Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Beitragvon Scar666 » So 24. Nov 2013, 01:05

Hallo!

Ich hab hier ein Problem und ich weiß nicht wie das Lösen soll.
Ich möchte meine Freundin in Brasilien heiraten am 28. Dezember.
Ich ar im Spetember da und wir haben alle Papiere gemacht und alles okay, alle wichtigen und richtigen Papiere mitgebracht. Da aber die Zeit ziemlich knapp war, konnte der Termin noch nicht festgelegt werden und sobald ich im dezember wieder in Brasilien bin wird der Termin dann halt festgelegt, da ich dazu anwesend sein muss. Danach werde ich gleich die Permanencia beantragen, da ich ja dann verheiratet sein werde, wird das zwar wieder ziemlich viel Zettel kram aber vor sowas scheu ich mich nicht.
Mein Problem liegt aber eher in der Fluggesellschaft. Ich habe nun ein One-Way Ticket gekauft von Hannover-Frankfurt-Lissabon nach Sao Paulo. Aller spätestens in Lissabon wird denen doch auffallen, dass ich doch nur ein One-Way Ticket habe und mit einem 90 Tage Turistenvisum einreise...ob ich denen da erzähle, dass ich dort heiraten werde wird die wohl eher wenig interessieren...und ich habe Angst, dass Sie mich nicht mitnehmen...
Was soll ich nun tun ? Die ganzen Papiere die meine Freundin braucht sind bei ihr mit den Übersetzungen und den Beglaubigungen...also im Original kann ich diese nicht vorlegen....
Ich hab jetzt mehrfach gelesen, dass dies passieren könnte und das will ich nun wirklich nicht.
Soll ich jetzt nich ein Rückflugticket kaufen oder reich ein kleines Ticket von Gol von Sao Paulo bis nach Buenos Aires, welches is dann in Brasilien stornieren lassen kann ?
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Beitragvon cabof » So 24. Nov 2013, 07:04

Hallo junger Freund - nur mal so eine Frage..... ein one-way-ticket kann teurer sein als ein Rückflugticket, Ausnahme Condor-Flug.

Schaue mal in die Preistabellen der Fluggesellschaften. Ansonsten viel Glück und alles Gute im Eheleben. Berichte uns mal. Danke.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Beitragvon Scar666 » So 24. Nov 2013, 11:17

Leider habe ich blauäugig schon ein One-Way ticket gekauft. Stornieren wäre nun nicht so toll, also habe ich jetzt bei Condor geguckt. Ich könte einen Rückflug von Salvador nach Frankfurt buchen, der würde mich 350€ kosten. Ich versuche schon zu gucken wie das dann mit dem Storniere aussieht. Also so wie ich das sehe bekomm ich dann nur die Stornokosten und die Steuern und Entgelte zurück und das sind 20€...richtig ? oder gibts eine Möglickeit das ganze Geld zurückzubekommen oder zumindest 60-70%?
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Re: Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Beitragvon MESSENGER08 » So 24. Nov 2013, 12:58

Scar666 hat geschrieben:.....Mein Problem liegt aber eher in der Fluggesellschaft. Ich habe nun ein One-Way Ticket gekauft von Hannover-Frankfurt-Lissabon nach Sao Paulo. Aller spätestens in Lissabon wird denen doch auffallen, dass ich doch nur ein One-Way Ticket habe und mit einem 90 Tage Turistenvisum einreise.........


Das wird bereits in Hannover auffallen und die Airline darf Dich gar nicht einchecken lassen.
Da Du als Tourist nicht mit einem One-Way Ticket einreisen darfst. Ob Du dann in BRA heiraten wirst und dann die PERMANÊNCIA dort beantragst, das interessiert weder die Airline noch die Polícia Federal, für die bist Du ein stinknormaler Tourist.

Da Du das Ticket schon gekauft hast bleibt Dir nichts anderes übrig als ein zweites Ticket zu kaufen mit dem Du nachweisen kannst das Du innerhalb von 90 Tagen Brasilien verlässt. Erkundige Dich nach Tickets die zu 100% zurückerstattet werden können. Diese sind naturgemäss um einiges teurer als ein normales Touristenticket, kann auch sein das Du u.U. ein Business- oder gar Erster Klasse Ticket kaufen musst. Aber das ist ja egal, solange es dann zu 100% zurück erstattet wird.

P.S.: Nutz die Gelegenheit das Du noch in Deutschland bist und organisiere gleich die Papier die für die PERMANÊNCIA nötig sind. Dann könnt Ihr gleich nach der Hochzeit zur PF. Habt Ihr Euch schon bzgl. der nötigen Unterlagen dort erkundigt. Auch bedenken das in vielen Städten die PF nur mit vorherigem Termin usländer bedient. :wink: Also rechtzeitig der Termin machen, denn die Permanência muss beantragt werden solange Dein Touristenvisum noch gültig ist !!!


:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Folgende User haben sich bei MESSENGER08 bedankt:
El Shadei, frankieb66

Re: Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Beitragvon frankieb66 » So 24. Nov 2013, 13:19

MESSENGER08 hat geschrieben:... Auch bedenken das in vielen Städten die PF nur mit vorherigem Termin Ausländer bedient.

richtig ... und auch beachten @TE: nicht jede PF ist für Permanencia zuständig ... Beispiel Blumenau: die zuständige PF wäre in Itajai, also ca. 80 km entfernt ... oder Beispiel Brasilia: da gibt es exakt 1 zuständige Delegacia im Stadtbereich für solche Angelegenheiten, und die ist am Flughafen BSB ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Beitragvon Scar666 » So 24. Nov 2013, 14:39

Also ich habe jetzt schon mit meiner Freundin eine Wohnung dort zusammen und meine ganzen Papiere übersetzen lassen hat mich für 5 Dokumente 180R$ gekostet...das ist um einiges billiger als es hier in Deutschland übersetzen zu lassen. Dann sind wir in Cartorio...(Bauru)...von dort aus hat man uns in ein weiteres geschickt, Papiere registrieren lassen 220R$. Dann musste ich leider abreisen. Meine Verlobte ist dann mit den registrierten Papieren zum Cartorio gegangen wo wir heiraten werden um zu gucken ob alle Papiere richtig sind....nacher wird noch was gebraucht....man weiß ja nie. Nööö alles klar. Bei meinen Papieren war lediglich die Aufenthaltsbescheinigung, Geburtsurkunde und weiß der Geier warum, das Ehezeugnis meiner Eltern von nöten. Ein Ehefähigkeitszeugnis brauchte ich Gott sei dank garnicht, da auf der Aufenthaltsbescheinigung drauf steht dass ich ledig bin. Die Dame im Cartorio erklärte mir, dass ich kein Ehefähigkeitszeugnis brauchte, weil 1. Die Aufenthaltsbescheinigung 2 Tage vor meiner Abreise beglaubigt wurde und 2. das LEDIG ausgeschrieben war und nicht nur "ld". Scheint in Brasilien ein riesen Unterschied zu sein....Also wer vor hat zu heiraten sollte sich in Bauru trauen lassen. Ich weiß nicht ob ich einfach nur Glück hatte und uns wirklich der ganze Zettelkram erspart blieb, aber das war echt ganz angenhem und ich war echt aufs schlimmste vorbereitet. Zu meiner Permanencia hab ich auch schon alles klären lassen. Ich brauche nur den typischen Bogen ausfüllen, Passfotos mitbringen und den Reisepass, sowie die karte die man ja als Tourist bekommt im Flugzeug um zu beweisen, dass ich nicht illegal im Lande bin. Auf die Frage: Brauche ich ein Polizeiliches Führungszeugnis? Sagte mir der nette Herr: Haben Sie schon einmal ein Verbrechen begangen? Ich sagte NÖ! Und er sagte: Dann vergessen sie mal das Zeugnis...Also alles in allem hat mich der Papierkram insgesammt vielleicht 200-250€ gekostet und ich find das ist echt ein schnapper...da kann man nicht meckern....falls einer in der Nähe von Bauru wohnt kann man sich ja mal auf nen Kaffee treffen....bei Bedarf auch ohne Zucker ;)
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Folgende User haben sich bei Scar666 bedankt:
cabof, Cheesytom

Re: Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Beitragvon Scar666 » So 24. Nov 2013, 16:52

Noch ne Frage gleich hinten an um das auch gleich mal in Erfahrung zu bringen. Nachdem Ich nun Auto und Wohnung gekauft und angemietet habe, habe ich noch so ca. 5900R$. Reicht das für Mich, Frau und Kind zum überbrücken von ca. 2-3 Monaten ? Mal so übern Daumen ;)
Ich muss ja nun die Permanencia beantragen und dann noch den ganzen anderen Rest um zu Arbeiten. Hab auch schon nen Job, Vitamin B vom Schwager mit Anfangsgehalt von 1400R$, was.sich dann halt jedes Jahr erhöht. Aber wie gesagt erst ab Februar, März...
Würd mich über eure Meinung freuen.
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Re: Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Beitragvon cabof » So 24. Nov 2013, 17:42

Auto gekauft? Wohnung gemietet, dann kannst Du die Miete mal abziehen, zum Leben dürfte es reichen aber keine Extras... wird hart mit
1400 Reais zu überleben.. viel Glück und berichte uns mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Beitragvon Scar666 » So 24. Nov 2013, 22:30

Auto gekauft (VW Fox :o ) und Wohnung schonmal 6 Monate bezahlt. Meine Verlobte arbeitet ja nun auch. Insgesamt kommen wir schon auf 2900R$ im Monat und nach 3 Monaten oderso kriege ich auch nochmal 200R$ mehr und dann halt jährlich immer ein bisschen mehr. Ich bin Fachinformatiker und zusätzlich kann ich ja nun noch Deutsch und Englisch. Zufälligerweise kann mein zukünftiger Schwager nicht mal Englisch und kauft aber seine Maschinen in der Nähe von Hannover wo ich nunmal herkomme. Ich hatte einfach Glück ;) Fachinformatiker in einem Großbetrieb und dann noch Maschinen kaufen in Deutschland...und der kauft wirklich vieeeeeel...Autoindustrie halt.
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Folgende User haben sich bei Scar666 bedankt:
cabof

Re: Problem beim Auswandern wegen der Fluggesellschaft

Beitragvon Paulisto » So 24. Nov 2013, 22:42

Scar666 hat geschrieben:Auto gekauft (VW Fox :o ) und Wohnung schonmal 6 Monate bezahlt. Meine Verlobte arbeitet ja nun auch. Insgesamt kommen wir schon auf 2900R$ im Monat und nach 3 Monaten oderso kriege ich auch nochmal 200R$ mehr und dann halt jährlich immer ein bisschen mehr. Ich bin Fachinformatiker und zusätzlich kann ich ja nun noch Deutsch und Englisch. Zufälligerweise kann mein zukünftiger Schwager nicht mal Englisch und kauft aber seine Maschinen in der Nähe von Hannover wo ich nunmal herkomme. Ich hatte einfach Glück ;) Fachinformatiker in einem Großbetrieb und dann noch Maschinen kaufen in Deutschland...und der kauft wirklich vieeeeeel...Autoindustrie halt.


moin, falls ihr weitere fähige informatiker benötigt sag' mir bescheid :wink: bisous Paulisto
Benutzeravatar
Paulisto
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 00:18
Wohnort: Frankreich/Brasilien
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]