Pao de queijo

Infos zur brasilianischen Küche / Regionale Spezialitäten / Rezepte

Beitragvon hypermegaglobal » Mo 29. Jan 2007, 00:24

TK-Pão de Queijo aus Minas gibt es (wie schon mal erwähnt) hier in Luxemburg im portugiesischen Supermarkt. Habe gerade eine Tüte hervorgekramt, als Importeur steht die folgende Firma drauf: Brasimpex SARL.

Amüsante Geschichte zu diesem Thema: Ich wollte eine Bekannte aus Japan (die noch nie in Brasilien war) mit ein paar Pães de Queijo überraschen. Statt der erwarteten "Was ist das denn?"-Reaktion kam von ihr aber nur "Oh, Pão de Queijo". Da war ich ziemlich baff. Sie erklärte mir dann, das Zeug wäre vor einigen Jahren in Japan "mega-in" gewesen und vor den wenigen Verkaufsständen hätten die Pão de Queijo-verrückten Japaner teils stundenlang in der Schlange gestanden. :lol:
Benutzeravatar
hypermegaglobal
 
Beiträge: 46
Registriert: So 8. Mai 2005, 00:40
Wohnort: Luxemburg
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasimpex

Beitragvon vicios-brasileiros » Fr 9. Feb 2007, 12:40

verkauft die dinger schon fertig, tiefgekühlt.

Gruß
VB
------------------------------------
http://www.Vicios-Brasileiros.de
Brasilianische Spezialitäten, Lebensmittel, Cachaca Artesanal & Caipirinha, exquisite Weine, Musik und vieles mehr

http://www.Cachacaria-Brasil.de
Cachaca, Caipirinha, Rum und Batida
Benutzeravatar
vicios-brasileiros
 
Beiträge: 117
Registriert: Mo 18. Dez 2006, 14:04
Wohnort: Dorfen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon loiro » Fr 9. Feb 2007, 12:57

hypermegaglobal hat geschrieben:TK-Pão de Queijo aus Minas gibt es (wie schon mal erwähnt) hier in Luxemburg im portugiesischen Supermarkt. Habe gerade eine Tüte hervorgekramt, als Importeur steht die folgende Firma drauf: Brasimpex SARL.

Amüsante Geschichte zu diesem Thema: Ich wollte eine Bekannte aus Japan (die noch nie in Brasilien war) mit ein paar Pães de Queijo überraschen. Statt der erwarteten "Was ist das denn?"-Reaktion kam von ihr aber nur "Oh, Pão de Queijo". Da war ich ziemlich baff. Sie erklärte mir dann, das Zeug wäre vor einigen Jahren in Japan "mega-in" gewesen und vor den wenigen Verkaufsständen hätten die Pão de Queijo-verrückten Japaner teils stundenlang in der Schlange gestanden. :lol:



Man darf die Immegration von Japan in die Gegend um SP nicht unterschätzen. Und auch einen Export von Brasilien wie Sushi Köche als Trainees, GPs und eben auch Pão de Queijo.
Benutzeravatar
loiro
 
Beiträge: 337
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Fr 9. Feb 2007, 13:47

Ja, SP vielleicht. Aber hier im interior würde niemand rohen Fisch essen....
und um mit Pao de queijo in Hamburg Geld zu verdienen, braucht es schon viele verkaufte Brötchen - oder sonst halt ein einfaches Leben.... wie ein brasilianischer Bäcker.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Sashimi – Pão-de-queijo

Beitragvon Rosacadici » Di 13. Feb 2007, 20:59

Se aí no TEU interior, Severino, o povo jamais chegaria perto de um sashimi – coitados, é coisa muito fina, mas vão morrer sem saber.
Quanto a pão-de-queijo congelado em casa vendido por aí – isso, que eu saiba, dá cadeia na Alemanha. Tem que ter registro em 300 repartições públicas pra poder fazer isso, tem que ter cozinha industrial, claro que não pode ser feito na própria casa, etc. e tal.
O pão-de-queijo, pelo menos o que eu faço, só tem graça até 10 minutos depois de ter saído do forno. Depois disso vira borracha. E não se requenta!!! Alemão, porém, pra essas coisas, é [i][b]pflegeleicht[/b][/i], não é mesmo? :P Vai ver, eles vão achar bom frio ou requentado mesmo.
Benutzeravatar
Rosacadici
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 12. Feb 2007, 23:09
Wohnort: Hamburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Pao de queijo

Beitragvon BrasilJaneiro » So 20. Mai 2007, 16:57

Eine sehr gute Idee. Leider nur, wenn du schon einen eingeführten guten Backshop besitzt. Dann lassen sich bestimmt zusätzliche Umsätze machen. Du erhältst die Ware tiefgekühlt oder als Backmischung über http://www.sucos.com im Groß- oder Einzelhandel. Schnelle Lieferung und keine große Abnahmemengen. Zahlung sogar auf Rechnung.
Falls du dieses Produkt nur bisher verzehrt hast und auf die Idee gekommen bist, dies in Deutschland unbedingt verkaufen zu wollen, dann vergiß das ganze Experiment. Es ist billiger nach Brasilien zu fliegen, die ganze Nacht mit einer heißen Brasilianerin zu verbringen und anschließend die Pao de quiecho in der Padaria zu verzehren.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4607
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Re: Pao de queijo

Beitragvon Criatura » Do 11. Aug 2016, 12:18

Hallo!!

Bin mittlerweile Profi. Polvilho kaufe ich mangels Alternativen (Asia [-X ) bei Yoki/Amazon. Käse vom Türken, Hirtenkäse oder so ähnlich.
Benutzeravatar
Criatura
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 13:31
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Pao de queijo

Beitragvon Itacare » So 14. Aug 2016, 22:55

Criatura hat geschrieben:Hallo!!

Bin mittlerweile Profi. Polvilho kaufe ich mangels Alternativen (Asia [-X ) bei Yoki/Amazon. Käse vom Türken, Hirtenkäse oder so ähnlich.


Du sprichst in Rätseln. Für die Aufklärung befindest Du Dich in der Bringschuld.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5407
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 924 mal
Danke erhalten: 1423 mal in 982 Posts

Re: Pao de queijo

Beitragvon cabof » Mo 15. Aug 2016, 04:25

Criatura, schon etwas eigenartig Dein Auftauchen im Forum. Trotzdem heissen wir Dich willkommen und ... na ja, vielleicht kommen informative Berichte und neugierige Fragen kannste auch stellen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10052
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1517 mal in 1272 Posts

Re: Pao de queijo

Beitragvon Criatura » Mo 15. Aug 2016, 07:47

Entschuldigung für die Verwirrung! Dann nehme ich einen 2. Anlauf :D

Ich experimentiere seit längerem mit Pao de queijo und würde nie diese TK-Fertigprodukte kaufen. Auch das Polvilho vom Asia-Shop ist nicht gleich wie das do Brasil. Polivilho finde ich hier in Europa nur das von Yoki, es ist nicht optimal, aber es ist ok.

Also vielleicht interessierts ja jemand:

- 200ml Milch, 180ml Sonnenblumenöl, 2 TL Salz
- 500g Polivlho Azedo
- 4 verquirlte Eier
- ca. 200g Käse. (Queijo de Minas finde ich hier nirgends. Habe schon so zimlich jeden Käse ausprobiert, funktioniert auch mit den meisten ganz gut. Mittlerweile nehme ich diesen türkischen Hirtenkäse aus der Dose, der im Wasser eingelegt ist. Geht aber auch mit Parmesan oder was auch immer.)

- Polvilho in eine grosse Schüssel
- Milch, Öl, Salz in einer kleinen Pfanne aufkochen bis es schäumt und dann langsam ins die Schüssel giessen
- Mit so einem Plastikdings (?) verdingsen (sorry :mrgreen: / Achtung heiss!) und anschliessend anfangen mit den Händen zu kneten
- Sobald die Masse abgekühlt ist immer ein wenig Ei dazugeben, nicht alles auf einmal, immer einarbeiten bis es irgendwann fast nicht mehr knetbar ist (nicht verzweifeln)
- Dann den (grob) geriebenen Käse reinschütten und wieder kneten. Je nach Käse wird die Masse dann mit der Zeit schön geschmeidig (z.B. bei Parmesan) oder bleibt total matschig und die ganze Masse klebt an den Händen > Weiterkneten!
- Anschliessend entweder leicht und locker Bällchen formen (Parmesan) oder wenn es nicht geht mit 2 Suppenlöffeln arbeiten und die Bällchen auf einem Backblech platzieren (diese Menge reicht genau für 1 Blech)
- Blech in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen und nach 30 Minuten mal reinschauen. Unterseite sollte leicht dunkler werden, aber nicht zuviel. 1 Teil rausnehmen und aufreissen, probieren. Erfahrungsgemäss sind si nach ca. 33 Minuten perfekt, hängt aber von Grösse usw. ab.

Einfach mal ausprobieren, für Anfänger vielleicht mit Parmesan oder ähnlich starten. Ich habe das nun sicher schon über 50x gemacht und die Zubereitung ist wie eine Erholungstherapie (wenn die Brasilianische Frau mal nervt) :D

Nachtrag: Ich habe die Bällchen anfangs tendenziell immer zulange im Ofen gelassen
Benutzeravatar
Criatura
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 13:31
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Criatura bedankt:
amazonasklaus

VorherigeNächste

Zurück zu Küche: Churrasco, Feijoada & Caipirinha

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]