Recife mit Einheimischen Besuchen

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Re: Recife mit Einheimischen Besuchen

Beitragvon frankieb66 » Mi 21. Nov 2012, 19:58

cabof hat geschrieben:Frankyboy, Du vergisst die Marinha - die hat alle Rechte an der Orla, inklusive der Schei§§e die die Leute hinter sich lassen.... :mrgreen:

ja, aber soweit ich weiß nicht innerhalb der/einer Stadt ... ansonsten hast Du natürlich schon recht ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Recife mit Einheimischen Besuchen

Beitragvon herrfranz » Mi 21. Nov 2012, 20:06

rec hat geschrieben:Ok das heisst das man entweder einen SUV braucht oder einen gepanzerten Hubrschrauber(!) um dort sicher zu sein? :mrgreen:!


Also wenn das reichen würde tät sich die Polizei vielleicht öfter reintrauen, aber die haben schliesslich auch Familie und leben gerne :roll:
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Re: Recife mit Einheimischen Besuchen

Beitragvon rec » Mi 21. Nov 2012, 20:12

Anscheinend hat es ja vorteile wenn man über dem Wasser baut :)
Aber ich "wohne" ja nicht gerade dort in dieser Favela. Sondern in der Nähe bei der Strasse R. Rego Melo. Vielleicht hat jemand Erfahrungen von dort? :)

Ich habe mich gestern durch Boa Vista im StreetView durchgeglickt. Sind wirklich schön aus dort. Dieses Mischung aus diesen verschiedenen Häuser sieht cool aus. Es sieht auch irgendwie aus als wäre dort alles ein bisschen renoviert worden...


@herrfranz
Naja also ein gepanzerter Hubschrauber reicht ja wohl :wink: Das mit dem SUV ist schon klar, das dies nicht sicher ist. Aber ich bin ja nicht mit dem SUV unterwegs. :mrgreen:
Zuletzt geändert von rec am Mi 21. Nov 2012, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
rec
 
Beiträge: 18
Registriert: So 28. Okt 2012, 15:45
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 5 mal in 1 Post

Re: Recife mit Einheimischen Besuchen

Beitragvon cabof » Mi 21. Nov 2012, 20:13

Ernsthaft: die alten Rio-Reisenden kennen die Pfahlbauten auf dem Weg vom/zum Flughafen in der Guanbarabucht, Nähe Ilhha de Governador.
Die hat man plattgemacht - wann - weiß ich nicht mehr - dann gab es Sozialbauten - sah schön aus - und heute? Man hat wieder bebaulichen Wildwuchs und um sich des kriminellen Packs zu entledigen wurden entlang der Strecke hohe (löchrige) Zäune gezogen - tolle
Aussicht für den Erstreisenden nach Rio. Flughafen Köln/Bonn nach Köln - alles tip-top - was allerdings bei meinen Besucher in Frankfurt aufgestossen ist; S-Bahn zum Hauptbahnof - die Schrebergärten, man meinte doch glatt es wären Vavelas... habe die Meinung aber sofort richtiggestellt: Jardins de estimacaoes - wohl die Übersetzung für Schrebergärten... ist das richtig? In Brasilien nennt
es man wohl Sitio - die, die es sich leisten können.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10194
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1466 mal
Danke erhalten: 1572 mal in 1309 Posts

Re: Recife mit Einheimischen Besuchen

Beitragvon amazonasklaus » Mi 21. Nov 2012, 20:26

cabof hat geschrieben:Jardins de estimacaoes - wohl die Übersetzung für Schrebergärten... ist das richtig? In Brasilien nennt
es man wohl Sitio - die, die es sich leisten können.

Ich würd eher sagen horta urbana. Für die einfachen Gemüter meinetwegen auch mini sítio.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
cabof

Re: Recife mit Einheimischen Besuchen

Beitragvon moni2510 » Mi 21. Nov 2012, 23:36

besonders schoen finde ich den Willkommens-"duft", der einem entgegenschlaegt in Rio... aber das ist ein anderes Thema :mrgreen:

Ansonsten sinds derzeit weniger die Banditen auf der Strasse denn die Cracksuechtigen, die im Rausch ueber die Av. Brasil taumeln.

Aber das ist Rio und Recife kenn ich nicht. Allerdings wuerde ich auch da nicht in die Favela gehen...
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3025
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 311 mal
Danke erhalten: 810 mal in 547 Posts

Re: Recife mit Einheimischen Besuchen

Beitragvon rec » Do 22. Nov 2012, 10:25

Ja aber wie erwähnt ich wohne ja nicht gleich in der favela sondern in der nähe von dieser am fluss.:) dort wo sich auch das google auto getraut hat durchzufahren;)
Also keine Erfahrungen zu diesem coelhos quartier?
Benutzeravatar
rec
 
Beiträge: 18
Registriert: So 28. Okt 2012, 15:45
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 5 mal in 1 Post

Re: Recife mit Einheimischen Besuchen

Beitragvon cacao » Do 22. Nov 2012, 12:29

Die Strasse ist sicher nicht die schönste in Recife, eben eine Seitenstrasse, auch die Häuser auf die diese Strasse hinführt sind keine Favela.
Arme Menschen die aus dem Hinterland nach Recife kommen siedeln sich oft in Blechhütten an Flüssen an, aus schon von Anderen genannten praktischen Gründen (Kanalisation....).
Die Innenstadt von Recife ist generell nicht der sicherste Ort auf Erden, darin sehe ich eher eine Gefahr, als von der kleinen Ansiedlung. Da Recife jedoch keine typische Touristenstadt ist, konzentriert sich die Kriminalität auch nicht auf Touristen, sondern verteilt sich auf die ganze Bevölkerung. Boa Vista, Recife Antigo sind nur wenige Minuten zu Fuß entfernt, ob man jetzt hier oder da wohnt macht keinen großen Unterschied hinsichtlich der Sicherheit aus.

Ich fliege erst wieder Ende Dezember nach Brasilien, bin diesmal allerdings die meiste Zeit in der Nähe von Salvador.
Benutzeravatar
cacao
 
Beiträge: 145
Registriert: So 30. Sep 2007, 23:31
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 56 mal in 36 Posts

Re: Recife mit Einheimischen Besuchen

Beitragvon herrfranz » Do 22. Nov 2012, 15:29

rec hat geschrieben:ich wohne ja nicht gleich in der favela sondern in der nähe von dieser am fluss

Klar ist es nicht gefährlich, lass dich von unseren Blödeleien nicht unsicher machen, nur mit den Mücken musst du aufpassen, Dengue ist nicht angenehm, immer gut mit Autan einschmieren.
hoffentlich magst du Fisch und Meeresfrüchte, das sind dort die kulinarischen hylights
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Re: Recife mit Einheimischen Besuchen

Beitragvon rec » Do 22. Nov 2012, 17:26

Nochmals danke für die Antworten. Aber was ich schon alles im Web gelesen habe über Recife! So langsam bin ich froh das ich wieder lebend nach Hause komme. :shock: Weil ich bin ja mit der "normalen" Bevölkerung unterwegs :mrgreen: Ich werde wohl einfach die Augen offen halten müssen.Und auf meine Bekannten vertrauen. Denn wenn ich sie über das Thema frage bekomme ich immer nur die Antwort "Alles kein Problem" Was mich beunruhigt ist nachdem was ich nun schon alles mit ihnen hier erlebt habe,ist mir aufgefallen das sie immer zu allem "Alles kein Problem" sagen :mrgreen:

Ja das eint oder andere habe ich schon gern an Meeresfrüchten. :) Und Mücken stechen mich hier eigentlich nie. Ich hoffe das ist auch in BRasilien so :)

Sobald ich unten bin werde ich mal hier reinschreiben. Sie müssen nämlich Internet zu Hause haben!! Denn wenn ich bei denen zu Hause bin sitzt irgendjemand IMMER vor dem Facebook. Also müssen sie zu Haue internet haben :D
Benutzeravatar
rec
 
Beiträge: 18
Registriert: So 28. Okt 2012, 15:45
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 5 mal in 1 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]