Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Beitragvon Colono » Di 21. Okt 2014, 14:00

Robs0412 hat geschrieben:Hallo :D

Ich befinde mich ebenfalls gerade im Prozess der Verlängerung meines (Arbeits-) Visums und Umstellung auf Permanencia.
(die ersten 2 Jahre Arbeit sind vorbei, Verlängerung direkt in ein permanentes Visum nach weiteren 2 jahren Arbeit hier in SP beim gleichen Arbeitgeber)

Eine Frage zu dieser Aussage, welche ich schon öfters im Forum gelesen habe:

frankieb66 hat geschrieben:Darf mich halt nur nicht länger als 2 Jahre außerhalb Brasiliens aufhalten (sonst verfällt die Permanaencia).


Wenn es mich später mal wieder eine längere Zeit nach Deutschland zieht, reicht es dann schon aus, einfach alle zwei Jahre auf Urlaub hier nach Brasilien zu kommen oder muss man sich eine Mindestzeit in Brasilien aufhalten?

Wo finde ich ein offizielles Dokument (Link PF?) bzgl. dieses Fakts?

Danke und Grüße :D
Robert


Guckst du hier:
[url]http://portal.mj.gov.br/main.asp?View={A1BC41DE-C501-4FD4-8651-4891730652C3}&BrowserType=IE&LangID=pt-br&params=itemID%3D{39752F10-D92C-4F00-A51B-653236FEEDC1}%3B&UIPartUID={2868BA3C-1C72-4347-BE11-A26F70F4CB26}[/url]

http://portal.mte.gov.br/legislacao/resolucao-normativa-n-05-de-21-08-1997.htm



@Frankie

Das ist vielleicht fuer dich interessant, deckt sich mit meiner Ansicht dass wir beide und manch Anderer im Zweifelsfall von der zwei Jahresregelung ausgenommen werden koennen:

Em regra, somente podem requerer a permanência definitiva no Brasil, estrangeiros em situação migratória regular. No entanto, nas hipóteses em que restar confirmada a inexpulsabilidade do estrangeiro (ser genitor ou cônjuge de brasileiro) - Art. 75, II, “a” e“b” da Lei 6.815/80 – poderá ser afastado o requisito da estada regular, tendo em vista o princípio Constitucional de Proteção à unidade familiar


Allerdings halte ich es fuer besser diese Regelung nicht in Anspruch zu nehmen. #-o d. h. den normalen Weg zu gehen.

LG W
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Robs0412

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Beitragvon Colono » Di 21. Okt 2014, 15:44

Sorry das BF war mal kurz weg. Soweit zur eigentlichen Frage:


http://www.dpf.gov.br/servicos/estrangeiro/emitir-cedula-de-identidade-de-estrangeiro/emitir-cedula-de-identidade-de-estrangeiro

Es wird hier von inintrupt, ununterbrochen gesprochen, das sollte beantworten ob es genuegt hier nur Urlaub zu machen.

O estrangeiro permanente que se ausentar mais de 2 anos ininterruptos do território nacional, perde a permanência.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Robs0412

Re: Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Beitragvon logistiker » Mi 5. Nov 2014, 20:08

Hallo zusammen. Möchte Euch an dieser Stelle einmal Danken für die vielen nützlichen Infos hier im Forum. Ich treib mich schon seit 2007 hier passiv rum.... :-)
Jetzt bin ich aber seit knapp 3 Monaten in Brasilien, in Araras SP. Wollte daher kurz die Gelegenheit nutzen, um Euch meine Erfahrung zur Erlangung der Perma mitzuteilen.
War heute bei der PF in Piracicaba SP. Dort verlangte man folgende Doks von mir, welche ich dann auch übergab. Kopien des kompletten Passes - beglaubigt vom Cartorio. Geburtsurkunde unserer Tochte - beglaubigte Kopie vom Cartorio, beglaubigte Kopie der RG meiner Partnerin (Kindsmutter), Das ausgefüllte und ausgedruckte Antragsformular der PF (von der HP) sowie die 3 Quittungen der Einzahlungen und 2 Passfotos.
ca. 10 Minuten später gings zum abnehmen der Fingerabdrücke. Formulare unterzeichnen. Daraufhin erhielt ich ein Protokoll. Die SINCRE erhalte ich morgen. Kann ich persönlich abholen oder mir per Mail senden lassen. Ebenfalls erhielt ich einen entsprechenden Stempel in den Pass. Die CIE sollte in 4-6 Wochen abholbereit sein.

Jetzt bin ich mal gespannt.....
Ich hatte alle möglichen übersetzten Dokumente dabei. Beglaubigt. Bis hin zur Uniao Estavel. Alles nicht gebraucht. Hat niemanden interessiert.....
Evtl. war die Beamtin auch nur froh, einmal keinen Angolaner vor sich zu haben... smile... Dort wimmelte es nur so von denen..

Dieses sind mal so meine 50 Centavos....
Benutzeravatar
logistiker
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 14:54
Wohnort: Araras - SP
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Folgende User haben sich bei logistiker bedankt:
cabof

Re: Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Beitragvon logistiker » Fr 7. Nov 2014, 00:23

Wie in meinem vorherigem Post geschrieben, habe ich heute per Email den SINCRE Auszug erhalten, zusammen mit meiner RNE. Zursätzlich erhielt ich die Info, dass ich eine Mail erhalte in ca. 4-6 Wochen. Dann kann ich meine CIE abholen...
Hätte nie gedacht, dass Brasilien auch unbürokratisch sein kann.

Das Erlangen der Uniao Estavel mit meiner Partnerin auf dem Cartorio, war dagegen eine Zangengeburt...

Wer von Euch kommt denn aus der Nähe von Araras SP? liegt ca. 80 km nördlich von Campinas
Würde mich über Kontakte freuen.
Benutzeravatar
logistiker
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 14:54
Wohnort: Araras - SP
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 7. Nov 2014, 10:21

logistiker hat geschrieben:Wie in meinem vorherigem Post geschrieben, habe ich heute per Email den SINCRE Auszug erhalten, zusammen mit meiner RNE. Zursätzlich erhielt ich die Info, dass ich eine Mail erhalte in ca. 4-6 Wochen. Dann kann ich meine CIE abholen...
Hätte nie gedacht, dass Brasilien auch unbürokratisch sein kann.

Das Erlangen der Uniao Estavel mit meiner Partnerin auf dem Cartorio, war dagegen eine Zangengeburt...

Wer von Euch kommt denn aus der Nähe von Araras SP? liegt ca. 80 km nördlich von Campinas
Würde mich über Kontakte freuen.


Grüß dich. Nett, dass du so wichtige Infos gibst. Davon lebt dieses Forum. Araras kenne ich nicht aber Piracicaba. Ich hoffe, dass du gut zurecht kommst und eine sichere Existenz führen kannst. Auch hier im Forum hatten sich schon einige aus dieser Gegend gemeldet. Schließlich gibt es in Campinas und Umfeld viele deutsche Unternehmen. Einfach mal bei Mitglieder unter Wohnort suchen. In Piracicaba Anna82, in Campinas T.C.boyle, FECAMP und Troller_fan. Vielleicht liest jemand mit oder PN schreiben.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
logistiker

Re: Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Beitragvon MESSENGER08 » Fr 7. Nov 2014, 13:56

Danke für die Rückmeldung, kommt ja sonst nicht so oft vor ! :D

logistiker hat geschrieben:Wie in meinem vorherigem Post geschrieben, habe ich heute per Email den SINCRE Auszug erhalten, zusammen mit meiner RNE. Zursätzlich erhielt ich die Info, dass ich eine Mail erhalte in ca. 4-6 Wochen. Dann kann ich meine CIE abholen...
Hätte nie gedacht, dass Brasilien auch unbürokratisch sein kann.



Das hast Du sicher der vereinfachten Bearbeitung seit September 2014 zu verdanken !!!
Das bringt schon eine enorme Vereinfachung, angefangen von den Dokumente die verlangt wir bis hin zur Bearbeitungszeit.


logistiker hat geschrieben:Das Erlangen der Uniao Estavel mit meiner Partnerin auf dem Cartorio, war dagegen eine Zangengeburt...


Denke mal das das aber sicher an den Mitarbeitern des cartórios lag. UE ist ja schliesslich nichts neues. Selbst wenn ein Gringo beteiligt ist.

Aber das ist meistens so in Brasilien, es kommt meistens anders als man denkt.
Wenn man denkt es wird langwierig und kompliziert, dann geht´s plötzlich kuck zuck. Dann wieder bei Sachen die simpel erscheinen, wird ein riesen Drama gemacht! :oops:
Frustrieren ist auch, wenn man viel Zeit und Geld in die Vorbereitung investiert, fragt keiner nach den Unterlagen die man beschafft hat. Geht man auf gut Glück hin, kann es sein das Unterlagen verlangt werden von denen man noch nie gehört hat.

Man wird eben immer überrascht in Brasiland !

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Folgende User haben sich bei MESSENGER08 bedankt:
logistiker

Re: Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Beitragvon rossoneri » Fr 7. Nov 2014, 16:44

MESSENGER08 hat geschrieben:Frustrieren ist auch, wenn man viel Zeit und Geld in die Vorbereitung investiert, fragt keiner nach den Unterlagen die man beschafft hat. Geht man auf gut Glück hin, kann es sein das Unterlagen verlangt werden von denen man noch nie gehört hat.

Man wird eben immer überrascht in Brasiland !
:cool:

Als ich meine Unterlagen für die Permanencia eingereicht habe, hat die Bearbeiterin auch nur mit dem Kopf geschüttelt, dass wir bspw. alle Seiten im Pass haben beglaubigen lassen. Das wäre nicht nötig, da die PF vertrauenswürdig genug ist, um diese Kopien dort zu machen.

Als ich vor 4 Wochen meine CIE beantragt habe, haben wir diesen Seiten nicht neu beglaubigen lassen, aber dann wusste man nichts mehr davon, dass das auch die PF selber machen kann... Irgendwie ist's immer wieder komisch.

Sollte der ganze Prozess nun aber schneller gehen gäbe es zumindest doch mal ein wenig Fortschritt hier. Es wäre wünschenswert.
Benutzeravatar
rossoneri
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 21. Jun 2012, 09:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 13 mal in 10 Posts

Folgende User haben sich bei rossoneri bedankt:
logistiker

Re: Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Beitragvon logistiker » Fr 7. Nov 2014, 20:16

Da ich dieses Forum nun schon seit 7 Jahren quasi passiv besuche und durch Euch auch viele wertvolle Informationen erhalten habe, dachte ich mir, es ist nicht mehr als recht, wenn ich meine Erfahrungen mit Euch teile.

Das mit dem Typ auf dem Cartorio betreffend Uniao Estavel war schon speziell. Waren 2 mal dort. Beim zweiten mal wollte er wieder einen Grund finden unseren Antrag nicht zu bearbeiten. Da hatte er aber die Rechnung ohne meine Partnerin gemacht. Sie stellte sich mit Kind auf dem Arm vor Ihm hin und teilte ihm klar und deutlich (aber immer vornehm und freundlich) mit, dass wir erst gehen, wenn alles in die Wege geleitet ist. Am nächsten Tag konnten wir das Dokument unterschreiben und abholen.... Es ist halt auch oft der Ton der die Musik macht. Schadet nie, wenn man eine Partnerin hat, welche was im Köpfchen hat. Sie ist Psychologin.... smile....

Ja meine Situation ist wie folgt. Bin jetzt auf Arbeitssuche. Haben aber eine 7 Wochen alte Tochter. Meine Partnerin hat noch bis Januar Mutterschaft bei Unimed. Sie arbeitet zwar schon wieder nebenbei, da sie auch eine eigene Clinica hat. Geht uns darum nicht so schlecht. Sie meinte ich solle das erste Jahr auf unserer Kleine achten und Kontakte knöpfen. Networking ist alles hier... Komme aus der Logistik (int. Transporte, jahrelang Aussendienst und Abteilungsleiter). Nebenbei war ich schon 20 Jahre DJ (Hochzeiten, Parties, Oktoberfeste mit bis zu 1000 Leuten etc.). Versuche momentan hier mal als DJ Fuss zu fassen. Das nötige Equipment wird zu Zeit besorgt. Und was fehlt wird am Anfang ausgeliehen. Ohne Investition kein Return on Invest.

Freue mich über Eure Feedbacks.
Lg
Andi
Benutzeravatar
logistiker
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 14:54
Wohnort: Araras - SP
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Beitragvon MESSENGER08 » Fr 7. Nov 2014, 20:32

logistiker hat geschrieben:.... Sie meinte ich solle das erste Jahr auf unserer Kleine achten und Kontakte knöpfen. Networking ist alles hier...



Ganz genau, ohne Vitamin-B läuft gar nichts. Erst Recht nicht für Gringos, mal abgesehen vielleicht für einige wenige auserlesene mit besonderen Kenntnissen und Fähigkeiten.

Nutze die Zeit auch um Dein Portugiesisch auf Vordermann zu bringen, denn ohne sich auf Portugiesisch verständigen zu können, wird es auch mit dem Job nicht klappen.
Nebei auch schon mal die Augen offen halten bzgl. Selbständigkeit, denn selbst wenn Du tatsächlich eine Anstellung finden solltest, wird die Bezahlung sicher nicht das sein was Du aus D kennst oder Dir so vorgestellt hast. Hinzukommt das die wenigsten Jobs wirklich sicher sind. Die kleinste Kriese oder finanz. Probleme und als erstes werden Leute gefeuert.


:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Folgende User haben sich bei MESSENGER08 bedankt:
logistiker

Re: Permanencia Beantragung Anfang Oktober

Beitragvon logistiker » Fr 7. Nov 2014, 20:46

Danke Messenger. Das mit dem Portugiesisch ist klar. Ich rede mit meiner Partnerin nur so. Sie spricht praktisch kein Deutsch, obwohl sie auch Schweizerin ist. Sie hat bis zum 6ten Lebensjahr in der CH gewohnt. Ist dann mit Mama zurück nach Brasilien.
Hab Sie übrigens auch in der CH kennengelernt, als sie ihren Vater besuchte. Im schönen Basel, wo ich die letzten 30 Jahre lebte (hat übrigens nen geilen Fussballklub dort :-) ). Ihr Vater ist ein guter Bekannter von mir. Kenne Ihn auch aus den Brasilien kreisen. War bereits mit einer Brasi verheiratet. Allerdings kam die ex aus Fortaleza.
Ist schon ein wahnsiniger Unterschied Ceara und SP. Hier gibt's zwar kein Meer bei uns in Araras, aber dafür ist es sonst viel europäischer als der NO. NO für Ferien ist ok, aber zum Leben nix für mich. Hier fühle ich mich echt wohl.
Dank der "gut Situierten" Position meines Schatzes als Psychologin, hat Sie und ich viel Kontakt zu Leuten aus den sogenannten "besseren" Kreisen. Was natürlich nichts bedeutet, aber sich auch nicht von Schaden ist.
Allerdings zum ausgehen ist mir die Bar an der nächsten Ecke lieber, als irgendein Schickimicki Lokal, bei welchem man nur horrende Preise bezahlt. Sitze dann für mein Bier lieber mit dem "einfachen Mann" in der Bar und Unterhalte mich.
Benutzeravatar
logistiker
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi 17. Okt 2007, 14:54
Wohnort: Araras - SP
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]