Probleme mit Itau Estrela Internacional

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Probleme mit Itau Estrela Internacional

Beitragvon navideira » Do 16. Sep 2010, 11:51

Hallo,

ich habe eine Cartão Itáu Estrela Internacional.
Ich habe mal hier im Forum gelesen, dass man damit Geld abheben kann und habe mir
darauf hin eine solche Karte gemacht. Ich habe ein sechstelltiges Passwort bekommen
mit dem ich an jedem Automat der MasterCard unterstützt abheben können soll,
aber der Automat sagte mir, dass Passwort sei flasch. Ich war mir sicher, dass ich das richtige Passwort hatte.
Hab das ganze also nochmal gemacht und mir wurde meine Karte gespeert.
Hab die Karte inzwischen in Brasilien entsperren lassen und ein neues Passwort bekommen.
Heute war ich in der Bank, habe extra nachgefragt, ob ich mit dieser Karte hier abheben könne, und mir wurde versichert,
dass das gehen muss. Nun habe ich das neue Passwort eingegeben, aber der Automat hat mir schon wieder gesagt,
dass Passwort sei falsch. Ich habe darauf verzichtet, es nochmal zu versuchen, weil ich nicht will, dass die Karte wieder gesperrt wird.

Hat jemand schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht? Hängt das vielleicht mit dem Buchstaben-Zahlen-System der Itau-Passwörter zusammen?

Ich wäre für jede Hilfe sehr dankbar
Benutzeravatar
navideira
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Sep 2010, 11:39
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Probleme mit Itau Estrela Internacional

Beitragvon Gunni » Fr 17. Sep 2010, 14:13

Hmm....kann vielleicht sein, daß die Daten auf dem Magnetstreifen aus Versehen "nacional" hinterlegt wurden statt "inter-" auch wenn die Karte anders bedruckt ist - - passiert hin und wieder bei bras. Banken - was natürlich extrem peinlich ist, da man das ja erst feststellt, wenn man die Karte im Ausland das erste Mal einsetzt. - Hatte zum Glück dieses Problem mit der ITAU-Card nicht, aber ein Kollege von mir !!
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Folgende User haben sich bei Gunni bedankt:
navideira

Re: Probleme mit Itau Estrela Internacional

Beitragvon Gunni » Fr 17. Sep 2010, 14:16

Was vergessen - das Sicherheitssystem ist davon unabhängig und sperrt dir automatisch - egal wo oder was du gerade falsch machst !
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Folgende User haben sich bei Gunni bedankt:
navideira

Re: Probleme mit Itau Estrela Internacional

Beitragvon navideira » Fr 17. Sep 2010, 17:57

Vielen Dank für deine Antwort. D.h.wenn du deine Karte benutzt nimmst du einfach das 6-Stellige Passwort. Z.B.: Brasil und gibst dann zum abheben 272745 ein und alles klappt? Weil ich hab denen das ja erklärt und war in Brasilien, um die Karte entsperren zulassen, das kann doch nicht war sein, dass die das dann nicht mit dem international gemerkt haben...
Danke. Ich habe irgendwie noch die Hoffnung, dass ich was falsch mache, oder dass man das von hier noch ändern kann.
Schonmal vielen Dank für deine Antwort.
Benutzeravatar
navideira
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Sep 2010, 11:39
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Probleme mit Itau Estrela Internacional

Beitragvon BRASILIANT » Fr 17. Sep 2010, 21:54

navideira hat geschrieben:Hallo,

ich habe eine Cartão Itáu Estrela Internacional.


Ist das nun eine KREDIT oder DEBIT KARTE ????

Wenn ich z.B. meine DEBIT Karte der BANCO ITAÚ in BRA zum zahlen in einem Geschäft nutze, dann darf ich auch nur die ersten 4 Ziffern der Geheimzahl eingeben sonst wird die Karte gesperrt, obwohl die Karte eine 6-stellige PIN hat. Die funktioniert aber nur and den ITAÚ Geldautomaten!

Glaube aber eher das mit der Karte irgendwas nicht stimmt, denn es ist nicht üblich das die Karte schon nach erstmaliger falscheingabe des PIN gesperrt wird.

Vielleicht klappt auch irgendwas bei der Abfrage bei MAESTRO nicht und die Karte wird deshalb gesperrt!? Oder......

:cool:
Benutzeravatar
BRASILIANT
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 18:11
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 52 mal in 48 Posts

Folgende User haben sich bei BRASILIANT bedankt:
navideira

Re: Probleme mit Itau Estrela Internacional

Beitragvon navideira » Fr 17. Sep 2010, 22:37

Wow! Das könnte die Lösung sein! Danke! Ich werde es ausprobieren!
Benutzeravatar
navideira
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 16. Sep 2010, 11:39
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Probleme mit Itau Estrela Internacional

Beitragvon Gunni » Fr 17. Sep 2010, 22:44

Nehme die Karte selbst nicht zum geldabheben, da mir die Verluste durch schlechte Kurse und Gebühren viel zu heftig sind - zudem sieht dann die Receita Federal durch die 3.8 Promille-Steuer damit sofort meine Geldbewegungen und je nach Höhe der Steuer kommt dann das Ausländeramt ins Spiel, die dir sogar das Konto sperren können (die alten Infla-Gesetze gegen die "bösen" Gringos, die Brasilien in den Bankrott treiben wollen, gibts immer noch auch wenn man im täglichen Leben davon nix merkt !!) - Bezahle daher nur direkt mit der Karte über Credito und lasse es dann gesammelt in Brasilien buchen.

Falls du es noch nicht gemacht hast, würde ich mit der ITAU noch einen Online-Banking Vertrag abschließen auf diese Karte - damit kannst du zur Not auch im Ausland deine Karte wieder entsperren lassen und die Bewegungen besser überwachen.

Gruß - Gunni
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Folgende User haben sich bei Gunni bedankt:
navideira

Re: Probleme mit Itau Estrela Internacional

Beitragvon Tuxaua » Sa 18. Sep 2010, 03:00

Gunni hat geschrieben:...3.8 Promille-Steuer...
Was soll das sein?
Meinst du die ehemalige IOF (Imposto sobre Operações Financeiras)?
Hm, die RF hat da noch viel einfachere Möglichkeiten, die mit dem "Gringo" nichts zu tun haben...

Die Gebühren und sonstige Zuschläge beim Auslandseinsatz einer bras. Kreditkarte sind allerdings wirklich heftig, da stimme ich dir zu, Bargeldabheben ist dabei die teuerste Variante.
Geringfügig günstiger ist das Bargeldabheben mir der bras. debito-Karte, allerdings ist vorher in BR eine persönliche Freischaltung dafür erforderlich.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Probleme mit Itau Estrela Internacional

Beitragvon Gunni » Sa 18. Sep 2010, 14:37

War die CPMF (Contribuição Provisória sobre a Movimentação ou Transmissão de Valores e de Créditos e Direitos de Natureza Financeira; was für ein Wort :lol: ), mit zuletzt 0.38% (bzw. 3,8 Promille) - aber die wurde ja durch eine andere ITF (Imposto de Transações Financeiras) ersetzt, die genauso funktioniert. - Mir fällt aber grad nicht ein, welche ?! (IPMF / CSS / IOF ? - ...muß so 2007/2008 gewesen sein...kann man zur Not ja googeln).

Primär geht's mir auch eher um die Funktion, die natürlich geblieben ist, da extrem einfach, kumulativ und effizient, mit der Möglichkeit der direkten Überwachung von Unternehmen und Privatpersonen -sollte man mal in Europa einführen, um die Haushaltsschulden zu reduzieren :cool: - die breite Masse merkt eh fast nichts davon - mal hier nen paar Centavos, mal da nen Real abdrücken... - aber im Hintergrund sammeln sich gewaltige Summen an - das hat mich sehr fasziniert an Brasilien :-)

(Wenn man dann noch berücksichtigt, daß bras. Konten nicht unbegrenzt abgesichert sind und sich 3te durch Gesetze sogar darauf Zugriff verschaffen können, sind solche Werkzeuge natürlich perfekt !)

Dass es noch andere Möglichkeiten der Überwachung gibt, bestreite ich ja nicht - aber einige der o.g. Gesetze beziehen sich auf Auslandsinvestitionen und Inflationsverhinderung und können dann entsprechend ausgelegt werden, falls mal Kohle fehlen sollte .... (also kann's doch den "gringo" treffen) - daher betrachte ich das eher als eine Art Damokles-Schwert - ..muß ja auch nicht schaden und vielleicht braucht man's auch nicht, ist aber existent und kann jederzeit benutzt werden.

Naja..... inzwischen lass ich eh fast komplett die Finger von bras. Karten bei internationalen Transaktionen, weil mir einfach die Verluste bei den Transaktionen zu heftig sind - mein negativ-Favorit, die BB hat es schon mal geschafft, fast 30% des Geldwertes selbst einzusacken (durch Gebühren, schlechte Kurse etc. etc.) -Es gibt ja zum Glück heute genug Alternativen.
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Probleme mit Itau Estrela Internacional

Beitragvon amazonasklaus » Sa 18. Sep 2010, 19:24

Gunni hat geschrieben:War die CPMF (Contribuição Provisória sobre a Movimentação ou Transmissão de Valores e de Créditos e Direitos de Natureza Financeira; was für ein Wort :lol: ), mit zuletzt 0.38% (bzw. 3,8 Promille) - aber die wurde ja durch eine andere ITF (Imposto de Transações Financeiras) ersetzt, die genauso funktioniert. - Mir fällt aber grad nicht ein, welche ?! (IPMF / CSS / IOF ? - ...muß so 2007/2008 gewesen sein...kann man zur Not ja googeln).

Wie ihr Name schon sagte war die CPMF als vorübergehend erhobene Steuer gedacht. Die Lula-Regierung wollte vor dem Ablauf der CPMF zum Jahresende 2007 eine Verlängerung durchsetzen, ist mit dem Vorhaben aber im Senat abgeblitzt. Eine andere, vergleichbare Steuer wurde, im Gegensatz zu Deiner Annahme, nicht eingeführt. Die zitierte IOF gab es schon vorher. Sie wird auf Versicherungsprämien, Immobilientransaktionen, Fremdwährungsgeschäfte und ein paar andere Dinge erhoben. Als Kompensation für den Wegfall der CPMF (immerhin ein Einnahmeverlust von rund 40 Mrd. Reais pro Jahr) wurde bestimmten Steuersätze der IOF sowie eine Steuer auf Unternehmensgewinne angehoben.

Die CPMF war eine sogenannte Tobin-Steuer. In Fachkreisen (vor ein paar Monaten war im Economist ein guter Artikel dazu ) wird der Nutzen einer Tobin-Steuer im Allgemeinen skeptisch beurteilt. In Europa konnte sich Schäuble damit auch nicht durchsetzen.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Gunni


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]