Pecuarista é internado com suspeita de febre amarela em MG

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Pecuarista é internado com suspeita de febre amarela em MG

Beitragvon brasilmen » Mi 9. Jan 2008, 07:15

Paciente 48 anos não é vacinado contra a doença e está em hospital de Belo Horizonte.
Secretaria de Saúde enviou 140 mil doses de vacinas para 13 municípios mineiros.

http://g1.globo.com/Noticias/Brasil/0,, ... EM+MG.html
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3710
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Pecuarista é internado com suspeita de febre amarela em MG

Beitragvon dietmar » Mi 9. Jan 2008, 18:01

Ja, das Gelbfieber geht um. Lächerlich! Reine Panikmache. Nur weil es jetzt im Hauptstadtdistrikt passiert ist und dort einer gestorben ist, wird jeder kleine Fall ausschweifend dokumentiert. Quer durchs ganze Land. In DF kam es sogar auf der Impfstation zu einer Rangelei.

Die Gefahr ist nicht gestiegen. Die Gefahr war die ganze Zeit über präsent. Es ist die typische News im brasilianischen Sommerloch. Seit Jahren liegen die Fälle im zweistelligen Bereich. Keinen hat es interessiert. Über Dengue regt sich ja auch keiner mehr auf. Im vergangenen Jahr uber eine halbe Million Fälle, über 100 Tote - übertragen durch dasselbe Moskito. Aber jetzt mal ein Toter durch Gelbfieber - und alles verfällt in Panik.

Wochen zuvor hat sich niemand dafür interessiert. Die brasilianischen Medien haben genauso darüber berichtet - ich erinnere an die toten Affen in der Nähe von Porto Alegre (ach, schon vergessen, verdrängt?) - die dringenden Reisehinweise bzgl. der Impfung (volle Kühlschränke in den Krankenhäusern und leere Wartezimmer - aber es war ja nicht aktut, etc.) und dann noch die Diskussion hier im Forum (ich fahr ja an die Küste nicht in den Wald - inkl. Kartenbeweise des Verbreitungsgebietes werden aus dem Internet gezogen).

Jetzt wird genau das amtlich, was ich schon seit mehreren Jahren immer und immer wieder predige: Egal wo hin nach Brasilien - lasst euch gegen Gelbfieber impfen! Kann doch nicht so schwer sein - dann gibts auch keinen Grund zur Panik!

P.S.: Die Impfung hält 10 Jahre. Tausende werden sich jetzt aus Angst frühzeitig neu impfen lassen, weil sie den Impfpass nicht finden oder vergessen haben, wann sie gegen was wann und wo geimpft wurde.

P.P.S.: Berichte über Gelbfieber, Dengue & Aedes Egypti auch im Blog: http://brasilienmagazin.net/tag/gelbfieber/
Oder als Podcast: http://brasilienportal.podbean.com/2008 ... -09012008/
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Pecuarista é internado com suspeita de febre amarela em MG

Beitragvon Takeo » Do 10. Jan 2008, 00:53

brasilblog hat geschrieben:Tausende werden sich jetzt aus Angst frühzeitig neu impfen lassen, weil sie den Impfpass nicht finden oder vergessen haben, wann sie gegen was wann und wo geimpft wurde.


Und ich bin genau einer von Diesen! Morgen muss ich meine Kollegen anrufen und umfragen (!!!), ob wir uns gegen Gelbfieber geimpft haben, als wir in Manaus waren... wenn einer Gelbfieber kriegen kann, bin ich es, der den ganzen Tag durch den Cerrado fährt, läuft, kriecht, fliegt... im Moment bin ich jedenfalls noch am leben...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Pecuarista é internado com suspeita de febre amarela em MG

Beitragvon 007 » Do 10. Jan 2008, 11:10

Heute gelesen im Internet zu diesem Thema.

Wie heisste es doch so schön ? "Vorbeugen ist besser als heilen"
Ich habe jedenfalls vorgebeugt.Sicher ist sicher......obwohl ich in einem Gebiet lebe und mich bewege, wo es eher sehr wenig Mücken gibt.



http://www.opovo.com.br/saude/757740.html
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Pecuarista é internado com suspeita de febre amarela em MG

Beitragvon dietmar » Sa 12. Jan 2008, 15:40

Hier einmal die Statistiken der letzten Jahre:
Dateianhänge
febra-amarela-brasil.jpg
febra-amarela-brasil.jpg (25.29 KiB) 170-mal betrachtet
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Pecuarista é internado com suspeita de febre amarela em MG

Beitragvon 007 » Sa 12. Jan 2008, 15:58

brasilblog hat geschrieben:Hier einmal die Statistiken der letzten Jahre:



Die haben das tatsächlich im Griff. Hätte nie gedacht, dass die Zahlen so gut ausfallen. Bei einer Einwohnerzahl von rund 185 Millionen kann man ruhig von Peanuts sprechen.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Pecuarista é internado com suspeita de febre amarela em MG

Beitragvon dietmar » Sa 12. Jan 2008, 16:14

007 hat geschrieben:Die haben das tatsächlich im Griff. Hätte nie gedacht, dass die Zahlen so gut ausfallen. Bei einer Einwohnerzahl von rund 185 Millionen kann man ruhig von Peanuts sprechen.


Aber auch nur wegen den Impfungen. Zwischen 1998 und 2003 wurden 61 Millionen Brasilianer geimpft (die sind immer noch immunisiert) - mittlerweile sollen es knapp 100 Millionen sein. Googelt man mal ein bisschen über die letzten schweren Fälle in Minas Gerais 2003, liest man exakt dasselbe wie heute - impfen - impfen - impfen. Die letzte ganz grosse Impfkampagne war übrigens Anfang 2006 an den Flughäfen. Danach kommt jedesmal vor der Reisezeit die Aufforderung (auch Ende 2007), sich impfen zu lassen.

Grossartig genutzt wurde das Angebot jedoch nicht:
http://brasilienmagazin.net/2007/12/20/url ... g-genutzt/

Interessant auch die Zahlen aus Brasília. Laut den Statistiken müssten sich noch rund 250.000 bis 300.000 Leute impfen lassen, der Rest ist immunisiert. Allerdings wollen nun bis zu 600.000 geimpft werden, viele davon vermutlich viel zu früh. Allerdings ist anzunehmen, dass dort die Zahlen runtergehen, da der tote Affe im Park kein Gelbfieber hatte und in den dort gleichzeitig eingefangenen Moskitos der Erreger ebenfalls nicht nachgewiesen werden konnte.

Ich bleibe dabei:
Derzeit ist es absolute Sommerloch-Panikmache zwischen Revellion und Carnaval! :cool:

Auch die Verbindung mit dem Denguevirus kann einfach nicht in die Köpfe der Leute gebracht werden. Gleiches Mosikito - gleicher Übertragungsweg. Dengue in urbanen Zonen durch Brackwasser, etc. Wenn es Aedes egypti nicht gibt, dann gibts kein Gelbfieber und kein Dengue (wo es ja keine Impfung gibt). Ich wiederhole mich ungern: >500.000 Fälle, >100Tote. Verhaltensweise des Moskitos: adult nach 10 Tagen im alten Autoreifen oder im Blumenuntersetzer. Gesundes Moskito sticht kranken Mensch - infiziert sich - und gibt Erreger weiter - allerdings nur im Umkreis von rund 500m um seinen Geburtsort (andere Quellen sprechen von 600m) - daher treten die Fälle meist Brennpunktartig auf. Z.B. Nachbar kommt aus dem Mato Grosso wieder heim, ist noch gesund aber infiziert. Ein paar Pikse hier und da und am Ende gibt es 10 Fälle im Bairro. Kann man alles schön nachlesen. In Grossstädten werden dann gleich mal ein paar Hundert Fälle draus. Eingeschleppt von vielleicht nur einem einzigen Urlauber.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Chega a cinco o número de mortes por febre amarela

Beitragvon brasilmen » Mi 16. Jan 2008, 14:53

Mais três casos foram confirmados ontem pela Saúde

BRASÍLIA (Folhapress) - O Ministério da Saúde confirmou ontem mais três mortes por febre amarela no País. Com esses, já são cinco os casos fatais provocados pela doença neste ano - o mesmo número de todo o ano passado. Dos seis casos da doença confirmados, só uma mulher sobreviveu. As novas mortes foram confirmadas horas depois de o presidente Lula e do ministro José Gomes Temporão (Saúde) terem reafirmado, em Cuba, que não há risco de epidemia da doença.

Folha de Pernambuco
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3710
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts


Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]