Paketversand nach Brasilien

Gemeinsame Unternehmungen in Brasilien, Verabredung zu Ausflügen, Suche nach Reisepartnern, Brieffreundschaften, Stammtisch-Treffen

Re: Paketversand nach Brasilien

Beitragvon Floriano_ » Di 15. Sep 2015, 00:12

Hat von Euch jmd. eine Vorstellung wie viel ich beim bras. Zoll fuer einen 3in1 Drucker von Canon (Wert 80EUR) zahlen muesste. Natuerlich nur wenn es aufgemacht wird :).

Danke fuer eure Antworten
Benutzeravatar
Floriano_
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 16. Jun 2015, 19:40
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Paketversand nach Brasilien

Beitragvon Ralfou » Di 15. Sep 2015, 09:04

Kann sein, dass Du gar nichts zahlen musst, da der Wert unter 3.000 US Dollar ist, Du eine natürliche Person bist und Umfang und Häufigkeit des Imports auf keinen kommerziellen Hintergrund schließen lässt:

http://escolaimportar.com.br/como-calcular-as-taxas-de-importacao/

Ansonsten kannst Du mit den Informationen aus obigem Link die Kosten zusammenrechnen.

Du könntest vorsichtshalber den Drucker auspacken, in D mal an einen Rechner anschließen, ein paar Mal drucken, und den Originalkarton etwas knautschen, dann ist das Ding gebraucht. Aber wenn ich obige rechtliche Lage richtig interpretiere, ist das bei einem Wert von 80 Euro (bzw. dem Wert des Teils in Brasilien) nicht nötig. Mag mich aber täuschen, ein Fachmann bin ich da nicht.

Wir schmuggeln unseren Technikkram immer bei der Einreise im Gepäck mit, auch schon mal einen zweiten Laptop zum Verkaufen, aber bei einer Familien mit 2 Kindern schaut der Zoll nicht so genau hin (Klopf auf Holz). Aber ich denke nicht, dass wir bei einer Kontrolle Einfuhrzoll bezahlt hätten, die Menge der Teile war immer noch so gering, dass Eigenbedarf ohne Probleme verargumentierbar war. Die Mengen Alkohol und Fleischwaren, die ebenfalls in den Koffern waren, hätten wahrscheinlich für deutlich größeren Ärger gesorgt.
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 274
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 132 mal in 81 Posts

Folgende User haben sich bei Ralfou bedankt:
Floriano_

Re: Paketversand nach Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Di 15. Sep 2015, 11:25

Hallo Ralfou
Erst mal Danke für den Link, der ist sehr nützlich. Was du allerdings daraus interpretierst ist falsch.

Die 3.000 US$ ist die Grenze für den privaten Import. Dafür zahlst du pauschal 60 % Einfuhrzoll und Gebühren. Über 3.000 US$ beginnt die gewerbliche Einfuhr, da zahlst du noch mehr, vor allem Steuern, die man aber teilweise wie MWSt. beim Weiterverkauf absetzen kannst.
Für Gewerblichen Import brauchst du eine Firma mit dem Firmenzweck des Import & Handel (und eine Lizenz) oder musst das über einen Despachanten machen.

Die Freigrenze für private Pakete liegt bei nur 50 US$, wobei da auch die Frachtkosten zum Warenwert hinzugeschlagen werden. Wenn also die Paketgebühr 10 Euro beträgt, hast du nicht mehr viel Warenwert übrig.
Wen du z.B. etwas per Courier (z.B. DHL)schickst muss generell versteuert werden.(Kommt dann meist so in der Praxis auf 100 %), da ja alleine der Frachtwert bei 80 Euro liegt.

Deklarierst du ein technisches Gerät als gebraucht, wittert der Zoll in der Regel genau deine Intension und schaut nach, was das Ding neu kostet.

Zumindest bei der Einfuhr von Gütern/Geschenken bei Einreisen hast du recht. Die Grenze liegt bei 500 US$ und so wirklich ernsthaft kontrolliert das niemand. Wenn, suchten sie in der Vergangenheit nach Lebensmittel.

Bei dem Drucker des TEs wären also 60 % vom Warenwert einschl. Portokosten fällig.
Drucker sind auch in Brasilien heute so preiswert, dass ich ihn drüben im laden kaufen würde, also Tourist zu 4,40 Reais/€ sowieso. So schnell kommt da die Inflation in Brasilien nicht mit.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
BRASILIANT, Floriano_, Ralfou

Re: Paketversand nach Brasilien

Beitragvon Ralfou » Di 15. Sep 2015, 12:45

Hätte mir die Seite genauer durchlesen sollen, hatte sie nur überflogen. Gut zu wissen!
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 274
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 132 mal in 81 Posts

Re: Paketversand nach Brasilien

Beitragvon BRASILIANT » Di 15. Sep 2015, 13:05

Floriano_ hat geschrieben:Hat von Euch jmd. eine Vorstellung wie viel ich beim bras. Zoll fuer einen 3in1 Drucker von Canon (Wert 80EUR) zahlen muesste. Natuerlich nur wenn es aufgemacht wird :).


Die Frage ist nicht ob´s aufgemacht wird oder nicht, denn alles was auf dem Postweg von und nach BRA geht, wird so zu sagen "aufgemacht", denn alles geht durch eine Röntgengerät !!!

Aber das ganze lohnt sich nicht diese Drucker gibt´s auch billig in BRA. Erst recht beim derzeitigen Umrechnungskurs !

Was viel entscheidender ist, ob es überhaupt ankommt.
Selbst in Deutschland ist die Gefahr sehr gross, das das Paket "abhandenkommt".
Selbst wenn es überhaupt bis BRA kommt, wird es sicherlich irgendwo auf dem langen Postweg in BRA verschwinden. Immerhin braucht dann der Empfänger kein Zoll mehr zahlen! =D> :lol:

:cool:
Benutzeravatar
BRASILIANT
 
Beiträge: 391
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 18:11
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 53 mal in 49 Posts

Re: Paketversand nach Brasilien

Beitragvon cabof » Di 15. Sep 2015, 19:35

Floriano.... lohnt sich nicht. Neben den 80 Euros zahlst Du Paketporto - biste locker mal bei 180 Euronen - bestelle den Drucker bei einem Brasil. Versandhändler und zahle mit Kreditkarte - das passt schon. Bruchgefahr beim Versand,
Diebstahl und letztendlich das Vabanquespiel mit dem Zoll - Garantieansprüche... wohl eher in Brasilien durchsetzbar.
Trotzdem viel Glück bei der Entscheidungsfindung.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1516 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Floriano_

Re: Paketversand nach Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 15. Sep 2015, 19:57

Egal wie man rechnet. In Brasilien kaufen ist besser. Der Aufwand aus Deutschland lohnt nicht.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4686
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Paketversand nach Brasilien

Beitragvon cabof » Di 15. Sep 2015, 20:57

Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1516 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Re: Paketversand nach Brasilien

Beitragvon zagaroma » Di 15. Sep 2015, 23:36

BRASILIANT hat geschrieben:
Was viel entscheidender ist, ob es überhaupt ankommt.
Selbst in Deutschland ist die Gefahr sehr gross, das das Paket "abhandenkommt".
Selbst wenn es überhaupt bis BRA kommt, wird es sicherlich irgendwo auf dem langen Postweg in BRA verschwinden. Immerhin braucht dann der Empfänger kein Zoll mehr zahlen! =D> :lol:

:cool:


Also wenn ein Paket eine Sendungsverfolgungs-Nummer hat, und die haben sie immer, kommt es 100 %ig in Brasilien an. Man kann im Internet auf der Seite der correios immer verfolgen, wo es gerade ist.

Wir hatten vor einem Monat in DE ein Paket nach BRA abgeschickt, das hat die DHL nach Russland verfrachtet. Mit dem tracking haben wir das gesehen und fragten uns, was für eine Lieferroute das wohl sein soll. Aber nein, die Russen schickten es zum Absender nach DE zurück. Und wieder von vorne....

Ich habe mir hier in BRA übrigens schon vor 2 Jahren einen HP 3 in 1 gekauft und ihn 200 R$ bezahlt. Bei Lojas Americanas. Das Gerät funktioniert auch immer noch einwandfrei, Wunder der Wunder. Inzwischen ist es sicher etwas teurer, aber 80 Euro braucht man nie und nimmer. :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Re: Paketversand nach Brasilien

Beitragvon cabof » Do 17. Sep 2015, 13:24

Correios.JPG
Correios.JPG (16.24 KiB) 1391-mal betrachtet


Immer noch Schneckenpost...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1516 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Private Kontakte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]