Neues aus Rio

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Neues aus Rio

Beitragvon Itacare » Do 22. Okt 2015, 16:11

moni2510 hat geschrieben:Fahrraddiebe auf Aterro :lol:

https://youtu.be/v0Ngfwr41U4


o.k., obiges um die Diebe zu ärgern.

Und das hier um sie abzuhalten, empfohlene Ausführung für Rio:

Ausführung Rio.jpg
Ausführung Rio.jpg (46.47 KiB) 1677-mal betrachtet
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5140
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 856 mal
Danke erhalten: 1306 mal in 910 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
moni2510

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Neues aus Rio

Beitragvon Brazil53 » Di 27. Okt 2015, 06:46

Nach den guten Erfahrungen mit der Polizeiarbeit in Lappa, sollen ab 1. Dezember in den Bereichen Aterro do Flamengo, Lagoa und Méier die Polizeieinheiten auch erhöht werden.
360 Reservepolizisten sollen von 6:00 bis 22:00 Uhr für mehr Sicherheit sorgen.
Bewaffnet sind sie unter anderen mit Pfefferspray und Elektroschockern.

Aterro Rio .jpg


Cerca de 360 policiais da reserva vão trabalhar na segurança destes bairros, entre 6h e 22h. Eles usarão prioritariamente armamentos não letais. Entre eles, 60 pistolas Taser, 60 sprays de pimenta, distribuídas pelas equipes formadas por dois policiais militares e um civil, que ficará encarregado de filmar todas as ações dos agentes.


http://vejario.abril.com.br/materia/cidade/meier-aterro-do-flamengo-e-lagoa-receberao-reforco-no-policiamento/
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Re: Neues aus Rio

Beitragvon Brazil53 » Mo 2. Nov 2015, 09:22

Ein Netzwerk von Franchiseunternehmen versucht in den befriedeten Zonen von Rio mit kleinen Geschäften Fuß zu fassen.

Eine Partnerschaft zwischen Rio-ABF (Brazilian Franchising Association) und AgeRio (State of Promotion Agency) wird Schulungen für die Anwohner anbieten und es sollen auch zinsgünstige Darlehen für 3% im Jahr angeboten werden. Die Höchstgrenze soll bei 15.000 RS liegen.

Es gibt ja bereits erfolgreiche Kleinunternehmer welche sich nach der "Befriedung" der Stadtviertel selbstständig gemacht haben. Nach einer Umfrage von "Data Favela" träumen 40% der Bewohner von einem eigenen Geschäft.


— O bacana do crescimento do franchising é que ele está patrocinando a profissionalização. [...] Há muitos empreendedores lá dentro que são extremamente capazes, conhecem a comunidade e só falta o dinheiro. Agora, quando você faz o aporte de capital e permite que ela abra o negócio, facilita muito.

O diretor de operações da AgeRio, Dário Araújo, explica que o modelo de franquia pode aperfeiçoar empresas consolidadas nessas comunidades.


http://noticias.r7.com/economia/franquias-focam-empreendedor-de-favelas-pacificadas-do-rio-02112015
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Re: Neues aus Rio

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 2. Nov 2015, 13:25

Ich befürchte allerdings, das sich da externe potente Geldgeber breit machen werden und die "befriedeten Gebiete" kolonisieren werden. Das muss allerdings für die Bürger nicht automatisch ein Nachteil sein. Aldi in der Rocinha.

Franchise-Unternehmen sind ja typisch für die Ausbeutung dieser Schein-Kleinunternehmen (z.B. Tabkstellenpächter)

Hoffen wir, dass es besser läuft aber so richtig glaube ich nicht daran.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Neues aus Rio

Beitragvon Brazil53 » Mo 2. Nov 2015, 13:52

Ich befürchte auch, dass man die Anwohner als Testkaninchen mit wenig Kapitaleinsatz benutzt. Wenn es dort tatsächlich eine nennenswerte Kaufkraft gibt und man dort nicht mehr von der Hand in den Mund lebt, dann macht sich dort, wie überall das Kapital breit.
Das ist Heute der Lauf der Welt und ist bestimmt nicht zum Nachteil der Bewohner dieser unterentwickelten Stadtviertel.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]