Recht in Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Recht in Brasilien

Beitragvon Rainer » Di 29. Nov 2016, 21:35

Hallo Brasilienfreunde!
Seit einigen Jahren verbringe ich etliche Wochen im Jahr In Rio Formoso, PE. So auch im letzten Winter. Im Februar 2016 wollte mir Herr Edwin G. seinen, für die Urlaubszeit gekauften, Kühlschrank für 100 Real überlassen. Er sollte im Neubau meiner Namorada zur Kühlung der Getränke genutzt werden.
Leider verstarb Edwin 2 Wochen vor unserem gemeinsamen Rückflug an einem Herzinfarkt.
Ein gemeinsamer Bekannter, Wolfgang R., der Edwins Ferienwohnung angemietet hatte übergab mir den Kühlschrank. Ich bot an, Edwins Habseligkeiten ( Schmuck, Handy, Kleidung usw. ) mit nach Deutschland zu nehmen um sie an die Familie Edwins weiterzuleiten. Die Kosten hierfür hätte ich dann mit dem Kühlschrank verrechnet. Dazu ist es aus mir unerklärlichen Gründen nicht gekommen. Vielmehr forderte Wolfgang R. nach meinem Rückflug die 100 Real + 50 Real für den Transport von meiner Namorada, die dieser frechen Forderung nicht nachgekommen ist, da sie ja den Kühlschrank von mir geschenkt bekam. Ich selbst hätte die Forderung beglichen wenn er einen Erbschein vorgelegt hätte!
Inzwischen habe ich Edwins Grab besucht und zur Familie Kontakt aufgenommen. Die Bezahlung des Kühlschranks wurde abgelehnt da das Erbe ausgeschlagen wurde( offensichtlich ist es negativ ). Wenn ich will soll ich die 100 Real an Wolfgang bezahlen, da dieser einige Kosten für die Abwicklung des Falls hatte. Dies ist erst möglich wenn ich wieder in Brasilien bin da ich seine Kontoverbindungen nicht kenne.
Ein Angebot, den Kühlschrank wieder abzuholen wurde von Wolfgang zugesagt aber der angebotene Termin nicht wahrgenommen.
Nach dem für mich die Sache erledigt schien höre ich heute ( nach 9 Monaten ) dass Wolfgang uns beide wegen Unterschlagung angezeigt hat. Es kamen 2 Einschreiben an meine Namorada und an mich. Da steht irgend was drin von 2 Salario minimo ( 1600 Real ) die er von uns wegen übler Nachrede und Ehrschädigung zusätzlich zu den geforderten 150 Real haben will. Es ist also wegen lächerlichen 100 Real ein Verfahren eröffnet worden. Sind die nicht ausgelastet! Ich bin ab der nächsten Woche wieder in Brasilien. Das Verfahren ist auf den 23.02.2017 festgesetzt. So lange wollte ich gar nicht bleiben

Gilt das gerichtliche Einschreiben an mich als zugestellt, da ich in Brasilien keinen Wohnsitz habe?
Was sollte ich eurer Meinung nach unternehmen?
Bekomme ich bei der nächsten Ein- oder Ausreise Probleme?

Für ernsthafte Lösungsvorschläge schon im Voraus besten Dank!

PS: Da fällt mir noch ein Spruch ein:

Gott schütze mich vor Sturm und Wind und Deutsche die im Ausland sind!
Benutzeravatar
Rainer
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 1. Sep 2007, 15:05
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 7 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Recht in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Mi 30. Nov 2016, 08:50

Es ist einfach völlig krank was da läuft, da ham die Brasies echt was zu lachen :idea:

Rein rechlich hast du die aber die Möglichkeit zu einer Gegenklage um die Nichtigkeit aller über den ursprünglich vereinbarten Kaufbetrag von 100 R$ (27,46 €) hinausgehenden Forderungen feststellen zu lassen :!: (Oder du lauerst ihm mal im Dunklen auf :shock: )

Sobald es um Erbschaft geht ticken die Menschen völlig aus, der Wille des Verstorbenen egal [-X

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4425
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1046 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: Recht in Brasilien

Beitragvon realo » Mi 30. Nov 2016, 11:46

Also hier gibts immer wieder die absurdesten Geschichten.Wegen ca.27 Euro eines wahrscheinlich abgefuckten Kuehlschranks die Gerichte zu bemuehen ist mehr als laecherlich.
Benutzeravatar
realo
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:25
Wohnort: Estado RJ
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 25 mal in 16 Posts

Re: Recht in Brasilien

Beitragvon zagaroma » Mi 30. Nov 2016, 18:36

Also mal der Reihe nach. Ist der Wolfgang ein Verwandter oder Erbberechtigter von dem Edwin? Wenn nicht, hat er keinerlei Berechtigung, dessen Eigentum zu verkaufen.

Von welcher Instanz ist die Klage gekommen? Das kann eigentlich nur die Pequenas Causas sein, so eine Art Friedensgericht. Erstaunlich, dass die internationale Rechtshilfe in Anspruch genommen haben und das nur 9 Monate bis zur Zustellung in DE gedauert hat. Und ja, damit gilt die Carta Rogatoria als zugestellt.

Jetzt könntest Du meiner Meinung nach Folgendes tun: überweise der Familie von Edwin die 35 Euro für den Kühlschrank. Bring die Bestätigung das nächste Mal nach Brasilien mit. Mache beim Gericht einen Termin mit dem Richter, der den Fall bearbeitet (doch, das geht!). Zeige ihm die Quittung und erkläre ihm, dass Wolfgang Deine Weigerung auf seinen Versuch, illegal das Eigentum eines Verstorbenen zu verscheuern, als üble Nachrede ausgelegt hat. Erkläre Dich einverstanden, dem Wolfgang die 50 R$ für den Transport zu bezahlen. Dann wird der Richter den Fall wahrscheinlich gerne einstellen, noch bevor es zur Verhandlung kommt, und Du sparst die Kosen für den obligatorischen Anwalt.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Du bei der Einreise Probleme bekommst. Für sowas wird man in Brasilien nicht verhaftet. Was für eine haarsträubende Geschichte! #-o

Viel Glück!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1947
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 700 mal
Danke erhalten: 1156 mal in 626 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
Vamosver

Re: Recht in Brasilien

Beitragvon MESSENGER08 » Mi 30. Nov 2016, 20:18

Um Dir besser weiter zu helfen, klär uns doch mal auf WER Euch die Einschreiben geschickt hat.

Kommen die Schreiben von einem Gericht? Glaube ich nicht, die stellen ihre Post mit einem "Oficial de Justiça" (Gerichtsvollzieher) zu. Sollte es tatsächlich vom Gericht sein, dann brauchst Du sowieso einen Anwalt, es sei denn es handelt sich um das s.g. JUIZADO DE PEQUENAS CAUSAS, dann hast Du in die Sch... gegriffen denn da kannst Du Dich nicht von einem Anwalt vertreten lassen. :oops:
Von Edwin ?
Oder vielleicht von einem (Edwins) Anwalt der Euch so eine Art Abmahnung geschickt hat um schnellstmöglich Geld abzugreifen ?
Das halte ich für am wahrscheinlichsten.

Das ist erst mal das entscheidende um zu wissen was als nächstes zu tun oder zu unterlassen ist.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Recht in Brasilien

Beitragvon Itacare » Mi 30. Nov 2016, 22:17

Da fehlt was, die Story ist nicht vollständig. Wer klagt, ist in aller Regel beweispflichtig.
Wenn der R. sagt, Du hättest ihn beleidigt, also im Zweiergespräch, dann steht ggf. Aussage gegen Aussage, und das Gericht muss anhand der Umstände entscheiden, ob die Ausführungen des Klägers plausibel und glaubhaft sind.
Anders bei übler Nachrede. Da muss es zwangsläufig einen Dritten geben, der dem R. gesteckt hat, dass Du schlecht über ihn geredet hast.
Wenn es diesen Dritten als möglichen Zeugen gibt, hast Du schlechte Karten. Falls R. solch einen Dritten nicht benennen kann, läuft er logischer Weise ins Leere.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5217
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Re: Recht in Brasilien

Beitragvon Rainer » Mi 30. Nov 2016, 23:04

Nochmal zur Klarstellung
Das gerichtliche Schreiben wurde an meine Ferienadresse in Brasilien gesandt. Leider hat meine Namorada das Schreiben entgegengenommen und geöffnet. Ich bin dort nur während meines Urlaubs. Den Kühlschrank an die Erben von Edwin zu bezahlen ist nicht möglich, da die Erben das Erbe ausgeschlagen haben. Der Gerichtstermin, wahrscheinlich ein Friedensgericht, ist auf den 23.02.2017 gelegt. So lange wollte ich gar nicht überwintern! Wer bezahlt denn den längeren Urlaub oder einen Flug zu dem Termin? Was passiert wenn ich einfach nicht erscheine? Zur Sicherheit hat Wolfgang auch meine Namorada gleich mit verklagt, obwohl die mit der Sache nichts zu tun hat! Inzwischen ist mir zu Ohren gekommen, dass Wolfgang auch an andere Personen unberechtigte Forderungen stellt. Ich vermute, dass durch die
0-Zinspolitik seine Altersversorgung baden geht und wenn er mit solchen Forderungen durchkommt ist das doch eine neue Geldquelle
Benutzeravatar
Rainer
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 1. Sep 2007, 15:05
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 7 Posts

Re: Recht in Brasilien

Beitragvon Itacare » Mi 30. Nov 2016, 23:42

[quote="Rainer"]
..........
Inzwischen ist mir zu Ohren gekommen, dass Wolfgang auch an andere Personen unberechtigte Forderungen stellt. Ich vermute, dass durch die
0-Zinspolitik seine Altersversorgung baden geht und wenn er mit solchen Forderungen durchkommt ist das doch eine neue Geldquelle[/

Mag alles sein, und dass ihr keine Freunde (mehr) seid, ist sonnenklar. Die 100 oder 150 Reais sind nur ein Nebenkriegsschauplatz, die butterst Du weg, vorab Cash bezahlt, mit anderen Aufwendungen verrechnet etc..
Aber hat er nun einen Zeugen für die üble Nachrede oder nicht? Wenn er obiges liest und zuordnen kann, hast Du schon verloren. das ist die Gefahr.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5217
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Rainer

Re: Recht in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Do 1. Dez 2016, 08:30

Wenn er nicht nachweisen kann das er Erbe ist hat er nicht mal Anspruch auf die 100 R$ :idea:
Lege das schriftlich dar und lass dich für deine Abwesenheit vorab entschuldigen =D>

Gato [-X
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4425
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1046 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Re: Recht in Brasilien

Beitragvon MESSENGER08 » Do 1. Dez 2016, 11:58

Rainer hat geschrieben:... Der Gerichtstermin, wahrscheinlich ein Friedensgericht, ist auf den 23.02.2017 gelegt. So lange wollte ich gar nicht überwintern! Wer bezahlt denn den längeren Urlaub oder einen Flug zu dem Termin? ....


Das geht auf Deine Kappe wenn Du tatsächlich so lange bleibst, bzw. extra wegen diesem Termin nach BRA.
Was u.a. sehr riskant sein kann, stell Dir vor Du kommst extra wegen diesem Anhörungstermin, denn mehr wird da nicht laufen, und Edwin erscheint nicht! Dann bist Du umsonst nach BRA gekommen und Du musst nochmal kommen wenn 2 oder 3 Monate später ein 2. Termin angesetzt wird !!!

Rainer hat geschrieben:... ....Was passiert wenn ich einfach nicht erscheine? ....


Erst mal gar nichts, da es sich vermutlich um das JUIZADO DE PEQUENAS CAUSAS handelt, wird dann wohl irgendwann ein 2. Termin angesetzt und erst danach musst Du evtl. damit rechnen eine Vorladung von einem Gerichtsvollzieher zu bekommen. Aber da Du ja nicht in BRA lebst, kann die ja nicht zugestellt werden. Deine Freundin wird ja jetzt so schlau sein und NICHTS mehr annehmen was in Deinem Namen kommt.
Dann dürfte sich der Fall für Dich erledigt haben.

Bei Deiner Freundin sieht es etwas anders aus, die kann ja erst einmal zu dem angestetzten Termin hingehen um zu sehen um was es überhaupt bei Ihr geht. Dumm ist nur das sie dorthin alleine muss wenn es das JUIZADO DE PEQUENAS CAUSAS ist. Sie kann ja mal versuchen vorab mehr Infos einzuholen, evtl. mal bei der DEFENSORIA PÚBLICA (Pflichtverteidiger) oder bei den kostenlosen Rechtsberatungen der Jurafakultäten, sich informieren lassen auf was sie achten muss etc.

http://g1.globo.com/pernambuco/noticia/2012/04/universidades-oferecem-atendimento-juridico-gratuito-no-grande-recife.html

Ansonsten heisst es abwarten.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Folgende User haben sich bei MESSENGER08 bedankt:
Rainer

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]