Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Beitragvon guelk » Do 9. Jul 2015, 21:17

Hallo!

Zuerst eines vorweg: Statt Teresópolis in den Bergen lieber Petrópolis nehmen, ist die interessantere Stadt.

Was Rio anbelangt, hast Du ja schon viele Tipps bekommen. Aber, da ich hier wohne, will ich auch was dazu sagen. Ich empfehle Euch eine Unterkunft in Copacabana (oder Leme), vom Strand bis zum ÖPNV ist da alles leicht zu erreichen und sicher. Außerdem gibt es genug Essenmöglichkeiten in allen Preislagen, vom Pé sujo bis hin zum Nobelrestaurant. Ich sehe hier auch sehr viele Touristen mit Spiegelreflexkameras um den Hals hängend durch die Gegend laufen, die werden nicht sofort überfallen. Ich empfehle immer, die Kamera in einer normalen Tasche/Rucksack zu haben, und bei Bedarf rauszuholen. Das mache ich genauso. Für das alltägliche habe ich eine Kompakte, die ist immer im Rucksack dabei. Kompakte sind für Diebe weniger interessant, die hat hier jeder, und der Dieb kann zumeist nicht zwischen guten und schlechten Modellen unterscheiden.

Die Touristenziele könnt Ihr völlig entspannt mit den ÖPNV machen, da seid Ihr nicht alleine.

Wegen den Kids: Achtet auf die roten Flaggen am Strand, die warnen vor Strömung und sind wirklich mit Grund aufgestellt. Ansonsten gehen Brasilianer mit Kind und Kegel (ab 3 Monate alt) and den Strand, in Restaurants, und überall hin. Die finden ganz schnell Freunde! Die Tatsache, daß sie sich später vermutlich nicht mehr an viel erinnern werden, sollte kein Grund sein, nicht zu reisen.

Wetter: Dieses Jahr habe ich die Klimaanlage erst im Mai abschalten können, es hatte zum Schluß immer noch fast 40°C. Dieser Sommer war extrem heiß.

Unterkunft: Rio ist teuer. Egal wie man es macht, es wird teuer. Das ist vorbereitend auf die Olympiade, damit man da noch mal die Preise anheben kann, und eine hohe "Referenz" hat. Ich würde neben airbnb und TripAdvisor noch hostelword.com versuchen.

Viel Spaß!
Ja, ich bin Rio gegenüber positiv eingestellt.
Benutzeravatar
guelk
 
Beiträge: 274
Registriert: Di 29. Jun 2010, 15:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 88 mal in 69 Posts

Folgende User haben sich bei guelk bedankt:
simimue

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Beitragvon GatoBahia » Fr 10. Jul 2015, 14:40

Nachtrag: nachts frei bewegen

Ist eine unglückliche Formulierung, am Abend also ca. bis 22:00 sieht es anders aus als nachts nach 23:00. Man kann sich in Rio da wo genügend Publikum ist und die Wege und Plätze gut beleuchtet durchaus abends frei bewegen. Zurück zum Hotel dann mit Taxi wenns nicht direkt erreichbar ist!

Klingt aber alles viel zu negativ, Rio ist stressfrei und macht Spaß wenn man ein paar Regeln beachtet!

Kinder in dem Alter wie eure reisen sehr gern und entdecken die Welt viel offener als wir abgestumpfte Erwachsene, ihr macht das richtig. Viel Spass =D>

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4816
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1162 mal
Danke erhalten: 553 mal in 445 Posts

Folgende User haben sich bei GatoBahia bedankt:
simimue

Re: Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Beitragvon jorchinho » Fr 10. Jul 2015, 15:31

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Ich hab so meine Zweifel mit zwei Kindern zwischen drei und fünf. Dafür wäre Brasilien nicht reif. Da kannst du in Europa mit den Kindern besser Urlaub machen. Wenn die Kinder zehn bis zwölf sind, dann hat es schon mehr Sinn. Aber so früh nach Brasilien und dann die ganze Kindheit von den Eltern erzählt bekommen, dass ich schon in Brasilien war obwohl keine Erinnerungen mehr vorhanden sind würde mich ärgern. Wenn man Urlaub macht, dann sollte man an die Erholung aller denken. Das was du machen willst ist Stress pur.


Das ist doch Blödsinn, was du da schreibst. Wo ist denn der Unterschied, in welchem Land der Urlaub gemacht wird? Meinst du an Europaurlaub erinnern sie sich besser? In dem Alter braucht man sich gottseidank nicht unbedingt erinnern, Hauptsache die Kleinen haben Spass. Egal ob in Brasilien, Europa oder Legoland. Meine Eltern ( und das tun wohl alle) haben mir auch von gemeinsamen Urlauben erzählt, die ich nur von Bildern kenne......
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2139
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 887 mal
Danke erhalten: 455 mal in 341 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
Brazil53, GatoBahia, simimue

Re: Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Beitragvon simimue » Fr 10. Jul 2015, 19:58

Na, es ist eben nicht jedermanns Sache, mit kleinen Kindern weit weg zu fliegen.
Aber da muss jeder selber wissen, was er sich zumutet. Ich habe festgestellt, dass meine Kinder morgens aufwachen und fragen: "Was machen wir heute?" Wenn dann kommt: "Keine Ahnung, nicht viel" sind sie enttäuscht. Egal, ob im Urlaub oder daheim. Möglichst viel Programm sorgt dafür, dass ihnen nicht langweilig wird. Und gelangweilte Kinder sind anstrengende Kinder :twisted:

Ich weiß jetzt schon, wie meine Schwiegereltern reagieren, wenn wir sagen, dass wir nächstes Jahr nach Brasilien wollen.
Bei Mexiko waren sie schon nicht wirklich glücklich, haben sich aber beruhigen lassen, weil wir schon mal dort waren und das ganze somit einschätzen können.
Aber Brasilien! Da wird ja schließlich jeder zweite Urlauber ermordet :lol:

Wir sind nicht die Hoteltypen oder Cluburlauber und nach allem, was ich so im Reiseführer und hier in den letzten 3 Tagen gelesen habe, bin ich völlig begeistert von der Idee.

Und zu Nachts in Rio kann ich nur sagen, dass wir mit den Kindern eh gegen 22 Uhr im Hotel landen würden. Bei Mexiko City hieß es auch von allen Seiten, dass wir da höllisch aufpassen müssen. Und es hat sich angefühlt wie in jeder anderen Großstadt, in der ich bisher war. Nur noch größer :D

Nochmal ne Frage zu Iguazu: Wir überlegen in das Hostel Paudimar zu gehen. Kennt ihr das? Oder was würdet ihr uns empfehlen?
Unser Reiseführer lobt das sehr und dank dem link aus einem anderen thread hier bin ich hier gelandet:
http://vaguss.com/6-insidertipps-wasserfaelle-von-iguazu-karte-anreise/
die empfehlen das Paudimar auch.

Inlandsflüge nach Iguazu kriegen wir bei GOL momentan so um die 250 € für uns alle. Kann das sein? Das finde ich günstig.

Danke nochmal an alle. Sobald ich mich der weiteren Planung widme, kommen sicher noch mehr Fragen auf. Ich lass es euch dann wissen!
Benutzeravatar
simimue
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 17:01
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 20 mal in 4 Posts

Re: Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Beitragvon cabof » Fr 10. Jul 2015, 20:59

Aber Brasilien! Da wird ja schließlich jeder zweite Urlauber ermordet :lol:

Ihr fliegt zu viert - 2 kommen dann lebend nach Hause, die anderen beiden im Zinksarg..... (mehr als offtopic!!)

Also bitte, das wird schon gutgehen und passen... dieses Hostel kenne ich, ist mehr was für Rucksacktouristen,

kann keine Empfehlung abgeben, war im Hotel Baviera, sehr busgünstig gelegen, deutsche Restaurants in der Nähe,

paar Minuten zum Supermarkt (Restaurant) und Tankstelle für den späten Durst. Die Brasil. Seite kann man in wenigen

Stunden abhaken, Argentinien bedarf es schon einen Tag. Tipp: den Kombi nehmen - alles easy - diese Verbindung bieten

alle Hotels an. Schon mal einen Ameisenhaufen besucht? Dann rüber nach Paraguay... ein Gewusele ohne gleichen. Am

besten zu Fuß über die Brücke.... Stau ohne Ende. Den Kindern in einfacher Sprache mal Brasilien erklären und alles ist

so anders... auch ein Tipp: von Foz mit dem Nachtbus nach Curitiba und dort die Eisenbahn in die Berge nehmen, - ich

weiß nicht ob der Naturpark "Vila Velha" wieder geöffnet ist - tolle Steinformationen. Frage im Forum, es gibt viele

Infos und lasse Dich nicht von den Miesepetern einschüchtern. Gerne auch PN.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9915
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1404 mal
Danke erhalten: 1483 mal in 1245 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
simimue

Re: Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 11. Jul 2015, 07:22

jorchinho hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:
Das ist doch Blödsinn, was du da schreibst. Wo ist denn der Unterschied, in welchem Land der Urlaub gemacht wird? Meinst du an Europaurlaub erinnern sie sich besser? In dem Alter braucht man sich gottseidank nicht unbedingt erinnern, Hauptsache die Kleinen haben Spass. Egal ob in Brasilien, Europa oder Legoland. Meine Eltern ( und das tun wohl alle) haben mir auch von gemeinsamen Urlauben erzählt, die ich nur von Bildern kenne......


Sind die Kinder klein haben die Eltern den Streß (Ausnahmen ausgenommen). Sind sie größer, dann haben die Kinder Streß von den Eltern. Aber die Sturrheit der Eltern siegt immer. Hauptsache die Kinder durch die Welt kachen (man kann es sich ja leisten); dabei hätten Kinder auf dem heimischen Campingplatz viel mehr Freude. Außerdem ist Brasilien nicht Deutschland. Cabof hat es vortrefflich beschrieben. Zinksarg inklusive.
P.S. Odenwald, Harz, Berchtesgadener Land und die ostfriesischen Inseln etc sollen auch schön sein. Liegt alles in Deutschland und man spricht deutsch. Da können Kinder sich richtig wohl fühlen. Nur in der Schule damit angeben geht eben nicht.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 685 mal in 542 Posts

Re: Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Beitragvon sfio » Sa 11. Jul 2015, 08:46

Das hat meiner Tochter, damals 3 Jahre, in Rio am besten gefallen:

RioZoo
Seilbahnfahrt auf den "Zuckerhut"
Fahrt mit der Straßenbahn Santa Teresa (der Betrieb ist zur Zeit eingestellt)
Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Corcovado

Der RioZoo war ihr absolutes Highlight. Dort sind wir dann auch (endlich) ihre Schnuller los geworden.
Da sie ja jetzt ein "großes Mädchen" war, konnten wir ihre Schnuller den Löwenbabys überlassen :D
Benutzeravatar
sfio
 
Beiträge: 200
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 21:02
Bedankt: 66 mal
Danke erhalten: 98 mal in 72 Posts

Folgende User haben sich bei sfio bedankt:
simimue

Re: Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Beitragvon Brazil53 » Sa 11. Jul 2015, 14:50

Am 7.7. hat die Testphase, auf den ersten 900 Metern der 10 kilometerlangen Straßenbahnstrecke begonnen. Getestet werden unter anderen die Bremsen der neuen Bahnen.

Vamos ver

....Quatro bondes sem passageiros vão circular por dez dias entre o Largo da Carioca e o Largo do Curvelo para testar o freio das composições....


http://g1.globo.com/rio-de-janeiro/noticia/2015/07/rio-testa-900-m-de-10km-do-bonde-de-santa-teresa-apos-um-ano-de-atraso.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
simimue

Re: Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Beitragvon sfio » Sa 11. Jul 2015, 19:31

Habt ihr vielleicht auch das Pantanal auf "eurem Schirm"?
Ist vielleicht nicht ganz die optimale Reisezeit, trotzdem ...
Wir haben dort einige Tage auf einer Fazenda verbracht. Unsere Tochter war damals 4 Jahre alt und total begeistert.
Pantanal, das ist Botanischer Garten und Zoo in einem, nur ohne Mauern, Dach, Gitter und Zäune. Natur pur.
Morgens früh Ziegen melken, tagsüber eine Ausfahrt mit einem kleinen Boot und dann Piranhas füttern, ein Ausflug mit dem Pferd und links und rechts Krokodilen (Brillenkaimane), Riesen-Meerschweinchen (Capivaras) oder den Wappenvogel des Pantanal (Jabiru, "tuiuiú") entdecken ...
Einziger Nachteil beim Aufenthalt: Moskitos. Wir haben einmal einen Nachtausflug gemacht, um die Tierwelt im Dunkeln zu erleben. War schon faszinierend, als mit einem Handscheinwerfer in die Landschaft geleuchtet wurden und einem dann unendlich viele Tieraugen entgegen leuchteten. Aber nach weniger als 5 Minuten sind wir zurück ins Auto geflüchtet ...
Benutzeravatar
sfio
 
Beiträge: 200
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 21:02
Bedankt: 66 mal
Danke erhalten: 98 mal in 72 Posts

Folgende User haben sich bei sfio bedankt:
Cheesytom, simimue

Re: Reise mit kleinen Kindern (5 und 3)

Beitragvon Colono » Sa 11. Jul 2015, 23:26

Vor einer Reise mit Kleinkindern in ein Sumpfgebiet wie das Pantantanal kann man nur abraten. Man sollte es vermeiden seinen lieben so etwas anzutung. Sind eh zu klein um das zu begreifen. [-X Mal abgesehen von aufgekratzten Beinen und naechtliche Mosquitoplagen, die Wahrscheinlichkeit von einer Giftschlange oder sonstigem Ungetier gebissen zu werden ist im Pantanal um ein vielfaches groesser.
http://www.campograndenews.com.br/cidades/interior/crianca-e-socorrida-por-helicoptero-apos-sofrer-picada-de-cobra-no-pantanal
Ich wuerde einen Abstecher zu uns nach Suedbrasilien empfehlen. Es gibt von Foz do Iguaçu gute Busverbindungen und Fluege nach Curitiba. Empfehlenswert eine Zugfahrt nach Paranagua durch den tropischen Regenwald.
Danach wurde ich mir ein Auto mieten fuer die Fahrt ins 200km entfernte Balneário Camboriú. Zur Osterzeit ist es ein Highligt fuer Kleinkinder mit der Seilbahn zu Osterhasen- Dorf nebst Schokoladenfabrik im tropischen Regenwald gebracht zu werden.
Auch eine Fahrt mit dem Piratenschiff, Saebelkaempfe, Kanonenfeuer, Piratenschwur wird fuer die Kinder ebenfalls positiv in Erinnerung bleiben.

coelho.jpg
coelho.jpg (76.78 KiB) 943-mal betrachtet
pirata.jpg
pirata.jpg (165.15 KiB) 943-mal betrachtet


http://www.tripadvisor.com.br/ShowUserReviews-g1992924-d2480805-r144195473-Parque_Unipraias_Camboriu-Camboriu_State_of_Santa_Catarina.html#photos
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2337
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 646 mal
Danke erhalten: 699 mal in 516 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
simimue

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]