Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Itacare » Di 3. Mär 2009, 17:54

Bei allertiefster Abscheu wenn die Geschichte stimmt, aber...

Zwillinge....ich überleg grad....erinnert mich an ein anderes Thema das vor noch nicht allzu langer Zeit hier durchgekaut wurde, auch mit Zwillingen schwanger....und vielen Fragezeichen.

Schwanger mit 9 ist ja schon unwahrscheinlich, aber verkaufen sich womöglich Zwillinge in der Sensationspresse besser?

Wie sicher ist eigentlich die Quelle? :?:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5135
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 855 mal
Danke erhalten: 1304 mal in 908 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon rwschuster » Di 3. Mär 2009, 18:09

Was die Todesstrafe betrifft Bin ich der Meinung eines meiner Erzieher. Siehe Anhang
Was den speziellen Fall betrifft, der arme Teufel wünscht sich spätestens nach 3 Tagen die angenehme Todesspritze, ihr habt ja keine Ahnung über die Realität in brasilianischen Gefängnissen und was die mit ihm machen werden Weil ja jeder Frau und kleine Kinder draussen hat.
Dateianhänge
Onkel Hannes 3.jpg
Onkel Hannes 2.jpg
Onkel Hannes.jpg
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon rwschuster » Di 3. Mär 2009, 18:20

Itacare hat geschrieben:Schwanger mit 9 ist ja schon unwahrscheinlich,
Wie sicher ist eigentlich die Quelle? :?:

Ist schon richtig, die brasilianische Rassenmischung wird früher reif wie unsere.
Als meine kleine vor 4 Jahren auf die Welt kam musste meine Frau das Zimmer räumen weil eine 9 jährige Indianerin mit einem Hubschrauber der Funai eingeliefert wurde mit Syphilis, Aids, Tripper, lungenkrank und in den Geburtswehen, die Kleine hat überlebt und das Kind ist gesund.
Und bevor wieder wer auf die Indios losgeht, wie soll man einem 18 jährigen Indio erklären das ser nicht darf, wenn seine Mutter 28, seine Grossmutter 38, seine Urgrossmutter 47 …..Jahre ist
Andere Länder, andere Sitten
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Männlein » Mi 4. Mär 2009, 00:12

Admin hat geschrieben:
Männlein hat geschrieben:
Teckpac hat geschrieben:Finde die Aussage von BJ auch voll daneben, aber dass Dietmar uns hier als Pöbel ohne Intelligenz bezeichnet ist ja wohl ebenfalls voll daneben!!!


Hallo

Was erwartest du denn . Jemand der sagt die User hätten keine Eier in der Hose der bezeichnet auch anders denkende als Pöbel ohne Intelligenz . Null Problemo sagte Alf immer . Ich frage mich war das Forum vor der " Machtergreifung " nicht doch besser ??? Zumindest was die Führung angeht ?

Bis denne und neulich
Männlein


Es ist schon interessant (oder sollte ich sagen "erstaunlich"?), dass bestimmte User - egal wie das Thema des Thread heisst - immer nur ein Ziel im Auge haben: Sticheleien ohne Ende, die mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun haben.
Kann man nur noch hoffen, dass diejenigen auch die geanderten Nutzungsbedingungen gelesen und auch verstanden haben. Aber manchmal scheint diese Hoffnung offenbar umsonst zu sein.
Also entweder themenbezogenes beitragen oder einfach sich einfach die Sticheleien verkneifen!
Auch wenn mich keiner leiden mag:
Danke schon mal im voraus, dass man sich zukuenftigt daran haelt!


Hallo

Yes Ma am Sahib .
Werde daran denken . Aber sind keine Eier in der Hose nicht auch gelinde gesagt eine Stichelei .Ach und zu dem leiden können .Ja da liegst du glaube ich richtig

Mod: Jetzt ist genug, der nächste Post ohne Inhalt zum Thema wird gelöscht. Gilt nicht nur für den Autor dieses Posts.
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon bruzundanga » Mi 4. Mär 2009, 03:33

@dimaew

also ich habe

http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/Decreto-Lei/Del2848.htm#art214

so interpretiert: aus 6-10 Jahren werden schon mal 8-12 weil das Opfer unter 14 ist. Danach werden die noch mit dem Faktor 1.5 multipliziert weil der Täter der Stiefvater ist. Das Ergebnis wäre dann 12-18 Jahre.
Wie gesagt nur ein kleiner technischer Hinweis der nichts (od. nur wenig) an der Grundaussage ändert.

Todesstrafe ist für mich trotz aller Monstruosität, Perversität keine Option.

Übrigens die Präsidentin vom STF Ellen Gracie lässt sich hier über Fragen, die im weiteren Sinn mit dem hier angesprochenen Thema zu tun haben aus:

http://jus2.uol.com.br/doutrina/texto.asp?id=8056

Der Artikel ist lang und kompliziert aber der Schluss spricht für sich:

......em uma nação em que os condenados por crimes hediondos encontram na maioria dos membros da mais alta corte jurídica respaldo para que tenham tratamento, na execução penal, idêntico aos demais condenados por crimes muito mais leves (HC 82.959-7 STF); .......

In diesem Sinne ist die Disproportionalität der Strafen wohl ein brasilianisches Thema über das man diskutieren darf, kann und soll ohne sich damit in die Souveranität des Landes einzumischen.

CG

Bruzundanga
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Elsass » Mi 4. Mär 2009, 05:51

dietmar hat geschrieben:.....
4. Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger. Klar klingt das reisserisch, habe mich selbst daran beteiligt. Die dutzenden Fälle, wo "nur" ein Missbrauch stattfindet, finden ja keine Beachtung. Aber der, der sie (und dies vermutlich keineswegs absichtlich) geschwängert hat (und dann auch noch mit Zwillingen, das Schwein), da schlagen die Wellen hoch.
.......

Genau,
Vergewaltigung von Minderjaehrigen durch den Stiefvater ist anscheinend gang und gaebe, und wird kaum noch beachtet.
Dieser Fall hat mal was Neues.
Die Schwangerschaft ist aber nicht das wirkliche Trauma, es ist der Missbrauch durch den Stiefvater. Und schwerer noch wirkt der Verlust des Vetrauens in die Mutter, die ja mal wieder von nichts gewusst haben will. Das hinterlaesst Spuren.
Die Zwilllingsschwangerschaft ist eher ein "Glueck" fuer das Kind, weil es jetzt professionell versorgt wird. Waers nur eine normale Schwangerschaft gewesen, haette sie das Kind austragen muessen.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon dimaew » Mi 4. Mär 2009, 11:50

@Bruzundaga: Wie in vielen Fällen der Strafzumessung gibt es auch beim Vergewaltigungsartikel die Möglichkeit, die "Standard"-Strafe zu erhöhen oder zu verringern. Wenn der Richter oder die Richterin will, findet er/sie Erhöhungsgründe oder auch Gründe, die Strafe nach unten anzupassen. So ist zumindest nach dem Gesetz gewährleistet, dass auf jeden Einzelfall eingegangen werden kann.

Die Praxis sieht häufig leider völlig anders aus. In meiner Referendarausbildung war ich drei Monate lang Staatsanwalt und drei Monate beim Strafrichter. Die geltenden Gesetze (Strafgesetzbuch, STrafprozessordnung in Deutschland bzw. Código Penal und Códigio Processo Penal sind übrigens ganz gut vergleichbar). Als "Staatsanwalt" hatte ich mindestens an einem Tag der Woche "Sitzungstag", das heisst Straftäter vor Gericht anzuklagen. Im Durchschnitt waren es pro Sitzungstag 7 - 8 Straftaten. Im deutschen Recht ist das Urteil nach dem Ende jeder verhandlung zu fällen. Der Richter kann sich also nicht tagelang Zeit lassen, bis er sich klar ist, was er machen will. Mit anderen Worten, er muss an jedem Sitzungstag 7 - 8 Strafen verhängen (heute ist es wahrscheinlich viel mehr) und muss die auch mündlich begründen. Das Urteil ist dann in recht kurzem Abstand schriftlich zu verfassen und darf in der Begründung natürlich nicht von der mündlichen Begründung abweichen. Heisst: Im Normalfall macht es sich der Richter einfach und verhängt die Standardstrafe. Warum soll er sich die Mühe machen und noch ellenlang begründen, warum er das, was das Gesetz als normal vorsieht erhöht oder verringert?

Und selbst wenn sich der Richter viel Mühe gibt, kommt ja nachher der Vollzug. Wie es in brasilianischen Gefängnissen aussieht kann man immer wieder der Presse entnehmen. Und das der Vollzug mächtig hapert sowohl in die eine Richtung (schlechte Versorgung der "armen" Gefangenen zugunsten einer Luxusunterbringung "reicher" Gefangener, Überbelegung der Zellen usw.) wie in die andere Richtung (offener Vollzug ohne Prüfung, vorzeitiger Erlass von Strafen usw.) scheint unter Brasilianern zum Allgemeinwissen zu gehören.

Deshalb ist aus meiner persönlichen Sicht der erste Schritt, die "Standard"-Strafen in ein richtiges Verhältnis zu bringen. Wer Leib oder Leben eines anderen gefährdet oder gar vernichtet gehört grundsätzlich härter bestraft als derjenige der sich "nur" an Vermögenswerten eines anderen vergreift. Der zweite Schritt muss dann ein wirkungsvolles Resozialisierungssystem sein, das gilt für den, der mal schnell 100 R$ klaut, die auf dem Ladentisch liegen wie für den, der seinen Nachbarn umbringt. Wer von seiner Personlichkiet her die Möglichkeit bietet, nie wieder eine Straftat zu begehen, gehört unterstützt, sich ein straftatfreies Leben aufzubauen.
Und der dritte Schritt: Wer diese Möglichkeit aus seiner Persönlichkeitsstruktur heraus nicht hat, wird nicht mehr auf die Menschheit losgelassen.

Das kostet aber neben einem Haufen Geld auch ein gehöriges Umdenken, nicht nur bei Politikern sondern auch bei der Bevölkerung.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Hebinho » Mi 4. Mär 2009, 13:53

Und um dem Thema noch mehr Polemik zu geben:

Soeben kam in den Globo-Kurznachrichten die Meldung, dass die katholische Kirche haute noch beim hoechsten Gericht des Bundestaates Pernambuco beantragen wird, die Genehmigung zur Abtreibung in diesem Falle nicht zu geben!

[-o<
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon dietmar » Mi 4. Mär 2009, 14:00

Also wenn ich das richtig interpretiert habe, sieht der brasilianische Codgo penal 2 Ausnahmeregelungen beim Abtreibungsverbot vor.

1) Estrupo (Vergewaltigung/Missbrauch) = Gericht muss entscheiden
2) Gefahr für Leib und Leben der Mutter = Gesundheitsministerium darf Einwilligung geben, Anrufung eines Gerichtes ist nicht notwendig

Allerdings scheint dies alles sehr umstritten und verwirrend zu sein, so dass oft auch bei einer medizinischen Indikation noch das Gericht angerufen wird.

Nachtrag:
Hier ein Bericht aus dem Diaria de Pernambuco. Ohne Worte! Anscheinend wurde die für gestern angesetzte Abtreibung nicht durchgeführt, da der leibliche Vater des Kindes dagegen ist. Vermutlich wurde er von dem Bischof zugelabert.
http://www.diariodepernambuco.com.br/20 ... ana1_0.asp

Nachtrag 2:
Ich habe das mal zusammengefasst:
http://brasilienmagazin.net/panorama/5478/nac ... austragen/
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Hebinho » Mi 4. Mär 2009, 17:23

Neueste Meldung von eben (Globo-TV):

Die Abtreibung wurde vor kurzem durchgefuehrt (ist in diesem Fall im Rahmen der brasilianischen Gesetzgebung), um zu verhindern, dass die kath. Kirche noch mit einem Veto eingreifen kann. Der Vater ist nach wie vor hinter Gittern.
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]