Nie wieder eine Brasilianerin...

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon GatoBahia » So 14. Feb 2016, 20:01

angrense hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:
NieWiederBrasilien hat geschrieben:Hallo @angrense.
Lese ich hier eine gewisse Überheblichkeit heraus?


ach du.... lass mal stecken! ich frage mich nur was du hier erreichen möchtest? :roll:
hast du mal in den header oben links geschaut?
da steht doch "Brasilienfreunde - Das Netzwerk für Freunde Brasiliens"
also haben hier alle was gemeinsam - du scheinst hier definitiv nicht reinzupassen! forum verfehlt =D>

adeus!  :-)br

ps: melhor você mete o pé e ficar fora dessa! :idea:



Bichão... Du kannst aber toll portugiesisch!!


garoto, ta morrendo de inveja? kkkk


Mein Gott schwillt euch der Kamm, geht an den Strand und nehmt euch zwei oder drei Caipis :!: Falls 'ne niedliche Brasilaira vorbeikommt könnt ihr die von mir aus auch mitnehmen, ich sags nicht weiter [-X

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4895
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon angrense » Mo 15. Feb 2016, 00:12

GatoBahia hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:
NieWiederBrasilien hat geschrieben:Hallo @angrense.
Lese ich hier eine gewisse Überheblichkeit heraus?


ach du.... lass mal stecken! ich frage mich nur was du hier erreichen möchtest? :roll:
hast du mal in den header oben links geschaut?
da steht doch "Brasilienfreunde - Das Netzwerk für Freunde Brasiliens"
also haben hier alle was gemeinsam - du scheinst hier definitiv nicht reinzupassen! forum verfehlt =D>

adeus!  :-)br

ps: melhor você mete o pé e ficar fora dessa! :idea:



Bichão... Du kannst aber toll portugiesisch!!


garoto, ta morrendo de inveja? kkkk


Mein Gott schwillt euch der Kamm, geht an den Strand und nehmt euch zwei oder drei Caipis :!: Falls 'ne niedliche Brasilaira vorbeikommt könnt ihr die von mir aus auch mitnehmen, ich sags nicht weiter [-X

Gato #-o



ich hab ja auch keine ahnung was die dem großkotz aus SP immer in die bolacha tun :?:
eins ist klar: es scheint nicht gut zu sein für sein spatzenhirn! :lol:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...der Lack ist ab...

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 16. Feb 2016, 21:08

NieWiederBrasilien hat geschrieben:Hallo Felizso,
vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht.
Deine Aussagen decken sich mit meinen Erfahrungen welche ich im letzten Jahr machen "durfte".

Persönlich war ich überrascht das Personen welche eine katholische Erziehung hatten und eine katholische Schuleinrichtung (Uni..) besucht haben, einfache zwischenmenschliche Normen nicht beherrschen bzw. anscheinend nicht vorhanden sind.
Mag sein das ein Land ihre Bewohner "formt", vor 30 Jahren hatte ich dies jedenfalls nicht so erlebt.
Um "Brasilien" werde ich jedenfalls einen großen Bogen machen, das brauch keiner.


Ich kann mir gut vorstellen, wenn man alles so eng sieht, dass man schnell die Schnauze voll hat. Wir sollten nie vergessen, dass Deutschland noch 1. Welt ist und Brasilien nur 3. Welt. Das spiegelt sich auch in der Bevölkerung wieder. Wenn ich zu meinen Bekannten sage, dass ich noch was an Souvenirs besorgen muss, dann ist alles gefährlich und gleicht bekommt man angeboten morgen gemeinsam mit dem Auto zu fahren. Natürlich in die Shopping-Center außerhalb, wo diese Sachen entweder kaum zu bekommen sind oder Apothekenpreise haben. Natürlich für mich alles Zeitverschwendung und mit Kosten zu tun, da vorher getankt werden muss und man sich die Nudeln für über 30 R$ bestellt. Das geht aber auch noch teurer. Geht man essen, dann natürlich dort, wo gute Gerichte bei 100 R$ anfangen. Natürlich schaut niemand auf günstige Gerichte, sondern nur was man so an Vorspeise und Nachtisch neben Bier und Caipirovska noch bestellen kann. Filet Mignon ist schon fast selbstverständlich, wenn dieses Restaurant nicht für seine picanha oder bacalhau bekannt ist. Nun wollte meine Bekannte unbedingt Stroganoff machen. Wir gingen in den Supermercado, kauften natürlich Filet Mignon kompletter Strang, Champignons teuer im Plastikbehälter, diverse andere Sachen und Bier ist nun sehr beliebt für ab 8 R$ die Flasche zu kaufen. Nachdem man schnell so rechnen konnte, dass die Rechnung über 250 R$ ausmacht, fällt dann an der Kasse noch ein, dass man doch noch einen Filetstrang haben will. Kostet eben nur R$ 80. In Deutschland hätte ich jede Frau gefragt, ob sie noch alle Tassen im Schrank hat und wäre raus eine Zigarette rauchen gegangen. Hier in Brasilien ist das Leben eben so. Alles chaotisch für uns und teilweise bei den Jammern über die wirtschaftliche Situation oft nicht zu verstehen. Der Brasilianer hat ein Heilmittel. Débito und crédito! Als Besucher sollte man das wissen, immer eine Kreditkarte zu haben. Das fördert die Freundschaft ungeheuerlich. Noch eine Geschichte: Nachdem man Mittag wie Abend gegessen hat, fällt dann meistens gegen 22 Uhr ein, entweder eine große Pizza (90 R$!) oder was im Moment sehr angesagt ist Sushi (50R$ pro Kopf) zu bestellen. Klar, dass ich meiner Bekannten zwei große Packungen Toilettenpapier gekauft habe. Ich bin stolz Brasilianer zu sein. Aber empfehlen tue ich es keinem.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
brasilmen, cabof, frankieb66, Urs

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon Itacare » Di 16. Feb 2016, 21:30

Hat Deine Freundin noch die Hyperinflation im Kopf? Alles möglichst schnell ausgeben, denn morgen bekommt man noch weniger dafür?
Vielleicht in den Großstädten aber nicht auf dem Land, da wird noch gefeilscht und auf den Preis geschaut.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon GatoBahia » Di 16. Feb 2016, 21:59

Tja, die "typische" Brasilianerin hat es eben nicht so mit "schaffe, schaffe, Häusle baue :idea: In der "typischen" brasilianischen Familie ist sie eben für das Geld ausgeben zuständig [-X Die "Brasilanerin" denkt sowieso sie lebt eine Telenovela, wenn man das akzeptiert kann man trotzdem ziemlich glücklich mit so einer werden #-o

Gato :shock:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4895
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 17. Feb 2016, 01:52

Itacare hat geschrieben:Hat Deine Freundin noch die Hyperinflation im Kopf? Alles möglichst schnell ausgeben, denn morgen bekommt man noch weniger dafür?
Vielleicht in den Großstädten aber nicht auf dem Land, da wird noch gefeilscht und auf den Preis geschaut.


Das bezieht sich nicht nur auf eine Person. Die sind alle durchgeknallt. In SP habe ich meine Verwandten (5 Personen mit mir) zum essen eingeladen. R$ 450,00! Alle haben ihre Wohnung reformieren lassen. Da leben wir in Deutschland wie die Penner. In der Garage stehen zwei neue Autos. Hyundai Tucson und VW CC. Ich frage mich, wie die das machen, klagen sie doch wegen der Misere in Brasilien.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
cabof

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 17. Feb 2016, 01:54

GatoBahia hat geschrieben:Tja, die "typische" Brasilianerin hat es eben nicht so mit "schaffe, schaffe, Häusle baue :idea: In der "typischen" brasilianischen Familie ist sie eben für das Geld ausgeben zuständig [-X Die "Brasilanerin" denkt sowieso sie lebt eine Telenovela, wenn man das akzeptiert kann man trotzdem ziemlich glücklich mit so einer werden #-o

Gato :shock:


Das kennen wir schon von früher, dass eine Brasilianerin anders tickt. Aber ich bekomme immer mehr das Gefühl, dass alle Brasilianer anders ticken. Wenn die Deutschen solche Ansprüche stellen würden, dann wären die Sozialkassen schon längst leer.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon Brasilienfan64 » Mi 17. Feb 2016, 02:17

GatoBahia hat geschrieben:Die "Brasilanerin" denkt sowieso sie lebt eine Telenovela, wenn man das akzeptiert kann man trotzdem ziemlich glücklich mit so einer werden #-o

Gato :shock:


Aber nur als Autor der Telenovela, oder? :shock: :mrgreen:
Eile ist die Mutter der Unvollkommenheit.
(brasilianisches Sprichwort)
Benutzeravatar
Brasilienfan64
 
Beiträge: 12
Registriert: Di 16. Feb 2016, 00:40
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon cabof » Do 18. Feb 2016, 00:18

Brasiljaneiro - diese Zeiten kenne ich, die sind schon lange vorbei... Brasilien und Geld, das geht gar nicht - stehe auch heute noch dazu, sollen die rosa-rote Brillenträger weiter träumen und sich ausnehmen lassen. Ich wiederhole mich, nach über 40 Jahren Brasilien kenne ich keine 5 Leute die auf mein Geld aus sind,
haben mehr als ich und sind sehr spendabel.. die freuen sich über DE Schokolade, Mitbringsel und Tee etc. etc. - für mich im Kleinpreisbereich - bei meiner jetzigen Reise gibt es kaum Besuche und auch entsprechend wenig Mitbringsel - man lernt im Laufe der Jahre dazu, habe auch viel Lehrgeld (Leergeld) bezahlt.
Die Newbies sollten sich das mal zu Herzen nehmen... DE / Namorada / Familia / immer Zuwendungen im Hinterkopf, kenne in meiner Turma nur 2 Leute die Geld aus
Brasilien beziehen.. Oberklasse - all die anderen legen sich hier krumm um die Familie zu unterstützen. Brasilien hin oder her - es sieht Scheixxe aus drüben, was ich den (damals Dilma Jubelnden) Leuten sage - wählt doch eine vernünftige Regierung... wohl eher nicht möglich. ich werde nur als Tourist aufschlagen, nehme die hohen Preise hin... der Rest geht mir am A.. vorbei. Mache mir keinen Kopp mehr.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9966
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Nie wieder eine Brasilianerin...

Beitragvon GatoBahia » Do 18. Feb 2016, 03:07

Die "typische" Brasilianerin gibt es doch gar nicht :idea: So richtig ins Detail kann ich jetzt nicht gehen da meine Familie das Bild von ihrem blöden orangenen Kater wiedererkannt hat und wenn ich jetzt Weibergeschichten erzähle bin ich morgen ein kastrierter Kater. Es kommt doch immer auf die Abstammung, Bildung, die soziale und kulturelle Herkunft des Mädels an. Wenn ihr euch auf eine Beziehung mit extremer sozialer Schieflage einlasst macht ihr immer den Zahlmeister, und wer seine Braut am Praya Futuro aufgerissen hat braucht sich über mangelde Umgangsformen nicht zu wundern :idea:

Gato :roll:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4895
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]