Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon rwschuster » Do 5. Mär 2009, 13:41

Admin hat geschrieben:Dass die katholische Kirche in Brasilien kaum was zu sagen hat, zeigt ja auch die Tatsache,
dass beispielsweise hier im Sueden Bahias der Carnaval bis Samstag 24:00 h weiterging.

Unterschätze den Einfluss der "Zauberer" nicht im NO

Die Betreuung armer, leidender und Hilfe suchender Brasilianer durch die kath. Kirche ist -
mit ein paar ruehmlichen Ausnahmen (Passo Fundo, RS, wurde aber aus D angeleiert) mehr als
duerftig und fast ein eigenes Thema wert.

das wir aber von Quertreibern betrieben die gar nicht so gerne gesehen werden von der Amtskirche, müssen aber geduldet werden wegen der öffentlichen Meinung

Die Entscheidung des Staates, hier das Leben des vergewaltigten Kindes in den
Vordergrund zu stellen, finde ich 100%ig in Ordnung.


Richtig, richtig, richtig. Die Vernunft muss im Vordergrund stehen nicht der Aberglaube. Das einzige was Lenin
in seinem Leben vernünftiges gesagt hat war : "Die Religion ist das Opium des Volkes"
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon seitenwandkletterer » Do 5. Mär 2009, 14:05

Admin hat geschrieben:Dass die katholische Kirche in Brasilien kaum was zu sagen hat, zeigt ja auch die Tatsache, dass beispielsweise hier im Sueden Bahias der Carnaval bis Samstag 24:00 h weiterging.

Die Betreuung armer, leidender und Hilfe suchender Brasilianer durch die kath. Kirche ist - mit ein paar ruehmlichen Ausnahmen (Passo Fundo, RS, wurde aber aus D angeleiert) mehr als duerftig und fast ein eigenes Thema wert.

Die Entscheidung des Staates, hier das Leben des vergewaltigten Kindes in den Vordergrund zu stellen, finde ich 100%ig in Ordnung.


Die katholische Kirche hat sich heute morgen im "Bom Dia Brasil" massiv gegen die Abtreibung ausgesprochen.
Ich glaube es war der Bischof von Olinda....

...SWK!
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Männlein » Do 5. Mär 2009, 14:34

seitenwandkletterer hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:Dass die katholische Kirche in Brasilien kaum was zu sagen hat, zeigt ja auch die Tatsache, dass beispielsweise hier im Sueden Bahias der Carnaval bis Samstag 24:00 h weiterging.

Die Betreuung armer, leidender und Hilfe suchender Brasilianer durch die kath. Kirche ist - mit ein paar ruehmlichen Ausnahmen (Passo Fundo, RS, wurde aber aus D angeleiert) mehr als duerftig und fast ein eigenes Thema wert.

Die Entscheidung des Staates, hier das Leben des vergewaltigten Kindes in den Vordergrund zu stellen, finde ich 100%ig in Ordnung.


Die katholische Kirche hat sich heute morgen im "Bom Dia Brasil" massiv gegen die Abtreibung ausgesprochen.
Ich glaube es war der Bischof von Olinda....

...SWK!


Hallo

Das sich die kath Kirche zu dem Thema sehr weit aus dem Fenster legt ist halt so . Es ist ihr Standpunkt zu der Thematik . Und es ist ja nicht das erstemal das sie dies tut . Es gibt Gott sei Dank ja noch genug normal denkende Menschen die das Thema anders sehen und es auch so behandeln . Die kath Kirche würde besser daran tun ihre eigenen Leichen im Keller auf zuarbeiten . Bevor sie sich in Dinge einmischt die sie einen Dreck angehen

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Amazém » Do 5. Mär 2009, 14:54

seitenwandkletterer hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:Dass die katholische Kirche in Brasilien kaum was zu sagen hat, zeigt ja auch die Tatsache, dass beispielsweise hier im Sueden Bahias der Carnaval bis Samstag 24:00 h weiterging.

Die Betreuung armer, leidender und Hilfe suchender Brasilianer durch die kath. Kirche ist - mit ein paar ruehmlichen Ausnahmen (Passo Fundo, RS, wurde aber aus D angeleiert) mehr als duerftig und fast ein eigenes Thema wert.

Die Entscheidung des Staates, hier das Leben des vergewaltigten Kindes in den Vordergrund zu stellen, finde ich 100%ig in Ordnung.


Die katholische Kirche hat sich heute morgen im "Bom Dia Brasil" massiv gegen die Abtreibung ausgesprochen.
Ich glaube es war der Bischof von Olinda....

...SWK!


Da knallen unterschiedliche Sichtweisen aufeinander, die Alltagswelt und die "verklärte" Sichtweise der Kirche, die, wenn wir ehrlich sind, mit der eigentlichen Botschaft von Jesus kaum noch etwas zu tun hat, weil diese Organisation "katholische Kirche" (wie andere Kirchen auch), von Menschen regiert werden, Menschen, die genau so unvollkommen sind, wie jeder Mensch.
Ich will diesen "Kirchenfürsten" nur zu gute halten, dass, wenn Gottes Gesetze wirklich auf Erden gelten würden (und sich alle auch daran halten würden), solche abscheuliche Taten wie Vergewaltigungen nicht passieren würden! Aber wir leben in einer Welt, wo sich viele Teufel herum treiben....ganz in der Nähe, wo ich wohne, wurden zwei Kinder mißbraucht und getötet, die beiden Männer, die die Täter waren, gaben an, dass es eine Gelegenheitstat war, sie haben sich sogar, was meine Meinung nach, die Perversität noch steigert, bei der Suche nach den beiden Kindern beteiligt, sagten, sie wollten eine gute Tat machen, haben alles gemacht, um die beiden Kinder zu finden.......die die Beiden selbst mißbraucht und getötet haben....zu Glück haben sie die Beiden dann schnell erwischt......solange es solche Teufel gibt, ist Gottes Gesetz außer Kraft gesetzt......leider.....und dann kann auch keiner daran glauben!!!

P.S. Meine Meinung ist, ob es Gott oder Jesus gibt oder nicht, die Darstellung vom Wirken von Jesus zeigt ein sehr positives und grundgutes menschliches Bild, wo der gegenseitige Respekt und dem anderen gutes tun eine zentrale Botschaft ist, und wenn sich die Menschen nur ein bisschen mehr daran halten würden, wäre es eine bessere Welt.....
Zuletzt geändert von Amazém am Do 5. Mär 2009, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Amazém
 
Beiträge: 387
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 11:55
Wohnort: Köln
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 10 mal in 8 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon dimaew » Do 5. Mär 2009, 14:56

Das ist genau richtig Männlein: Die Kirche soll erst mal ihren eigenen Dreck aufräumen.

Vielleicht hilft das Urteil eines US-amerikanischen Gerichts dabei ein wenig.
http://www1.folha.uol.com.br/folha/mundo/ult94u529691.shtml
Es hat eine Klage direkt gegen den Vatikan zugelassen, die ein als Minderjähriger von einem Priester sexuell Misshandelter eingereicht hat. Der Vatikan hatte sich auf die politische Immunität berufen, um der Forderung zu entgehen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Männlein » Do 5. Mär 2009, 16:49

dimaew hat geschrieben:Das ist genau richtig Männlein: Die Kirche soll erst mal ihren eigenen Dreck aufräumen.

Vielleicht hilft das Urteil eines US-amerikanischen Gerichts dabei ein wenig.
http://www1.folha.uol.com.br/folha/mundo/ult94u529691.shtml
Es hat eine Klage direkt gegen den Vatikan zugelassen, die ein als Minderjähriger von einem Priester sexuell Misshandelter eingereicht hat. Der Vatikan hatte sich auf die politische Immunität berufen, um der Forderung zu entgehen.


Hallo

Etwas in der ganzen Diskussion kommt mir zu kurz . Wie verarbeitet wohl das neunjährige Mädchen gedanklich und emotionell das Ganze . Ich meine jetzt nicht die Zeugung der Zwillinge . Nein ich meine deren Entfernung .
Ich erinnere mich es war 1998 . Meiner damaligen Adresse gegenüber ein Haus einer wohlsituierten Familie . Die damals u.a. auch eine Töchterlein von 14 Jahren hatte . Dieses Töchterchen wurde des öffteren von ihrem Freund nach Hause gebracht . Und es gab stundenlage Abschiedszenen im Auto .
Ich sagte damals zu meiner Frau mal gespannt wann es geknallt hat kann nicht mehr lange dauern . Meine Frau hat die Nachbarin darauf angesprochen Schulterzucken und ein Ignorieren fortan meiner Frau war die Reaktion .
Und ich hatte damals recht behalten . Es hat geknallt . Als es rauskam haben die Eltern die Notbremse gezogen . Es gab keinen Freund mehr keine stundenlange Knutscherei im Auto mehr .Dafür aber etwas anderes Das Mädchen lief plötzlich mit einer großen Babypuppe auf dem Arm und immer weinend auf dem Hof der Nachbarn herum . In der Nacht und auch am Tag stand sie oft auf dem Balkon des Hauses und heulte und schrie wie ein waidwundes Tier . Immer den Namen ihres Freundes .
Es war schrecklich anzusehen wie das Mädchen offensichtlich litt .Ja warum die Eltern haben ganz einfach eine Abtreibung machen lassen . Ob legal oder bei einer Engelmacher/in ich weiß es nicht . Es war mir auch egal .
Das Schauspiel ging so zwei oder drei Monate . Ich war oft geneigt eine Anzeige gegen die Eltern zu machen . Bis dann eines Tages der Onkel des Mädchens zu Besuch war dem haben meine Frau und ich reinen Wein eingeschenkt . Die Woche darauf war das Mädchen nicht mehr da . Der Onkel hatte es mitgenommen . Und da bekam sie scheinbar die richtige Hilfe . Vor zwei Wochen hörten wir sie habe ihr Studium bendet . Und sei nun Rechtsanwalt . Ich kann nur für die Neunjährige hoffen das auch ein guter Onkel kommt der alles zur Genesung ihrer verletzten Seele tut .

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Folgende User haben sich bei Männlein bedankt:
dimaew

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Westig » Fr 6. Mär 2009, 03:23

"Der Erzbischof von Olinda und Recife, Dom José Cardoso Sobrinho, vermutlich ab heute besser bekannt als der "durchgeknallte Pfaffe von Pernambuco", hat die Mutter, den Arzt und weitere in den Fall involvierte Personen exkommuniziert" (Dietmar).

Na und? Die Beteiligten (vor allem die Ärzte) wird das herzlich wenig interessieren und sie haben das einzig mögliche getan.

Und dieser Erzbischof gilt nicht erst seit heute als durchgeknallt: er war vom Papst als Nachfolger des mit 75 zurückgetretenen und damals weltbekannten Erzbischofs von Olinda und Recife, Dom Helder Camara, nach Recife geschickt worden. 27 Jahre hatte Cardoso im Vatikan gelebt, und viele "Pernambucanos" sagten damals, er spreche besser Latein als Portugiesisch. Und eine seiner ersten Maßnahmen war es, das seit vielen Jahren von Dom Helder als Wohnsitz aufgegebene Bischofs-Palais zu renovieren und wieder mit seiner pompösen Gegenwart zu beleben. Und kurz drauf löste er unter dem Schutz der Militärpolizei (!) das von seinem Vorgänger gegründete Theologische Institut auf, an dem renommierte Theologen, Soziologen und Psychologen unterrichteten, nicht nur brasilianische. Und progressive Priester und Ordensschwestern vertrieb er aus seiner Erzdiözese.

Dom Cardoso ist nicht "durchgeknallt"; er war schon immer so. Und er ist ein eigensinniger, höchst umstrittener, sehr alter Mann. Den zunehmend weniger Menschen in Recife und in Brasilien ernst nehmen. Genau wie seinen deutschen Chef, der ebenfalls und zunehmend deutlicher sehr umstritten, sehr alt, und sehr eigensinnig ist. In ein paar Jahren werden beide keinerlei Bedeutung mehr haben.

Und die seit gestern "Exkommunizierten" kommen dennoch in den Himmel. Weil Gott zum Einen Brasilianer ist, und zum anderen über derartige bischöfliche Typen wahrscheinlich nur milde lächeln wird.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Amazém » Fr 6. Mär 2009, 09:18

Männlein hat geschrieben:
Hallo

Etwas in der ganzen Diskussion kommt mir zu kurz . Wie verarbeitet wohl das neunjährige Mädchen gedanklich und emotionell das Ganze . Ich meine jetzt nicht die Zeugung der Zwillinge . Nein ich meine deren Entfernung .


Sehe ich genau so, vielleicht sollten wir weniger über die Kirche diskutieren als über den eigentlichen Unglücksfall.....das muß ein überaus schlimmes Matürium für dieses Kind gewesen sein, sowohl die Vergewaltigung als auch die Abtreibung! Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, wie sich ein Kind in einer solchen Situation fühlt, aber es muß unglaublich Schlimm sein!
Wie kann man so einem Kind helfen?
Benutzeravatar
Amazém
 
Beiträge: 387
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 11:55
Wohnort: Köln
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 10 mal in 8 Posts

Folgende User haben sich bei Amazém bedankt:
dimaew

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Männlein » Fr 6. Mär 2009, 13:46

Westig hat geschrieben:"Der Erzbischof von Olinda und Recife, Dom José Cardoso Sobrinho, vermutlich ab heute besser bekannt als der "durchgeknallte Pfaffe von Pernambuco", hat die Mutter, den Arzt und weitere in den Fall involvierte Personen exkommuniziert" (Dietmar).

Na und? Die Beteiligten (vor allem die Ärzte) wird das herzlich wenig interessieren und sie haben das einzig mögliche getan.

Und dieser Erzbischof gilt nicht erst seit heute als durchgeknallt: er war vom Papst als Nachfolger des mit 75 zurückgetretenen und damals weltbekannten Erzbischofs von Olinda und Recife, Dom Helder Camara, nach Recife geschickt worden. 27 Jahre hatte Cardoso im Vatikan gelebt, und viele "Pernambucanos" sagten damals, er spreche besser Latein als Portugiesisch. Und eine seiner ersten Maßnahmen war es, das seit vielen Jahren von Dom Helder als Wohnsitz aufgegebene Bischofs-Palais zu renovieren und wieder mit seiner pompösen Gegenwart zu beleben. Und kurz drauf löste er unter dem Schutz der Militärpolizei (!) das von seinem Vorgänger gegründete Theologische Institut auf, an dem renommierte Theologen, Soziologen und Psychologen unterrichteten, nicht nur brasilianische. Und progressive Priester und Ordensschwestern vertrieb er aus seiner Erzdiözese.

Dom Cardoso ist nicht "durchgeknallt"; er war schon immer so. Und er ist ein eigensinniger, höchst umstrittener, sehr alter Mann. Den zunehmend weniger Menschen in Recife und in Brasilien ernst nehmen. Genau wie seinen deutschen Chef, der ebenfalls und zunehmend deutlicher sehr umstritten, sehr alt, und sehr eigensinnig ist. In ein paar Jahren werden beide keinerlei Bedeutung mehr haben.

Und die seit gestern "Exkommunizierten" kommen dennoch in den Himmel. Weil Gott zum Einen Brasilianer ist, und zum anderen über derartige bischöfliche Typen wahrscheinlich nur milde lächeln wird.


Hallo

Zur Exkommunisierung der betroffenen Personen sage ich mal . Das geht denen gerade irgendwo vorbei . Das sind alle keine guten Katholiken die jeden Sonntag in die Kirche gehen . Und dies als Bestrafung auffassen würden .
Und zu dem Herrn Erzbischof dem alten Herrn sei zu sagen . Mann mach die Fliege verlasse die Bühne gehe in den wohlverdienten Ruhestand in ein Kloster . Über das Problem worüber du kirchlich entscheidest und ein Urteil fällst . Von dieser Thematik hast du Null Dunst .
Aber ich sehe die dumme Reaktion des Herrn noch in einem anderen Zusammenhang . Als der Papst hier war hat er den Versuch gemacht dieses Thema auf den Tisch zu bringen . Und hat von Lula direckt ein para bekommen . Junge das geht dich und deinen Verein nichts an . Das regeln wir in Eigenregie . Und die Reaktion des Erzbischhofs ist für mich nicht anderes als ein dagegen halten

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Neunjährige vergewaltigt - mit Zwillingen schwanger

Beitragvon Severino » Di 10. Mär 2009, 17:55

Gestern gab es zu dem Thema eine Telefonabstimmung in der Sendung Brasil Urgente. Innerhalb kurzer Zeit gingen über 25.000 Anrufe ein. Knapp 90% waren für die Abtreibung.
Später in einer anderen Sendung gab es eine weitere Abstimmung: Wer hat das Recht über eine Abtreibung zu entscheiden? Die Kirche, der Staat oder die betroffene Person. Kirche und Staat hatten je so um die 15%.
Laut brasilianischem Gesetz ist eine Abtreibung aber nur zulässig, wenn das Leben der Mutter auf dem Spiel steht oder das Kind missgebildet sein wird. Dass die Realität allerdings ganz anders aussieht, ist aber auch weitestgehend bekannt. Und wird nicht abgetrieben, dann wächst das Kind des Kindes eben bei Oma, Onkel oder sonstwo auf. Auch das leider immer noch Realität in Brasilien...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]