Protocolo und CTPS ?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Protocolo und CTPS ?

Beitragvon cyph3r » Di 28. Okt 2008, 13:15

Oi Gente

Hätte da noch ne weitere unklarheit zu beseitigen.

Habe nach der Heirat nun die Permanencia beantragt (cônjuge brasileiro), und das Protocolo mit Foto bekommen.
Doch nun hätte ich da mal ne Frage.


überall in diesem und anderen Foren lese ich das ich nach dem Erhalt, des Protocolos, ich mich bei der PF melde und eine -->

Certidão da policia federal
oder
pedido de permanencia oder Certidao de andamento de processo ... (hm heisst da nun überall anders oder was ?)

bestelle/fordere. um mich damit zum Ministerio do Trabalho, zu begeben und da eine CTPS (Büchlein) beantrage.


nun stellt sich die Frage , ist dies nun eine Arbeitserlaubniss oder nicht, kann ich die CTPS wirklich während des Prozesses der Abklärung für die Perm. beantragen, wenn ja muss ich warten bis meine Daten im DOU publiziert sind. ?
und darf ich nach erhalt Arbeiten auch ohne zugesicherte Stelle ?

Denn, die nette Agente der PF, hat mir unmissverständlich erklärt das ich bis zum abschluss des Prozesses nicht Arbeiten darf, und dies nach auch mehrmaligem nachhaken, um es auch richtig verstanden zu haben.
Sie meinte beantragen kann ich vieles aber nutzen darf ichs nicht, das wäre illegal.

Na was nun ? komm da nicht ganz klar.. danke für ein bisschen Hilfe.


Obrigadu
_________________________

cyph3r
 
Beiträge: 74
Registriert: Do 21. Feb 2008, 23:20
Wohnort: Aanapolis - GO
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Protocolo und CTPS ?

Beitragvon dimaew » Di 28. Okt 2008, 13:36

Hi, leg mich jetzt keiner auf die genauen Gesetzestexte fest, ich beschreibe mal wie es bei mir war.

Während der Laufzeit des "Prozesses" zur Beantragung der Permanencia ist der Ausländer in BRasilien geduldet, das heisst, er hält sich legal in Brasilien auf, egal mit welchem Typ von Visum er eingereist ist. Die Duldung bedeutet aber leider auch nicht mehr als das. Mit anderen Worten, es besteht weder die Möglichkeit legal angestellt zu arbeiten noch sich selbständig zu machen. Etwas anderes gilt nur für die Beteiligung an einem Unternehmen, das einem Brasilianer oder einer Brasilianerin gehört. Beteiligen kann man sich, arbeiten darf man nicht.

Die "Arbeitserlaubnis" wird erst nach der Erteilung der RNE (Registro Nacional de Estrangeiros) - Nummer erteilt. Die gibts nach der Veröffentlichung der Entscheidung des entsprechenden Gremiums, das über den Antrag auf die Permanéncia entscheidet im Diário Oficial (DOU). Die Nummer wird bei der PF beantragt, die darüber wieder ein Protokoll ausstellt. Nach ein paar Tagen erscheint dann die RNE im Computer. Bei mir hat der Computerausdruck mit einer Unterschrift des zuständigen Menschen bei der PF für die Beantragung der Arbeitserlaubnis ausgereicht. Allerdings enthält das Protokoll der PF wieder eine FRist, die auch im Arbeitsbuch eingetragen wird. Kommt die endgültige Carteira (CNE) vor Ablauf der Frist ist gut, wenn nicht, muss man erst zur PF, um die FRist verlängern zu lassen, danach wieder zum Arbeitsministerium, um auch die FRist im Buch verlängern zu lassen. Und wenn dann alles ganz toll läuft wie bei mir, kommt die Carteira zwei Wochen nachdem man die Frist hat verlängern lassen. :wink:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Protocolo und CTPS ?

Beitragvon Severino » Di 28. Okt 2008, 13:47

Das ist richtig. Der Beamte der PF, der die Estrangeiro-Fälle bearbeitet hat mir das ebenfalls genauso erklärt. Die Fälle von Anápolis gehen dann nach Goiânia und erst ab diesem Zeitpunkt ist der Prozess im Internet ersichtlich. Das von ihm ausgestellte Papier hatte eine Gültigkeit von 90 Tagen, um die CTPS zu beantragen. Er hat mir aber auch gleich gesagt, dass der Prozess für die RNE aktuell mindestens 1 1/2 Jahre dauert.... Also war mir klar, dass ich entweder monatlich PF und DRT/SINE besuche oder einfach abwarte bis die RNE kommt....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Protocolo und CTPS ?

Beitragvon cyph3r » Di 28. Okt 2008, 14:01

Oi dimaew

Danke vielmals für die schnelle und kompetente Antwort.

Nur nochmal, das ich das richtig verstehe, ebtl auch ander hier :-)


Es gibt das 1.Protocolo nach beantragung der Permanecia (der Prozess wurde in gang gesetzt) mit diesem kann ich nicht viel anfangen, also auch nicht Arbeiten, ich muss warten bis mein Process zum Erhalt der permanecia "bewilligt wird" und im DOU veröffentlicht wird, dannach zur PF einen Auszug holen, RNE Nummer beantragen und 2.Protocolo erstellen lassen.
Erst mit dem 2.Protocolo ist es möglich die CTPS zu beantragen, und zu Arbeiten.

¦wieviel Zeit vergeht eigentlich zwischen Proto1 und Proto2, resp dem eintrag im DOU ???¦

Okay , hmmm aber mit dem 2.Protocolo wurde mir noch keine Permanencia erteilt oder ? ist nur die bestätigung das mein Perm Antrag. auch ausgeführt wird, oder schon die Entscheidung, ? um dann meine CIE zu bestellen ?

Sorry weiss n bisschen viel Fragen , aber bekomme ein wenig durcheinander.. ;-) Der Heiratspapierkram hat mich scho geschlaucht denke das wird mit der Perm noch viel lustiger LOL





tnx alot
_________________________

cyph3r
 
Beiträge: 74
Registriert: Do 21. Feb 2008, 23:20
Wohnort: Aanapolis - GO
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Protocolo und CTPS ?

Beitragvon cyph3r » Di 28. Okt 2008, 14:12

Oi Severino


Hm also nachdem ich im Internet ersichtlich bin via DOU web interface oder via PF web Interface ?

Die nicht so freundliche Dame bei der PF in Anapolis hat mir garnicht viel gesagt, nur das es etwa 15 Dias gehen würde bis ich im System auftauchen würde.
Aber was heisst das denn ? nichts wahrscheinlich oder ?


- Das von ihm ausgestellte Papier hatte eine Gültigkeit von 90 Tagen, um die CTPS zu beantragen
welches Papier ???


tnx
_________________________

cyph3r
 
Beiträge: 74
Registriert: Do 21. Feb 2008, 23:20
Wohnort: Aanapolis - GO
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Protocolo und CTPS ?

Beitragvon dimaew » Di 28. Okt 2008, 14:21

Von Beantragung der Carteira mit der RNE bis zum Tag, als ich sie bei der PF abholen konnte hat es etwas mehr als 6 Monate gedauert (Anfang April bis Mitte Oktober). Ich wohne im Hinterland (paar Hundert Kilometer) von SP.

Nachtrag zu den Fragen:

Das 1. Protokoll ist eigentlich nichts anderes als die Bestätigung, dass Dein Antrag auf Daueraufenthaltserlaubnis (Permanéncia) eingegangen ist. Damit darfst Du bis zur Entscheidung in Brasilien bleiben, mehr aber auch nicht.
Bis zur Entscheidung über Deinen Antrag kann einige Zeit vergehen, bei mir war es fast ein halbes Jahr. Es wurden noch Unterlagen nachgefordert usw. Ich meine auch schon hier im Forum gelesen zu haben, dass die Polizei im Laufe des Prozesses schon mal auftaucht, um zu schauen, ob Du auch wirklich mit Deiner Frau zusammen lebst.
Die Entscheidung wird dann im Diário Oficial veröffentlicht. Damit hast Du im Prinzip bereits Deine Permanéncia. (Wurde bei mir beispielsweise auch gleich in den deutschen Reisepass gestempelt). Damit fängst Du nur immer noch nicht viel an, weil Du neben der Permanència auch eine Registriernummer brauchst. Wie bei uns in Deutschland der Personalausweis. Die beantragst Du wieder bei der PF und bekommst dort das 2. Protokoll und ein paar Tage später auch einen Ausdruck aus dem Zentralregister, SINCRE (Sistema Nacional de Estrangeiros). Auf dem Ausdruck steht Deine RNE schon drauf. Das reicht bei fast allen Geschäften des täglichen Lebens bei denen Du eine RNE (ist das gleiche wie dir RG für Brasilianer) angeben musst, also z.B. Telefon anmelden oder Auto kaufen usw. Und das reicht auch für die Arbeitserlaubnis. Die Carteira ist dann nachher nur noch die Bestätigung und sieht viel schöner aus als der Computerausdruck.

Also Kurzform: 1. Erstes Protokoll --> Du bist legal in Brasilien bis zum Abschluss des Verfahrens, 2. Entscheidung des Gremiums und Veröffentlichung im DOU --> Du hast Deine Permanéncia, 3. Zweites Protokoll (und SINCRE-Ausdruck) --> Du hast Deine Registriernummer und jetzt gehts los. 4. Carteira --> Personalausweis ist fertig

Nochmal Nachtrag wegen der Fragen an Severino: Erst musst Du beim Arbeitsministerium nachschauen, da findest Du unter Deiner Prozessnummer den Stand Deines Prozesses wegen Permanéncia http://www.mte.gov.br/trab_estrang/default.asp (rechte Seite: Consulta de Processo). Hat nix mit Arbeit zu tun, nur das Entscheidungsgremium ist docrt angesiedelt. Später findest Du dann den Stand Deines Antrages auf die Carteira unter https://servicos.dpf.gov.br/carteira/protocolo.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Protocolo und CTPS ?

Beitragvon Tuxaua » Di 28. Okt 2008, 14:23

cyph3r hat geschrieben:¦wieviel Zeit vergeht eigentlich zwischen Proto1 und Proto2, resp dem eintrag im DOU ???
War bei mir 1 Jahr (2005 beantragt).

cyph3r hat geschrieben:Okay , hmmm aber mit dem 2.Protocolo wurde mir noch keine Permanencia erteilt oder ? ist nur die bestätigung das mein Perm Antrag. auch ausgeführt wird, oder schon die Entscheidung, ? um dann meine CIE zu bestellen ?
Doch, das 1. protocolo (pedido de permanencia) gilt für die Zeit bis zur Entscheidung, ob die Perma erteilt wird oder nicht. In diese Zeit fällt auch der "Hausbesuch" der PF.
Dafür sind die Unterlagen bei der PF einzureichen und R$ 53,83 (pedido de permanecia, GRU 140066) zu bezahlen.

Nach der positiven Entscheidung (Veröffentlichung im DOU, Perma erteilt, Dauer ca. 1 Jahr) dackelst du wieder brav zur PF, zahlst vorher R$35,88 (registro, GRU 140082) und R$69,02 (pedido de CIE, GRU 140120), lässt dich registrieren (10 Fingerabdrücke), bekommst in deinen Pass den Stempel dass du registriert bist und das 2. protocolo (Beantragung der CIE). Nach ca. 1 Woche kannst du bei der PF einen Ausdruck aus dem SINCRE erhalten, daraus entnimmt das Arbeitsministerium (MTE) die nötigen Daten zur Ausstellung der CTPS. Die Ausstellung der CIE (Plastikkarte) dauert dann 1,5 Jahre.

Wegen der Arbeitserlaubnis in der protocolo-1-phase würde ich mal direkt beim MTE in der Ausländerabteilung nachfragen.

PS: bin mir nicht sicher, ob die R$ noch stimmen.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Protocolo und CTPS ?

Beitragvon dimaew » Di 28. Okt 2008, 14:26

Noch'n Gedicht, sorry Nachtrag:

Zwischen Entscheidung über Permanencia (deferido) und Carteira findest Du das DOU hier: http://portal.in.gov.br/in/pesquisa_avancada Name angeben und DOU 1 ankreuzen, dann findst Dus irgendwann. Hat bei mir etwa 14 Tage gedauert zwischen Entscheidung und Veröffentlichung. Die PF will einen Ausdruck aus dem DOU für den Antrag auf die RNE.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Protocolo und CTPS ?

Beitragvon dimaew » Di 28. Okt 2008, 14:30

Und noch was wegen der Fristen: Mein Antrag auf Permanencia wurde mit der Hilfsbedürftigkeit meines Schwiegervaters (naturalisierter Brasilianer) begründet, ein Antrag, der in den Regelungen gar nicht vorkommt. Trotzdem hat es "nur" ein gutes halbes Jahr gedauert. Bei der "Heiratspermanéncia" müsste es dann inzwischen doch schneller gehen, oder nicht?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Protocolo und CTPS ?

Beitragvon Tuxaua » Di 28. Okt 2008, 14:45

dimaew hat geschrieben:Bei der "Heiratspermanéncia" müsste es dann inzwischen doch schneller gehen, oder nicht?
bei mir wie folgt:
Antrag auf perma: 06/2005 (=protocolo 1)
Hausbesuch der PF: 10/2006
Veröffentlichung im DOU: Ende 05/2006
Registrierung und Beantragung der CIE: Anfang 06/2006 (= protocolo 2)
CIE erhalten: 03/2008
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]