Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Beitragvon Severino » Fr 5. Sep 2008, 02:13

Das Problem lag lediglich daran, dass Du bei Dir in Lucianopolis keinen internationalen Automaten hast. Auch im Supermarkt haben die meist nur ne Verbindung zum nationalen System und das kennt dann Deine Karte bzw. Deinen Kreditrahmen natürlich nicht. Neben dem Problem Debito/Credito....
Empfehlenswert ist in Brasilien allgemein eher die VISA als die MasterCard. EC-Karten funktionieren sogar öfters, als die Master. Bei den Banken ist die HSBC für ausländische Karten am Besten gewappnet, gefolgt von der CityBank. Die Banco do Brasil hat oftmals keine internationalen Automaten. Limite sind meist 1000 R$ pro Tag bzw. 5.000 R$ im Monat. Nachts kann es sein, dass der Automat nur kleine Beträge ausspuckt. Aus Sicherheitsgründen. Viel Geld, bis zum Limit Deiner Karte gibts dann sowieso nur am Schalter der Banco do Brasil. HSBC bietet nur den Automatenservice....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Beitragvon Thuthuquinho » Fr 5. Sep 2008, 12:18

Trem Mineiro hat geschrieben:Ich habe (Belo Horizonte) immer wieder gemerkt dass es mit Master und mit Visa in den meisten Filialen nicht funktionierte. ...

Ich bin immer wider überrascht, wenn andere so schreiben, wo sie z.B. in Belo Geld abheben können (bei Citybank ist übrigens das Tageslimit 1.000 Reais)


Ich bin auch öfter in BH und Umland. Ich hatte bisher an keinem Automaten mit Visa oder Maestro Symbol Probleme Geld abzuheben oder in Shoppingzentren wie BH Shopping, Shopping del Rey, Shopping Cidade usw., sowie bei Hotels, Pousadas oder Supermärkten wie z.B. Carrefour mit EC/Maestro oder Visa zu bezahlen. Meine Karten sind deutsche Karten (von der SEB Bank).

Das heißt aber noch nichts!!! Vor zwei Jahren waren meine beiden Brüder mit in BH und hatten mit ihren Maestro und Visa Karten haufenweise Probleme und ich musste mit meinen Karten aushelfen, die auch funktionierten, wo keine der Karten meiner Brüder es tat. Beide hatten deutsche Visa bzw. EC/Maestro Karten, einer von der Deutschen Bank und der andere von der Commerzbank. Es scheint also so, als seien die Probleme nicht nur in Brasilien bzw. bei den dortigen Geldautomaten/Kartenlesern zu suchen.

Gruß
Thuco
Benutzeravatar
Thuthuquinho
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:59
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Beitragvon supergringo » Fr 5. Sep 2008, 12:58

Mir gings 1:1 wie Trem Mineiro (in BH).


Kleine Anekdote zum Thema:
Am Aeroclube in Salvador gibt es von 4 oder 5 Banken Geldautomaten.

HSBC, Bradesco, Itapu-oder-was-weiß-ich und BB, ggf. auch 24horas.

Für mich kam eigentlich nur die HSBC in Frage, weil trotz Ausschilderung die anderen 2 bzw. 3 selten funktionieren. Die Itapu-oder-etc.pp klappt eh nur national.

1. Tag (Liquiditätsreserve von 200 Reais)
-> HSBC (in einem irre heißen Kabuff)
"Derzeit keine Auszahlung möglich."
Zurück über die Avenida nach Boca do Rio. Na ja, hab ja noch Geld.
2. Tag (Liquiditätsreserve von 140 Reais, ha, ich kann auch sparsam sein!)
-> HSBC (der Kabuff ist wieder irre heiß)
"Derzeit keine Auszahlung möglich."
Zurück über die Avenida nach Boca do Rio. Na ja, hab ja noch Geld.
3. Tag (Liquiditätsreserve von < 50 Reais, Ausgaben von ca. 90 R$ am Tag in einer Metropole find ich immer noch wenig)
-> HSBC (der Kabuff ist wieder irre heiß)
"Derzeit keine Auszahlung möglich."
Jetzt wirds knapp. Hätte es wider besseren Wissens auch bei der Bradesco versucht, aber die hatten auch so einen Kabuff. Also zur BB, im freien mit 4 Automaten, 2 trugen das Zeichen.
Karte rein. Karte raus. Geheimzahl. Debito ou Credito. Credito. Geldbetrag. Bestätigung. Karte rein. Karte raus. Zähl-Automat reagiert hörbar. Ich hab die Griffel schon am Ausgabeteil, dann kommt die Meldung:
"Derzeit keine Auszahlung möglich."
Ich dachte im ersten Moment an Betrug (Manipulation), vor lauter Wut schlug ich mit der Faust aufs Display. Die Hand schmerzt, zudem spürte ich einen leichten Stich an der unteren Außenseite meines kleinen Fingers. Blut. Dann seh ich aufs Display. Zersplittert und zerbrochen und in den Automaten nach unten verschoben. Sah nicht gut aus.
Ich will mich unbemerkt davon schleichen. :pfeif: :pfeif: :pfeif:
Blöd, ein Typ der Seguranca stand direkt hinter mir (2 m).
Ich hatte keine Papiere dabei. Nichts.
Ich will mich rausreden, er droht. 3 weitere Typen von der Seguranca tauchen auf.
"Bitte keine Polizei"
Ne, keine Angst, wir brauchen nur Deinen Namen und eine Telefonnummer.
Der Name steht auf der CC und ne 8-stellige Zahlenkombination mit ner 8 oder 9 am Anfang kann man schnell erfinden.
Das wars.
Bin dann auf die Idee mit dem Supermercado tief in Boca do Rio gekommen. Null problemo.

Tz. Sachen gibt´s ...
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Beitragvon tinto » Fr 5. Sep 2008, 21:18

Ich hatte auch mal diese Probleme in Buzios. VISA, Master, Mestro, an den Automaten ging nichts. Das Problem war wohl eine defekte Leitung. Nichts ging bei den Banken, di noch dazu geschlossen waren, Feiertag.

Und wir mussten kurz vor dem Abflug die Pousada in bar bezahlen. Der Pousadabesitzer war erfinderisch. Er fuhr mit uns zur größten Tankstelle am Ort, tankte seine beiden Autos (die Frau war hinterhergefahren) voll und ich zahlte einen noch höheren Betrag mit der VISA-Card, das zuviel Restgeld bekam der Pousada-Besitzer von der Kassiererin in bar. War nur eine kleine Diskussion mit ihr vorher, wo die Problemlage erklärt wurde. So war die Pousada bezahlt, ein perfekter jeito...Puh, das ging gerade so noch gut. Zum Glück funzte die Karte an der Tanke....
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Beitragvon Jericocacola » Di 30. Sep 2008, 10:44

Roro hat geschrieben:Die deutschen Visakarten funktionieren problemlos. Bei Mastercard gibt es selbst mit brasilianischen Karten Problemen. Lufthansa stellte bei den Senatorkarten von VISA auf Mastercard um seitdem kann ich die Karte kaum noch benutzen. Die Begründung war dass die Mastercard Lesegeräte veraltet sind, obs stimmt? Rate mittlerweile jedem Deutschen an sich eine Visa karte zu besorgen um Annahmeprobleme zu reduzieren


Stimmt. Kann ich bestätigen. Wo es mit der VISA Card der Lufthansa bei der BB bislang nie Probleme gab, ist mit der MasterCard (mit Chip) selbst an den internationalen Automaten "keine Kommunikation möglich" in BH. Dafür braucht man bei einigen Einkäufen dann keine Unterschriften auf Papier mehr zu leisten. Bei der Bradesco keine Probleme.
Benutzeravatar
Jericocacola
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 1. Feb 2005, 14:55
Wohnort: München
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Beitragvon apfelsaft » Di 30. Sep 2008, 22:35

Hatte das problem mit der LH Mastercard auch, laut hotline liegt es an der neuen technik mit dem chip.
die geraete in brasilien erkennen diese wohl nicht,bzw kann man die karten dort nur mit dem magnetstreifen durchziehen!
Benutzeravatar
apfelsaft
 
Beiträge: 8
Registriert: Do 8. Nov 2007, 19:23
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Beitragvon sommersprosse » Mo 20. Okt 2008, 14:51

die geldabheberei bereitet mir hier in Salvador de Bahia immer wieder aufs neue Probleme. Ich habe Sparkontenkarten von der Postbank, die den Vorteil haben, dass man 10x/ Kalenderjahr kostenlos abheben kann und normalerweise funktioniert die Karte auch an jedem noch so kleinen Ort auf der Welt, -... ausser in Salvador!
Mit der Mastercard hatte ich bisher keine Probleme, am Automaten Geld zu ziehen (jedoch leider gegen Gebühr von 8 R), aber ich kann nicht bargeldlos bezahlen! Ich stand nun schon desöfteren mit meinen Einkäufen an der Kasse und nix funktionierte. Auch bei der Autovermietung hatte ich kein Glück :|
Woran könnte das liegen, dass meine Karte zwar am Automaten beim Geld abheben, jedoch nicht beim bezahlen funktioniert? Besonders ärgerlich ist es bei der Autovermietung...
Habt ihr da nen Alternativplan?

abracos,
nina*
Benutzeravatar
sommersprosse
 
Beiträge: 29
Registriert: Di 6. Mai 2008, 20:53
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Beitragvon Elsass » Mo 20. Okt 2008, 18:25

In Brasilien wird bevorzugt mit der VisaKarte bezahlt.
Mit der ist es auch einfach ein Auto zu leihen, Kaution (pre-autorizacao) zu hinterlegen und zu bezahlen.
Mit der Masterkarte klappt das oft nicht, nur noch mit uralten Maschinen ( die mit ritsch-ratsch), die kaum noch in Gebrauch sind, hab sie seit Jahren nicht mehr gesehen.

Ich empfehle eine Visa-Karte fuer Brasilien. Funktioniert eigentlich immer.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Beitragvon cabof » Mo 20. Okt 2008, 22:34

an Nina mit der Postsparcard - klappt auch überall in Salavdor (Bradesco/HSBC/Citibank) -
die richtigen Tasten sind "Conta Poupanca" und das Symbol "Plus", glaube die rechte Taste
unten.... klappt schon.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9973
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Probleme der deutschen MasterCard in Brasilien

Beitragvon Moranguinho » Mo 1. Dez 2008, 13:15

apfelsaft hat geschrieben:Hatte das problem mit der LH Mastercard auch, laut hotline liegt es an der neuen technik mit dem chip.
die geraete in brasilien erkennen diese wohl nicht,bzw kann man die karten dort nur mit dem magnetstreifen durchziehen!


Ich kenne das Problem. Das Lesegeraet erkennt den Chip und moechte dann die Zahlung mit einer Pin bestaetigt haben. Mittlerweile geht es aber besser als noch vor einigen Monaten (im Februar konnte ich ueberhaupt nicht mit der Mastercard in BR bezahlen), da die Software der Lesegeraete upgedatet wird.

Erwischst Du haeufiger Lesegeraete, mit denen die Mastercard nicht funktioniert, kannst Du Dir entweder eine neue bestellen, bei der die PIN Funktion aktiviert ist, oder Du hast 2 Moeglichkeiten:

1. Darauf bestehen, dass die Kassiererin/der Kassierer die Kreditkartendaten per Hand in das Terminal (ueber die Tastatur) aufnimmt (und die Karte nicht durchzieht);
oder
2. wenn das Geraet nach einer Pin fragt, einfach # und Enter auf dem Terminal druecken, dann wird die Abfrage umgangen und der Beleg zum Unterschreiben wird ausgedruckt.

Generell scheint das Mastercardsystem etwas anfaelliger zu sein als Visacard, ware die M&M Mastercard nicht kostenlos haette ich sie auch schon laengst zurueckgegeben.
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]