Poch Poch... Jemand da?

Mitteilungen von und für Mitgliedern zum Brasilien-Forum / Verbesserungsvorschläge / Kritik und Lob

Beitragvon Careca » Di 5. Jul 2005, 12:51

Fremdgehen ist ja nicht verwerflich, aber da nicht die Lösung reinzuschreiben ... :roll:
Aber "Fleddermäuse" scheint mir auch ein guter Tip zu sein.
Abraços
Careca

"No risc, no fun!
MfG Microsoft"
Benutzeravatar
Careca
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 28. Nov 2004, 22:25
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Jorginho » Di 5. Jul 2005, 13:04

Zambo hat geschrieben:Fledermäuse?


Dann teil mir mal per PN deine Adresse mit! Hatte gedacht, ich müsste länger auf die richtige Lösung warten. Gratulation! Wie biste denn darauf gekommen?

Ups, hatte erst nur Carecas "Fleddermäuse" gesehen... und nicht deine, Zambo. Natürlich bist du der Sieger, aber für Careca finde ich vielleicht auch noch ein Exemplar der Doppel-CD. Oder will einer Vinyl?
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Careca » Di 5. Jul 2005, 13:09

Die Antwort kam von Zambo, nicht von mir. Aber sie war logisch. Bibliotheken haben immer mit Insekten zu kämpfen. Aber nicht bei Fledermäusen (solange die nicht anfangen das lesen zu erlernen ... evolutionsmässig ...) Zambo gehört der Preis.
Abraços
Careca

"No risc, no fun!
MfG Microsoft"
Benutzeravatar
Careca
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 28. Nov 2004, 22:25
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Zambo » Di 5. Jul 2005, 13:18

Yippiee. :lol:


Bin wie Careca erwähnte darauf gekommen. Erst dachte ich an Ratten, dann an Mäuse. Beim Stichwort "Mäuse" kamen mir dann sofort die Fledermäuse als Insektenbekämpfer in den Sinn.
Meine Eltern haben auf dem Dachboden auch solche Mitarbeiter. :lol:
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
Benutzeravatar
Zambo
 
Beiträge: 593
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 08:32
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Doppel-CD "A Trip To Brazil, Volume 4"

Beitragvon Zambo » Di 5. Jul 2005, 14:14

Mein Preis ist sehr interessant, habe mal gegoogelt:

Inhalt:
1. Emilio Santiago: O amigo de NY
2. Marina: Charme do mundo
3. Azymuth: Melo da cuica
4. Joyce: Como vai, vai bem
5. Jorge Ben: O plebeu
6. Quarteto Em Cy: Salve o verde
7. Gerson King Combo: Mandamentos black
8. Tim Maia: O descobridor dos sete mares
9. Rita Lee: Tatibitati
10. Lo Borges: Ritata
11. Claudette Soares: Shirley sexy
12. Golden Boys: Pra esquecer a vida
13. Novos Baianos: Besta e tu
14. Baby Consuelo: Ziriguidum
15. Chico Buarque: Brejo da cruz
16. Nara Leao & Gilberto Gil: Sarara miolo
17. Miucha: Naturalmente
18. Ivan Lins: Daquilo que eu sei
19. Caetano Veloso: Quero um baby seu
20. Zizi Possi: Cruzada
21. Joao Bosco: Papel marche
22. Elis Regina: Dois pra la, dois pra ca
23. Azymuth: Tempos atras
24. Leila Pinheiro: Um samba
25. Marcos Valle: Samba de verao
26. Moraes Moreira: Marilia
27. Ney Matogrosso: Deixa a menina
28. Fabio Fonseca & Luiz Melodia: Mulher de 15 metros
29. Maria Bethania: Baila / Conmigo / Shangrila
30. Jorge Ben & Caetano Veloso: Ive brussel
31. Angela Ro Ro: Simples carinho
32. Emilio Santiago: Dentro de voce
33. Nara Leao: Amor nas estrelas
34. Gilberto Gil: Palco
35. Fafa De Belem: No meio da roda
36. Gal Costa: Azul
37. Ed Motta: Manuel
38. Rita Lee: Lanca perfume


Produktinfo:
--------------------------------------------------------------------------------
Eine musikalische Zeitreise in das Brasilien der 70er und 80er Jahre bietet die vierte Ausgabe der Serie "A Trip To Brazil". Der neueste und mittlerweile bereits vierte "Trip To Brazil" führt in musikalische Felder, die zwar mehr oder weniger von der Bossa Nova vorbestellt wurden, dieser stilistisch aber längst nicht mehr zuzuordnen sind. Auf der neuen Doppel-CD, die den Untertitel "Summer Pop Samba" trägt, gibt die Música Popular Brasileira - kurz: MPB - mit ihren unterschiedlichen Spielarten und Splittergruppen den Ton an.

Diese Aufnahmen aus den 70er und 80er Jahren vereinen auf zwei CDs bzw. LPs gleich vier unterschiedliche Strömungen der Post-Bossa-Ära: Tropicalistas wie Caetano Veloso, Gilberto Gil, Maria Bethânia und Gal Costa, die Jovem-Guardistas Jorge Ben, Rita Lee, Tim Maia und die Golden Boys, die Clique der Novos Baianos um Moraes Moreira und Baby Consuelo sowie Soul- und Funk-Brasileiros wie die Gerson King Combo, Ed Motta und Azymuth.

Von vielen der auf dieser Doppel-CD versammelten Künstler hat das deutsche Publikum (wenige Insider ausgenommen) je etwas gehört. "Heute tanzen die deutschen Großstädte gerne zu 'Brasilelctro', beschallen die Cafés ihre Gäste mit einem Lounge-Sound, der viele brasilianische Elemente enthält", schreibt Detlef Diederichsen in seinem Einleitungstext zu dieser Compilation. "Der brasilianische Electro-Funk-Jazz-Pop der späten Siebziger und frühen Achtziger ist jedoch komplett an deutschen Ohren vorbeigegangen. Zeit wird's ihn endlich zu entdecken."

Zwei dieser in unseren Breiten auch heute noch weitgehend unbekannten brasilianische Künstler konnte man bereits auf der vorab erschienenen CD-Single-Auskopplung von "A Trip To Brazil, Volume 4" kennenlernen: Den aus Rio stammenden (und sehr an Jorge Ben erinnerndenden) Sänger Emílio Santiago mit "O amigo de Nova York" und das Gesangsquartett The Golden Boys mit "Pra esquecer a vida". Die Doppel-CD wartet nun mit weiteren Raritäten auf: unter anderem mit einer Nummer des Sängers und Keyboarders Fábio Fonseca, der auch in Brasilien erst in den 90ern durch seine Zusammenarbeit mit Fernanda Abreu, Marina Lima und Cláudio Zoli bekannter wurde, sowie mit einer der ersten Aufnahmen (aus dem Jahr 1969) der Sängerin, Gitarristin und Songschreiberin Joyce.

Natürlich findet man auf "A Trip To Brazil, Volume 4" auch wieder einige bekanntere Namen zu entdecken: angefangen bei den Tropicalistas Caetano Veloso, Gilberto Gil, Maria Bethânia und Gal Costa über Jorge Ben (heute: Jorge Ben Jor), João Bosco, Elis Regina, Chico Buarque, Nara Leão, Ivan Lins und Rita Lee bis hin zu der bei Jazz-Rock-Hörern bekannten Band Azymuth (nicht zu verwechseln mit dem ECM-New Jazz-Ensemble Azimuth).

Kompetent wie eh und je führt Arnaldo DeSouteiro durch das Programm dieser Kollektion, die nicht weniger unverzichtbar ist, als die drei vorangegangenen Bossa-Nova-Editionen der Serie. Wie gewohnt ist auch dieser "Trip To Brazil" sowohl als Doppel-CD wie auch als Doppel-Vinyl-Ausgabe erhältlich.
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
Benutzeravatar
Zambo
 
Beiträge: 593
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 08:32
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Seebaer » Mi 6. Jul 2005, 10:54

Moin Leute,

Fledermaeuse? Ich muss mal so unwissend fragen, aber sch... die nicht ueberall hin :? ???
Seebaer
 
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 23:55
Wohnort: vorhanden
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Zambo » Mi 6. Jul 2005, 11:24

Seebaer hat geschrieben:Moin Leute,

Fledermaeuse? Ich muss mal so unwissend fragen, aber sch... die nicht ueberall hin :? ???


Ja, ist aber leicht zu reinigender Kot.
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
Benutzeravatar
Zambo
 
Beiträge: 593
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 08:32
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Vorherige

Zurück zu Briefkasten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]