner Einschaetzung des brasilianischen Nationalfeier-/Unabhängigkeitstages eine bei Deutschen haeufig anzutreffende Ueberheblichkeit gegenüber den Gewohnheiten in anderen Ländern; vielleicht belehrst Du ja auch gerne die Franzosen und Amerikaner, dass sie doch auf die teuren und unnuetzen Veranstaltungen zu den jeweiligen Nationalfeiertagen verzichten sollen.


Offen gesagt empfinde ich nur mal wieder den Berliner Beitrag als überheblich und belehrend. Moni hat schon recht damit, dass sie sich zu den Ereignissen und Lebensumständen an ihrem Wohnort äußert und ich hoffe sehr, dass sie sich nicht durch unqualifizierte Kommentare davon abringen lässt.
Was genau war denn unqualifiziert an meinem Kommentar? Was sollte ich ändern, um Dein Wohlgefallen zu finden? Nicht zuletzt hat sie mit ihren Steuern die Veranstaltung mitfinanziert. Und da sei ihr auch eine eigene Meinung gestattet und ja, sie sogar öffentlich zu artikulieren. Zum Glück sind Brasilien und dieses Forum keine DDR.
Genau so ist es: Man kann seine Meinung hier darlegen, genau so wie man es auch ertragen muß, daß andere auch ihre Meinung hier darlegen; aber vielleicht willst Du ja doch eine Zensurbehörde am Amazonas aufbauen

Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Beitragvon Berlincopa » Mo 9. Sep 2013, 18:24

Brazil53 hat geschrieben:Berlincopa, muss man dich ernst nehmen? Ich glaube nicht. Ich wollte auch schon antworten, aber es macht keinen Sinn, wie vielen anderen vor dir auch... [-X


Deine Einschätzung teile ich naturgemäß nicht, stay cool
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Neue Demonstrationen am Nationalfeiertag?

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 9. Sep 2013, 23:15

Berlincopa hat geschrieben: Euch anmaßt, das Land zu belehren, was sich für einen solchen Anlass schickt und was nicht. Aber wie gesagt, Ihr bestätigt ja damit weiterhin meine Einschätzung vieler Deutschen im Ausland.

P.S: Hast Du denn die Taschen der Zuschauer abgetastet, um zu verifizieren, daß es geballte Fäuste und nicht etwa andere (Körper-)Objekte waren?

PPS: Falls Deine Aussage ausdrücken wollte, daß die Leute aus der Favela zu blöd zum Demonstrieren sind, ist sie einfach nur idiotisch und frech


Schließ mich da auch mehr der Meinung von Brasil53 an. An sich kann man das nicht mehr ernst nehmen.
Schreiben könnte man sich ersparen, weil du ja aus den wenigen Sätzen sowieso deine eigene Interpretation herausliest.

Weil ich eine eigene Meinung zu Militärparaden habe und die verkünde beleidige ich Brasilien - Schwachsinn hoch 3

Wenn ich nicht verstehe, warum die Leute aus den Favelas (teilweise schon bildungsfern) als Hauptbetroffene des System Brasiliens nicht mitdemonstrieren, beleidige ich deine Frau. Frag sie doch mal lieber wieso die Faveleiros nicht demonstrieren und schreib uns das, anstatt für sie zu sprechen, wobei ich nie behauptet habe, dass sie in einer Favela (oder Arbeitereinfachsiedlung) wohnt

Zur Faust, ich hatte die Hand bei der Dame in der gleichen Tasche :oops: .

Ansonsten finde ich es schon mühselig, Brasilien-Touristen die Soziale und Wirtschaftliche Lage in Brasilien zu erklären. Da haben es Residentes und Expats, die täglich brasilianische Nachrichten und Fernsehen verfolgen und Zeitung lesen und mit den Kollegen und Nachbarn sprechen halt leichter. Darum stimmen Moni und ich in vielen Sachen überein, einfach, weil wir vor Ort sind und nicht weil wir klüger sind.
Ich wundere mich manchmal wo sich Nicht-Residentes informieren, wenn sie hier ihre Meinung präsentieren.

Gruß
Trem Mineiro

PSSSSSSS: Ich will......Demonstration............Gasmaske
So, jetzt kannst du wieder meine Aussage interpretieren, du machst da so gut, kann ich mir das Schreiben sogar sparen.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Limao

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]