Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Infos zur brasilianischen Küche / Regionale Spezialitäten / Rezepte

Re: Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Beitragvon zagaroma » Fr 12. Jan 2018, 19:18

Hier ist mein Brot gerade aus dem Ofen. Ich muss zugeben, das von Hallorin ist schöner! :mrgreen:

100_1261 (2) (Copy).JPG
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 735 mal
Danke erhalten: 1261 mal in 678 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
BeHarry, Brazil53, cabof, Itacare

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Beitragvon Colono » Fr 12. Jan 2018, 19:24

zagaroma hat geschrieben:
Die Farbe im Schwarzbrot kommt von dem Backmalz, welches da reingehört. Das gibt es in Bra aber auch nicht.

Bist du dir sicher Zagaroma? Ich möchte mal was anderes behaupten. Du kriegst in Brasilien inzwischen alles und noch viel mehr. :D
Aber klar, speziell in Recife und Umgebung bekommst du standartmässig immer zur Antwort wenn du was ausgefallenes suchst: "ta em falta" kkk

Tipp " maltes especiais " oder "malte cara"
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2426
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 671 mal
Danke erhalten: 739 mal in 547 Posts

Re: Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Beitragvon jorchinho » Fr 12. Jan 2018, 19:41

Macht ruhig weiter so, dann fang ich auch noch an zu experimentieren...ob das so gut ist, sei dahingestellt.
Erst mal mit Brot...und für den Geschmack danach bzw. den Durst wende ich mich dann vertrauensvoll an Colono, ne? Das wäre mal ein Plan nach meinem Geschmack...und wenn Teckpac noch hier wäre, könnte man das um eine goile Wurst noch erweitern....egal, kann ihn ja privat fragen.... :D
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2251
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 927 mal
Danke erhalten: 496 mal in 370 Posts

Re: Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Beitragvon zagaroma » Fr 12. Jan 2018, 19:52

jorchinho hat geschrieben:Macht ruhig weiter so, dann fang ich auch noch an zu experimentieren...ob das so gut ist, sei dahingestellt.
Erst mal mit Brot...und für den Geschmack danach bzw. den Durst wende ich mich dann vertrauensvoll an Colono, ne? Das wäre mal ein Plan nach meinem Geschmack...und wenn Teckpac noch hier wäre, könnte man das um eine goile Wurst noch erweitern....egal, kann ihn ja privat fragen.... :D


Die hast Du doch ganz in der Nähe, Jorchino. Kennst Du nicht die kleine Wurstfabrik von Markus dem schwäbischen Metzger? Da musst Du am Busbahnhof von Olinda rechts abbiegen und rauf fahren in den Parque. Ich muss mal sehen, ob ich noch irgendwo die Telefonnummer finde. Der Markus macht so ziemlich alles, was das deutsche Wurstherz begehrt.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 735 mal
Danke erhalten: 1261 mal in 678 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
jorchinho

Re: Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Beitragvon jorchinho » Fr 12. Jan 2018, 20:05

zagaroma hat geschrieben:
jorchinho hat geschrieben:Macht ruhig weiter so, dann fang ich auch noch an zu experimentieren...ob das so gut ist, sei dahingestellt.
Erst mal mit Brot...und für den Geschmack danach bzw. den Durst wende ich mich dann vertrauensvoll an Colono, ne? Das wäre mal ein Plan nach meinem Geschmack...und wenn Teckpac noch hier wäre, könnte man das um eine goile Wurst noch erweitern....egal, kann ihn ja privat fragen.... :D


Die hast Du doch ganz in der Nähe, Jorchino. Kennst Du nicht die kleine Wurstfabrik von Markus dem schwäbischen Metzger? Da musst Du am Busbahnhof von Olinda rechts abbiegen und rauf fahren in den Parque. Ich muss mal sehen, ob ich noch irgendwo die Telefonnummer finde. Der Markus macht so ziemlich alles, was das deutsche Wurstherz begehrt.

Das wäre was, Zagaroma....bin ja nicht ständig vor Ort, aber ein guter Plan um mal ein besonderes Grillerlebnis mit Häppchen zu machen. Den Markus kenn ich leider nicht, aber beim nächsten mal werfe ich mich in die Karre und fahre dahin. Bitte finde die Nummer....
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2251
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 927 mal
Danke erhalten: 496 mal in 370 Posts

Re: Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Beitragvon Hallorin » Fr 12. Jan 2018, 20:56

zagaroma hat geschrieben:Hier ist mein Brot gerade aus dem Ofen. Ich muss zugeben, das von Hallorin ist schöner!

Haha, danke für die Blumen, aber deins ist doch genauso "schön"! Du nimmst eine Kastenform?

Ich habe mal vor einiger Zeit übereifrig eine Brot-Silikonform bei Tchibo gekauft, die ist tatsächlich ziemlich praktisch:

Bild
Benutzeravatar
Hallorin
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 2. Jun 2016, 11:56
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 29 mal in 18 Posts

Re: Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Beitragvon Itacare » Fr 12. Jan 2018, 20:58

jorchinho hat geschrieben:Macht ruhig weiter so, dann fang ich auch noch an zu experimentieren...ob das so gut ist, sei dahingestellt.
Erst mal mit Brot...und für den Geschmack danach bzw. den Durst wende ich mich dann vertrauensvoll an Colono, ne? Das wäre mal ein Plan nach meinem Geschmack...und wenn Teckpac noch hier wäre, könnte man das um eine goile Wurst noch erweitern....egal, kann ihn ja privat fragen.... :D


Teckpac.... nein, an den denke ich lieber nicht. Da läuft mir immer das Wasser so im Mund zusammen, da kommt vom Franziskaner nur Dünnbier im Magen an. :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5488
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 945 mal
Danke erhalten: 1461 mal in 1005 Posts

Re: Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Beitragvon jorchinho » Fr 12. Jan 2018, 21:02

Itacare hat geschrieben:
jorchinho hat geschrieben:Macht ruhig weiter so, dann fang ich auch noch an zu experimentieren...ob das so gut ist, sei dahingestellt.
Erst mal mit Brot...und für den Geschmack danach bzw. den Durst wende ich mich dann vertrauensvoll an Colono, ne? Das wäre mal ein Plan nach meinem Geschmack...und wenn Teckpac noch hier wäre, könnte man das um eine goile Wurst noch erweitern....egal, kann ihn ja privat fragen.... :D


Teckpac.... nein, an den denke ich lieber nicht. Da läuft mir immer das Wasser so im Mund zusammen, da kommt vom Franziskaner nur Dünnbier im Magen an. :mrgreen:

Beim letzten Treffen mussten mich alle Mann wegrollen, und anschließend wir und ich die anderen, ein heilloses Durcheinander....der Mann kann das...sehr, sehr gut...
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2251
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 927 mal
Danke erhalten: 496 mal in 370 Posts

Re: Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Beitragvon zagaroma » Fr 12. Jan 2018, 23:49

Hallorin hat geschrieben:Du nimmst eine Kastenform?

Ich habe mal vor einiger Zeit übereifrig eine Brot-Silikonform bei Tchibo gekauft, die ist tatsächlich ziemlich praktisch:


Danke ebenfalls, Hallorin, und ja, ich nehme eine Kastenform, die für das breite Toastbrot hier in in Br. Aber wenn ich Deine Brotform sehe, werde ich natürlich grün vor Neid. Die ist ja der Hammer. Ich hatte mich schon gewundert, wie Du die perfekte Form von Deinem Brot so ganz "freihändig" hingekriegt hättest.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 735 mal
Danke erhalten: 1261 mal in 678 Posts

Re: Nun importiertes deutsches Brot in Brasilien!

Beitragvon Hallorin » Sa 13. Jan 2018, 15:23

zagaroma hat geschrieben:Aber wenn ich Deine Brotform sehe, werde ich natürlich grün vor Neid. Die ist ja der Hammer.

Soll ich dir eine schicken? :lol: Die hat, wenn ich mich recht entsinne, so um die 12 € gekostet.
Benutzeravatar
Hallorin
 
Beiträge: 92
Registriert: Do 2. Jun 2016, 11:56
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 29 mal in 18 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Küche: Churrasco, Feijoada & Caipirinha

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]