Realitätsfremd ?

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Realitätsfremd ?

Beitragvon Jacare » Mo 29. Aug 2011, 11:13

Hallo, Leute !

Eigentlich ist es indirekt eine "Weiterführung" des Threads "Was spricht für Brasilien ? Mir fällt eigentlich nichts ein...." nur auf der partnerschaftlichen Ebene. Nach unserem 7 Wochen Urlaub kann ich an Brasilien echt nichts mehr besonderes finden. Sicherlich denken diejenigen anders darüber, die die entsprechende Kohle besitzen und sich lässig in ihren Sesseln am Meer zurücklehnen können. Es sei ihnen gegönnt ! Für dieses Klientel mag Brasilien sicherlich eine tolle Sache sein, aber die Realität für einen deutschen Durschnittsverdiener wie mich, sieht hier wie dort doch ganz anders aus: Urlaub nur alle 3-4 Jahre, in Brasilien ist alles arschteuer geworden, der Alltagsstress ist dort auch nicht besser, die Immobilienpreise gingen durch die Decke und jeder hetzt nur noch dem Geld hinterher. Von der so berühmten brasilianischen Gelassenheit, habe ich nichts mehr gespürt. Und trotzdem ist für meine Frau, Brasilien immer noch alles und nach 15 Jahren Ehe wird meine Frau immer noch nicht warm mit Deutschland bzw. glücklich hier. Fehlt ihr da immer noch jeder Realitätsbezug oder wird die Realität etwa ausgeknippst ? Ich weiß mir echt keinen Rat mehr. Gibt´s hier noch mehr "Leidgenossen" im Forum ?

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Realitätsfremd ?

Beitragvon MarkusHH » Mo 29. Aug 2011, 11:44

hallo...

ich habe mit Erschrecken deinen thread gelesen..

ich plane gerade meinen nächsten Urlaub und habe mit Erschrecken gesehen dass der Flug um 150 Euro teurergeworden ist (ok wahrschienlich weil ich etwas spät dran bin) und die Wohnung in rio, die normal zu der zeit immer so 500-600 Euro gekostet hat jetzt 1000 Euro kostet (4 Wochen jan+Feb 2012) und wenn ich das hier so sehe wird das dann wohl auch so weiter gehen..na toll ;-(
Benutzeravatar
MarkusHH
 
Beiträge: 57
Registriert: Do 28. Okt 2010, 10:33
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 5 mal in 5 Posts

Re: Realitätsfremd ?

Beitragvon mttaxi » Mo 29. Aug 2011, 11:59

Hallo und Guten Morgen in Brasilien. Ich kann dich gut verstehen. Bin zum erstenmal hier und habe Europa als Busfahrer kennen gelernt. Ich habe festgestellt das die Gelassenheit in den Urlaubsregionen schon noch vorhanden ist, aber wirklich nur da. In der Großstadt sieht es hier nicht anders aus als sonst wo in Europa. Da sind die Italiener und Spanier noch gelassener. Die Brasilaner/inen sind sehr Heimat verbunden. Aber sie Leben auch gerne im Ausland. Und warum wohl? Meine Frau (Brasilianerin) fragte mich wie es mir gefällt? Ich sagte Spanien gefällt mir besser.
Würden wir Deutschen oder auch Europäer nicht so Denken, hätten wir den eigentlichen Weg nicht Verstanden. Aber glaube mir, auch ich bin Heimat verbunden, würde aber sofort mit Spanien tauschen. Also ich Persönlich werde es vorziehen lieber nach Spanien zu Reisen oder zu Leben als in Brasilien. Denn hier erwartet dich Niemand es sei denn du bist Tourist mit einem gut gefüllten Portemonae. Hier leben Reich und Arm so nah zusammen, das man es nicht glauben kann. Aus diesem Land wäre etwas zu machen, aber nicht mit dieser Einstellung hier. Wenn ich noch 100 Jahre Leben würde, dann Interessiert mich was Brasilien in den Jahren daraus gemacht hat. Ansonsten kann ich in deinem Beitrag genau das wieder finden, was ich auch festgestellt habe.
Abraco
Benutzeravatar
mttaxi
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Okt 2010, 20:18
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Realitätsfremd ?

Beitragvon Barro7777 » Mo 29. Aug 2011, 14:02

Hallo zusammen, ja das hört sich ja wirklich nicht so gut an. Ich bin gerade auf dem Weg, hier in Deutschland die Zelte abzubrechen und ab Januar 2012 dann ganz in Brasilien zu leben. Ich gehe ins Hinterland in den Nordosten und bin so um die 400 km vom Meer entfernt. In meiner ganzen Planerei über die Jahre hinweg war mir aber von vorne herein klar, dass ich nie und nimmer in oder in der Nähe einer brasilianischen Metropole ziehen werde.
Deshalb stimme ich auch voll Euren Schilderungen zu, es ist dort in den Städten wirklich so. Im Hinterland sind die Grundkosten zwar etwas gestiegen, aber im Vergleich zu den Städten um einiges billiger. Auch das Leben im Hinterland, umgeben von zahlreichen Seen und Flüssen, ist nicht so stressig und die Leute sind auch nicht so hyperagil wie in den Städten. Alles geht gemächlicher zu. Hier kannst Du auch noch ein gutes Haus für 300-400 Reais mieten und für 1000 Reais im Monat an Lebenshaltungskosten zurecht kommen. Außerdem hast Du im Hinterland mit keinen Touris zutun und die Kriminalität ist nicht schlimmer, als hier in Deutschland. Vielleicht sollten Ihr Euch mehr ins Hinterland orientieren, denn für mich ist es dort schöner und lebenswerter als am Meer.
Abracos
Benutzeravatar
Barro7777
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 22. Apr 2010, 09:34
Wohnort: Barro/Ceará
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 26 mal in 19 Posts

Re: Realitätsfremd ?

Beitragvon ptrludwig » Mo 29. Aug 2011, 16:49

Naja ich sage es mal so, wer es sich leisten kann macht in Rio Urlaub, wer es nicht so dicke hat sucht sich etwas billigeres, davon gibt es noch genug in Brasilien.
Wir haben zwar steigende Preise, aber die Brasilianer lässt das kalt, sie bekommen regelmäßig höhere Löhne.
Ja und wenn ich in Deutschland Strandurlaub machen würde, könnte ich mir Sylt z.B. als Durchschnittsverdiener auch nicht leisten.
ptrludwig
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 257 mal
Danke erhalten: 129 mal in 98 Posts

Re: Realitätsfremd ?

Beitragvon MESSENGER08 » Di 30. Aug 2011, 15:18

Jacare hat geschrieben:..... Nach unserem 7 Wochen Urlaub kann ich an Brasilien echt nichts mehr besonderes finden. ...... und nach 15 Jahren Ehe wird meine Frau immer noch nicht warm mit Deutschland bzw. glücklich hier. .....


Die ganze Thematik hat doch nichts mit REALITÄT zu tun, das ist doch zu 99% eine persönliche Entscheidung, bzw. Ansichtssache.

Im Prinzip seid Ihr beide doch gar nicht so unterschiedlich, genauso wie Deine Frau nicht viel dem Leben in Deutschland abgewinnen kann, kannst Du nach 15 Jahren Ehe auch nicht viel mit Brasilien, den Leuten dort und vorallem mit der bras. Mentalität anfangen.

Es ist doch klar das man dort wo man aufgewachsen ist, die Sprache spricht und die Mentalität kenn sicher besser zu Recht findet und somit auch sein Leben einfacher und bequemer führen und gestalten kann.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Realitätsfremd ?

Beitragvon cabof » Mi 31. Aug 2011, 12:26

Das hört sich nicht gut an. Kenne aber auch solche Fälle im Bekannten-
kreis, meist sind es die Kinder, die diese Ehen noch fortbestehen lassen, der fröhliche, unbeschwerte Gesichtausdruck vieler br Frauen
ist gewichen, benehmen sich verhärtet. Die Kumpels (die Männer) ge-
niessen Brasilien im Urlaub auch nicht mehr so, viel Family und das
über die gesamte Urlaubszeit. Wünsche viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9733
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1384 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Re: Realitätsfremd ?

Beitragvon tinto » Mi 31. Aug 2011, 21:53

MESSENGER08 hat geschrieben:
Jacare hat geschrieben:..... Nach unserem 7 Wochen Urlaub kann ich an Brasilien echt nichts mehr besonderes finden. ...... und nach 15 Jahren Ehe wird meine Frau immer noch nicht warm mit Deutschland bzw. glücklich hier. .....


Die ganze Thematik hat doch nichts mit REALITÄT zu tun, das ist doch zu 99% eine persönliche Entscheidung, bzw. Ansichtssache.

Im Prinzip seid Ihr beide doch gar nicht so unterschiedlich, genauso wie Deine Frau nicht viel dem Leben in Deutschland abgewinnen kann, kannst Du nach 15 Jahren Ehe auch nicht viel mit Brasilien, den Leuten dort und vorallem mit der bras. Mentalität anfangen.

Es ist doch klar das man dort wo man aufgewachsen ist, die Sprache spricht und die Mentalität kenn sicher besser zu Recht findet und somit auch sein Leben einfacher und bequemer führen und gestalten kann.

:cool:

Naja, und genau das ist doch die Realität und Realitästverlust zugleich.

Auch die Liebe zur Heimat macht manchmal blind und doch ist sie fast immer present.

Was ich aber ganz interessant finde, ist, dass eben Europäer sich früher in Brasilien fast alles leisten konnten und Brasilianer in Europa fast nichts. Heute kehrt sich das so nach und nach um. Vielleicht noch nicht so sehr für uns Deutschen sichtbar, aber doch wohl allemal für die alte Kolonialmacht, die Portugiesen und auch die Spanier und Italiener. Darum allerdings tut es mir auch nur sehr begrenzt leid.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Realitätsfremd ?

Beitragvon chato » Do 1. Sep 2011, 18:12

Oi tinto,

na dann geht es uns ja wie den Amis, die waren ja auch bis in die 70er Jahre die Kings in Deutschland. Auch diese Zeiten sind vergangen. Nun geht es uns halt so in Brasiland. Sometimes you win, sometimes you lose

Ach waren das noch Zeiten, Plano Cruzado oder wie das alles hies.

Chato
Benutzeravatar
chato
 
Beiträge: 219
Registriert: Fr 23. Jun 2006, 09:20
Bedankt: 37 mal
Danke erhalten: 37 mal in 29 Posts

Re: Realitätsfremd ?

Beitragvon cabof » Fr 2. Sep 2011, 12:09

Ja, ja die gute alte DM und der alte Cruzeiro.....

Meine Freundin meint (gefühlt) das Brasilien mittlerweile in fast allen Bereichen
teurer ist als Deutschland,---- so ändern sich die Zeiten und die Russen verdrängen
auch so langsam die Deutschen aus dem Mittelmeerraum...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9733
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1384 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Nächste

Zurück zu Plauderecke

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]