Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Beitragvon AlemaoDaniel » Mi 25. Jan 2017, 03:18

Hey Leute,

leider finde ich ueber die Suche nichts direktes zu diesem Thema.(Oder ich bin zu doof)

Mein Freund aus Brasilien kommt mich vom 05.04.2017 - 26.04.2017 in Berlin besuchen.

Sein Flug geht von Belo Horizonte - Sao Paulo - Paris - Hamburg.

Was brauch er fuer die Einreise an Dokumenten?

1. Versicherung uber die Hanse Merkur wurde abgeschlossen.

2. Ruckflugticket vorhanden.

3. Reisepass vorhanden.

4. Kreditkarte ist vorhanden.

5. Den Eurobetrag, den er fuer die Einreise benoetigt werde ich ihm in bar geben, da ich mich gerade noch in Brasilien befinde.

6. Da er bei mir schlafen wird, werde ich noch ein Einladungsschreiben fertigen.

Meine Fragen waeren:

Welche Dokumente oder Dinge habe ich in dieser Liste vergessen?

Auf welchen Sprachen das Einladungsschreiben fertigen?

Wie viel Euro Bargeld benoetigt er pro Tag in Deutschland (Regelsatz?)


Ueber Antworten waere ich sehr, sehr dankbar! :)

Gruss aus Belo Horizonte

Daniel
Benutzeravatar
AlemaoDaniel
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 02:49
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Beitragvon Regina15 » Fr 27. Jan 2017, 07:02

Hallo Daniel,
ihr habt schon alles gemacht. Man muss nicht das ganze Bargeld mit sich rumschleppen, Kreditkarte ist o.k.
Viel Spaß in Berlin!
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 812
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1138 mal
Danke erhalten: 467 mal in 286 Posts

Re: Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Beitragvon GatoBahia » Fr 27. Jan 2017, 08:03

Oi Daniel, sieht alles ok aus! Bei dem Einladungsschreiben auf die Formulierung achten und zeitlich eingrenzen. Nicht das es als Verpflichtungserklärung aufgefasst wird :shock: Auch eine Übersetzung ins englische wäre wohl sinnvoll wegen der internationalen Einreise :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4243
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 986 mal
Danke erhalten: 495 mal in 400 Posts

Re: Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Beitragvon cabof » Fr 27. Jan 2017, 09:27

Hallo Daniel, recht herzlich willkommen im Forum.

Deine Liste ist komplett, wenn über Paris eingereist wird wäre ein Einladungsschreiben auf französisch hilfreich. Die Franzmänner verstehen aus
Prinzip keine Fremdsprachen. Einreise über FRA oder MUC wäre besser.

Aber ansonsten, mache Dir keinen Kopp... viel Bargeld vorzeigen ist nicht nötig - Kreditkarte reicht - sollte allerdings "international" freigeschaltet sein.

Ganz wichtig: dezente Kleidung - wer schon an der Pass-Kontrolle als Paradiesvogel auftaucht...

Berichte uns mal. Danke.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9658
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1376 mal
Danke erhalten: 1422 mal in 1194 Posts

Re: Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Beitragvon kolle » Fr 27. Jan 2017, 09:56

GatoBahia hat geschrieben:Oi Daniel, sieht alles ok aus! Bei dem Einladungsschreiben auf die Formulierung achten und zeitlich eingrenzen. Nicht das es als Verpflichtungserklärung aufgefasst wird :shock: Auch eine Übersetzung ins englische wäre wohl sinnvoll wegen der internationalen Einreise :idea:


Hallo

Ich habe meiner Freundin ein Einladungschreiben geschrieben mit Verplichtunserklärung ein Vordruck aus dem Internet (einladungsschreiben-fuer-brasilianische-staatbuergerinnen/)
Ist das ein Problem wenn es als Verplichtungserkärung aufgefasst wird?
Ich komme für ihre gesamten Kosten des Aufenhalts auf das ist für mich selbstverständlich steht auch so in der Einladung.Für sie sollte es doch vorteilhaft sein mit Verplichtungserklärung oder?
Sie hat auch keine Kreditkarte ist das ein Problem?
Wieviel Bargeld sollte sie mit führen bei der Einreise?

Gruß Kolle
Benutzeravatar
kolle
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 4. Okt 2016, 18:29
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Beitragvon cabof » Fr 27. Jan 2017, 10:04

Wenn Du eine amtliche, abgestempelte Verpflichtungserklärung abgegeben hast dann dürfte es bei einer Einreise in DE keine Probleme geben. Ist natürlich eine riskante Angelegenheit. Jeder "Fehltritt" von ihr wird Dir in Rechnung gestellt... der DE Bürger lädt eine BR ein... zahlt und die Holde macht sich dann dünne um ihren Lover in Italia zu besuchen... nur als Beispiel. Pass auf Junge... im Forum gibt es gebrannte Kinder.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9658
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1376 mal
Danke erhalten: 1422 mal in 1194 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
GatoBahia

Re: Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Beitragvon kolle » Fr 27. Jan 2017, 10:11

@cabof

Eine amtliche, abgestempelte Verpflichtungserklärung ist das nicht.

Nur eine Privat geschriebene von mir .

Siehe im link : https://www.hajosiewer.de/wp-content/uploads/einladungsschreiben.pdf


Da wir Heiraten wollem und ich ihre Schwestern die ebenfalls schon in Deutschland mehr als 10 Jahre verheitatet sind schon kennen gelernt habe vertraue ich ihr mal.

Gruß KOlle
Benutzeravatar
kolle
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 4. Okt 2016, 18:29
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei kolle bedankt:
GatoBahia

Re: Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Beitragvon cabof » Fr 27. Jan 2017, 10:22

Dann ist es okay so. Wenn ihr vorhabt innert der 90 Tagen zu heiraten - siehe zu, dass alle erforderlichen Dokumente vorhanden sind. Ich habe gerade so einen Fall, die Richtlinien haben sich etwas geändert und auf jeden Fall die AKTUELLE to-do Liste vom Standesamt abarbeiten. 90 Tage dürften reichen. Viel Glück und berichte uns mal. Übrigens so ein privates Einladungsschreiben hat keinen rechtlichen Wert... ist/kann hilfreich sein bei der Einreise. Muß aber nicht.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9658
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1376 mal
Danke erhalten: 1422 mal in 1194 Posts

Re: Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Beitragvon GatoBahia » Fr 27. Jan 2017, 11:25

kolle hat geschrieben:@cabof

Eine amtliche, abgestempelte Verpflichtungserklärung ist das nicht.

Nur eine Privat geschriebene von mir .

Siehe im link : https://www.hajosiewer.de/wp-content/uploads/einladungsschreiben.pdf


Da wir Heiraten wollem und ich ihre Schwestern die ebenfalls schon in Deutschland mehr als 10 Jahre verheitatet sind schon kennen gelernt habe vertraue ich ihr mal.

Gruß KOlle


Ja, is wohl irgendwie komisch :idea: Wenn man ein Mädel ehelichen will sollte man ihr schon etwas vertrauen entgegenbringen :lol: Bei mir ist es einfacher weil mein Mädel nach fünf Jahren eine Kopie von sich angesetzt hat, die Kleine geht jetzt zur Schule :cool:

PS: Dem Papst wird diese wilde Ehe wohl nicht gefallen #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4243
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 986 mal
Danke erhalten: 495 mal in 400 Posts

Re: Reise nach Deutschland - Welche Dokumente?

Beitragvon cabof » Fr 27. Jan 2017, 11:42

Gato - wo hast Du denn diesen Ausdruck ausgegraben... wilde Ehe.... Du meinst wohl ein Bratkartoffelverhältnis...

als Jurist bezeichne ich das als eheähnliche Gemeinschaft. Und was die Himmelskomiker dazu sagen interessiert mich nicht.

Pass op in Bahia... nach X Jahren, wenn die Bratkartoffeln erkaltet sind, dann biste juristisch so gut wie verheiratet.

(Wenn Du nicht vorher schon im Kochtopf Deines Indianerstammes gelandet bist).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9658
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1376 mal
Danke erhalten: 1422 mal in 1194 Posts

Nächste

Zurück zu Deutschland

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]