Preisverfall

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Preisverfall

Beitragvon Totinho » So 15. Mär 2009, 02:29

Admin hat geschrieben:
Totinho hat geschrieben:...Kochendes Wasser hat je nach Höhenlage etwa 100 Grad Celsius, egal wie stark es brodelt.


Im Schnellkopftopf > 100 °C :D

Bei uns durch meine Brotbackereien (drei Erwachsene, ein Kind) ziemlich genau zwei Monate.


Ok, das wissen wir - aber nicht die Hausfrauen. Der Schnellkopftopf wird in der Regel so heftig angefeuert, das das Sicherheitsventil ständig kurz vor dem rausfliegen ist - oder tatsächlich rausfliegt, und die Spritzer tun dann richtig weh.
ROT ist dem Chefe vorbehalten
Benutzeravatar
Totinho
 
Beiträge: 696
Registriert: Sa 3. Feb 2007, 19:16
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Preisverfall

Beitragvon Tuxaua » So 15. Mär 2009, 02:32

Bei uns kostet die 13kg-Granate R$32, Stand letzte Woche.
Reicht etwa 6 Wochen (5 Personen), 2x täglich warmes Essen und viel Kuchen!
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Preisverfall

Beitragvon Totinho » So 15. Mär 2009, 02:55

Tuxaua hat geschrieben:Bei uns kostet die 13kg-Granate R$32, Stand letzte Woche.
Reicht etwa 6 Wochen (5 Personen), 2x täglich warmes Essen und viel Kuchen!


Bestimmt Vollgass betrieben. Ich backe jeden Morgen die Brötchen vom Vortag auf, Mittags wird normal gekocht, abends manchmal was aufgewärmt, Bolo gibts 2x die Woche. Da hält die Granate gut 3 Monate. 4 Personen und ein Baby.
ROT ist dem Chefe vorbehalten
Benutzeravatar
Totinho
 
Beiträge: 696
Registriert: Sa 3. Feb 2007, 19:16
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

Re: Preisverfall

Beitragvon Tuxaua » So 15. Mär 2009, 03:01

Totinho hat geschrieben:Bestimmt Vollgas betrieben.
In meiner Abwesenheit mit Sicherheit, ich hab mir schon den Mund fusselig geredet :(
Weil nur wenn's richtig brodelt kocht's auch gut... :roll:
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Preisverfall

Beitragvon Severino » So 15. Mär 2009, 17:16

Bei uns reicht die Buddel momentan ca. 2 Monate. Wir sind aktuell 6, waren aber auch schon 13 Personen im Haushalt und es wird zweimal pro Tag gebrutzelt. Manchmal auch dreimal, wenn die nach der Abendschule noch Hunger haben oder was aufwärmen. Und natürlich den Kaffee kochen und die Milch aufwärmen....
Früher hatten wir so einen normalen 6-fach Herd mit Backofen, da war nach einem Monat fertig. Heute haben wir so ein eingebautes Cooktop. Das ist erstaunlicherweise viel sparsamer - habe ich festgestellt. Allerdings haben wir im Moment keinen gasbetriebenen Backofen. Aber unsere Churrasqueira hat einen fogão de lenha und auch einen forno - wo man Brot, Kuchen, Pizza, usw machen kann. Dauert aber von Anfeuern bis richtig Temperatur im Backofen ist so knappe zwei Stunden und da geht schon ganz schön viel Holz den Kamin rauf..... und im 20-Liter Kochtopf sind die pamonhas in ner guten Stunde gar....
Das Vollgas-Kochen konnte ich hier inzwischen abstellen... Anfangs haben insbesondere die älteren Kinder auch die kleinen Töpfe und Pfannen auf den grossen Brenner gestellt, sodass die Flamme auch noch von der Seite her den Topf aufgeheizt hat????
Momentan bin ich am Überlegen, ob ich noch einen "normalen" Gasherd ins quintal stelle oder mir einen forno eletrico anschaffe. Im zweiten Fall würde sich wohl die CELG freuen....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Preisverfall

Beitragvon Severino » Di 14. Apr 2009, 21:22

Seit diesem Monat ist die Buddel Gas hier nun für 38 R$ zu haben. Warum dieser plötzliche Anstieg? Keiner weiss es. Ist halt einfach so....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Preisverfall

Beitragvon MESSENGER08 » Di 14. Apr 2009, 21:43

Severino hat geschrieben:Momentan bin ich am Überlegen, ob ich noch einen "normalen" Gasherd ins quintal stelle oder mir einen forno eletrico anschaffe. Im zweiten Fall würde sich wohl die CELG freuen....


Ganz bestimmt, das lohnt sich nie und nimmer. Was glaubst Du wie da Deine Stromrechnung in die Höhe schiesst! =D> :lol: :twisted:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Preisverfall

Beitragvon Männlein » Mi 15. Apr 2009, 00:08

MESSENGER08 hat geschrieben:
Severino hat geschrieben:Momentan bin ich am Überlegen, ob ich noch einen "normalen" Gasherd ins quintal stelle oder mir einen forno eletrico anschaffe. Im zweiten Fall würde sich wohl die CELG freuen....


Ganz bestimmt, das lohnt sich nie und nimmer. Was glaubst Du wie da Deine Stromrechnung in die Höhe schiesst! =D> :lol: :twisted:


Hallo

Elektroherd mit Cerankochfeldern Waschmaschine von LG bis 95 Grad und 8,5 Kg Wäsche , Klimaanlage und viele Lampen . Stromrechnung letzten Monat 275 Real . Hatte ich in Deutschland immer und dort ohne Klimaanlage .

In diesem Sinne und bis neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Preisverfall

Beitragvon Hebinho » Mi 15. Apr 2009, 01:53

Der entscheidende Faktor ist nicht die Stromrechnung!

Es liegt allein auch daran, wie es in der Gegend, in der man wohnt, mit der Stabilitaet der Stromversorgung aussieht! Damit meine ich nicht die "gelogenen" Werte fuer die Ausfallzeiten, die der Stromversorger immer auf den Rechnungen anbibt, sondern die echten "Downtimes".

Heute erst wieder:
10:30-12:45: oszillierende Spannung zwischen 80 und knapp 100 Volt (anstelle von 220)
14:55-16:00: das gleiche Spielchen, aber nun schon zwischen 120 und 140 Volt!
18:00-21:00: Blackout in der halben Stadt (Versorger versuchte Ursache fuer die beiden Spannungsabsacker zu finden)

Auf der Rechnung fuer den Monat steht dann wieder "5,75 minutos"

Ohne Gasherd haette es heute mit dem Mittagessen schlecht ausgesehen und der Notstromgenerator ist nur fuer den PC gedacht, um auch bei den alle paar Wochen sich wiederholenden Spielchen (siehe oben) als Freelancer wenigsten weiter arbeiten zu koennen!

Und bei knapp 100 Volt kann man das Ceranfeld hoechstens zum Haendewaermen benutzen.

Ist natuerlich "schicker" und "europaeischer", aber einen Zweiflammer mit Gas sollte man sich dann doch zur Sicherheit zusaetzlich besorgen!

Haette ich fast noch vergessen:
Zum Brote und Kuchen Backen habe ich einen Elektroherd, bei dem sich Ober- und Unterhitze einzeln zuschalten und vor allem die Temperatur genauer einstellen laesst :mrgreen:
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Re: Preisverfall

Beitragvon hualan » Mi 15. Apr 2009, 02:29

13 kg Gasflasche aktuell 38 R$.

Standzeit ca. 4-5 Wochen (4 Personenhaushalt, 2 Erwachsene, 2 Kinder).

Wie schaffen es einige der hier Schreibenden bis zu 3 Monate mit einer Füllung zu verbringen? Ist meine Anlage undicht?
Gruß, Hualan
Benutzeravatar
hualan
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 22:34
Wohnort: Municipal Mangaratiba
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 8 mal in 7 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]