Polizeiliches Führungszeugnis

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Polizeiliches Führungszeugnis

Beitragvon Milian » Mi 3. Dez 2008, 21:06

Urubu hat geschrieben:
Das ist nun mal Tatsache!



Dem ist durchaus nicht so. Aber sicherlich kommt es auf die Behörde an.

Es kann sein, das das übersetzte, vom deutschen Konsul beglaubigte Dokument
durchaus anerkannt wird. Wenn Sie bereits in Brasilien sind, und bleiben wollen, wird Sie kaum
jemand nach Berlin schicken, nur um einen Stempel unter ein Dokument zu erhalten.
Benutzeravatar
Milian
 
Beiträge: 22
Registriert: So 6. Jul 2008, 02:06
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Polizeiliches Führungszeugnis

Beitragvon Urubu » Do 4. Dez 2008, 12:44

Lieber Milian!

Dem ist durchaus so!

Es verlangt ja auch keiner das Du da hinfliegst!

Kannst Du alles auf dem Postweg machen, wobei das bras. Konsulat in D diese nur an eine deutsche Postadresse schickt!

Und all das kannst du mir ruhig glauben.

Meine Frau arbeitet bei Itamaraty, was mehr oder weniger die uebergeordnete Stelle der Botschaften ist und die Infos sind zu 100 % richtig!


Wobei, wie ich schon vorher mal geschrieben habe, kann es immer mal zu Ausnahmen kommen!!

LG Klaus
Benutzeravatar
Urubu
 
Beiträge: 127
Registriert: So 23. Mär 2008, 13:06
Wohnort: Brasilia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Polizeiliches Führungszeugnis

Beitragvon Frarry » Do 4. Dez 2008, 21:49

Es gibt auch oft unstimmigkeiten !
Wollen die nur ein polizeiliches Führungszeugnis,
oder ein Behördenführungszeugnis.
Beide sind grundverschieden.
Sie haben das Recht zu Schweigen denn alles was
Sie zitieren, kann gegen Sie verwandt werden .
Benutzeravatar
Frarry
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 17. Jun 2008, 21:10
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal in 7 Posts

Re: Polizeiliches Führungszeugnis

Beitragvon Milian » Do 4. Dez 2008, 22:09

Frarry hat geschrieben:Es gibt auch oft unstimmigkeiten !
Wollen die nur ein polizeiliches Führungszeugnis,
oder ein Behördenführungszeugnis.
Beide sind grundverschieden.



Guten Abend,

Ein deutsches Behördenführungszeugnis wird von brasilianischen Behörden bei der Beantragung einer unbefristeten
Aufenthaltserlaubnis mitnichten verlangt. Hier ist lediglich das Polizeiliche Führungszeugnis (Atestado de Antecendentes Criminais ) von Belang.

Noch ein Nachtrag zu Urubu.
Wie Sie schon erwähnten, sind die Verwaltungspraktiken von Staat zu Staat, sogar von Stadt zu Stadt oder Dienststelle zu Dienststelle möglicherweise schon verschieden. Insofern kann ich sagen , das von mir kein Stempel der brasiliansichen Botschaft zu Berlin verlangt wurde.
Benutzeravatar
Milian
 
Beiträge: 22
Registriert: So 6. Jul 2008, 02:06
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Polizeiliches Führungszeugnis

Beitragvon ESMERALDAS » Do 4. Dez 2008, 23:31

hholdi hat geschrieben:Hallo,ich brauche für meinen permanenten Aufenthalt in Brasilien ein Polizeiliches Führungszeugnis.Kann ich dieses Zeugnis in Brasilien z.b.bei der deutschen Botschaft bekommen?Oder muss ich dafür nach Deutschland zurück.Im Voraus vielen Dank.HHoldi


Jetzt nochmal: Um eine Permanência zu erhalten, möchte die Policia Federal eine "declaração consular de que não foi processado nem condenado" oder aber ein "Atestado de antecedentes criminais do país de origem". Ein "polizeiliches" Führungszeugnis gibt es in Deutschland nicht (mehr) und das würde auch nicht für einen permanten Aufenthalt ausreichend sein.

Also entweder solch ein "Atestado" bei einer deutschen Konsularabteilung besorgen (einfacher und schneller gehts nicht), oder dort ein Führungszeugnis beantragen (dann wird die Unterschrift des Antragstellers, wie vom Bundesamt für Justiz verlangt, beglaubigt).

Die brasilianische Konsularabteilung bestätigt dann in Deutschland das dieses Zeugnis "expedido pelo Departamento Federal de Justiça" authentisch ist und kann das Dokument dann an eine deutsche Adresse oder deutsche Behörde (Konsulat) weiterleiten. Auch eine Überbeglaubigung ist nicht erforderlich (... ausser in München !?!). Und wenn dann "Keine Eintragung" erfolgt ist, kann sich sogar die Übersetzung erübrigen.

Eigentlich muesste der Fall aber schon abgeschlossen sein, oder ?
EU AJUDO A CONSTRUIR UM BRASIL MELHOR !
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

Re: Polizeiliches Führungszeugnis

Beitragvon Westig » Fr 5. Dez 2008, 00:35

In Brasilien veranlasst die deutsche Botschaft (entweder direkt oder über ihre Generalkonsulate) die Ausstellung eines Führungszeugnisses beim Bundeszentralregister, das in der Regel nach entsprechender amtlicher Übersetzung und Überbeglaubigung von den brasilianischen Diensstellen akzeptiert wird.

Bei dem Führungszeugnis - früher: polizeiliches Führungszeugnis - handelt es sich sich um eine Auskunft aus dem Zentralregister, die auf einen entsprechenden Antrag vom Bundeszentralregister in Bonn erteilt wird

Entsprechende und ausführliche Informationen finden sich u.a. hier: http://www.bundesjustizamt.de/cln_048/n ... e/FAQ.html
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Polizeiliches Führungszeugnis

Beitragvon MESSENGER08 » Fr 5. Dez 2008, 20:39

Westig hat geschrieben:In Brasilien veranlasst die deutsche Botschaft (entweder direkt oder über ihre Generalkonsulate) die Ausstellung eines Führungszeugnisses beim Bundeszentralregister,


Wieso denn immer so umständlich, nicht jeder hat hier gleich ein Konsulat um die Ecke. :roll: Das Führungszeugnis kann man auch direkt beim Bundeszentralregister, oder wer noch in D gemeldet ist über das Einwohnermeldeamt, beantragen. Dafür braucht man doch wirklich nicht das ohnehin schon überforderte Kosulatspersonal bemühe! :twisted:

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Polizeiliches Führungszeugnis

Beitragvon ESMERALDAS » Fr 5. Dez 2008, 21:01

MESSENGER08 hat geschrieben: Dafür braucht man doch wirklich nicht das ohnehin schon überforderte Kosulatspersonal bemühe!


Aber irgendjemand muss Deine Unterschrift auf dem Antrag (hier in Brasilien) beglaubigen, sonst wirds nichts mit dem Zeugnis.
http://www.bundesjustizamt.de/cln_101/n ... eu_pdf.pdf
EU AJUDO A CONSTRUIR UM BRASIL MELHOR !
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

Vorherige

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]