Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Beitragvon zagaroma » Mi 17. Sep 2014, 02:32

tonihandwerk hat geschrieben:
In welchem Staat wohnst du, das der Zoll so gut zu dir war??

Warum hast du Zoll bezahlt, wo du doch nuter die 50 € Warenwert bist ??

Toni



Toni, zum ersten: es ist völlig egal, in welchem Staat Du wohnst, es kommt alles durch São Paulo rein (Campinas).

Zum zweiten: Du musst schon mitlesen, wir haben Dir mehrmals gesagt, dass ALLE Sendungen, die mit Kurier (FEDEX, UPS) kommen, automatisch verzollt werden. NUR die staatliche Post hat den Freibetrag von 50 $.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 714 mal
Danke erhalten: 1208 mal in 652 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Beitragvon amazonasklaus » Mi 17. Sep 2014, 11:54

tonihandwerk hat geschrieben:Hoffe das noch einer die rettende Idee hat, befor ich wieder die Umwelt mit nen Flug nach DT belasten muss, nur weil die Angestellten vom Zoll den Hals nicht voll kriegen.

Du musst das Teil verzollen, so ist nun mal die Gesetzeslage. Was regst Du dich so auf? Eigentlich eine Frechheit, die Zollmitarbeiter herabzuwürdigen, nur weil Du zu geizig bist, die Zollgebühr zu bezahlen.

Dann kauf Dir halt ein neues Gerät von Positivo oder dergleichen in Brasilien. Die Daten kannst Du z.B. über Dropbox transferieren.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Beitragvon zagaroma » Mi 17. Sep 2014, 15:21

amazonasklaus hat geschrieben:
Du musst das Teil verzollen, so ist nun mal die Gesetzeslage. Was regst Du dich so auf? Eigentlich eine Frechheit, die Zollmitarbeiter herabzuwürdigen, nur weil Du zu geizig bist, die Zollgebühr zu bezahlen


Klaus, ich habe viel Erfahrung mit dem Zoll. Ich war persönlich 2 Wochen in Campinas SP und habe verzweifelt versucht, eine grössere Sendung freizukriegen. Der Zoll hat dort im Flughafen ein mittleres Dorf an Verwaltungsgebäuden und Lagerhallen. Sie behandelten mich wie den letzten Dreck. Sie haben nur eine Mission: Einfuhr muss verhindert und bestraft werden. Sie sind willkürlich, die Gesetze interessieren sie einen feuchten Kehricht (ich war mit Anwalt dort) und korrupt bis zum Hals. Sie wollen sich die Ware greifen und selber verkaufen. Oder sie wollen gesalzenes Schmiergeld, um sie Dir zu geben. Die Anwesenheit eines Anwalts beeindruckt die keinen Deut, sie sagten nur wenn uns was nicht passt, können wir ja Revision einlegen bei Gericht, und dort wird es dann versandet.

Da gibt es nichts zum Herabwürdigen, das ist eine Mafia aus Gangstern, Dieben und Räubern, die mit den Despachantes unter einer Decke steckt und in die eigene Tasche wirtschaftet. Kannst Du mir glauben.

Die haben mir 8000 R$ an Ware geklaut (auch nach Meinung meines Anwalts), plus 3000 für die Reise nach SP, und seitdem schmuggle ich nur noch ohne jede Gewissensbisse, ich hab's schon fast wieder drin.

Das ist übrigens keine brasilianische Spezialität. Der Zoll ist in der ganzen Welt eine der korruptesten Organisationen überhaupt. Hamburg ist der Zentralhafen zur Einfuhr nach Europa von gefälschten Markenartikeln aus Asien, in Rom packen sie gestohlene Ferraris ins Flugzeug nach Dubai. Sowas geht nur mit dem Segen des Zolls und wer so einen Traumjob ergattert, wird reich.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 714 mal
Danke erhalten: 1208 mal in 652 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
cabof, Colono, Itacare, Urs

Re: Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Beitragvon Itacare » Mi 17. Sep 2014, 16:24

zagaroma hat geschrieben:............
Das ist übrigens keine brasilianische Spezialität. Der Zoll ist in der ganzen Welt eine der korruptesten Organisationen überhaupt.....


Als vor vielen Jahren die Reduzierung der Treibhausgase beschlossen wurde, kam man zu dem Schluss, dass sich diese Technik nicht alle Länder leisten können. Neben anderen Ländern bekam daher auch Kenia bekam die Anlagen für die Umrüstung geschenkt.

Aber man hatte nicht mit dem kenianischen Zoll gerechnet, der nicht auf seinen Anteil verzichten wollte. Keine Macht der Welt bekam die Anlagen frei. Da dies auch der kenianischen Regierung nicht gelang, darf man darüber spekulieren, inwieweit sie sich selbst daran bereichern wollte.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 17. Sep 2014, 19:09

zagaroma hat geschrieben:
tonihandwerk hat geschrieben:
In welchem Staat wohnst du, das der Zoll so gut zu dir war??

Warum hast du Zoll bezahlt, wo du doch nuter die 50 € Warenwert bist ??

Toni



Toni, zum ersten: es ist völlig egal, in welchem Staat Du wohnst, es kommt alles durch São Paulo rein (Campinas).

Zum zweiten: Du musst schon mitlesen, wir haben Dir mehrmals gesagt, dass ALLE Sendungen, die mit Kurier (FEDEX, UPS) kommen, automatisch verzollt werden. NUR die staatliche Post hat den Freibetrag von 50 $.


manchmal auch über Rio. 50 € ist oft Ermessenssache, da vieles nicht ordentlich auf dem Paketschein (mangels Platz) aufgelistet wird und bei einer Prüfung vom Zoll geschätzt hochgerechnet summiert werden kann. Da sind 50 € schnell zusammen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Beitragvon moni2510 » Mi 17. Sep 2014, 20:44

Ich habe ein ganzes Jahr mit der Alfandega im Campinas Spass gehabt, sowas habe ich noch nie erlebt und will ich nie wieder erleben. Ich kann nur zustimmen, zutiefst korrupter Haufen. Ich war da nicht als Privatperson, sondern für eine Firma mit 65.000 Mitarbeitern weltweit und 3000 in Brasilien, auch da haben sie einfach zugegriffen wie es ging.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Re: Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Beitragvon Fudêncio » Mi 17. Sep 2014, 20:46

zagaroma hat geschrieben:... Die Anwesenheit eines Anwalts beeindruckt die keinen Deut, sie sagten nur wenn uns was nicht passt, können wir ja Revision einlegen bei Gericht, und dort wird es dann versandet....


Anstatt da so grossspurig mit ´nem Anwalt aufzutauchen, hättest Du mal besser einen vernünftigen Zollagenten angeheuert. Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück !

Du solltest lieber auf den Anwalt schimpfen, denn DER hat Dich wirklich verarscht, in dem er Dir weiss gemacht hat irgendwas bei der Receita Federal ausrichten zu können!

#-o
Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 561
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 66 mal in 55 Posts

Re: Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Beitragvon zagaroma » Mi 17. Sep 2014, 20:51

BrasilJaneiro hat geschrieben:
manchmal auch über Rio. 50 € ist oft Ermessenssache, da vieles nicht ordentlich auf dem Paketschein (mangels Platz) aufgelistet wird und bei einer Prüfung vom Zoll geschätzt hochgerechnet summiert werden kann. Da sind 50 € schnell zusammen.


Der Zoll-Freibetrag der Post ist nicht 50 Euro, er ist 50 US$, also max. 38 Euro.
Und zwar INCLUSIVE Porto wie immer beim Zoll. Wenn das Paket also 12 Euro Porto gekostet hat, ist der Freibetrag für die Ware nur noch 26 Euro.

Wnn man das nicht beachtet, ist man automatisch drüber und wird verzollt.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 714 mal
Danke erhalten: 1208 mal in 652 Posts

Re: Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Beitragvon zagaroma » Mi 17. Sep 2014, 21:28

Fudêncio hat geschrieben:
Anstatt da so grossspurig mit ´nem Anwalt aufzutauchen, hättest Du mal besser einen vernünftigen Zollagenten angeheuert. Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück !

Du solltest lieber auf den Anwalt schimpfen, denn DER hat Dich wirklich verarscht, in dem er Dir weiss gemacht hat irgendwas bei der Receita Federal ausrichten zu können!
#-o


Arbeitest Du beim Zoll oder weisst Du nur aus Prinzip alles besser?

Natürlich hatte ich einen empfohlenen Despachanten (geht ja gar nicht ohne) und die erste Woche war ich da ohne Anwalt und habe nett gebeten. Ergebnis: auf 8.000 R$ Warenwert sollte ich 13.000 R$ Abgaben zahlen, inclusive 1.300 R$ Strafe für falsch angegebenen Wert, obwohl ich die Zahlungsanweisung vorgelegt und den angegebenen Wert bewiesen hatte.

Deshalb habe ich einen (vom Despachanten empfohlenen) in der Materie sachkundigen Anwalt eingeschaltet. Ja, sagten sie uns, dann müssen sie ganze Akte intern revisieren und das kann nochmal 6 Monate dauern, aber dann erhöhen sich natürlich die Lagergebühren und es fallen zusätzlich neue Bearbeitungsgebühren an. Aber, sagte mir der Despachante im Vertrauen, mit 5.000 R$ bar und unter der Hand bezahle ich nur 10.000 R$ an die RF und kriege die Ware sofort. Na wenn die nicht unter einer Decke stecken!

Nun kostete es also nicht mehr 13.000, sondern 15.000 R$. Der Despachante sagte mir wenn Ihnen das zu teuer ist, nur keine Angst, wenn Sie verzichten bleibt die Ware hier und geht dann in etwa 2 Jahren zur Versteigerung, dann werden Sie benachrichtigt und können sie billig zurückersteigern. Und da ich für den verlangten Betrag fast das doppelte an Ware neu kaufen konnte, habe ich verzichtet.

Das ist 4 Jahre her und ich habe nie wieder was gehört. Meine Wette: werde ich auch nicht.

So geht das beim Zoll. Alle nett und freundlich stecken sie es Dir in den Allerwertesten und wenn die Erpressung nicht funktioniert, nehmen sie Dir Dein Eigentum ab.

Die neu gekaufte Ware habe ich dann nach und nach im Koffer reingebracht und bringen lassen, den Zoll hatte ich ja schon bedient.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 714 mal
Danke erhalten: 1208 mal in 652 Posts

Re: Notebook mit DHL nach Brasilien schicken

Beitragvon zagaroma » Do 18. Sep 2014, 15:57

Für alle, die es interessiert: hier kann man erfahren, wie die Einfuhrsteuern nach Brasilien aufgegliedert sind und verstehen, warum man manchmal einen Anwalt braucht, um überhaupt zu verstehen, was sie Dir da berechnen und wie sie den enormen Spielraum in der Berechnung der einzelnen Steuern ausnützen:

http://www.hannover.ihk.de/fileadmin/data/Dokumente/Themen/International/Veranstaltungsuebersicht/Araujo_e_Policastro_Advogados_Praesentation_-_IHK_-_Hannover.pdf
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 714 mal
Danke erhalten: 1208 mal in 652 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
cabof, Trem Mineiro

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]