Radtour in Bahia / Chapada Diamantina ... oder lieber nicht?

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Radtour in Bahia / Chapada Diamantina ... oder lieber nicht?

Beitragvon Pica-pau » Di 13. Mai 2008, 14:46

Oi gente!

Meine Frau (selbst aus BR) und ich planen im Herbst eine ca. 4-5wöchige Radtour durch Bahia, Schwerpunkt Chapada Diamantina. Zuletzt waren wir 2001 in BR (3 Wochen Rio, Minas).
Nun haben wir gehört, dass Bahia gar nicht so ungefährlich ist für Individual-Touristen. Wie seht Ihr das? Gibt es geführte Radtouren durch die Diamantina? Ist es überhaupt sinnvoll, dort radzufahren? Oder ist das mehr was für's MTB? Dann ist meine esposa wahrscheinlich etwas überfordert.
Wir werden uns noch neue Trekking-Räder kaufen und sind mit GPS unterwegs. Sind wir mit solchem High-Tech-Equipment willkommene Opfer? Bisher hatte ich eher den Eindruck, dass man in BR den Wert von Fahrrädern und entsprechender Ausrüstung garnicht einschätzen kann. Mir ist z.B. aufgefallen, dass man in BR Fahrräder gar nicht abschließt, sondern einfach so am Bordsteinrand parkt. Bei uns undenkbar, oder (zumindest in der Großstadt)?
Wenn Bahia zu gefährlich ist, hat jemand einen Tipp für einen besser geeigneten Bundesstaat? Vielleicht im Süden? Oder noch 'ne andere Gegend im Nordosten?

Vielleicht hat ja jemand noch etwas mehr Radtouren-Erfahrungen in Brasilien und kann uns Tipps geben. Wegen Kartenmaterial und Guias kenne ich mich eigentlich schon ganz gut aus.
Até logo
Helmut

VamosBrasil!2008
Benutzeravatar
Pica-pau
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 9. Mär 2006, 16:10
Wohnort: Bremen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 26 mal in 17 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Radtour in Bahia / Chapada Diamantina ... oder lieber nicht?

Beitragvon patecuco » Di 13. Mai 2008, 15:39

Bahia ist so gut oder schlecht wie jeder andere Staat. bin auch schon in der Chapada geradelt, ein MTB ist besser geeignet als ein Trekking Rad, ein fully ist leider nicht moeglich wenn man sein Gepaeck selbst transportieren muss, Federgabel waere schoen, ist aber kein Muss. GPS ist vorteilhaft, da es oft keine Wegweiser gibt und Einheimische nur die Hauptstrassen kennen, Kartenmaterial ist das Problem, ausser man laedt alles aus dem Internet, dann muss man aber alles auf CD oder USB Speicher mitnehmen. Benutze selbst das trackmaker Programm, das ist von einem Brasilianer und sehr gut. Radle sehr oft hier in Sergipe, lass mein Rad aber selten irgendwo stehen, ausser beim fischen. Und dein Rad wird schon deshalb etwas besonderes sein, weil die Bremsen und Schaltung funktionieren, Aufmerksamkeit der Einheimischen auf gringo-Radler ist garantiert, wenn auch nicht so extrem wie in Asien. Hatte bisher keine Probleme mit Ueberfaellen, auch bei wildem Zelten nicht, vielleicht weil mich die Brasilianer sowieso fuer verrueckt halten sowas zu machen.
No risk no fun, einfach ausprobieren.
Benutzeravatar
patecuco
 
Beiträge: 443
Registriert: Di 30. Nov 2004, 16:40
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Radtour in Bahia / Chapada Diamantina ... oder lieber nicht?

Beitragvon nini » Di 13. Mai 2008, 21:40

hm nein, würde ich eher nicht empfehlen, seit längerem.
vorallem der weg von salvador in die chapada ist seit einigen jahren wirklich gefährlich.
wenn man bis vor einigen jahren noch ohne weiteres in der nacht hin oder zurück fuhr, vermeidet man dies heute auf jeden fall! es gab und gibt einfach zuviele überfälle auf (wohlgemerkt) autos und lastwagen.

einige abschnitte in der chapada werden euch zum verzweifeln bringen, vonwegen strassenbelag...
vorallem die hin und rückfahrt würde ich auf keinen fall mit dem drahtesel machen.

ich kann es wahrscheinlich nur schlecht vermitteln...
ein grossteil der strecke hat hohes verkehrsaufkommen, bis dann die zweite hälfte fast menschenleer ist.
viele überfälle auf lastwagen und autos, in der nacht und überall wo es bergauf geht.
schon seit längerer zeit bilden die lastwagen fahrer convois um in die chapada zu fahren, btw: viele haben gps und werden zentral via satellit begleitet...
nebenbei werden auch lohnende autos ins visier genommen.

viel besser, geht mit dem bus in die chapada, z.b. lencois. dort könnt ihr recht gute bikes mieten und von dort aus schöne und ausgiebige bekannte/ev geführte touren machen. mehr infos findet ihr im internet. auch zum wandern super gegend. zur richtigen jahreszeit erwischt ihr ev. ein openair konzert. lencois ist eher etwas naturbezogen, freakig...fahrzeit je nach strassenzustand :) 9-10h
das hotel unterhalb der brücke, also ziemlich nahe im zentrum (...hotel....cataratas?!?) muss man erlebt haben. kann mich nicht an die preise erinnern, auch für uns eher teuer, ist der mega hit. lasst euch wenn möglich ein zimmer gegen den fluss zeigen. einfach wunderbar! ich hoffe, dass noch immer die gleiche chefin führt. die küche, vorallem das morgenessen ist ein traum. traditionelles bahia-interior frühstück auf höchstem niveau!

gruss
nini
nini
 
Bedankt: mal
Danke erhalten: mal in Post

Re: Radtour in Bahia / Chapada Diamantina ... oder lieber nicht?

Beitragvon Trem Mineiro » Di 13. Mai 2008, 22:24

Oi Pica-Pau
Wir sind zweimal in der Chapada gewesen, jedesmal mit einem Allrader. Schon auf der Anfahrt war die Straße so schlecht, Asphalt mit Löchern (oder anders herum) dass man nur mit Lenkrad festhalten und feste durch grade mal 80 km/h schaffte (und das auf 200 km Strecke). Allerdings haben sich Straßen in Bahia auch schon geändert, die einen sind besser, die anderen sind schlechter geworden. Um die Chapada herum sind viele Trilhas versandet.

Wenn ich sehe wie viele Faveleiros Super-MTBs haben, so scheinen die in Brasilien genau so begehrt zu sein, wie anderswo. Da die Chapada Touristenland ist, gibt es wohl auch eine Tendenz, dass man Touristen nicht nur ausnehmen kann sondern ihnen die Sachen gleich wegnimmt.

In Lencois kann man alles organisieren: Bustouren, geführte Wandertouren mit Übernachtung, Bootstouren, Reitausflüge, es würde mich wundern, wenn es nicht auch Bike-Touren gibt. Also entspannt anreisen und dort mieten. Eure High-Tec Ausrüstung könnt ihr ja dann dranschrauben.

Viel Spaß und nehmt eúch ein wenig Zeit, das ist eine wundervolle Gegend.

Gruß

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Radtour in Bahia / Chapada Diamantina ... oder lieber nicht?

Beitragvon Pica-pau » Do 15. Mai 2008, 12:47

nini hat geschrieben:hm nein, würde ich eher nicht empfehlen, seit längerem.
vorallem der weg von salvador in die chapada ist seit einigen jahren wirklich gefährlich.
[...]

gruss
nini


Hallo Nini,

du meinst sicher die BR (Bundesstraße) mit dem gefährlichen Weg. BRs versuchen wir, soweit es geht zu meiden. Das haben wir auch bei unserer Minas-Tour geschafft. Wir wollen über Landesstraßen (BA-...) in die Chapada. Zuerst würde es mit der Fähre nach Itaparica gehen. Die weitere geplante Route nach Andaraí kann man hier sehen:
http://gpsies.com/mapOnly.do?fileId=jytjlihzeyfompkz

Dort fährt man sicher wesentlich entspannter, oder?
Straßen, die einem Autofahrer katastrophal erscheinen, können für einen Radler interessant sein, da weniger Autoverkehr herrscht. Ein Schlagloch mit dem Rad zu umfahren, ist mit dem Rad wesentlich leichter als mit dem Auto.

Um es noch mal klar zu stellen: Wir möchte eine mehrwöchige Radtour in Brasilien unternehmen, wobei wir durchaus auch mal den Bus benutzen würden. Wenn es in der Chapada zu schwierig wird, würden wir evtl. auch mal zu Fuss unterwegs sein.
Als Karte für die Chapada habe ich folgendes gefunden:
http://www.fcd.org.br/pdf/mapa_historica.pdf
Das Buch von Roy Funch haben wir auch schon bestellt:
http://www.fcd.org.br/books.html
Até logo
Helmut

VamosBrasil!2008
Benutzeravatar
Pica-pau
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 9. Mär 2006, 16:10
Wohnort: Bremen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 26 mal in 17 Posts

Re: Radtour in Bahia / Chapada Diamantina ... oder lieber nicht?

Beitragvon patecuco » Do 15. Mai 2008, 14:35

Oi Helmut

sehe aus deinen posts, Du hast genug Erfahrung um in BR zu radeln.

Es gibt (gab?) in Lencois eine gute Karte ueber die chapada diamantina. Evtl. gibt es eine Neuauflage vor Ort (als Kopie?).
Der Herausgeber ist http://www.trilhasecaminhos.com.br leider ist die Seite momentan nicht aktiv. Ich habe die Karte 2003 gekauft und immer benutzt wenn ich in der Chapada war, auch eingescannt und mit waypoints auf dem gps, allerdings ist sie in einem grossen Masstab.
In der Chapada wirst Du nur die Umrundung mit Gepaeck radeln. Einige kurze Strecken innerhalb der Chapada kann man mit dem Rad fahren, ist aber sehr holprig, als Tagestrip geeignet, z.B. pai Inacio-Lencois. Ansonsten sind die meisten trilhas Wanderwege und nicht zum radeln geeignet.

Ich wuerde ein altes MTB (ebay?) aus D mitnehmen und dann am Ende der Reise in BR verschenken.


@trem mineiro
Die Strasse von Feira de Santana nach Lencois wurde neu asphaltiert und man kann locker 120 fahren.
Benutzeravatar
patecuco
 
Beiträge: 443
Registriert: Di 30. Nov 2004, 16:40
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts


Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]