Ortseingangs- sowie Ortsausgangsschilder

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Ortseingangs- sowie Ortsausgangsschilder

Beitragvon Donald D » Mi 5. Jul 2006, 19:01

Hallo, vielleicht 'ne blöde :shock: oder unwichtige Frage:
warum gibt's keine Ortseingangs- und -ausgangsschilder in BR?
Wo fängt ein Ort an - wo hört er auf?
Mir ist das selber beim Fahren dort aufgefallen und ich hab mich auch schön verfranzt, war allerdings nur in SC.
:) Weiß da jemand genaues?
Benutzeravatar
Donald D
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 31. Mai 2006, 17:58
Wohnort: Wernigerode/Harz
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Sachen gibts? und Fragen

Beitragvon robertwolfgangschuster » Mi 5. Jul 2006, 21:34

Das selbe Problem habe ich mit der Wurst. Wo fangt sie an :pimp:
Benutzeravatar
robertwolfgangschuster
 
Beiträge: 716
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 21:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ortseingangs- sowie Ortsausgangsschilder

Beitragvon vasco » Do 6. Jul 2006, 09:30

Donald D hat geschrieben:Hallo, vielleicht 'ne blöde :shock: oder unwichtige Frage:
warum gibt's keine Ortseingangs- und -ausgangsschilder in BR?
Wo fängt ein Ort an - wo hört er auf?
Mir ist das selber beim Fahren dort aufgefallen und ich hab mich auch schön verfranzt, war allerdings nur in SC.
:) Weiß da jemand genaues?


Hallo Donald,

ich glaube in Brasilien Schilder gesehen zu haben, wo der Beginn eines Municipios angezeigt wird (das entspräche in Deutschland dem Gesamtgebiet einer Gemeinde, also mit allen Eingemeindungen).
In Ballungsräumen habe ich auch schon öfters Ortsschilder vermißt. Die Einheimischen scheint's nicht zu stören, sie wissen wohl auch ohne bescheid.

.vasco
Benutzeravatar
vasco
 
Beiträge: 409
Registriert: So 28. Nov 2004, 12:33
Wohnort: bei München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon loiro » Do 6. Jul 2006, 13:51

Überhaupt ist nicht nur der brasilianische Tropenwald recht karg.
Ib Brasilien ist eh überall Tempolimit und Lombaden wo Leute wohnen oder über der Straße wollen.
Ich habe aber auch schon schilder gesehen am Eingang.
Benutzeravatar
loiro
 
Beiträge: 337
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Do 6. Jul 2006, 14:37

Hi,

eigentliche Ortseingangsschilder gibt es nicht.

Entweder wird der Ortseingang durch eine km/h-Begrenzung gekennzeichnet (60) oder es stehen kleine weisse Schilder mit der Aufschrift "Zona urbana" oder "Zona metropolitana" da.

Meist werden diese Schilder noch durch "Bem vindo a .........." ergänzt. Dann weiss man auch, in welcher Stadt man ist.

Man sollte aber all diese Indizien auf eine Stadt nicht voraussetzen. Instinktives Autofahren ist nach wie vor gefragt ................. :lol:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Do 6. Jul 2006, 16:50

Oi Gente
Vorgeschrieben ist im "Código Trânsito" das grüne Schild "Perímetro Urbano", ab da gilt dann das 60 km Limit. Aber Schilder sind halt knapp und fallen besonders auf dem Lande den Schießübungen zum Opfer.

Aber an sich müsste es die überall geben.

Gruß

Manfred

PS: das 60 Schild hat wenig Bedeutung für das Stadtlimit, weil es ja nach der nächsten Kreuzung wieder aufgehoben ist.
Ist euch mal aufgefallen, dass sich in Brasilien wohl niemand die Mühe macht, Ge- und Verbotsschilder am Ende wieder aufzuheben, dass ist dann Gefühlssache.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Schilder >

Beitragvon robertwolfgangschuster » Sa 8. Jul 2006, 21:01

Da in Brasilien Schilde wie Gesetze grundsätzlich nicht beachtet werden, werden sie anderen Zwecken zugeführt:
1) Ziehlscheibe für Schiessübungen (wie oben erwähnt) nicht ratsam also sich hinter Schildern zu verstecken
2) Werbung aufkleben (In Wahljahren sehr wichtig)
3) wenn sie genügend durchlöchert sind eignen sie sich hervorragend als Boden für provisorische Churrasqueiras der Pfahl liefert de Holzkohle
4) Barrackenbau in Favelas
5) jetzt fällt mir nichts mehr ein kann mir irgendwer weiterhelfen
Benutzeravatar
robertwolfgangschuster
 
Beiträge: 716
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 21:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]