Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrungen?

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrun

Beitragvon cabof » Mi 18. Jan 2017, 10:31

Ich lese mit. Tendenz scheint wohl auf Trennung zu gehen. Unser Freund hat eine Ehe hinter sich, hat ein Kind, zahlt ohne Ende... ist sicherlich auch kein Millionär. Bei einem Ehevertrag kannst Du übrigens die Kinder nicht ausschließen.. nur als ein Punkt... von vielen Ausschlüssen. Was den intimen Bereich angeht,
die Holde ist 40 und hat auch bestimmt in der Vergangenheit Beziehungen gehabt, der Kinderwunsch wurde nicht erfüllt. Vielleicht hat die Dame ein medizinisches Problem... nennen wir es beim Namen: unfruchtbar (laienhaft ausgedrückt). Viel Glück bei der Entscheidungsfindung.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9489
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrun

Beitragvon GatoBahia » Mi 18. Jan 2017, 11:55

Also ehrlich, den Fortbestand einer Beziehung vom Kinderwunsch abhängig zu machen #-o
Dann lieber weg mit Schaden, es laufen ja auch noch genug andere dort rum :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 3807
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 890 mal
Danke erhalten: 449 mal in 363 Posts

Re: Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrun

Beitragvon Saelzer » Mi 18. Jan 2017, 14:06

Ehe und Kinder sind Themen, bei denen "Emotionen" und "finanzielle Verpflichtungen" kombiniert werden. In meinen Augen sind die gesetzlichen Regelungen dafür zwar noch nicht perfekt, aber noch immer besser als zu Zeiten, in denen die Kirche das regelte. Immerhin verstand man da so viel von der Ehe wie ich von den Weinkellern unter dem Vatikan! :mrgreen:

Mir scheint es so zu sein, dass in dem hier beschriebenen Fall die langfristigen Lebensziele der beiden Personen einfach nicht aufeinander abgestimmt sind und die Zeiten des "Herzklopfens" sind wohl auch schon vorbei, was aber eher gut für nüchterne Überlegungen und Entscheidungen sein sollte.

Wer frei und unabhängig alt werden will sollte die Finger von Ehe und Kindern lassen. Wer es jedoch als Bereicherung empfindet auch in den zukünftigen Jahren einen Partner an seiner Seite und (eventuell) Kinder um sich zu haben, der wird das "Finanzielle" als Nebensache und gut eingesetztes Kapital verstehen!

Es gibt hier auch "Erfahrungen", die scheinbar eine Rolle spielen. Da kann ich nur empfehlen zu handeln, wie das auch im Wirtschaftsleben normal ist. Man muss lernen mit den Auswirkungen der Vergangenheit klar zu kommen, sie können zukünftiges Handeln schwerer machen und vielleicht sogar behindern, aber sie dürfen weitere Entwicklungen nicht verhindern.

Ich würde normalerweise für ein offenes Gespräch plädieren. Weil hier aber schon die Emotionen hoch kochen und vermutlich bereits einigen Schaden angerichtet haben würde ich für ein solches Gespräch auch einen externen Mediator hinzu ziehen. Kostet ein bisschen Geld, kann aber größeren Schaden verhindern helfen.

Wie immer dann Euer Ergebnis aussehen wird, dann wisst Ihr wenigstens was ihr tatsächlich wollt.
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 613
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 71 mal
Danke erhalten: 284 mal in 171 Posts

Re: Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrun

Beitragvon angrense » Fr 20. Jan 2017, 00:10

und weg isser der TE! ich hoffe er hat das mädel rausgeworfen! :idea:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrun

Beitragvon O_Periquito » Fr 20. Jan 2017, 00:16

er war ganz sicher nicht der erste mann und wird auch sicher nicht der letzte sein. bis jetzt hat es nicht geklappt mit einem vorherigen, mit ihm jetzt wird es bestimmt auch nicht funktionieren. auf jeden fall muss ein opfer gefunden werden der für eine künstliche befruchtung zahlt und später auch für das kind.
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Folgende User haben sich bei O_Periquito bedankt:
angrense, GatoBahia, jorchinho

Re: Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrun

Beitragvon angrense » Fr 20. Jan 2017, 00:55

naja, ob sie arbeiten möchte oder eine schwangerschaft nutzen möchte als absicherung der zukunft bleibt mal so im raum stehen! die regiion aus der sie stammt stimmt mich eher nachdenklich! es gibt halt noch genügend gringos auf erden, die auf diese form von spielchen reinfallen! #-o seja mais experto porra! :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Folgende User haben sich bei angrense bedankt:
GatoBahia

Re: Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrun

Beitragvon cabof » Fr 20. Jan 2017, 08:06

angrense hat geschrieben:und weg isser der TE! ich hoffe er hat das mädel rausgeworfen! :idea:


Er wird sich sicherlich im Prozess der Entscheidungsfindung befinden und kann daher nicht antworten. Bin mir aber sicher, er wird es uns mitteilen.

Hoffentlich konnten wir seine Seele vor dem Sündenfall bewahren.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9489
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
jorchinho

Re: Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrun

Beitragvon GatoBahia » Fr 20. Jan 2017, 19:12

angrense hat geschrieben:naja, ob sie arbeiten möchte oder eine schwangerschaft nutzen möchte als absicherung der zukunft bleibt mal so im raum stehen! die regiion aus der sie stammt stimmt mich eher nachdenklich! es gibt halt noch genügend gringos auf erden, die auf diese form von spielchen reinfallen! #-o seja mais experto porra! :mrgreen:


Die Mädels aus unserer Region werden eigentlich fast schon von einem Küsschen auf die Wange schwanger und sind normalerweise auch immer ganz toll lieb :roll:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 3807
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 890 mal
Danke erhalten: 449 mal in 363 Posts

Re: Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrun

Beitragvon jorchinho » Fr 20. Jan 2017, 23:26

cabof hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:und weg isser der TE! ich hoffe er hat das mädel rausgeworfen! :idea:


Er wird sich sicherlich im Prozess der Entscheidungsfindung befinden und kann daher nicht antworten. Bin mir aber sicher, er wird es uns mitteilen.

Hoffentlich konnten wir seine Seele vor dem Sündenfall bewahren.

Cabof, you made my Night......der war gut.... =D> =D> =D>
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 801 mal
Danke erhalten: 415 mal in 313 Posts

Re: Obsessiver Kinderwunsch und Beziehungsabbruch - Erfahrun

Beitragvon cabof » Sa 21. Jan 2017, 06:12

Ja Jorchinho, liest sich nett aber für unseren Companheiro steckt viel dahinter. Die Dinos waren auch mal jung und hatten ihre Sturm- und Drangzeit. Damals gab es noch kein Internet wo man mal einen Rat einfangen konnte. Meine "sog." Krisen musste ich alleine bewältigen. Cabof - Brasilien - deutscher Freundeskreis, da gab es keinen Dialog oder Verständnis. Habe es aber überstanden - ohne Drogen und Alk. Heute lache ich darüber. Wenn ich im Fred "Lambada" mitlese und sehe habe ich schon einen Kloß im Hals, war um diese Zeit verstärkt in Natal und NO unterwegs... und da kam der große Traum vom Lebensabend unter Palmen.. Traum eben.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9489
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]