Permanencia vor Ort

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Permanencia vor Ort

Beitragvon neptuno » Mi 20. Aug 2008, 09:58

Hallo

bin neu hier! Habe schon einige Themen durchforstet, habe aber keine
für mich brauchbare Antwort gefunden!

Wieder mal auswandern! Brauche folgende Info.

Wohne mit meiner bras.Frau in Spanien! Wollen nun nach Brasilien!
Haben alle Unterlagen, bzgl.der Hochzeit in D-land schon in Brasilien registriert.
Ich habe auch schn eine CPF und ein Gem.-konto in Brasilien. Für mich ist eigentlich die Bras. Botschaft in Barcelona zuständig, die sich allerdings seit 2 Wochen nicht melden.

Nun zur Frage:
Was passiert und wie teuer ist es, wenn ich einfach als Turi einreise und vor Ort meine
Permanencia beantrage?? Welche Papiere benötige ich ausser poliz.Fü-zegnis von hier???

Wäre schön wenn nicht allzuviel Häme über mich kommt! rss

Schon mal Danke
Benutzeravatar
neptuno
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Mai 2008, 18:01
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Permanencia vor Ort

Beitragvon gordo » Mi 20. Aug 2008, 11:41

hallo neptuno,
habe dir schon bei der ARD geantwortet.

wenn ich mich recht erinnere hat der Admin hier mal so eine Art
wissentschaftliche Abhandlung über diese Thema geschrieben.

Vielleicht ist er ja so nett und stellt den Link hier mal ein.

gordo
Benutzeravatar
gordo
 
Beiträge: 100
Registriert: Do 2. Dez 2004, 17:05
Wohnort: Mülheim Ruhr
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Permanencia vor Ort

Beitragvon dietmar » Mi 20. Aug 2008, 12:09

Also 2005 war das bei mir so: Nachfolgend die Übersetzung des Merkzettel, den sie mir in Foz de Iguacu mitgegeben haben, um die nötigen Unterlagen zu besorgen. Nur damit es klargestellt ist: Dies gilt nur im Falle der Aufenthaltserlaubnis aufgrund eines bras. Kindes oder Ehepartners.

Permanência aufgrund von Kind oder Ehe

Kind und/oder Ehepartner mitbringen.

1. Beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde des Kindes oder der Heiratsurkunde
2. Beglaubigte Kopie aller Seiten des Reisepasses oder des Personalausweises (Mercosul-Angehörige)
3. Beglaubigte Kopie des Personalausweises des anderen Elternteiles und/oder Lebenspartners.
4. Beglaubigte Kopie des Einreisepapiers - Falls der Ausländer sich nicht legal im Land aufhält, muss Strafe erhoben und beglichen werden.
5. Beglaubigte Kopie einer Verbrauchsrechnung (Wasser, Strom oder Telefon)
6. 2 (zwei) Fotos 3cm x 4cm, farbig, mit weissem Hintergrund, in frontaler Position
7. Quittung der Gebührenzahlung R$ 53,54 (GRU) - Code 140066, zu finden auf http://www.dpf.gov.br
8. Ausgefülltes braunes Selbstauskunft-Formular (DPF 1344)

Achtung: Führungszeugnis des Heimatlandes, beglaubigt durch das bras. Konsulat und übersetzt durch öffentlichen Übersetzer im Falle der Beantragung einer Permanência aufgrund von Ehe.


Anmerkungen:
a) Man muss mit dem Kind/Frau unter einem Dach leben. Die PF kommt vorbei und überprüft das.
b) Das braune Formular: Name, Anschrift, Passdaten, Namen der Eltern, Herkunftsland, Einreisedatum, Grund der Anfrage und Unterschrift der Lebenspartnerin, die bestätigt, dass das Kind wirtschaftlich vom Antragsteller abhängig ist. (Ist auf der Rückseite und muss nur in diesem Falle ausgefüllt und unteschrieben werden)
c) Wirklich alle Seiten vom Pass kopieren und beglaubigen lassen, auch die leeren am Ende
d) Kopie der Verbrauchsrechnung muss identisch sein mit der Adresse, die man im braunen Formular angibt (da schaut die PF vorbei, daher sollte man sich auch dauerhaft in Brasilien aufhalten und nicht nur mal während 2 Wochen Urlaub die Perma beantragen)
e) Frau/Kind - alle mitbringen.
f) Wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen und eingereicht sind, bekommt man direkt das Protocolo. Und kann damit auch direkt die Arbeitserlaubnis beantragen. Bis zur Erteilung der Permanencia dauert es dann etwa ein Dreiviertel Jahr, danach muss man den Ausländerausweis beantragen, der dann nochmals gute 2 Jahre auf sich warten lässt.
g) es kostet glaube ich jetzt fast doppelt so viel, kannst du aber über den obigen Link herausfinden.
h) evtl. stellen unterschiedliche Dienststellen unterschiedliche Anforderungen, dort sollte man also zuerst nachfragen

Stand: OKTOBER 2005

Nachtrag: Wenn man als Touri einreist, einfach schnellstmöglich zur nächsten zuständigen PF und die Perma beantragen. Mit dem Protolo wird dann das Touristenvisum in ein dauerhaftes Visum (in Verbindung mit der Gültigkeit des Protocolos) migriert.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Permanencia vor Ort

Beitragvon Bukowski8 » Mi 20. Aug 2008, 12:32

Hallo Neptuno,

bin in aehnlicher Lage und wohne auch in Spanien.Melde Dich mal.

Bukowski8@hotmail.com

Bis bald
Benutzeravatar
Bukowski8
 
Beiträge: 107
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 10:27
Wohnort: San Sebastian
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Permanencia vor Ort

Beitragvon neptuno » Mi 20. Aug 2008, 16:33

gordo hat geschrieben:hallo neptuno,
habe dir schon bei der ARD geantwortet.


Hallo gordo,

erstmal vielen Dank für Antwort!

Ist aber sicher eine andere Person, mit der ARD.
Benutzeravatar
neptuno
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 15. Mai 2008, 18:01
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Permanencia vor Ort

Beitragvon Innocent Herby » Mi 20. Aug 2008, 20:56

Admin hat geschrieben:1. Beglaubigte Kopie der Geburtsurkunde des Kindes oder der Heiratsurkunde
2. Beglaubigte Kopie aller Seiten des Reisepasses oder des Personalausweises (Mercosul-Angehörige)
3. Beglaubigte Kopie des Personalausweises des anderen Elternteiles und/oder Lebenspartners.
4. Beglaubigte Kopie des Einreisepapiers - Falls der Ausländer sich nicht legal im Land aufhält, muss Strafe erhoben und beglichen werden.
5. Beglaubigte Kopie einer Verbrauchsrechnung (Wasser, Strom oder Telefon)
6. 2 (zwei) Fotos 3cm x 4cm, farbig, mit weissem Hintergrund, in frontaler Position
7. Quittung der Gebührenzahlung R$ 53,54 (GRU) - Code 140066, zu finden auf http://www.dpf.gov.br
8. Ausgefülltes braunes Selbstauskunft-Formular (DPF 1344)

Achtung: Führungszeugnis des Heimatlandes, beglaubigt durch das bras. Konsulat und übersetzt durch öffentlichen Übersetzer im Falle der Beantragung einer Permanência aufgrund von Ehe.



NICHT ZU VERGESSEN ... wenn Du geschieden bist, brauchst du noch die vom bras. Konsulat beglaubigte und übersetzte Scheidungsurkunde aus der möglichst hervorgehen sollte, dass du nicht unterhaltspflichtig bist!!!
Desweiteren dürfen die o.g. Dokumente (Führungszeugnis, Meldebestätigung (Wohnsitz in deinem Heimatland!!!, sogar die Geburtsurkunde, nicht älter als 6 Monate sein! --- VORSICHT ALSO!!! die nehmen das hier ziehmlich genau!!! Ich mußte das ganze Zeug 2mal ausstellen lassen!
Gruß Herby
Benutzeravatar
Innocent Herby
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 19:39
Wohnort: Salvador
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Permanencia vor Ort

Beitragvon dietmar » Mi 20. Aug 2008, 21:31

Ich persönlich kam nach 3 1/2 Jahren Abwesenheit aus Deutschland über ein Drittland nach Brasilien.

- Führungszeugnis, Heiratsurkunde, etc. war bei mir ( Perma aufgrund "cônjuge brasileiro" ) nicht notwendig
- Meldebestätigung Heimatland wurde nicht gefordert
- (int.) Geburtsurkunde musste nicht beglaubigt sein, nicht übersetzt werden und war 5 Jahre alt
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Permanencia vor Ort

Beitragvon Innocent Herby » Mi 20. Aug 2008, 23:23

Ich hab den Antrag im Oktober 2005 gestellt und da wollten die das alles so haben! vor 10 Tagen habe ich nun einen Bescheid über die positive Entscheidung meiner Permanencia erhalten! Das waren fast 3 Jahre! jetzt hab ich noch 90 Tage um die restlichen Unterlagen zusammenzutragen (u.a. Registrierungsbescheinigung der Deutschen Botschaft hier in Brasilien .. 50 R$) und den Rest der Gebühren an die brasilianischen Behörden nochmals 200 R$ zu zahlen.
Benutzeravatar
Innocent Herby
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 19:39
Wohnort: Salvador
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Permanencia vor Ort

Beitragvon dietmar » Do 21. Aug 2008, 00:42

Habe den Antrag ebenfalls im Oktober 2005 gestellt. Perma war Juli 2006 durch (Veröffentlichung DOU). Dann habe ich direkt CIE beantragt, die kam nun irgendwann Anfang dieses Jahres.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Permanencia vor Ort

Beitragvon dimaew » Do 21. Aug 2008, 19:02

Kleine Anmerkung zum Fuehrungszeugnis (international und uebersetzt): darf nur drei MOnate alt sein. Man kommt also kaum drum rum, das zweimal zu machen. Wir haben den Antrag auf die Perma im August 2007 gestellt, Maerz 2008 war er durch (fuer alle, weil Familie komplett Deutsch), CNE sofort beantragt, das dauert natuerlich noch.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]