Reise mit Haustier von BR -> EU und Tollwut in BR

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Reise mit Haustier von BR -> EU und Tollwut in BR

Beitragvon Gunni » So 9. Jan 2011, 16:04

Hallo Brasilienfreunde,

ich bin auf der Suche nach Informationen, da meine Partnerin mit 2 Hauskatzen aus Brasilien nach Europa kommen will - wie ich sehe, muß ich wohl neben den Auflagen der Fluggesellschaften wohl auch noch die EU-Zollbestimmungen für Haustiere berücksichtigen, kann aber brasilienrelevante Infos nirgendwo finden.

Die EU hat scheinbar besondere Restriktionen bzgl. Tollwut aus sog. "Drittländern" - daher folgende Fragen an euch

-> Wie ist die Tollwutsituation in Brasilien / wie wird diese in der EU eingestuft ?

-> kann die Tollwutimpfung in Brasilien von jedem X-beliebigen Tierarzt vorgenommen werden ? Falls nicht, wohin muß man dann ? Was wären dann die "offiziellen" Papiere dafür ?

-> muß die Markierung der Tiere (Tätowierung / Micro-Chip) zeitgleich mit der Impfung erfolgen ?

-> wie sieht es mit dem umsteigen innerhalb der EU aus - ist das möglich oder muß ich bspw. bei Einreise in Frankreich dann nach Paris und dort die Tiere abholen ?

und gaaanz wichtige Frage - wie ist es mit den "Laufzeiten" ?? - - ich finde hier viele widersprüchliche Hinweise wie 3 Monate, 6 Wochen, 4 Wochen ... vor Ausreise usw....

Vielleicht hat ja das ein oder andere Forumsmitglied schon Erfahrungen und kann diese hier mitteilen

Danke

Gunni

PS - das hab ich noch bei den dt. Zollbehörden gefunden - leider sehr allgemein gehalten

http://www.zoll.de/b0_zoll_und_steuern/ ... index.html
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Reise mit Haustier von BR -> EU und Tollwut in BR

Beitragvon Regina15 » So 9. Jan 2011, 19:27

Hallo Gunni,
ich kann dir jetzt schon sagen, dass es eine komplizierte Angelegenheit ist. Wir haben das mit einem Hund durchgemacht. Einmal gescheitert, einmal hat es geklappt. Ich denke, dass die Bestimmungen für Katzen und Hunde gleich sind. Zur Einreise nach Deutschland benötigt das Tier eine Tollwutimpfung und nach 3 Monaten eine Kontrolluntersuchung ob die Impfung erfolgreich war. Es muss der Nachweis erbracht werden, dass genug Antikörper vorhanden sind. Wenn nicht, muss die Impfung wiederholt werden. Weiterhin muss eine Untersuchung (Blutabnahme) stattfinden ob das Tier frei von Parasiten und dergleichen ist. Der Tierarzt muss die offiziellen Papiere austellen. Mit den Papieren vom Tierarzt und dem Ausweis des Tieres muss man dann noch zum Agrarministerium(habe den Namen vergessen, kann aber nachfragen bei Interesse), liegt in Rio Nähe Flughafen und muss dort das ganze abstempeln lassen. Ohne diesen blöden Stempel nimmt dich keine Fluggeselschaft mit. Auch muss man einen Transportkorb kaufen. Die Angaben im Netz, das das bei der Fluggesellschaft möglich ist, stimmt nicht. Das Tier fliegt, wenn alles klappt, wie die Begleitperson. Meine Tochter ist mit TAP geflogen und verpasste durch Verspätung ihren Anschluss in Lissabon. Sie durfte dann ihren Hund rausnehmen und mit ihm bis zum nächsten Weiterflug spazierengehen. Wie das über Paris geht weiß ich nicht. Ich habe mit Paris keine guten Erfahrungen gemacht und versuche den Flughafen wenn möglich zu vermeiden.
Solltest du noch genauere Angaben brauchen, kann ich genaueres bei meiner Tochter erfragen.
Gruß Regina
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1191 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
Gunni

Re: Reise mit Haustier von BR -> EU und Tollwut in BR

Beitragvon Gunni » Mo 10. Jan 2011, 11:10

Danke für die Infos - das ist schon eine Hilfe.

Also wenn ich richtig verstehe, muß die Tollwutimpfung möglichst bald gemacht werden, denn danach hab ich 3 Monate Wartezeit, bis ich die Nachweispapiere bekomme oder nochmals eine Impfung durchführen muß (um wieder 3 Monate zu warten) ?? - Ergo, in den nächsten 3 Monaten braucht Sie sich garkeine Hoffnungen machen, daß sie die Tiere rausbekommt ?? :-(

Das mit der Fluggesellschaft ist das geringere Problem - ich hab eher Bedenken, daß der Zoll am Flughafen irgendwo in Europa die Tiere in Quarantäne nimmt, zurückschickt oder sogar einschläfert - so steht's zumindest in den Richtlinien !! - Ob Paris, Madrid, München oder sonstwo kann man ja noch checken....aber die Bestimmungen sind ja EU-einheitlich und die sollt ich zumindest irgendwie erfüllen.
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Reise mit Haustier von BR -> EU und Tollwut in BR

Beitragvon moni2510 » Mo 10. Jan 2011, 12:10

Gunni, frag mal bei deinem staatl. Veterinäramt nach. Da haben sie mir damals prima Auskunft gegeben für beide Wege, also DE-BR und BR-DE. Leider kann ich mich nicht mehr so erinnern, weil mein Kater letztlich in DE geblieben ist.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3008
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Reise mit Haustier von BR -> EU und Tollwut in BR

Beitragvon Alexsander » Mo 10. Jan 2011, 22:32

Hi,

zu dem Thema kann ich ein Lied singen. Bin mit meinem Hund / EU-Pass, zwei Tollwwut-Impfungen, Chip usw. nach Brasilien eingereist. Vorher wurde alles vom Konsulat abgesegnet. Einreise ohne Problem. Nach 3 Wochen wollten wir zurückfliegen und der Hund musste bleiben.
Der Tollwut-Titer im Pass hatte leider gefehlt. Die EU-traut Ihren eigenen Impfungen nicht mehr wenn das Tier in Brasilien war.
Folge: neue Impfung in Brasilien mit 3 Monaten Quarantäne, Blutuntersuchung im EU zertifizierten Labor (sonst geht nichts), danach Erlaubnis des Agrarministeriums und Ausreise mit Begleitperson (steht noch aus). Gott sei Dank haben wir Freunde bei denen der Hund bleiben konnte (Touris hätten Ihn wohl einschäfern müssen).

Früher ging sowas ohne Probleme. Einfach Irrsinn heutzutage. Aus Chile oder Argentinien ist das Ganze dann wieder kein Problem. Brasilien ist halt schon was besonderes!!!
Benutzeravatar
Alexsander
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 31. Mär 2007, 13:17
Wohnort: Paulista, PE
Bedankt: 74 mal
Danke erhalten: 59 mal in 43 Posts

Re: Reise mit Haustier von BR -> EU und Tollwut in BR

Beitragvon Gunni » Di 11. Jan 2011, 08:18

@Alexsander

du schreibst
Blutuntersuchung im EU zertifizierten Labor
??

War das Vorschrift bzw. woher hast du Info und wie weiß ich, welches Labor für diese Untersuchungen EU zertifiziert ist ?

Anm.: ...hast recht, daß das der totale Irrsinn ist, was da verlangt wird; aber nen dickbäuchiger älterer alleinstehender Herr, der sich erst mal 2 Wochen in Thailand vergnügt, danach 2 Wochen auf den Phillipinen tollt und zum Abschluß noch 2 Wochen "ungeschützt" in Brasilien sein Urlaubsende feiert, bevor er wieder in die EU einreist, wo er dann den Rest des Jahres bleibt.... - DAS lässt man nicht untersuchen oder steckt man in Quarantäne ??!!! Absurde Welt !!! (kenne so einen "Kollegen" :( )
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Reise mit Haustier von BR -> EU und Tollwut in BR

Beitragvon Alexsander » Di 11. Jan 2011, 11:55

Hallo Gunni,


am Flughafen hat man uns zunächst eine Liste von zugelassenen Tierärzten gegeben. Die Tierärtin, die wir danach in Recife aufgesucht haben, hat dann das Blut an das zertifiierte Labor nach SP geschickt. Sie meinte das wäre Vorschrift und sonst gäbe es keinen Stempel vom Agrarministerium.

Viel Glück.
Benutzeravatar
Alexsander
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 31. Mär 2007, 13:17
Wohnort: Paulista, PE
Bedankt: 74 mal
Danke erhalten: 59 mal in 43 Posts

Re: Reise mit Haustier von BR -> EU und Tollwut in BR

Beitragvon Gunni » Di 11. Jan 2011, 17:12

Ahh...verstehe - deswegen also SP ! - - Habe mich schon gewundert, wieso man das Blut durch Halb-Brasilien schicken muß - wurde ebenfalls vom Tierarzt auf ein Labor in SP hingewiesen (vermutlich das gleiche).

Eine Frage noch - diese Impfung kostet doch satte 225R$/Tier und das dann auch noch 2x - mußtest du in Recife auch soviel bezahlen oder ist das ein "Europa-Spezial-Preis" ?

Gruß - Gunni
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Reise mit Haustier von BR -> EU und Tollwut in BR

Beitragvon Regina15 » Mi 12. Jan 2011, 06:40

Kostenaufstellung bei einem Hund vom letzten Jahr in Reais: Chip 80 ,- normaler Bluttest 30,- Antikörperuntersuchung Sao Paulo 270,- Gesundheitszeugnis ca.100,-
Das ganze fand im Staat Rio de Janeiro statt. Der Tierarzt, der das Gesundheitszeugnis machen durfte war ebenfalls in Rio. Vielleicht sind die Preise im Norden etwas günstiger.
Viel Erfolg
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1191 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]