Permuta Terreno in Apartamentos - wie auf Nr. sicher gehen ?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Permuta Terreno in Apartamentos - wie auf Nr. sicher geh

Beitragvon amazonasklaus » Mi 25. Apr 2012, 16:13

Auch bei den großen Unternehmen kann es ziemlich flott den Bach runtergehen. So wie etwa aktuell bei Gafisa, die im letzten Geschäftsjahr einen Milliardenverlust geschrieben und den Umsatz im ersten Quartal halbiert hat. Oder wie bei Delta, die jüngst inmitten eines Korruptionsskandals (Stichwort Bicheiro Carlos Cachoeira) aus dem Maracanã-Projekt aussteigen musste.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Permuta Terreno in Apartamentos - wie auf Nr. sicher geh

Beitragvon Elsass » Do 26. Apr 2012, 06:34

zagaroma hat geschrieben:. . . dass die Immobilienpreise in den 3 Jahren, die fùr den Bau des Predios benòtigt werden, wieder ziemlich steigen und man so eine gute Verzinsung fùr das festsitzende Kapital bekommt.. .

Wenn das mit den steigenden Immo-Preisen so einfach waere, wuerde die Baufirma das Angebot nicht machen.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Permuta Terreno in Apartamentos - wie auf Nr. sicher geh

Beitragvon Almöhi » Do 26. Apr 2012, 08:53

Ist wirklich nicht so einfach, richtig zu entscheiden, wer kann schon in die Zukunft sehen.

Wenn ich gegen Geld verkaufe, bin ich genau unter der Steuergrenze, und könnte z.B. im Norden eines oder mehrere neue Grundstücke kaufen.

Wenn ich in 3 kleine oder 2 grosse Appartements tausche, muss ich beim späteren Verkauf Steuern zahlen (20 ?), da ich mehrere Immos besitze (wenn ich nicht wieder neu investiere). Also wenn ich nach 3 Jahren die Apts. zu Geld machen möchten, sind 20% schon mal weg.

Dann, ein 60qm Aptm. kostet heute 180.000 R$, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es in 3 Jahren schon 250.000 kosten soll. Ausserdem müsste ich noch dem Makler einiges geben.

Ich glaube, das würde sich langfristig nur zum Vermieten lohnen, aber dann könnte ich das Geld nicht für was eigenes in Brasilien verwenden.

Das grösste Problem dabei ist, dass man zur Zeit kein Geld auf der Bank lassen kann.
Der Euro ist riskant, der Franken soll um 20% abgewertet weren, in Brasilien ist die Inflation 6% und ohne RNE habe ich auch wenig Speilraum für Kontoeröffnung bzw. Geldanlage.

Bleibt also nur erneuter Grundkauf, wobei das Risiko einer Fehlspekulation besteht.

Was meint ihr ?

Gruss
Almi
Benutzeravatar
Almöhi
 
Beiträge: 92
Registriert: So 18. Apr 2010, 20:43
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 16 mal in 10 Posts

Re: Permuta Terreno in Apartamentos - wie auf Nr. sicher geh

Beitragvon Fudêncio » Do 26. Apr 2012, 15:43

Almöhi hat geschrieben:
Also bei 80qm drei Dormitorios, und bei 60qm 2.
Mögen Brasilianer wirklkichdiese winzigen Schlafkämmerchen ?
Hat dieser Schnitt Chancen, in 15 Jahren noch gefragt zu sein ?



Wieso KLEIN ??? Was hast Du denn für Vorstellungen ???
Das ist doch noch relativ gross für Neubauwohnungen ! Was heute so gebaut wird ist doch viel kleiner.

Meine Wohnung (Altbau ca. 25 Jahre alt) hat 72m², eine drei Zimmer Wohnung + Wohnzimmer, Bad, Küche und Área !!!
Die ist völlig ausreichend für eine Familie mit bis zu zwei Kindern !!!

Die Standardwohnungen werden heute viel kleiner gebaut, oft sogar auf Single- bzw. Ehepaar OHNE Kinder ausgelegt. Sprich weniger Zimmer und Grundfläche.
Wenn die dann auch noch verkehrsgünstig gelegen sind, bzw. in unmittelbarer Nähe wo sich die Zielkundschaft aufhält, dann sind solche Projekte schon längst verkauft bevor auch nur die erste Wand hochgezogen wird.

Problematischer ist da schon der Zeitpunkt der Übergabe an die Käufer, das zieht sich oft, weil es die Baufirmen oft nicht eilig haben die Dokumentation in Ordnung zu bringen, bzw. die Anforderungen der Prefeitura zu erfüllen, damit die HABITE-SE ausgestellt werden kann.
Ausserdem werden die Baufirmen vom Gesetz ja auch unterstützt in dem den Firmen grosszügige Zeiträume, Fristverlängerungen, etc. eingeräumt wird.
Kommt der Käufer allerdings nur einen Monat in Verzug mit seiner Ratenzahlung, dann steht schon fast der Gerichtsvollzieher vor der Tür. :oops: So ist halt das bras. Rechtssystem, der Bürger guckt dumm und darf zahlen, sonst nichts. :evil:
Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 561
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 66 mal in 55 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]