Neue Existenz aufbauen

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon Takeo » Do 1. Mai 2008, 14:24

Du weisst ganz genau, dass das was ich sagen will nichts mit meiner Lebensgefährtin zu tun hat!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon supergringo » Do 1. Mai 2008, 18:06

cabof hat geschrieben:es wird bei ihm nur über die Schiene "Heirat" gehen, wenns pressiert wie bei ihm, dann muß er die Morena kaufen und dann sind die 20 Kröten gleich weg...
Die Morena muss er nicht kaufen, sondern einfach schwängern (bei einer Negra wäre es wahrscheinlich noch einfacher) und wenn´s pressiert einfach eine Baile Funk Gang-Bang-Schlampe im neunten Monat ausfinding machen, ansprechen und die künftige Vaterschaft anerkennen ... schon kann er zumindest mal nicht ausgewiesen werden = Quasi-Permanencia.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon Tokee » Fr 2. Mai 2008, 08:40

Hallo draft

das ist klar , hier in old germany nichts auf die Reihe bringen , straffällig werden , im Knast einfahren und dann ....!&@*$#! deutschland ich will weg hier , nach Bras , da ist alles viel besser und schöner ....? Gehts eigentlich noch. Ja glaubst du in Brasilien sind alle doof, können tun und lassen was sie wollen , kein Job , keine Kohle , egal hauptsache warm , Strand , Meer , und geile Brasilianerinnen. Die haben genau auf so Typen wie dich gewartet!

Im übrigen an die Beitragssscheiber die dem trfat in seiner Auswanderphantasie bestärken.Ein Blick zu den Mermi - Schmelz die per VOX eine Bar in "Cannes" eröffneten, die sind wieder in Old Germany um angeblich Dinge zu erledigen! Klar ist , die Aufenthaltsgenehmigung ist abgelaufen und du mussten Brasilien verlassen, mal nachzählen vor wieviel Monaten die ausgewandert sind !?! Na alles klar !!! So wird einem in Sachen auswandern Flausen in den Kopf gesetzt und die Wahrheit total verdreht, das dann so Typen wie traft glauben auswandern ist ja ganz einfach - Du Träumer !!!!!!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
Tokee
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 29. Apr 2008, 09:55
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon draft » Fr 2. Mai 2008, 09:17

nochmals danke für die feedbacks.
am meisten überrascht und gibt mir zu denken, dass mit einer ausnahme (brasileiro) alle negativ sind, dies würde ja bedeuten, dass keiner sein glück in bra gefunden hat.
die aufenthaltsbewiligung wird schon mein grösster challenge sein, wahrscheinlich wird es schon über eine heirat gehen, wobei sehe ich das ganze nicht so abgezockt wie dieser superbingo, ein bisschen romantik darf es schon sein.
ich weis auch dass die 20' nicht allzu üppig sind, übrigens werde ich das geld von meiner geliebten oma kriegen und die schulden werde ich langsam vergessen lassen... (jetzt schreibt bestimmt ein schlaumeier, dass dies nicht geht-)
habe auch en eindruck, dass goodbye deutschland nicht so realistisch ist, aber mein motto ist eh die dinge postiv anzugehen, was bringt's immer alles schwarz zu sehen
wichtig ist bei meiner situation auch, dass ich absolut nix zu verlieren habe, hier De ist eh tote hose werde nie mehr auf einen grünen zweig kommen, genau genommen hab ich absolut nichts zu verlieren
Benutzeravatar
draft
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 30. Apr 2008, 13:04
Wohnort: Bochum
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon amarelina » Fr 2. Mai 2008, 10:47

deine einstellung gefällt mir draft. ich kenne leute, die sind mit weniger als 20 tausend Euro nach Brasilien gegangen und haben was auf die beine gestellt. das wichtigste, was du brauchst für ein erfolgreiches leben in Brasilien sind, improvisationsfähigkeit, fantasie und mut...
da du ja schon ein paar jährchen auf dem buckel hast, wirst du hoffentlich bei der suche nach der richtigen frau deine menschenkenntnis und lebenserfahrung anwenden....
viel glück!

amarelina

p.s. unbedingt die sprache lernen, sonst hast du keine chance!!
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon donesteban » Fr 2. Mai 2008, 10:52

draft hat geschrieben:... wichtig ist bei meiner situation auch, dass ich absolut nix zu verlieren habe, hier De ist eh tote hose werde nie mehr auf einen grünen zweig kommen, genau genommen hab ich absolut nichts zu verlieren
Na dann nix wie los, würde ich sagen. Versuche es vielleicht wirklich so, wie oben empfohlen. Kind anerkennen. Wenn das wirklich so einfach ist (habe keine Infos ob die Aussage stimmt) und Du dann bleiben kannst, ja warum denn nich? Deine "Auswanderung" scheint ein bisschen "unstrukturiert" aber jeder auf seine Art...
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon Fredi » Fr 2. Mai 2008, 12:37

Es ist schon fast kriminell, wie ihr diesem Greenhorn auch noch Mut macht, diese Schnapsidee umzusetzen. Auch Tips wie jene von Superbingo sind doch fehl am Platz.
Ich will bestimmt nicht sagen, einmal looser immer looser, aber die Voraussetzungen sind denkbar schlecht: keine Sprachkenntnisse, geringe finanzielle Mittel, keine Beziehungen in B, kein Business-Modell etc.;
Auch wie draft schreibt, scheint er mir intelektuell nicht sehr entwickelt zu sein, d.h. er wird Schwierigkeiten haben die Sprache überhaupt (gut) zu lernen;
Falls er unbedingt ins gelobte Land will, sollte er doch mal länger Urlaub dort machen; möglicherweise realisiert er dann, dass nicht alle eine attraktive Frau wie Uwe kriegen... oder die schwarzen Bohnen sind nicht so sein Ding...
Benutzeravatar
Fredi
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 07:34
Wohnort: Basel
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon Takeo » Fr 2. Mai 2008, 13:56

draft hat geschrieben:am meisten überrascht und gibt mir zu denken, dass mit einer ausnahme (brasileiro) alle negativ sind, dies würde ja bedeuten, dass keiner sein glück in bra gefunden hat.


Brasilien ist ähnlich wie Deutschland, nur mit dem Unterschied, dass es hier warm ist, die Sonne scheint und dass die Menschen oberflächlich betrachtet freundlicher zu sein scheinen... aber die brasilianische Gesellschaft ist viel härter und eigentlich auch grausamer als die deutsche Gesellschaft, hier zählt noch viel viel mehr der Status und seine Symbole, dann gibt's hier kein richtiges Arbeitsamt (mit Arbeitsberatern, nur eine lange Schlange mit Arbeitssuchenden), überhaupt kein Sozialamt, kein Hartz IV... auch keine Politische Führung, die sich für seine Bürger kümmert. Hier bist Du WER oder bist Du NIX - schluss aus, es gibt keine Graustufen, oder gar eine differenzierte Betrachtung des Menschens! Und entweder hast Du richtig Kohle auf der Bank, dann kannst Du hier ein schönes lockeres stressfreies Leben führen, oder Du stellst was auf die Beine, aber dann musst Du hart arbeiten, Tag und Nacht, 60 Stunden pro Woche, aber sowas geht kaum ohne Stress! Oder Du willst ein einfaches Leben ohne Geld etc... das ist aber ein einfaches Leben ohne Geld, ohne Frau, ohne Freunde, ohne richtiges Essen..., denn schon ein normales Leben 'nur' in der Mittelklasse bedeutet viel viel Arbeit, Einsatz.... und Stress!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon donesteban » Fr 2. Mai 2008, 14:36

Leute. Hier greifen Eure Pauschalantworten nicht. Der Draft hat nix zu verlieren. Warum soll er sein Glück dann nicht in Brasilien am Strand versuchen. Vielleicht kommt er in so einer Umgebung besser zurecht. Vielleicht fällt ihm dort ein Business ein oder vielleicht kann er ein paar Bamboo-Bar Besucher anschnorren. Ihr könnt ihm auch nicht unterstellen, minderbemittelt zu sein. Ihr kennt ihn doch gar nicht. Und um Geld zu verdienen oder durchs Leben zu kommen, muss man auch nicht "intelligent" sein, sonder "clever". Und fällt mir gerade ein, weil ich eben was ähnliches gepostet habe. Mit ein paar "Kröten", kann man z.B. am Strand ein paar Sonnenschirme kaufen und wenn man hart arbeitet, kann man sich so durchs Leben schlagen. Klar, Aufenthaltsgenehmigung, Arbeitserlaubnis etc. sollte man haben. Es gibt aber auch in Brasilien Illegale, oder etwa nicht?

Das ist alles nicht mein Ding und vermutlich auch nicht Eures, aber Vorsicht bei der Beurteilung anderer Menschen. Egal ob Ex-Knacki oder was auch immer. Und das Leben birgt so viele Überraschungen. Warum soll uns Draft nicht eines Tages positiv überraschen?

Ich bleibe bei meiner Meinung. Draft, wenn Du nix zu verlieren hast, dann versuche wenigstes was zu gewinnen. Z.B. in Brasilien oder wegen mir auch in DE oder sonst wo.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon ana_klaus » Fr 2. Mai 2008, 15:41

oi donsteban,

bisher waren Deine Postings ja sehr nachvollziehbar, aber was Du jetzt losgelassen hast, ist ein wenig neben der Spur.

Wer unter diesen Voraussetzungen nach Br. geht, hat realistisch keine Chance.

Wer es in Europa nicht geschafft hat, wird es dort ohne finanzielle Mittel, ohne Sprachkenntnisse, ohne Vitamin B, mit einer
Frau, wegen der Permanencia am Hals, ganz sicher nicht schaffen.

Ich habe mittlerweile 10 Jahre Brasilienerfahrung und so manchen Traum solcher Phantasten platzen sehen. Und nicht
wenige baten mich, da mittellos, den Rückflug zu bezahlen.

Brasilien ist ein wunderbares Land, Sonne, Strand, Morenas aber wirklich nur eine Nebensache. Das Leben zu verdienen,
in Wirklichkeit, ist eine harte Nummer.

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]