Neues Buch "Eintrittskarten in Rio´s Unterschicht"

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Re: Neues Buch "Eintrittskarten für Rio´s Unterschicht"

Beitragvon mikelo » So 26. Sep 2010, 22:39

Takeo hat geschrieben:Lemi, hoffentlich hast Du da nicht ein bisschen zu dick aufgetragen...!


waere nicht das erstemal. erinnere mich da an diverse reiseberichte--die schlicht und ergreifend an der realitaet vorbeigingen--um es milde auszudruecken.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Neues Buch "Eintrittskarten für Rio´s Unterschicht"

Beitragvon Lemi » So 26. Sep 2010, 23:45

Takeo hat geschrieben:Bevor irgendwelche Missverständnisse aufkommen: ich bewundere, dass Lemi einen Roman geschrieben hat.

Nur, geht mir die bei Europäern häufig vorkommende Standesbewunderung der Unterschicht auf den Keks: auf der ganzen Welt versuchen Leute was aus sich zu machen, im Sinne von sich sozial zu verbesseren; viele Deutsche und Schweizer scheinen hingegen die Unterschicht deshalb zu bewundern, weil ihre eigene Welt so durchorganisiert und langweilig geworden ist, dass sie sich stattdessen nach einem harten Überlebenskampf unter der tropischen Sonne sehnen. Das geht ja schon damit los, dass sie anstatt an einem schönen weissen Strand zu liegen, lieber durch die Favela stiefeln... ich nenne das 'verkehrte Welt'.


Hallo Takeo,

Glaub mir, ich weiss schon wo ich hingehöre und das ist bestimmt nicht die Favela. Wie du weisst, habe ich aber diverse Möglichkeiten Favelas von innen kennen zu lernen. Zuerst war das durch meine Frau, dann durch das Kinderhilfsprojekt und nicht zuletzt auf meinem Arbeitseinsatz in Rio durch ein paar Damenbekanntschaften in diversen Sambaschulen. Letzteres ist Haupthema des o.g. Buchs. Es ist aber alles andere als Favela-Sightseeing und auch keine tiefgreifende Analsye des sozialen Systems. Es geht einfach um die Lebensgeschichte einer Frau, die zufälligerweise Sambatänzerin in der Vila Isabel ist (mittlerweile war). Sie und ihre Turma haben mich überall mit hingeschleppt und so habe ich ein ziemlich rundes Bild vom ganzen Rummel in den Sambaschulen, die sich oft aber nicht immer in Favelas befinden, bekommen. Die Sambaschulen und Favelas sind nur die Schauplätze. Der Roman dreht sich aber um die Frau namens Grace, die auch auf dem Cover abgebildet ist.

Takeo hat geschrieben:Naja, und dann "letztes Bier, Sambaparty, heisse Tänzerinnen und das alles in Rios Mangueirafavela"... Lemi, hoffentlich hast Du da nicht ein bisschen zu dick aufgetragen...!


Naja, ein bisschen muss man den potentiellen Käufern den Mund wässrig machen. Sonst kauft das Buch ja keiner! :wink:

Aber der Zweck des Buchs ist ganz bestimmt nicht "Geld verdienen". Nee, ich wollte es einfach mal probieren. Ich hatte es immer mal versprochen und nach Netos Tod habe ich es mir dann auch ganz fest vorgenommen. Das Buch ist auch ihm gewidmet.

Wenn am Ende +/- Null rauskommt, ist das voll okay.

P.S.: Aber die Geschichte in der Mangueira hat sich wirklich so zugetragen. War meine erste Sambaschule. Vielleicht heisst sie ja deshalb "Estação Primeira ..."
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Folgende User haben sich bei Lemi bedankt:
brasio, dimaew, Takeo, Tuxaua

Re: Neues Buch "Eintrittskarten für Rios Unterschicht"

Beitragvon Lemi » Mo 27. Sep 2010, 02:18

brasio hat geschrieben:
Bequimao hat geschrieben: Würde mal jemand den Titel korrigieren! Danke! Viele Grüße Bequimão


welchen Titel korrigieren ? soweit der Buchtitel gemeint ist, geht das wohl nicht (mehr)
Grüsse


Das Buch heisst: "Eintrittskarten in Rios Unterschicht" :wink:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Re: Neues Buch "Eintrittskarten für Rio´s Unterschicht"

Beitragvon Tuxaua » Mo 27. Sep 2010, 02:24

Hallo Lemi,
ich hatte dir im ARD, so ca. auf halber Strecke deiner Vorabveröffentlichung, ja schon mal meine Meinung geschrieben, auch wenn ich dabei nicht unbedingt den "mainstream" getroffen habe.
Wünsche dir auf jeden Fall Erfolg!
Auch oder gerade deshalb:
Lemi hat geschrieben:...und nach Netos Tod habe ich es mir dann auch ganz fest vorgenommen. Das Buch ist auch ihm gewidmet.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Neues Buch "Eintrittskarten in Rio´s Unterschicht"

Beitragvon Lemi » Mo 27. Dez 2010, 17:06

Oi gente,

Mittlerweile ist das Weihnachtsgeschäft vorbei und nun ist auch mein Buch auf dem Markt erhältlich. #-o

Ist aber auch egal, denn das typische Weihnachtsgeschenk wäre es sowieso nicht - es sei denn die Dame des Hauses leidet nicht unter Eifersuchtsattacken. Mein Vater, der das Buch schon gelesen hat, meinte: "stilvoll geschrieben, sehr interessanter Stoff, flüssig zu lesen". Selbst meine Mutter war begeistert - am meisten vom Coverfoto, aber auch den berauschenden Dialogen zwischen den Hauptfiguren Grace und Lemi ... wer hätte das gedacht? Ich nicht ...

Der Wagner-Verlag, bei dem ich das Buch verlegen lassen habe, hat einen Buchshop, wo man es versandkostenfrei bestellen kann. Es kostet Euro 10,80,- und wird lt. Verlag in ca. 2 Tagen geliefert. Natürlich kann man es auch in jeder Buchhandlung per ISBN-Nummer bestellen. Alle Infos gibt´s auf der HP des Buchs: http://lemi-buecher.jimdo.com/

Und hier auch gleich noch der Link zum Buchshop: http://wagner-verlag.de/Matthias_Bergma ... terschicht

(bei Amazon gibt´s noch ein Problem mit der Verfügbarkeit des Buchtitels, was ich gerade versuche zu lösen, aber im Prinzip ist das Buch dort auch erhältlich).


Bild
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Re: Neues Buch "Eintrittskarten in Rio´s Unterschicht"

Beitragvon Lemi » Mo 27. Dez 2010, 17:09

Hier auch gleich noch der Buchrücken mit der Kurzzusammenfassung des Buchs ...

Bild
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Re: Neues Buch "Eintrittskarten für Rio´s Unterschicht"

Beitragvon tinto » Di 28. Dez 2010, 00:30

Takeo hat geschrieben:Bevor irgendwelche Missverständnisse aufkommen: ich bewundere, dass Lemi einen Roman geschrieben hat.



Ja, wobei man sagen muss, er war nicht der erste der BFN, der dies in Buchform getan hat. Ein gewisser Supergringo hat seine Erlebnisse, Begegnungen, Phantasien auch schon veröffentlicht. Gibt es auch bei amazon...

http://www.amazon.de/Dompteur-Affen-Zwe ... 3837040879

Ob es Parallelen gibt - unbekannt. Auf dem Titelbild.... :P

Nur, geht mir die bei Europäern häufig vorkommende Standesbewunderung der Unterschicht auf den Keks: auf der ganzen Welt versuchen Leute was aus sich zu machen, im Sinne von sich sozial zu verbesseren ..!


Tja, aber mal ehrlich, takeo, lässt mann sich nicht gerne mit der Unterschicht ein? Möchtest Du da für alle Reichen sprechen, und glaubst du niemand hätte davon so die seinen Verbindungen?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Neues Buch "Eintrittskarten in Rio´s Unterschicht"

Beitragvon Takeo » Di 28. Dez 2010, 01:54

... tinto, ich weiss ehrlich eigentlich nicht genau wovon Du redest! In meinem Alltag, der jetzt zufälligerweise in Brasilien stattfindet, mache ich mir ehrlich gesagt genauso wenig Gedanken über Arme wie über Reiche... vielleicht liegt's daran dass ich weder Psychologe noch Soziologe bin... hehehe, das überlasse ich lieber den besorgten Touristen, die mit ihren Kameras die Favelas begehen und mit ihren Spenden und Fotos auf eine bessere Welt hoffen... sei lá...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
ana_klaus, sonhador

Re: Neues Buch "Eintrittskarten in Rio´s Unterschicht"

Beitragvon tinto » Di 28. Dez 2010, 18:33

Takeo hat geschrieben:... tinto, ich weiss ehrlich eigentlich nicht genau wovon Du redest! In meinem Alltag, der jetzt zufälligerweise in Brasilien stattfindet, mache ich mir ehrlich gesagt genauso wenig Gedanken über Arme wie über Reiche... vielleicht liegt's daran dass ich weder Psychologe noch Soziologe bin... hehehe, das überlasse ich lieber den besorgten Touristen, die mit ihren Kameras die Favelas begehen und mit ihren Spenden und Fotos auf eine bessere Welt hoffen... sei lá...


Nunja, diese Gedankenlosigkeit soll aber nicht davon ablenken davon wie die Verbindungen in die Unterschicht in der brasilianischen Gesellschaft so verlaufen, der ein oder andere hat sie über seinen Gärtner, seinen Mechaniker oder die Empregada, andere über traficantes, wieder ein anderer mag sie über die namorada pretinha neben seiner Frau haben. Klar gibt es auch solche Reichen geben, die jedweden Kontakt in solche Richtungen scheuen, aber mal ehrlich diese Unterschichten-Erfahrungen - und zwar auch und gerade die von Lemi oder supergringo - haben nun rein gar nichts mit dem Touristen zu tun, der mit Kameras bewaffnet in eine Favela geht und da helfender Sozialromantik verfällt und Bonbons verteilt.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Neues Buch "Eintrittskarten in Rio´s Unterschicht"

Beitragvon Takeo » Di 28. Dez 2010, 22:59

Ja? Und?? Warum erzählst Du mir das jetzt wieder alles??? Jeder Normalbrasilianer hat eigentlich Verbindungen zu der Unter-oder Oberschicht, und oft dirketer als Du das gerade darzustellen versuchst; keiner schottet sich hermetisch ab, und das hat weniger mit Gedankenlosigkeit als mit brasilianischen Alltag zu tun, und genau aus diesem Grund weiss ich immer noch nicht auf was Du eigenlich hinaus willst! Aber eins kann ich Dir versichern, wenn ich die Unterschicht kennen lernen möchte, brauch ich mit Sicherheit kein Buch zu lesen... falls es das ist was Du meinst!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]