Orçamento familiar

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Orçamento familiar

Beitragvon CPD » Mi 2. Okt 2013, 18:58

Hallo Leute

Wir sind dran, nach Brasilien auszuwandern und in diesem Zusammenhang stell ich grad unser Budget zusammen. Ich habe dafür von einer Seite eine Vorlage runtergeladen, kenne mich aber mit den brasilianischen Preise etc. nur schlecht aus. Hier ist mal eine Kopie meiner Rechnungen:

Gastos
Renda / Prestação da casa: 6000

Empréstimos / Créditos

Cartão de crédito: 4300

Seguros: 2500

Telecomunicações: 500
Telefone fixo
Internet
Telemóvel

Transporte / Gasolina: 500

Energia casa: 500
Gás
Electricidade
Agua

Vestuário e calçado: 1000

Alimentação: 3500
Verduras
Carne
Peixe
Massa /arroz
Etc

Limpeza / Lar: 1000
Detergente Máquina
Detergente
Lexivia
Panos de limpeza
Etc

Lazer
Almoços / Jantares: 1000
Cinema: 200
Ginásio: 300
Etc: 1000

Escola: 4000 (1 Kind)

Vários

TOTAL GASTOS: 26300


Die Kosten verstehen sich natürlich pro Monat.

Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr hier mal einen Realitätscheck machen und eventuelle Gastos, die ich vergessen habe, anfügen könntet.
Benutzeravatar
CPD
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Okt 2013, 18:44
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Orçamento familiar

Beitragvon frankieb66 » Do 3. Okt 2013, 07:51

Ola,

bekanntermaßen ist BR seit geraumer Zeit kein Schnäppchenparadies mehr, aber ich behaupte mal: man kommt trotzdem noch mit deutlich weniger als 26kR$ für eine 3-köpfige Familie aus (ohne auf wichtige Dinge verzichten zu müssen)!

Ansonsten ist deine Liste meiner Ansicht nach ein bisschen "wirr" bzw. realitätsfremd. Beispiele?

Alimentação: 3500 (viel zu hoch, Restaurantbesuche werden ja noch extra aufgeführt)
Limpeza / Lar: 1000 (vielleicht inkl. diarista)
Cartão de crédito: 4300 (verstehe ich nicht, damit werden ja gerade solche Ausgaben wie gasolina, restaurante, Einkäufe (Klamotten, Nahrungsmittel) etc. bezahlt, die ebenfalls noch extra aufgeführt werden)
...
usw.

Was hingegen fehlt sind z.B. die Posten für Kfz, Urlaub, Rücklagen ...

Insgesamt schwer zu beurteilen aus der Ferne ohne die näheren Umstände bzw. eure Ansprüche und Vorstellungen zu kennen.

Frankie

TIPP: Forumssuche benutzen, dein Anliegen war schon öfter Thema hier und auch im Nachbarforum (Brasil-Web)
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 859 mal in 625 Posts

Re: Orçamento familiar

Beitragvon Mazzaropi » Do 3. Okt 2013, 13:58

Um wieviele Personen im Haushalt handelt es sich ???

Selbst bei 4 Personen sind R$ 500,- für Telekommunikation, bzw. Energie viel zu hoch angesetzt !!!

Was ich auch nicht ganz verstehe:


Renda / Prestação da casa: 6000


Was denn nun Renda = Einkommen oder Ausgabe ???

Was genau meinst Du mit Prestação casa? Die Raten für die Finanzierung eines Hauses oder "nur" Miete einer Immobilie ????

Also irgendwie ist Dein Haushaltsplan nichts anderes als ein zusammenwerfen von Zahlen, einen Plan kann ich nicht erkennen. Lies mal im Lexikon nach was ein Haushaltsplan ist und wie er aussehen soll!

:wink:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 702
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Orçamento familiar

Beitragvon amazonasklaus » Do 3. Okt 2013, 15:09

CPD hat geschrieben:Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr hier mal einen Realitätscheck machen und eventuelle Gastos, die ich vergessen habe, anfügen könntet.

Kommt hin, aber meines Erachtens fehlt noch der Posten "Bebidas". Also ein weiterer Punkt auf der Liste:

Vinho Chateau Lafite-Rothschild: 10000

(Pro Monat, versteht sich.)
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Albino

Re: Orçamento familiar

Beitragvon Frankfurter » Do 3. Okt 2013, 15:51

CPD

Suchfunkionen
a) hier im Forum

b) Tante google
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Orçamento familiar

Beitragvon cabof » Do 3. Okt 2013, 19:25

Ich habe das mal grob ueberschlagen und mit meiner bekannten 3koepfigen Familie verglichen, kommt in etwa hin NUR sind die Reinigungsmittel von 1000 Reais etwas
zu niedrig kalkuliert - bei dem Dreck hier kannste mal 1500 ansetzten, plus die Putzfrau.... :roll:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Orçamento familiar

Beitragvon guelk » Do 3. Okt 2013, 20:08

Ohne bösartig sein zu wollen, aber es gibt hier in BR genug Leute, die mit 1 SM auskommen... Für Ausländer wird das natürlich etwas eng :mrgreen: aber 26k ist schon heftig.

Ganz massiv hängen die Ausgaben vom Standort ab! Wohnen in Leblon in Rio ist natürlich viel teurer als in Nilópolis oder São Carlos. Auch Ausgaben bezüglich Auto hängen massiv von den Ansprüchen ab, importierte Mercedes Benz sind dramatisch teurer als national produzierte Celtas.
Ja, ich bin Rio gegenüber positiv eingestellt.
Benutzeravatar
guelk
 
Beiträge: 275
Registriert: Di 29. Jun 2010, 15:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 88 mal in 69 Posts

Re: Orçamento familiar

Beitragvon Itacare » Do 3. Okt 2013, 21:11

Die 2-3 Mal wöchentliche acompanhante dürfte auch noch ganz schön ins Geld gehen. :mrgreen:

Scherz beiseite, vor einigen Monaten schrieb hier jemand, er käme bei einem 4-Personen-Haushalt mit 3-4000 R$ hin. In Ballungszentren sicher unmöglich, fernab davon nicht unrealistisch.

Wer mit 26.300.- R$ egal wo in Brasilien nicht klarkommt, wird es mit 50.000.- oder mehr auch nicht packen.
Zuletzt geändert von Itacare am Do 3. Okt 2013, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Orçamento familiar

Beitragvon CPD » Do 3. Okt 2013, 21:13

Ok, vielen Dank für die ersten Kommentare.

Ich wollte hier nicht arrogant oder so rüberkommen, aber wir leben hier (in der Schweiz) als dreiköpfige Familie mit einem deutlich höheren Budget. Da ich in Brasilien nicht arbeiten werde, dachte ich, wir müssten uns einschränken...

guelk hat geschrieben:Ohne bösartig sein zu wollen, aber es gibt hier in BR genug Leute, die mit 1 SM auskommen... Für Ausländer wird das natürlich etwas eng :mrgreen: aber 26k ist schon heftig.

Ganz massiv hängen die Ausgaben vom Standort ab! Wohnen in Leblon in Rio ist natürlich viel teurer als in Nilópolis oder São Carlos. Auch Ausgaben bezüglich Auto hängen massiv von den Ansprüchen ab, importierte Mercedes Benz sind dramatisch teurer als national produzierte Celtas.


Wir werden in Rio wohnen, in der Barra um exakt zu sein. Zurzeit fahren wir Porsche, aber ich habe mir sagen lassen, dass man sich das in Brasilien nicht leisten kann und auch nicht sollte. Wir werden wohl zunächst auf Volvo umsteigen.
Frankfurter hat geschrieben:CPD

Suchfunkionen
a) hier im Forum

b) Tante google


Vielen Dank für diesen Beitrag. Der hilft mir wirlich weiter...
amazonasklaus hat geschrieben:
CPD hat geschrieben:Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr hier mal einen Realitätscheck machen und eventuelle Gastos, die ich vergessen habe, anfügen könntet.

Kommt hin, aber meines Erachtens fehlt noch der Posten "Bebidas". Also ein weiterer Punkt auf der Liste:

Vinho Chateau Lafite-Rothschild: 10000

(Pro Monat, versteht sich.)


Ist ein schöner Tropfen. Wir trinken aber lieber Spanier oder Italiener. In Brasilien ist es vermutlich eh zu heiss für Wein und auf harte Sache stehen wir nicht.

Mazzaropi hat geschrieben:Um wieviele Personen im Haushalt handelt es sich ???


Wir sind drei und bald kommt noch ein kleiner Nachzügler.

frankieb66 hat geschrieben:
TIPP: Forumssuche benutzen, dein Anliegen war schon öfter Thema hier und auch im Nachbarforum (Brasil-Web)


Danke für den Tipp. Hab ich natürlich zuvor versucht. Aber vielleicht nicht angestrengt genug - hab nämlich nichts gefunden.
Benutzeravatar
CPD
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi 2. Okt 2013, 18:44
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Orçamento familiar

Beitragvon cabof » Fr 4. Okt 2013, 01:39

Ja, bald werdet ihr zu 4iert sein, da empfiehlt sich kein Porsche mehr, wegen dem
Kinderwagen... Scherz.

Grundsaetzlich ist es so, Du kannst durchaus gewinnen bei einem Umzug nach Brasilien zumal Geld keine so grosse Rolle spielt. Hier koenntest Du Dir zB ein
Haus/Wohnung am Strand oder in den Bergen leisten, als 2. Wohnsitz zB, eine Farm
mit entsprechendem Land drumrum - auch in der CH schwer zu realisieren, nehme ich
mal an.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]