Nie wieder eine Brasilianerin...

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon angrense » Di 9. Feb 2016, 23:03

NieWiederBrasilien hat geschrieben:Hallo @angrense.
Lese ich hier eine gewisse Überheblichkeit heraus?


ach du.... lass mal stecken! ich frage mich nur was du hier erreichen möchtest? :roll:
hast du mal in den header oben links geschaut?
da steht doch "Brasilienfreunde - Das Netzwerk für Freunde Brasiliens"
also haben hier alle was gemeinsam - du scheinst hier definitiv nicht reinzupassen! forum verfehlt =D>

adeus!  :-)br

ps: melhor você mete o pé e ficar fora dessa! :idea:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon GatoBahia » Di 9. Feb 2016, 23:34

Jean Marie hat geschrieben:Ich war mit einer Latina aus der Karibik verheiratet,


Schön für dich, Latina bedeutet übrigens ein Einwohnerin Süd- oder Mittelamerikas :idea:

"Als Latino wird ein Mensch von lateinamerikanischer Herkunft oder von lateinamerikanischer Kultur bezeichnet. „Latino“ ist auch die Kurzform für das spanische Wort latinoamericano („Lateinamerikaner“). Die weibliche Form des Wortes ist Latina.

Der Begriff wird vor allem in Nordamerika für die US-Bewohner benutzt, die bzw. deren Vorfahren aus Lateinamerika stammen und deren Muttersprache zumeist Spanisch oder Portugiesisch ist. In den USA wird „Latino“ häufig synonym zur Bezeichnung der Gruppe der Hispanics gebraucht. Genau genommen sind Latinos jedoch zum einen nur ein Teil der hispanischen Bevölkerungsgruppe der USA, zum anderen sehen sich in den USA lebende Brasilianer zwar als Latinos, nicht aber als Hispanics. Der Begriff „Latino“ besitzt keine Trennschärfe und wird von einem Teil der Betroffenen mitunter kritisiert oder nicht akzeptiert, da sie darin das europäische (spanisch-portugiesische) Erbe Lateinamerikas überrepräsentiert sehen."

(Wikipedia)

Gato :cool:

PS: Mein Mädel ist von indianischer Abstammung, noch mehr Stress #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4895
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Folgende User haben sich bei GatoBahia bedankt:
angrense, Urs

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon angrense » Mi 10. Feb 2016, 00:14

GatoBahia hat geschrieben:PS: Mein Mädel ist von indianischer Abstammung, noch mehr Stress #-o


ist sie jetzt eine indigene latina? #-o
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon GatoBahia » Mi 10. Feb 2016, 02:44

angrense hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:PS: Mein Mädel ist von indianischer Abstammung, noch mehr Stress #-o


ist sie jetzt eine indigene latina? #-o


Ich glaub wir reden portugiesisch miteinander, die indigenen Sprachen der Region um Itajuípe beherrsche ich nämlich noch schlechter #-o

Gato :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4895
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon cabof » Mi 10. Feb 2016, 08:20

Wir haben vergessen ihn zu begrüßen, war sein erster Beitrag hier #-o

Gato :idea:[/quote]

Na, dann herzlich willkommen - wir Brasilienfreunde lassen uns nicht an den Beziehungen kratzen. Ob Latiina, Asiatin, Afrikanerin oder gar Deutsche - jede Beziehung ist ein va-banque Spiel - so lange keine Kinder im Spiel sind dürfte die Beziehung "easy" sein - und nicht vergessen. in DE gibt es eine Untergrenze
im finanziellen Sinne, das Minimum ist gesichert... na denn.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9966
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon cabof » Mi 10. Feb 2016, 08:39

Noch etwas hinterhergeschoben, für die, die mit geschlossenen Augen durch Brasilien latschen. Brasilien ist Multikulti, ich habe Afro-BR`s kennengelernt, die haben Vorurteile gegen weiße BR`s und schaut mal in den Süden von BR - besonders die "Crentes" (Evangelisten) was die z.B. vom Karneval in Rio halten - mir sind die Facetten bekannt... würde den Server sprengen wenn ich alles kundtun würde. In Köln kenne ich 2 Typen von BR`s - da sind die "Wirtschaftsflüchtlinge" die sich in der Fremde ein besseres Leben versprechen, haben es z.T. auch gefunden, meist aber nicht (20 Jahre Putze) und ein paar aus besseren Familien die es eigentlich nicht nötig hätten in der Fremde aufzuschlagen, mag wohl die wahre Liebe sein... sei la. Rundum, wer sich in beiden Kulturen bewegt, dem wird es nicht langweilig.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9966
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
jorchinho

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon BrasilJaneiro » So 14. Feb 2016, 01:50

cabof hat geschrieben:Noch etwas hinterhergeschoben, für die, die mit geschlossenen Augen durch Brasilien latschen. Brasilien ist Multikulti, ich habe Afro-BR`s kennengelernt, die haben Vorurteile gegen weiße BR`s und schaut mal in den Süden von BR - besonders die "Crentes" (Evangelisten) was die z.B. vom Karneval in Rio halten - mir sind die Facetten bekannt... würde den Server sprengen wenn ich alles kundtun würde. In Köln kenne ich 2 Typen von BR`s - da sind die "Wirtschaftsflüchtlinge" die sich in der Fremde ein besseres Leben versprechen, haben es z.T. auch gefunden, meist aber nicht (20 Jahre Putze) und ein paar aus besseren Familien die es eigentlich nicht nötig hätten in der Fremde aufzuschlagen, mag wohl die wahre Liebe sein... sei la. Rundum, wer sich in beiden Kulturen bewegt, dem wird es nicht langweilig.


es gibt auch in Brasilien mehrer Typen von Einwanderern. Um eine muss ich mich demnächst kümmern. Deutsche, die noch mit der LTU nach Recife zB eingereist sind und nun verstarben und die Witwe, meist Schwarze ohne große Schulbildung, nichts über die Finanzen wissen. Teilweise handelt es sich über DDR Spione und Schergen oder um Bankräuber oder Konkursmacher mangels Masse.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
cabof

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon cabof » So 14. Feb 2016, 07:38

Mach mal hinne -wünsche Dir gutes Gelingen, ich leiste ja auch Hilfe aber eine Regenbogen-Klientel habe ich nicht, alles noch im Rahmen. Schönen Sonntag.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9966
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon Takeo » So 14. Feb 2016, 17:31

angrense hat geschrieben:
NieWiederBrasilien hat geschrieben:Hallo @angrense.
Lese ich hier eine gewisse Überheblichkeit heraus?


ach du.... lass mal stecken! ich frage mich nur was du hier erreichen möchtest? :roll:
hast du mal in den header oben links geschaut?
da steht doch "Brasilienfreunde - Das Netzwerk für Freunde Brasiliens"
also haben hier alle was gemeinsam - du scheinst hier definitiv nicht reinzupassen! forum verfehlt =D>

adeus!  :-)br

ps: melhor você mete o pé e ficar fora dessa! :idea:



Bichão... Du kannst aber toll portugiesisch!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon angrense » So 14. Feb 2016, 19:50

Takeo hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:
NieWiederBrasilien hat geschrieben:Hallo @angrense.
Lese ich hier eine gewisse Überheblichkeit heraus?


ach du.... lass mal stecken! ich frage mich nur was du hier erreichen möchtest? :roll:
hast du mal in den header oben links geschaut?
da steht doch "Brasilienfreunde - Das Netzwerk für Freunde Brasiliens"
also haben hier alle was gemeinsam - du scheinst hier definitiv nicht reinzupassen! forum verfehlt =D>

adeus!  :-)br

ps: melhor você mete o pé e ficar fora dessa! :idea:



Bichão... Du kannst aber toll portugiesisch!!


garoto, ta morrendo de inveja? kkkk
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]