Regierungskonsultationen in Brasilia

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Regierungskonsultationen in Brasilia

Beitragvon Karmapa » Mi 19. Aug 2015, 21:56

De-Br Regierungskonsultationen morgen 20.08.2015 in Brasilia.
Frau Merkel wird in weniger als 24 Stunden bei ihrem Besuch wenig Zeit haben.
Ich vertraue aber darauf dass ein Staatsekretär beim Thema Doppelbesteuerungsabkommen vorankommt.
Habe da so ein vages Gefühl.
Fora Cunha !
Benutzeravatar
Karmapa
 
Beiträge: 107
Registriert: So 30. Mai 2010, 22:50
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 44 mal in 29 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Regierungskonsultationen in Brasilia

Beitragvon Brazil53 » Do 20. Aug 2015, 08:02

Das Doppelbesteuerungsabkommen ist überhaupt nicht auf der Tagesordnung.

Das verhindert die Mentalität der Regierung, sich die Welt so zu wünschen, wie sie es haben wollen.
Sich gerne zu den großen Wirtschaftsnationen zählen (Platz 7), aber die internationalen Vergünstigungen von Entwicklungsländern weiter in Anspruch nehmen, das funktioniert nicht.

Daran wird auch das Freihandelsabkommen zwischen Mercosur und der EU scheitern. Dafür müsste man ja die Abschottung der heimischen Märkte aufgeben. Also auch alles nur Wunschdenken.

Nicht auf der Liste steht dagegen die von Deutschland erhoffte Wiederbelebung des Doppelbesteuerungsabkommens, das die Bundesrepublik 2006 gekündigt hatte. Der deutsche Fiskus wollte Brasilien nicht mehr die Vorteile eines Entwicklungslandes zugestehen. Seitdem weigern sich die brasilianischen Behörden standhaft, über ein neues Abkommen überhaupt zu diskutieren. Auch ein Brief der Kanzlerin an ihre Kollegin Rousseff konnte da nichts in Bewegung setzen.


http://www.handelsblatt.com/politik/international/merkel-in-brasilien-ali-baba-und-die-39-raeuber/12211030.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Re: Regierungskonsultationen in Brasilia

Beitragvon Trem Mineiro » Do 20. Aug 2015, 10:56

Wobei das Doppelbesteuerungsabkommen für den privaten Steuerbürger praktisch keinen Einfluss hat. Ich hab jetzt für das vergangene Jahr meine Steuererklärung gemacht, wobei ich 7 Monate in Brasilien gemeldet war und dann 5 Monate in Deutschland. Anstatt in die Spalte " nach DBA" kommt die Angabe jetzt in die Spalte "Einkommen nach Auslandsentsendegesetzt" das dann greift.
Der deutsche Fiskus will dann die Brasilianische Steuererklärung sehen und fügt das in Brasilien versteuerte Einkommen dem deutschen Anteil als Progressionsvorbehalt hinzu.
Da der brasilianische Fiskus auch gerne die Steuer des ganzen Jahres hätte, muss man überlegen, auch das restliche Einkommen aus Deutschland in Brasilien zu versteuern, das der effektive Steueranteil in Brasilien geringer ist.
Hat bei mir keinen Sinn gemacht, weil es sich ab dem Rückzug um Rente handelte und die wird wiederum in D erheblich günstiger besteuert als in Brasilien. Ist ein Rechen-Exempel.

Für deutsche Firmen ist das Fehlen des alten DBAs ein echter Nachteil. Solange das Abkommen bestand, brauchte man seine in Brasilien erwirtschafteten Gewinne nicht mehr in Deutschland (zum deutlich höheren Satz) versteuern und konnte z.B. in Brasilien angefallene Quellensteuer in D bei der Körperschaftssteuer der Muttergesellschaft abziehen. Entsprechend haben wir natürlich Gewinne in Brasilien realisiert anstatt in D.
Das waren echt Wirtschaftsförderungs-Geschenke für einen Staat mit "Dritte-Welt-Status" von dem auch ´deutsche Firmen mit profitierten. (Brasilien bekam Arbeitsplätze und die deutschen Firmen die Steuerersparnis :D )

Und klar, dass Brasilien da nicht neu verhandeln will. Die Abwesenheit des DBAs erschwert den Handel, in dem Fall schützt das den Brasilianischen Inlandmarkt. Und in der Zeit des Booms meinte man sich wohl nicht mehr um Investoren bemühen zu müssen, lief ja alles bestens...heute halt nicht mehr.

Aber wenn es so weiter geht bekommen sie irgendwann ihren Entwicklungslandstatus zurück (wollen wir aber nicht wirklich hoffen)

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]