Neue Existenz aufbauen

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Neue Existenz aufbauen

Beitragvon draft » Mi 30. Apr 2008, 13:43

moin
möchte in absehbarer zeit nach brasilien auswandern, habe die schnauze voll von good old germany, möchte den rest des lebens (bin bald 50) in einer angenehmeren umgebung verbringen.
bin an einen toten punkt gelangt, in den lezten jahren ist nicht mehr viel nach plan gelaufen... bin gelernter kfz-mechaniker, arbeite gegenwärtig als hilfskraft auf dem bau, war leider knapp 2 jahre (02-04) im bau wegen betrug/unterschlagung seither habe ich schulden und hatte auch keine feste beziehung mehr...
habe vor einiger zeit im fernsehen goodbye deutschland gesehen, die auswanderer in canavieiras haben mir sehr gut gefallen, insbesondere dieser uwe (würde im knast kein bisschen auffallen), "habe nach langem suchen den richtigen platz gefunden..."
so was in dieser art wäre genau das richtige für mich.
ich könnte etwa 20 kröten mitnehmen, spreche einigermassen english und einige brocken spanisch, bin sehr genügsam und flexibel.
was meint ihr? könnte ich dort ein neues leben aufbauen mit wenig stress, viel fun und einer netten lebensgefährtin.
Benutzeravatar
draft
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 30. Apr 2008, 13:04
Wohnort: Bochum
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon dietmar » Mi 30. Apr 2008, 14:16

Da wäre als erstes Problem die Aufenthaltsgenehmigung.

Diese könntest du eventuell erreichen, indem du eine Brasilianerin heiratest UND mit ihr auch dauerhaft zusammenlebst oder ein Kind zeugst. (im ersten Fall musst du dich extrem beeilen und dann auch glaubwürdig rüberkommen, dass du nicht wegen dem Bleiberecht heiratest, in zweiten Fall musst du jedoch nach sechs Monaten erstmal zurück nach Deutschland).

Vorteil beim Kind: keine "vorläufige" Aufenthaltsgenehmigung wie bei "Heirat" mit Überprüfung nach 5 Jahren. Kein Führungszeugnis notwendig.

Denn Ausländerstatuten:
Art. 7º Não se concederá visto ao estrangeiro:
IV - condenado ou processado em outro país por crime doloso, passível de extradição segundo a lei brasileira;

Keine Aufenthaltsgenehmigung ausgestellt bekommt derjenige Ausländer, der in einem anderen Land eines "schweren Verbrechens" angeklagt oder verurteilt ist (wurde?), wofür man nach brasilianischem Recht ausgeliefert wird (würde?).

Ich bin mir bei der Interpretation unschlüssig, ob dies sich nur auf laufende Dinge oder auch auf "abgesessene" Dinge bezieht und natürlich auch, ob deine Geschichte darunter zählt. Hilfreich wird es bei der Beantragung und Prüfung der Aufenthaltserlaubnis sicherlich nicht sein.

Is kompliziert. Brasilien ist kein Einwanderungsland (mehr). Würde dir Paraguay empfehlen, auch wenns da stetig bergab geht. Da klappt das mit 2-3.000 Dollar in der Tasche und spanisch sprechen die da auch.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Wer nicht wagt geht leer aus

Beitragvon Fischkopp » Mi 30. Apr 2008, 14:44

Moin Draft,
klar das schaffst du schon! Wer sich 2 J. im Bau durchgebissen hat, für den ist Brasil doch ein Klacks. Schreib den Uwe doch mal an, ihr beide seid ja vielleicht auf einer Wellenlänge, wenn ich das sagen darf.
Die Wirtin, ihr Koch und die ganzen anderen Deutschen in Canavieras haben doch auch Autos, die du schön instand halten könntest.
Und so ne schöne Frau wie der Uwe bekommst du bestimmt auch ab.

Wünsche dir einen schönen 1. Mai
( Ich hab das Becks schon kaltgestellt). :cool:
-----------------------------------------------------------------------------------------
Und immer eine handbreit Rum in der Bilge
Benutzeravatar
Fischkopp
 
Beiträge: 62
Registriert: Sa 4. Dez 2004, 13:01
Wohnort: Am Deich 11a, Cuxhaven
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon Boris » Mi 30. Apr 2008, 15:04

Ohh wie süss, du möchtest gleich wie Uwe mit einer Schokoladenfrau, die deine Tochter sein könnte, leben...
Die Vox-Sendung entspricht nicht der Realität, dabei ist vieles fingiert.
Ein Gratistipp: bleib in De und versuch wieder in die Spur zu kommen.
Obwohl Knasterfahrung wirst du ohne Sprachkenntnisse und Finanzmittel (20 Mille sind ein Klacks) brutal auf die Schnauze fallen.
Benutzeravatar
Boris
 
Beiträge: 65
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 09:25
Wohnort: Köln / Rio
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon draft » Mi 30. Apr 2008, 16:03

brasilblog hat geschrieben:Is kompliziert. Brasilien ist kein Einwanderungsland (mehr). Würde dir Paraguay empfehlen, auch wenns da stetig bergab geht. Da klappt das mit 2-3.000 Dollar in der Tasche und spanisch sprechen die da auch.

danke brasilblog für die nutzlichen tipps, paraguay ist kein thema für mich, das meer würde mir fehlen...
brasilblog hat geschrieben:Moin Draft,
klar das schaffst du schon! Wer sich 2 J. im Bau durchgebissen hat, für den ist Brasil doch ein Klacks. Schreib den Uwe doch mal an, ihr beide seid ja vielleicht auf einer Wellenlänge, wenn ich das sagen darf.
Die Wirtin, ihr Koch und die ganzen anderen Deutschen in Canavieras haben doch auch Autos, die du schön instand halten könntest.
Und so ne schöne Frau wie der Uwe bekommst du bestimmt auch ab.

... verscheissern kann ich mich auch selbst...
das mit uwe war bloss ein beispiel, wie es mir gefallen könnte, canavierais ist mir zu überlaufen, aber in brasilien gibt's ja noch andere schöhne strände und mädels, der altersunterschied sehe ich nicht so problematisch, dann führe ich halt keine grossen dialoge...
Benutzeravatar
draft
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 30. Apr 2008, 13:04
Wohnort: Bochum
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon Brasileiro » Mi 30. Apr 2008, 16:16

Hallo draft,

möglich ist immer alles, ich bin 1999 mit viel weniger ausgewandert und habe es geschafft.
Der Unterschied zu dir lag bei mir das ich schon portguiesisch sprach, Brasilien zuvor schon gut 10 Jahre kannte und bereits zwei Versuche nach Brasilien auszuwandern hinter mir hatte.... ;-)

Wie Dietmar bereits geschrieben hat, ist die Aufenthaltsgenehmigung die erste grosse Hürde die zu nehmen ist.
Wenn du die richtige Frau findest, hast du in Brasilien die allerbesten Möglichkeiten Fuss zu fassen, da dann vieles einfacher sein wird.

Ich wünsch dir auf jedenfall alles gute und viel Glück bei deinem vorhaben.

Bis dann
Alexander
Nachrichten, Anzeigen, Wissenwertes,... - Brasil-Link
Älteste Linkssammlung über Brasilien - Brasilien-Links
Reise nach Brasilien: Urlaub in Brasilien
Benutzeravatar
Brasileiro
 
Beiträge: 153
Registriert: Do 19. Jul 2007, 19:45
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon Takeo » Mi 30. Apr 2008, 17:20

draft hat geschrieben:könnte ich dort ein neues leben aufbauen mit wenig stress, viel fun und einer netten lebensgefährtin.


Du hast ein Rad ab, Alter!

Ich leben bereits in Brasilien, besitze ein schönes Haus, zwei Grundstücke, habe eine schokoladenbraune Lebensgefährtin und versuche bis zum heutigen Tage trotzdem erfolglos ein Leben mit viel Fun und wenig Stress aufzubauen!

Wie kann man nur so blöd sein, und so 'ne bescheuerte Auswanderungsstory aus'm Fernsehen zur Grundlage für seine Zukunftspläne zu machen????

Als erstes solltest Du mal versuchen zur Realität zurückzufinden...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon ana_klaus » Mi 30. Apr 2008, 20:00

wenn Du Schulden hast, wie willst Du 20 "Kröten" , was immer das heissen soll, mitnehmen. Mit Schulden werden es wohl
keine 20.000 Euro sein. Was soll das.Es scheint, z.Z tummeln sich hier einige Verrückte.

Bleib-oder werde Realist

Trotzdem alles Gute

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon cabof » Mi 30. Apr 2008, 20:44

.... mal eine Frage meinerseits, bei dem ganzen Papierkram für Brasilien - wird da nicht auch immer das
polizeiliche Führungszeugnis verlangt? Ich glaube, da hat unser Companheiro schlechte Karten, abgesehen
davon wird es bei ihm nur über die Schiene "Heirat" gehen, wenns pressiert wie bei ihm, dann muß er die
Morena kaufen und dann sind die 20 Kröten gleich weg..... trotzdem viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Neue Existenz aufbauen

Beitragvon dinho1199 » Do 1. Mai 2008, 11:05

Takeo hat geschrieben:... habe eine schokoladenbraune Lebensgefährtin...

Ja gut, aber is sie auch nett. Vielleicht kommt dein Strees da her. :mrgreen: :alright: :beer:
Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung.
Benutzeravatar
dinho1199
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi 12. Mär 2008, 12:41
Wohnort: Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]