Papiere im Alltag mitführen?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Papiere im Alltag mitführen?

Beitragvon frankieb66 » Do 26. Jul 2012, 12:02

cabof hat geschrieben:Diesen Fakt kenne ich nicht.... was mir aber noch einfällt - ich glaube bei den Busfahrten (Interestadual) muß man vor dem Einsteigen
ein Ausweispapier vorzeigen - da sollte man sowieso den Reisepass mitnehmen wenn man den Ort verlässt.

da muss(te) man zumindest noch vor einigen Jahren ein Formular ausfüllen wo auch die Passnummer eingetragen wurde ... betraf übrigens nicht nur Ausländer.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 859 mal in 625 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Papiere im Alltag mitführen?

Beitragvon MESSENGER08 » Do 26. Jul 2012, 20:50

rossoneri hat geschrieben:.... nehme eigentlich immer nur meinen dt. Personalausweis mit. Muss ich ünerhaupt etwas mitführen? Bspw. meinen Reisepass, da ich als Tourist hier bin?....


Also Tourist habe ich auch immer nur der Person dabei gehabt und den Pass schön zu Hause gelassen. Denn für eine erste Identifikation gegenüber der Polizei oder Guarda Municipal reicht der Perso allemal aus. Wenn dann Interesse besteht, kann man ja immer noch den Pass holen oder bringen lassen. Schliesslich ist der Perso einfacher und günstiger zu ersetzen bei Verlust oder Diebstahl als der Pass !!!

Wichtig ist nur ein amtl. Ausweisdokument dabei zu haben, ohne wird man dann erstmal auf die Wache geschleppt bis die Identität geklärt ist und das kann dauern! :oops:

Als RESIDENTE lass ich meine CIE auch zu Hause, eine Ersatz-CIE kostet über R$ 300,- wenn die erste verloren geht oder gestohlen wird.
Als Ausweis nutze ich nur die CNH (bras. Führerschein) der kostet nur schlappe R$ 70,- wenn er verloren geht ! Ausserdem hat die CNH neben der CPF auch die RNE Nummer der CIE !!!

:cool:
Zuletzt geändert von MESSENGER08 am Do 26. Jul 2012, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Papiere im Alltag mitführen?

Beitragvon cabof » Do 26. Jul 2012, 20:54

Frage: ist denn schon einmal jemand von den Usern in Brasilien zu Personenkontrolle gebeten worden? Einfach so auf der Straße - meine
nicht Airport, Auto oder Razzia im Puff.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9976
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1407 mal
Danke erhalten: 1496 mal in 1256 Posts

Re: Papiere im Alltag mitführen?

Beitragvon MESSENGER08 » Do 26. Jul 2012, 20:59

cabof hat geschrieben:Frage: ist denn schon einmal jemand von den Usern in Brasilien zu Personenkontrolle gebeten worden? Einfach so auf der Straße - meine
nicht Airport, Auto oder Razzia im Puff.


Gibts sowas überhaupt ??? :roll:

Also ohne dringen Verdacht oder Grund wird auch in Brasiland niemand nach seinen Papieren gefragt. [-X
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Papiere im Alltag mitführen?

Beitragvon martinho9000 » Fr 27. Jul 2012, 00:30

MESSENGER08 hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Frage: ist denn schon einmal jemand von den Usern in Brasilien zu Personenkontrolle gebeten worden? Einfach so auf der Straße - meine
nicht Airport, Auto oder Razzia im Puff.


Gibts sowas überhaupt ??? :roll:

Also ohne dringen Verdacht oder Grund wird auch in Brasiland niemand nach seinen Papieren gefragt. [-X


das ist nicht richtig. ich selbst wurde allein im letzen jahr 3 mal kontrolliert. das letzte mal hatte ich sogar eine knarre an der rübe. grund war das ich bei relativ warmen wetter eine jacke an hatte. auf die untersellung das ich bewaffnet sei antwortete sagte ich das ich mich gegen die sonne schütze. blöd nur das es schon dunkel war. allerdings nicht als ich das haus verlassen hatte. wie auch immer, man hat mich dann mit karre an der rübe durchsucht und meinen pass aus meiner tasche gefischt. er fragte mich wo ich will - so als gringo. ich sagte das ich meine frau von der ubahn abhole - sie ist lehrerin bei der stadt. man lies mich laufen.

das war der krasseste vorfall indem zusammenhang. davor wurde ich 2 andere male kontrolliert. einmal von der forca tactica und einmal von 2 wald und wiesen bullen.

2008 oder 2009 geriet ich in eine polizeikontrolle kurz hinter botucatu. man lies mich aber fahren nachdem man meine scheinwerfer auf schäden gepfrüft hatte. vermutlich wurde jemand in der gegend angefahren und der täter war flüchtig. kurz hinter mautstationen wird häufig kontrolliert.

2007 hab ich einen blitz der ROTA richtung santos gesehen.

ansonsten sehe ich andauernt in meiner nachbarschaft kontrollen. hauptsächlich durch die ROTAM die hinter kleindealern her sind.
Benutzeravatar
martinho9000
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 13. Jun 2008, 13:32
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 18 mal in 12 Posts

Re: Papiere im Alltag mitführen?

Beitragvon Itacare » Fr 27. Jul 2012, 07:56

martinho9000 hat geschrieben:...grund war das ich bei relativ warmen wetter eine jacke an hatte. auf die untersellung das ich bewaffnet sei....


Das sehen die Banditen genauso, kann also ein gewisser Schutz vor Überfällen sein :mrgreen:

Außer Airport und Straße wurde ich noch nie kontrolliert.

Vor einer Reise nach Brasilien scanne ich alle Dokumente, Pässe, Führerscheine, CPF etc. ein und hinterlege es email. So kann ich weltweit darauf zugreifen.
Auch die Flugtickets, sofern sie nicht sowieso elektronisch übermittelt wurden.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Papiere im Alltag mitführen?

Beitragvon Campinense » Fr 27. Jul 2012, 18:21

cabof hat geschrieben:Frage: ist denn schon einmal jemand von den Usern in Brasilien zu Personenkontrolle gebeten worden? Einfach so auf der Straße - meine nicht Airport, Auto oder Razzia im Puff.

Ja ich! 1x auf der Strasse und 2x in der Favela sowie 1x auf einem Baile.

MESSENGER08 hat geschrieben:Gibts sowas überhaupt ??? :roll: Also ohne dringen Verdacht oder Grund wird auch in Brasiland niemand nach seinen Papieren gefragt.

Gibt es! Kommt nur darauf an, wo Du Dich bewegst. Am Touristenstrand wird sicher keiner einfach so kontrolliert... Auf dem Zuckerhut wahrscheinlich auch nicht... Aber in einer Favela von UPP-Polizisten schon eher.

cabof hat geschrieben:ich glaube bei den Busfahrten (Interestadual) muß man vor dem Einsteigen ein Ausweispapier vorzeigen

Absolut korrekt und noch immer so.

cabof hat geschrieben:da sollte man sowieso den Reisepass mitnehmen wenn man den Ort verlässt.

Denke ich auch! Das Ding heisst doch nicht umsonst so. Wenn also jemand von Europa nach Brasil REIST, warum dann nicht auch den Reisepass mit nehmen (sofern vorhanden)?

frankieb66 hat geschrieben:Nein, die Folgen kenne ich nicht. Wahrscheinlich gar keine, obwohl natürlich offizielle Sanktionen vorgesehen sind. sagst halt dass deine Orginale im Hotel sind ... und ja, das funzt auch ganz ohne Bestechung.

Dies war, speziell im NO, vor wenigen Jahren noch deutlich anders! Gerade im Bermudadreieck in Fortaleza fanden abends ständig Kontrollen statt und wehe dem, Du hattest Deine Papier im Hotel...

frankieb66 hat geschrieben:Aber warum sollte man dich kontrollieren wollen?

Verdachtsmomente gibts immer und Korruption auch. Der eine will dem Gringo Angst machen oder ein Zusatzgeld verdiehnen. Der andere will wissen, was Du in “seiner” Favela zu suchen hast.

moni2510 hat geschrieben:du kannst in Brasilien in der Regel in kein Buerogebaeude oder Krankenhaus ohne Ausweis.

Richtig!

martinho9000 hat geschrieben:das ist nicht richtig. ich selbst wurde allein im letzen jahr 3 mal kontrolliert. das letzte mal hatte ich sogar eine knarre an der rübe.

Dem kann ich mich aus eigenen Erfahrungen nur anschliessen!

Trage nur eine im cartorio beglaubigte Fotokopie meines RG mit mir rum. Wird fast immer akzeptiert.
Wenn nicht, sage ich das mein RG grad gestohlen wurde. Funktioniert auch fast immer. Nur die Banken akzeptieren nur Orginale.
Die Ausweisdokumente (Reisepass, Führerschein, Personalausweis oder ähnliches immer einscannen und als Mail abspeichern. Kann man im Heimatland oder anderen Kontinenten immer gebrauchen. Gleiches gilt für Flugtickets.
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Papiere im Alltag mitführen?

Beitragvon diwich » Mo 30. Jul 2012, 15:51

Also ich rate jedem davon ab, den Reisepass mitzunehmen ausser auf dem Weg vom und zum Flughafen. Das Risiko und der Aufwand bei Verlust sind mir einfach zu hoch, eine Kopie hat mir bisher immer genügt.
Als Autofahrer muss man seinen original Führerschein wohl ohnehin dabeihaben, ansonsten hängt es maßgeblich davon ab, zu welcher Zeit man sich wo herumtreibt.
Wer sicher gehen will, sollte seinen original Personalausweiß dabeihaben und den Reisepass in der Unterkunft belassen.
Diwich
Benutzeravatar
diwich
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 14:41
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]