NSS Steuer oder aenlich

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

NSS Steuer oder aenlich

Beitragvon Lauros » Mi 4. Jul 2007, 23:20

Kann mir jemand sagen was eine NSS Steuer ist ,waren bei einer Brasilianischen Behoerde um eine Immobilie zu ueberpruefen und dabei kam heraus das alles (incl IPTU) in Ordnung ist aber es waer woll die NSS oder aenlich nicht in Ordnung , die Frau die uns beraet hat uns darauf aufmerksam gemacht entweder die Finger von der Immobilie lassen oder sie zu kaufen und danach diese Steuer zu zahlen , anteilmaessig waere auch moeglich (die genaue Summe kann bis 5000 Real liegen)! Trotz dieser Steuer ist die Immobilie im vergleich zu anderen Guenstig!
Vielen Dank!
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon tadinho » Do 5. Jul 2007, 02:09

.....scheint sich um einen neubau bzw erstverkauft zu handeln...wahrscheinlich hat die baufirma/bauträger die INSS der angemeldeten bauarbeiter noch nicht bezahlt.....verkäufer fragen was los ist...und nachweis der bezahlten steuer verlangen....
Benutzeravatar
tadinho
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 7. Dez 2004, 03:15
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Lauros » Do 5. Jul 2007, 13:27

Da es sich um ein Condominium Komplex handelt 4 Haeuser,wurde definitif nicht diese Steuer bezahlt ,die Frau die uns beraet (eine Bekannte von uns, zugelassene Immobilienmaklerin der das Objekt nicht gehoert und die wirklich alles ueberprueft und ueberall nachhakt so das die anderen schon telefonisch ihr gesagt haben sie soll nicht alles komplizieren) hat uns gesagt das sie beim Cartorio den Komplex in Parzellen aufteilen laesst so das wir die Steuer bis max 5000 Real fuer unsere Parzelle nachzahlen muessen und die andern sind dann nicht unser Problem! Trotzallem ist das Objekt im vergleich guenstig!
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Beitragvon Severino » Do 5. Jul 2007, 13:40

Die INSS ist eine Art Sozialversicherung die vom Arbeitgeber bezahlt werden muss. Das hat aber mit Deinem Problem nichts zu tun. So wie ich Deine Ausführungen hier verstehe hat die Immobilienfirma die Gebühren für die Aufteilung in Parzellen noch nicht bezahlt. Nennt sich loteamento und bedeutet, dass nun 4 Mal Strom und Wasseranschluss eingeplant/installiert werden. Was Eure Beraterin vermutlich versucht zu erklären ist, dass die Stadt erst von allen 4 Parteien oder eben der Immobilienfirma das Geld will (oder halt auch alles von einem), bevor ihr den Grundbucheintrag machen könnt. Aber das hat mit der prefeitura und nicht mit dem cartório zu tun....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Lauros » Do 5. Jul 2007, 14:32

Hallo!
Die Grundbucheintragung wird problemlos erfolgen ,aber laut preifetura ,muss um alles in Zukunft korrekt zu sein irgendwann diese Steuer bezahlt werden! Wir waren uebrigens auch bei der Kirche um abzuklaeren ob diese kein Anspruch mehr auf das Land hat (trotz IPTU )
da es sich um ehemaliges Kirchenland handelte )!Die Frau hat wirklich alles gemacht und legalisieren lassen und weisst mich halt evtl. auf diese Zukuenftige Steuernachzahlung hin :?: :?: :?:
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Vorschlag

Beitragvon bruzundanga » Do 5. Jul 2007, 14:57

:?: :?: :?:

Um die schönen Emoticons zu vermeiden, ein Vorschlag:

Bitte doch Deine Immobilienmaklerin, in wenigen Worten oder Zeilen, das Problem schriftlich zu fixieren. Danach ein Posting mit dem port. Originaltext und wir könnens übersetzten und kommentieren oder so aenlich.

:) :) :)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Beitragvon PAN 2007 » Fr 6. Jul 2007, 20:27

Severino hat geschrieben:Die INSS ist eine Art Sozialversicherung die vom Arbeitgeber bezahlt werden muss. Das hat aber mit Deinem Problem nichts zu tun. ....


Doch hat es, denn solange diese Steuer- und Versicherungsabgaben gezahlt sind stellt die Prefeitur keine HABIT-SE aus, eine Urkunde die später einmal wichtig sein kann, beim Verkauf oder Belastung der Immobilie. Ausserdem, sollte er die Immobilie kaufen, geht die Steuerschuld auf Ihn über, dann muss er sich mit der Prefeitura streiten um Bezahlung und alles.
Ist genauso, wenn man ein Gebrauchtwagen kauft der noch unbezahlte Strafzettel hat. Da weigert sich die DETRAN auch das Kfz. umzumelden, solange die Tickets nicht bezahlt sind!

Egal ob günstig oder nicht, ich würde die Finger von dem Objekt lassen. Wer weiss was es später noch für Probleme gibt, wenn die Firma nichtmal die Sozialversicherung der Arbeiter gezahlt hat.

Geduld ist die wichtigste Tugend beim Immobilienkauf, es gibt zig andere Angebote die auch günstig sind, die schön gelegen sind , etc... man muss nur suchen und nicht das erstbeste Angebot wahrnehmen!

:P
Benutzeravatar
PAN 2007
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 11. Dez 2006, 18:43
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon tadinho » Sa 7. Jul 2007, 01:59

......es sollte mal nachgefragt werden warum die INSS noch nicht gezahlt wurde...dann weiß man mehr.....man sollte auch bedenken..das...wenn ein grundbucheintrag( registrierung) vorgenommen wird dann aber nur für das grundstück....das haus wird nicht berücksichtig da es aufgrund fehlender habit-se rechtlich noch garnicht existiert.....
Benutzeravatar
tadinho
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 7. Dez 2004, 03:15
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Wer

Beitragvon bruzundanga » Sa 7. Jul 2007, 03:00

sagt denn dass es sich um di INSS handelt. Der Fragesteller sollte mal mein Aufforderung beherzigen und der Rest kann bis dahin weiter devaneien.


P.S. Wer nicht mal IIIInss schreiben kann muss sich dass gefallen lassen.
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Beitragvon Lauros » So 8. Jul 2007, 15:43

Mit der INSS hat es sich erledigt weil wir jetzt auch die Unterlaen von dem Vorverkaeufer haben und das Objekt ueber 10 Jahre alt ist und dadurch nicht mehr mit der INSS besteuert werden kann !
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Nächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]