Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Die Online-Übersetzungshilfe von Lesern für Leser / Fragen zur portugiesischen Sprache und Grammatik werden hier gelöst

Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Beitragvon kaio_kaminsky » Fr 26. Sep 2014, 22:25

Boa noite galera,

ich lebe in Porto Alegre, RS und überlege, ob ich nicht hier und da private Deutschstunden geben sollte. Mein Visum ist noch im Prozess, und ein kleiner Nebenverdienst täte mir ganz gut. Besonders hier im Süden ist die Nachfrage diesbzgl. enorm.

Was das angeht bin ich leider ein ziemlich blutiger Anfänger und befürchte, dass ich eines 'bezahlten Deutschlehrers' nicht würdig bin. Als Muttersprachler kann ich problemlos Texte aller Art verbessern, teilweise auch einwandfrei von port. auf deutsch übersetzen und Gesprächsrunden o.ä. aufziehen. Ich traue mir aber kaum zu, Fortgeschrittenen die deutsche Grammatik zu erläutern und würde mich gern ein wenig ins 'Deutschlehrertum' einarbeiten.

Hat jemand Erfahrungen als (private/r) DeutschlehrerIn und mag mir ein wenig berichten und ein paar Tipps da lassen? Wie läuft eine solche Stunde in der Regel ab und was wird dafür verlangt (oder viel eher bezahlt)? Gibt es frei zugängliches Lehrmaterial, wo ich mal reinschnuppern könnte? (hab bisher beim goethe institut und der deutschen welle vorbeigeschaut, wirklich glücklich bin ich damit aber nicht geworden).

Liebsten Dank,

Kaio
Benutzeravatar
kaio_kaminsky
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 21:47
Wohnort: Porto Alegre
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Beitragvon cabof » Di 30. Sep 2014, 16:28

Hallo und willkommen im Forum. Gute Selbsteinschätzung - hinsichtlich Gramatik für Fortgeschrittene zu vermitteln.... muß nicht sein,
Gesprächsrunde, Konversation das dürfte schon passen. Viel Glück - und berichte mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10349
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 30. Sep 2014, 17:52

kaio_kaminsky hat geschrieben:Boa noite galera,

ich lebe in Porto Alegre, RS und überlege, ob ich nicht hier und da private Deutschstunden geben sollte. Mein Visum ist noch im Prozess, und ein kleiner Nebenverdienst täte mir ganz gut. Besonders hier im Süden ist die Nachfrage diesbzgl. enorm.

Was das angeht bin ich leider ein ziemlich blutiger Anfänger und befürchte, dass ich eines 'bezahlten Deutschlehrers' nicht würdig bin. Als Muttersprachler kann ich problemlos Texte aller Art verbessern, teilweise auch einwandfrei von port. auf deutsch übersetzen und Gesprächsrunden o.ä. aufziehen. Ich traue mir aber kaum zu, Fortgeschrittenen die deutsche Grammatik zu erläutern und würde mich gern ein wenig ins 'Deutschlehrertum' einarbeiten.

Hat jemand Erfahrungen als (private/r) DeutschlehrerIn und mag mir ein wenig berichten und ein paar Tipps da lassen? Wie läuft eine solche Stunde in der Regel ab und was wird dafür verlangt (oder viel eher bezahlt)? Gibt es frei zugängliches Lehrmaterial, wo ich mal reinschnuppern könnte? (hab bisher beim goethe institut und der deutschen welle vorbeigeschaut, wirklich glücklich bin ich damit aber nicht geworden).

Liebsten Dank,

Kaio


Klassischer Sprachunterricht. Vorsprechen und Nachsprechen lassen. Hab ich auch schon gegeben. In der örtlichen Presse Anzeige schalten, Schild an die Tür und Interessenten sammeln. Als Buch das Manual Prático de Português - Inglês - Alemão von Carl Huber aus dem Verlag Livraria Artesc, São Paulo.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 726 mal in 566 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
kaio_kaminsky

Re: Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Beitragvon rossoneri » Di 30. Sep 2014, 22:31

Viele Leute im Süden haben Deutsch ja nicht in der Schule gelernt, sondern in der Familie. Da ist es dann oft mit der Grammatik nicht so weit her und vielen ist schon geholfen, wenn sie einen Lehrer haben, der sie korrigieren und auf den richtigen Weg führen kann. Wenn doch einmal die Regel benötigt wird, dann kannst du googlen oder in einem DAF-Forum nach Hilfe suchen.

Viele Sachen erschließen sich dir sicherlich auch, wenn du ein paar Deutschstunden gibst. Für Anfänger wirst du aber nicht an einem Buch vorbei kommen. Da gibt es allerdings sehr viele und am Ende musst du entscheiden, welches zu dir und auch zu deinen Schülern passt, da manche Bücher eher jüngere Lerner ansprechen und andere eher für Erwachsene gedacht sind.

Was die Preise angeht, kannst du einfach vergleichen, was die anderen Sprachschulen so verlangen und dich dann danach richten. Wenn du denkst, dass du einem "richtigen" Lehrer nicht ebenbürdig bist, dann halt ein bisschen billiger, aber andererseits sind Muttersprachler auch teurer. Am Ende ist es so, dass Angebot und Nachfrage den Preis regeln, d.h. wenn du der einzige Deutsche bist wird es teurer und auf der anderen Seite billiger, wenn die Stadt voller Lehrer ist.
Benutzeravatar
rossoneri
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 21. Jun 2012, 09:39
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 13 mal in 10 Posts

Folgende User haben sich bei rossoneri bedankt:
kaio_kaminsky

Re: Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Beitragvon Cheesytom » Di 30. Sep 2014, 23:11

Ich hab das auch mal gemacht, als Laie. Dafür hab ich mir von einem Kumpel das Lehrbuch einer bekannten örtlichen Sprachschule kopieren lassen, ich Schelm, und 15 Realos/45 Minuten genommen, bei mir zu Hause, vor 10 Jahren. 25 bei Dir und 30 bei ihm, also den Buspreis drauf halte ich für angemessen. Wir reden über einen Schüler. Ich hatte mal in Englisch ein Schülergeschwisterpaar (9 und 11), auch vor 10 Jahren und hab 25 genommen.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Beitragvon Karmapa » Mi 1. Okt 2014, 16:13

Olá,

der Markt für Deutschunterricht ist klein und fein, aber du kannst mehr verlangen als ein Englischlehrer.
Der Markt ist am Boden, viele Muttersprachler ohne Qualifikation. Finanzieren sich ihre Weltreise durch Unterricht.
In SP kannst du etwa 90 - 120 Reais für 90 Minuten verlangen. Du solltest aber echt die dt. Gramatik vermitteln können.
Sonst vermurkst du deine Schüler.
Konversationsklassen sind da vielleicht der einfachere Weg.
Je nach Größe zwischen 30 und 50 Reais / 90 min
Boa sorte,
Fora Cunha !
Benutzeravatar
Karmapa
 
Beiträge: 107
Registriert: So 30. Mai 2010, 22:50
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 44 mal in 29 Posts

Folgende User haben sich bei Karmapa bedankt:
kaio_kaminsky

Re: Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Beitragvon kaio_kaminsky » Mo 6. Okt 2014, 17:22

Vielen Dank für Eure Antworten!

Falls wer in ner ähnlichen Situation sein sollte wie ich, kann ich folgende Seiten empfehlen:

http://www.hueber.de/wiki-99-stichwoerter/index.php/Hauptseite

http://www.deutschalsfremdsprache.ch/

http://www.deutsch-als-fremdsprache.de/daf-links/php_dateien/lehrer_ressourcen.php3

Liebsten Gruss,

Kai
Benutzeravatar
kaio_kaminsky
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 21:47
Wohnort: Porto Alegre
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Beitragvon pedrinho2405 » Mo 6. Okt 2014, 18:34

BrasilJaneiro hat geschrieben:
kaio_kaminsky hat geschrieben:Boa noite galera,

ich lebe in Porto Alegre, RS und überlege, ob ich nicht hier und da private Deutschstunden geben sollte. Mein Visum ist noch im Prozess, und ein kleiner Nebenverdienst täte mir ganz gut. Besonders hier im Süden ist die Nachfrage diesbzgl. enorm.

Was das angeht bin ich leider ein ziemlich blutiger Anfänger und befürchte, dass ich eines 'bezahlten Deutschlehrers' nicht würdig bin. Als Muttersprachler kann ich problemlos Texte aller Art verbessern, teilweise auch einwandfrei von port. auf deutsch übersetzen und Gesprächsrunden o.ä. aufziehen. Ich traue mir aber kaum zu, Fortgeschrittenen die deutsche Grammatik zu erläutern und würde mich gern ein wenig ins 'Deutschlehrertum' einarbeiten.

Hat jemand Erfahrungen als (private/r) DeutschlehrerIn und mag mir ein wenig berichten und ein paar Tipps da lassen? Wie läuft eine solche Stunde in der Regel ab und was wird dafür verlangt (oder viel eher bezahlt)? Gibt es frei zugängliches Lehrmaterial, wo ich mal reinschnuppern könnte? (hab bisher beim goethe institut und der deutschen welle vorbeigeschaut, wirklich glücklich bin ich damit aber nicht geworden).

Liebsten Dank,

Kaio


Klassischer Sprachunterricht. Vorsprechen und Nachsprechen lassen. Hab ich auch schon gegeben. In der örtlichen Presse Anzeige schalten, Schild an die Tür und Interessenten sammeln. Als Buch das Manual Prático de Português - Inglês - Alemão von Carl Huber aus dem Verlag Livraria Artesc, São Paulo.



Ola gente,

das ist es was ich in Brasilien so liebe :mrgreen: . Schild an die Tür und los gehts. Oder Werkzeug kaufen und schon ist man Handwerker :-).

Die Frage ist nur, riskiert der Fragesteller etwas, wenn er das macht, solange seine Permanencia noch in Bearbeitung ist ? Darf man in Brasilien arbeiten, wenn das Visum in Bearbeitung ist ?

BrasilJaneiro, könntest Du hier eventuell ein bissl drüber schreiben, wie das ankam, als Du das gemacht hast. Würde mich sehr interessieren.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Beitragvon frankieb66 » Mo 6. Okt 2014, 19:14

pedrinho2405 hat geschrieben:...
das ist es was ich in Brasilien so liebe :mrgreen: . Schild an die Tür und los gehts. Oder Werkzeug kaufen und schon ist man Handwerker :-).

leider ist das so. Das Ergebnis sieht man dann bei vielen Sprachschülern bzw. vielen von Handwerkern ausgeführten Arbeiten.

:mrgreen:
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Privaten Deutschunterricht geben - Erfahrungen?

Beitragvon pedrinho2405 » Mo 6. Okt 2014, 21:24

frankieb66 hat geschrieben:
pedrinho2405 hat geschrieben:...
das ist es was ich in Brasilien so liebe :mrgreen: . Schild an die Tür und los gehts. Oder Werkzeug kaufen und schon ist man Handwerker :-).

leider ist das so. Das Ergebnis sieht man dann bei vielen Sprachschülern bzw. vielen von Handwerkern ausgeführten Arbeiten.

:mrgreen:


Ola gente,

tja frankie66 das Problem ist aber bekannt in Brasilien und wer den erstbesten "Handwerker" nimmt, selber Schuld. ich sag nur Mundpropaganda.

Ich hatte das auf den Fragesteller und auch auf mich selber bezogen, denn ich weiss, was ich als Elektroniker kann. Da ist das doch was geniales, Schild an die Tür und schon klingelts oder klopfts. Nichts mit Meisterprüfung oder was weiss ich was wievielen Regeln usw. Klar ist das für den Kunden ein Risiko, aber für mich persönlich genial.

Ich hab selber mal einen sogenannten Fliesenleger das Bad neu fließen lassen und ups als der fertig war und ich später geduscht habe lief das Wasser nimmer richtig ab. Der war wohl der Meinung, das Wasser den Berg hoch fließt, denn der Abfluß war jetzt die höchste Stelle, des neu gefließten Bodens :-). Hab mir so nen Gummischrubber geholt und jetzt wird halt das restliche Wasser voll in Abfluß geschrubbt :-). Beim nächsten Mal kannst glauben, kontrolliere ich das, :mrgreen: denn auch der Gummischrubber ist Dreck und bricht immer wieder ab. Was solls einfach mit Humor nehmen und dann passt das schon.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Nächste

Zurück zu Sprache: Langenscheidt, Aurélio, etc.

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]