Neue Existenz aufbauen

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon ana_klaus » Sa 3. Mai 2008, 19:24

ich bin ein wenig irritiert,

es gibt doch im Zuge der Globisalierung Kriterien, nach denen man in einem fremden Land leben kann. Wenn er sie
erfüllt, dann lasst ihn doch. Aber dennoch bin ich der Meinung, dass wir "Gringos", die in Br. ernsthaft unsere Existenz,
unter Überwindung so mancher Hürde, aufbauen, unter den Vorurteilen der Br gegenüber so einiger elendig gescheiterten
Abenteuerer, unter Hinterlassung von verbrannter Erde, leiden.

Ein Tip, es in einer anderen Kultur, ohne entsprechenden Hintergrund, neu zu versuchen- führt ins Chaos !

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon Fredi » Sa 3. Mai 2008, 20:56

Draft hat sich schon lange nicht mehr gemeldet. Hoffentliche ist ihm das ganze Palaver nicht zu sehr auf den Kecks gegangen...
Oder möglicherweise ist er schon unterwegs nach Brasilien.
Jedenfalls bin ich doch sehr gespannt, was aus diesem schrägen Vogel wird.
Benutzeravatar
Fredi
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 07:34
Wohnort: Basel
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon ROMAN77 » So 4. Mai 2008, 18:42

hi
versuche es mal mit Rio grande do Sul (Bundesland) region von santa cruz do sul, dort sprechen fast alle deutsch, (alles einwanderer von anfang 1900) alle echt sympatisch. da haST DU DAS SPRACHPROBLEM NICHT UND AUSSERDEM MIT ENGLISCH KOMMST DU DA SOWISO NICHT WEIT; AUSSER IN DEN TOURISTENGEGENDEN; UND DA IST DAS LEBEN MEIST TEURER::
Benutzeravatar
ROMAN77
 
Beiträge: 5
Registriert: So 4. Mai 2008, 18:12
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon timu » Mo 5. Mai 2008, 14:57

Hi Draft
Bei dir spürt man schon, dass du irgendwie mit dem Rücken zur Wand stehst, das ganze hat etwas fatalistisches an sich.
Finde es sympathisch, dass du offen deine (kriminelle) Vergangenheit ansprichst, u.U. könnte sie in B noch eine Rolle spielen.
Ich tendiere auch eher dazu, dir von diesem Schnellschuss abzuraten. Vor rund 20 Jahren bin ich wegen Problemen (Ausbildung, Liebe, Finanzen) für knapp ein Jahr nach B gegangen, um die Sprache zu lernen. Insgesamt war es keine gute Zeit: habe Drogen konsumiert, Selbstmordgedanken, Nervenzusammenbruch etc. Letztlich hatte das ganze gleichwohl einen positiven Ausgang, da ich meine Frau kennen lernte, mit ihr lebe ich seit 15 Jahren hier in der Schweiz zusammen. Mit meinem Beispiel wollte ich dir zeigen, dass letztlich viel möglich ist und oft der Weg wichtiger als das Ziel ist.
Auch betonen möchte ich, dass die Sprache ein Must ist.

Jedenfalls wünsche ich dir alles Gute und viel Standhaftigkeit.

Grüsse
Timu
Benutzeravatar
timu
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 28. Aug 2007, 15:35
Wohnort: Bern
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon donesteban » Mo 5. Mai 2008, 15:05

Danke Timu =D> So überzeugend hätte ich es gerne sagen wollen.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon draft » Di 6. Mai 2008, 09:55

ich kann mir jetzt einigermassen etwas vorstellen, beabsichtige nach wie vor - trotz aller miesepeter - in einigen monaten nach brasilien zu gehen, eventuell werde ich später wieder fragen haben bei der feinplanung, danke allerseits.
teilweise handelt es sich hier im forum um ein echtes PSYCHO-TOP, weshalb muss meine vergangenheit (knast usw.) negativ kommentiert werden, meine intelligenz angezweifelt werden usw. usw., generell muss jeder noch seinen Senf dazugeben, obwohl er gar nix zu sagen: zu viel gelabber...
Benutzeravatar
draft
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 30. Apr 2008, 13:04
Wohnort: Bochum
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon nini » Di 6. Mai 2008, 15:42

teilweise handelt es sich hier im forum um ein echtes PSYCHO-TOP, weshalb muss meine vergangenheit (knast usw.) negativ kommentiert werden, meine intelligenz angezweifelt werden usw. usw., generell muss jeder noch seinen Senf dazugeben, obwohl er gar nix zu sagen: zu viel gelabber...

hehehehe, willkommen auf dem planeten erde.
ueber was du dich eben aufregst ist ein fundamentaler mechanismus welcher leider laenderuebergreifend funktioniert...
insgeheim fuehlt man sich eben besser, wenn man jemanden runter macht! :oops:
es gibt gewissen typen jeweils einen kurzen kick sprich gluecksgefuehl.

oder anders formuliert: hab verstaendniss, die wollen alle einfach nur etwas gluecklich sein. so fuer 1-2 minuten bevor ihr eigenes miserables leben sie wieder unweigerlich einholt...

schlussendlich muss man ja beinahe sagen, sie sind die verlierer und du eindeutig der "gluecklichere". cool finde ich, dass es dir am !&@*$#! vorbei geht. =D>

nini
nini
 
Bedankt: mal
Danke erhalten: mal in Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon donesteban » Di 6. Mai 2008, 21:02

Ehh, was ist ein PSYCHO-TOP? Muss ich das wissen? Ansonsten schreib uns, was Du machst und wo Du hin gehst. Wie gesagt, Problematisch die Sprache und die Aufenthaltsgenehmigung. 20 "Kröten" sind erst mal prima und gut investiert auch ein Anfang. Aber nix zum wirklich Ausruhen. Der Norden ist generell günstiger als der Süden und im Landesinneren ist es günstiger als an den Küsten. Vorsicht mit den Frauen, wegen den "Kröten" meine ich. Und bitte denk dran. Vermutlich haben die "Pessimisten" recht, jedenfalls wird es nicht leicht. Viel Glück! Das brauchst Du.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon ana_klaus » Di 6. Mai 2008, 21:19

Realismus ist das Zauberwort,

ich sage es noch einmal und immer wieder, Brasilien ist ein wunderbares Land, wer glaubt das Leben wird durch Sonne,
Strand und liebevollen Frauen einfacher, der täuscht sich.

Und wer glaubt, mit der Kohle der Oma das Überleben gerettet zu haben, der irrt.

klaus
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon O_Periquito » Mi 7. Mai 2008, 02:36

es ist immer wieder seltsam zu lesen, wie viele user rabiat und auch sehr oft ausfällig sich anderen gegenüber hier äusern. warum ist es in den foren nicht möglich in einem ordentlichen und anständigen ton, wie es sich unter vernunftbegabten und zivilisierten menschen gehört, auszutauschen :?:

@draft
wir leben jetzt 11 jahre als familie in brasilien. das leben ist hier auch nicht einfacher als in deutschland, oftmals sogar komplizierter in vielen dingen. ob du diesen schritt gehst, nach brasilien überzusiedeln solltest du dir mehrmals überlegen. ich will nicht sagen das ich hier unglücklich geworden bin, aber es gibt bestimmt bessere länder zum auswandern als brasilien, zumal das leben hier auch sehr teuer geworden ist.
das einwandern nach chile ist z.b. weniger kompliziert laut einem bekannten von uns.

als wir nach brasilien übergesiedelt sind konnte ich ein wenig portugiesisch und der rest der familie NICHTS dieser sprache. wir haben hier die sprache gelernt und uns sehr erflogreich eine firma aufgebaut.

aus meiner sicht brauchst du nicht alles von dem hier geschrieben glauben und musst auch vieles mit vorsicht geniessen was so mancher hier postet. ganz bestimmt tummeln sich hier auch viele schwarze schafe die ein urteil über dich abgeben, aber selbst in sehr zweifelhaften verhältnissen leben. jeder muss seine erfahrungen sammeln. falls du hier scheiterst hast du sicher eine interessante zeit in brasilien gehabt, aber wahrscheinlich dein ganzes geld in den sand gesetzt. wenn du bereit bist dieses risiko einzugehen: dann versuche dein glück.
wer weiss, vielleicht hast du glück und findest hier dein auskommen. aber du wirst dafür viel arbeiten müssen und darfst keine flausen im kopf haben.
auf jeden fall wünsche ich dir viel glück, welches du auch brauchen wirst.
gruss periquito
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]