PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Beitragvon Bahianoo » Mi 7. Okt 2009, 00:57

Hallo

ich weiss nicht ob ich hier an der richtigen stelle bin aber ich werde einfach mal mein Problem erörtern

Ich bin zur Zeit in Brasilien und habe vor 8 Tagen per Online Banking von meinem Sparkassenkonto 1000 euro plus 34 euro gebühren für die Überweisung an eine Konto der Banco do brasil hier in Aracaju überwiesen. Das Geld ist auch nach 3 Tagen da gewesen, nur das es nich auf der angegebenen Konto ist. Die Banco do Brasil Centrale der Stadt Aracaju gibt es nicht frei und will eine identifikation der Kontoinhaberin(meiene Schwigermutter) haben. Ausserdem ist aus 1000 Euro jetzt 978 Euro übrig....und da die Banken hier zur Zeit am Streiken sind habe ich keine zugriff auf das Geld......Habt ihr sowas schonmal erlebt??? Was kann man da machen....und wieso erhebt die Banco do brasil auch noch 22 Euro gebühren, wenn ich schon im voraus alle gebühren in deutschland übernommen habe.
Ich habe vor cerca 9 wochen 400 euro plus 31 euro auf dem selben weg überwiesen und es war alles normal und innerhalb von 3 tagen auf dem Konto hier in brasilien und ohne nochmalige gebühren......ganz schon strange....würde mich auf erfahrungswerte freuen und vielleicht hat ja jemand die gleichen probleme gehabt
Benutzeravatar
Bahianoo
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 18. Okt 2007, 14:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Beitragvon Gunni » Mi 7. Okt 2009, 04:41

Vor vielen, vielen Jahren - noch als kleiner Student und ohne Wissen über Brasilien - wollte ich in der Provinz von Minas Gerais einige Dollar bei der BANCO DO BRASIL wechseln - netterweise erklärte mir der Bankangestellte auch gleich, daß ich bis 499$ exakt 10% Wechselgebühr (in Dollar) bezahlen müsse, ab 500$ aber ein Pausch-Betrag wäre, der in Relation zur Wechselsumme deutlich weniger als 10% ausmacht.

OK - dachte also "... ich nix kleine blöde Hund" ...und habe mit einem anderen Studenten dann exakt 500US$ zusammengekratzt und wieder zur Wechselstube bei der BANCO DO BRASIL - zurück gab's dann aber genau eine 1 US$-Note (Ecke eingerissen), 49.90US$ Gebühren (10% von 499$ - wegen dem 1$ war ich ja nicht in der anderen Regelung), und 448,10 US$ gewechselt in Reais (noch dazu zu einem schlechten Kurs) - Begründung: "Eine defekte Geldnote wird nicht getauscht !" (wobei die wohl vom Kassierer eingerissen wurde, denn uns ist nichts aufgefallen) - Rückgängig machen konnte man den Wechsel auch nur unter Einhaltung der 10% Regelung und alle Arten der Reklamation haben nicht geholfen ....naja...."ich dann doch große blöde Hund !" - unterm Strich haben wir als kleine Studenten damals ca. 23% vom Geldwert durch die Wechselei verloren und auch eine Beschwerde hatte nichts geholfen ..(..und damals hatte ich für 7 Monate Praktikum in Brasilien grad mal 1000$ dabei.....mehr ging nicht....der Verlust war also immens!)

Danach wollte ich nie wieder was mit der BDB zu tun haben.....

Viele Jahre später ging's um ne Vor-Ort-Investition für eine Fertigungslinie im im 7stelligen Euro-Bereich.....und ratet mal, wieso die BDB nicht mal in den Finanzierungsangeboten berücksichtigt wurde ? :-)

(.....wir hatten halt beide diesen einen Dollar und das Lächeln des BDB-Kassierers nie vergessen.... :cool: )

*********************

OK - das war aber nicht deine Frage, sondern mein erster Gedanke, der mir zu deiner Nachricht kam !

STREIK - Ja, in Sergipe und Alagoas gibt's zur Zeit einen Bankstreik - ob der ganz Brasilien betrifft, kann ich nicht sagen - die Banken scheinen aber "unterschiedlich" zu streiken und je nach Bank existieren sogar "Notfallfenster" von 1 oder 2 Tagen - - - habe gerade ein identisches Problem und momentan hängen Gelder für Sao Paulo auf einer Bank in Maceio fest (nee...nicht die BDB ...s.o. ..:-) ....wann der Streik generell aufhört oder die Weiterleitung ist, kann noch keiner sagen - gehe aber mal davon aus, daß sich erst zwischen dem 15. und 30.10 was tut... :-(

(Solltest du JETZT dringend Geld überweisen müssen, bleibt wohl blos ein teurer Kurierdienst wie Western Union etc. übrig)

GEBÜHREN - Kenne die heutigen Verordnungen der BDB nicht, aber falls du schon in der Vergangenheit ähnliche Überweisungen gemacht hattest und keine Gebühren zahlen mußtest, dann kannst du dich evtl. darauf berufen und die Gebühren zurück fordern oder du bist mit der Summer der jetzigen Überweisung in eine andere Gebührenordnung gerutscht - check das mal bei der BDB und reklamier dann entsprechend.

Im übrigen sollte man bei internationalen Transfers davon ausgehen, daß immer BEIDE Seiten was dran verdienen wollen und daher prüfe ich die Gebührenordnungen BEIDER Geldinstitute, um vor Überraschungen sicher zu sein - der Abgleichen der Banken untereinander funktioniert einfach nicht richtig (auch wenn einige Forumsteilnehmer evtl. anderer Meinung über die Banken in Brasilien sind :-)

Nach dem Prüfen der Gebühren beider Banken rechne ich aus, wieviel ich überweisen muß, um den Verlust kleiner 1% vom Tageswert zu halten und dann kommt die Überweisung.

Also ...wurde deine Angaben als "normal" für die BDB betrachten :(
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Beitragvon Regina15 » Mi 7. Okt 2009, 05:52

Ab einer gewissen Höhe des Betrages verlangen sie eine Identifikation. Dann muss die betreffende Person mit Ausweis erscheinen.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1187 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Re: PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Beitragvon cabof » Mi 7. Okt 2009, 06:27

Ich meinte gelesen zu haben, selbst bei offiziellen Wechselstuben, kommt noch ein Abzug von 0,37%
in Anrechnung, so eine Art Steuer von der Regierung festgelegt. Generell ist man am A... gepackt
wenn man offiziell Geld überweist. Bei Kleibeträgen ist es besser mit einer Bankcard zu arbeiten, da
stimmt auch der Kurs (zB Postsparbank), sogar 10 x ohne Gebühren ansonsten möglichst die Kredit-
karte einsetzen, das ist meine Erfahrung über die Jahre.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Beitragvon Elsass » Mi 7. Okt 2009, 11:44

Bahianoo hat geschrieben:. . . Ausserdem ist aus 1000 Euro jetzt 978 Euro übrig....und da die Banken hier zur Zeit am Streiken sind habe ich keine zugriff auf das Geld......Habt ihr sowas schonmal erlebt??? Was kann man da machen....und wieso erhebt die Banco do brasil auch noch 22 Euro gebühren, wenn ich schon im voraus alle gebühren in deutschland übernommen habe.. .

Das Konto deiner Schwiegermutter ist wohl kein Euro-Konto, ich nehme an, dass die 978Euro, die "uebrig geblieben" sind, nur rechnerisch noch vorhanden sind, tatsaechlich hast du jetzt BRL. Die Erklaerung fuer den Unterschied liegt im gestiegenen Real.
Der ist gerade in den letzen Tagen deutlich gestiegen.

Ich nehme an, dass du weisst, dass die Cash-Card (Maestro, etc) die billigste Methode ist in Brasilien als Auslaender an Bar-Geld zu kommen. Ueberweisungen taetige ich nur im Notfall, falls ich nicht im Land bin.
Dateianhänge
EuroBrl.jpg
EuroBrl.jpg (18.95 KiB) 3119-mal betrachtet
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Folgende User haben sich bei Elsass bedankt:
ana_klaus

Re: PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Beitragvon Bahianoo » Mi 7. Okt 2009, 13:35

vielen Dank für die schnellen Antworten... Ich weiss, Überweisungen sind immer teuerer als das benutzen eines bankkartes aber in diesem Fall war tatsächlich ein Notfall.

@Regina:
Ich habe in vergangenheit öfters summen von deutlich mehr als 1000 euro überwiesen und es wurde nie nach identifikation gefragt. es wurde immer direkt auf das jeweilige konto überwiesen.

Naja ich hab auch mit der bdb in Frankfurt gesprochen und die meinten auch das es strange sei. Mann kann laut aussage täglich bis zu 3000 euro überweisen und das ohne probleme.....daher verstehe ich es schon gar nicht.....naja ich werde heute nochmal zum bank und rede mal mit gerente geral.....mal sehen was dabei raus kommt.....
Benutzeravatar
Bahianoo
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 18. Okt 2007, 14:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Beitragvon Bahianoo » Mi 7. Okt 2009, 16:59

Hallo
komme grade vom Bank zurück...hab mit dem gerente geral gesprochen und jetzt bin ich mir ganz sicher, das die von banco brasil absolut keine ahnung vom internationale geldtransfer haben....der hat mir doch glatt erklärt, das das geld nicht freigegeben wurde weil es im verwendungszweck steht: ajudar de cursos. nur deswegen solls vom receita federal noch nicht freigegeben werde bis der konto inhaber dort im centralbank auftacht und nachweisen kann das das geld tatsächlich für curso privat gedacht ist.....so was absurdes habe ich im leben noch nicht gehört. hab doch vor einigen monate etwas mehr als 9000 euro mit verwendungszweck: privat versendet und es ist ganz leicht angekommen ohne identifikation oder ähnliches.....jetzt soll ich warten bis die greve zu ende ist...und das weiss niemand....
Benutzeravatar
Bahianoo
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 18. Okt 2007, 14:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Beitragvon Regina15 » Mi 7. Okt 2009, 19:14

Ich glaube wirklich, dass die Angestellten in den Bankfilialen nicht alles wissen, wenn es um nicht alltägliche Dinge geht. Wir hatten eine Summe von ca. 3000 Euro überwiesen an eine Immobilienfirma, die dann damit Zahlungen tätigen sollte. Das Geld war in 2 Tagen in Brasilien, man bekam es aber nicht, weil Streik war und der Angestellte der Immobilienfirma sich ausweisen musste (wurde mit der Höhe des Betrages erklärt). Auch in Rio hatten wir Schwierigkeiten an unser eigenes Geld heranzukommen. Wir hatten alles genau nach Angaben der Banco do brasil Frankfurt gemacht. Gerente in Rio meinte die in Frankfurt haben keine Ahnung. In Rio ist alles anders.
Fast wäre dadurch ein Vertrag geplatzt.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1187 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Re: PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Beitragvon Gunni » Sa 10. Okt 2009, 13:26

!! Kurze Info !!

Seit 09/10 ist der STREIK der Banken in Brasilien LANDESWEIT als BEENDET erklärt worden.

(sollte in einigen Tagen alles wieder normal funktionieren)

Gruß - Gunni
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: PROBLEM MIT BANCO DO BRASIL.....wer kann tips geben

Beitragvon Bahianoo » Do 15. Okt 2009, 02:26

Ich war gestern beim centralbank in aracaju und der kontoinhaber musste sich ausweisen....Das geld ist jetzt überwiesen....
dabei hat der Bankangestellte erzählt das bei summen bis zu 3000 us$ alles normal auf kontos überwiesen wird ohne identifizierung und alles was drüber liegt, wird kontrolliert(ich hab doch nur 1000 euro überwiesen :?: :?: :?: #-o #-o #-o )....
Die bankangestellten der bdb hier in aracaju haben absolut keine ahnung vom internationale transfers zumindest ein großer teil von ihnen.....
naja.....jetzt hab ich erst mal ruhe....
Benutzeravatar
Bahianoo
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 18. Okt 2007, 14:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]