Reise + Tagebuch Süden / Südosten - Es geht wieder los.

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Reise + Tagebuch Süden / Südosten - Es geht wieder los.

Beitragvon Hängematte » Di 15. Aug 2006, 11:15

Angenehm allerseits.

Mein Name ist Hängematte. Vielleicht kennt mich ja noch irgendjemand. Hab mal mein Tagebuch einer Brasilienreise entlang der Estrada Real hier online geschrieben und hab mich, wie soll ich es anders ausdrücken, so ziemlich in Brasilien inklusive einer Bewohnerin verknallt. All das ist noch aktuell. Wollte mich einfach mal wieder hier melden, da ich demnächst wieder in Brasilien bin und, da ihr alle so nett wart und mir recht viel in ziemlich verzweifelten Situationen mitten im Busch geholfen habt, mein Tagebuch wieder hier schreiben. Diesmal reise ich nicht allein. Ihr wisst schon. Die Lola ist natürlich dabei. Wir fahren natürlich zuerst in ihre alte Heimat Penedo, um die Sehnsucht etwas zu stillen. Nicht nur ihre, sondern auch meine, denn dort fing damals mein schönstes Brasilienabenteuer an (vergesst den Pauschalurlaub in Recife!).

Von Penedo solls es dann entlang der Traumstrasse Rio–Santos bis tief in den Süden Brasiliens gehen. Eventuell mit Endstation Florianopolis. Insgesamt habe ich aber nur 2 Wochen Zeit. Es wird also eng und deswegen frage ich lieber gleich hier nach, was lohnt sich auf dieser Reise anzusehen und was sollte ich lieber links liegen lassen. Hauptstationen sollen sein:

Penedo
Ilha Grande
Parati (hm, schon wieder Barockkirchen)
Santos
Curitiba
Blumenau oder Pomerode
Serra Gaucha
Ilha de Florianopolis

Wenn ich für jede Station so ca. 2 Tage einplane, komme ich gut hin. Schreibt mir doch mal, was ich wo angucken soll. Aber bitte keine Museen. Stehe eher auf einsame Natur und ein einigermaßen geselliges Nachtleben. In der lokalen Küche finde ich mich gut zurecht. Dank Lola gibt’s hier zu Hause auch öfters mal was Brasilianisches aufm Teller. Ihr Deutsch ist übrigens nach 1 Jahr hier recht passabel, mein Portugiesisch dafür auf dem gleichen (miserablen) Stand wie vorher. Mit Lola zusammen in Brasilien wird es klappen. Zwischendurch waren wir mal in Portugal. Da hatte ich gar nichts verstanden und Lola hat nur gelacht. Sie weiß jetzt, dass die Portugiesenwitze, die in Brasilien gerne erzählt werden, alle wahr und gerechtfertigt sind. Ich hab nur mit den Schultern gezuckt. Ihr hats aber trotzdem gut gefallen. Vor allem Lissabon und ein paar Städte im Süden fand sie nett. So, ich drifte ab. Es ist ja ein Brasilienforum hier. Wen interessiert da schon Portugal?

Ach so. Reisebeginn ist schon übernächste Woche. Ihr müsst euch also mit euern Tipps beeilen. Domestic Flüge oder so haben wir nichts. Alles muss per Bus laufen. Bei großen Entfernungen kann es auch nachts sein. Sao Paulo wollen wir großräumig umschiffen. Kein Bedarf an Großstadtchaos. Auf der Streichliste steht eigentlich auch Curitiba. Aber Lola meinte, dass es die sauberste Stadt Brasiliens sein soll und anders als die typischen brasilianischen Großstädte. So richtig überzeugt hat sie mich aber nicht. Vielleicht habt ihr ja mal ein paar Pros oder Kontras zu bieten, um ihr das wieder auszureden. Der Rest der Reiseziele stimmt mich eher zufrieden. Viel Land, Natur und auch wieder Beaches. Damals fand ich Porto Seguro und die Umgebung total genial. Wenn es im Süden auch wieder so wird, dann passt die Mischung wahrscheinlich wie die Faust aufs Auge.
Gute Nacht!
In der Hängematte
Benutzeravatar
Hängematte
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 14. Apr 2005, 16:12
Wohnort: Wieder in D
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Hängematte » Di 15. Aug 2006, 12:05

Moin ManU,

Blumenau steht auch wegen Lola auf der Liste. Sie meinte, nun nachdem sie Deutschland gesehen hat, auch das "Deutsche Eck" Brasiliens sehen zu müssen. :roll: Ich versuche es ihr auszureden. Hast du nicht ein frauentechnisch relevantes Argument, um ihr Blumenau aus dem Hirn zu pusten?

Curitiba kriege ich eventuell wegen des Zeitfaktors raus, obwohl so schön mitten auf dem Weg gelegen hätte. Von Santos kommt man doch sicherlich nicht so einfach direkt bis Flori, oder? Kennt ihr irgendeinen Ort in der Serra Gaucha, wo man übernachten kann (oder sollte)? Ich meine keine Stadt, sondern eher sowas wie eine Fazenda mit 4 Haken für unsere Hängematten!
Gute Nacht!
In der Hängematte
Benutzeravatar
Hängematte
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 14. Apr 2005, 16:12
Wohnort: Wieder in D
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Kaldschi, kaldschi ...

Beitragvon Cuco » Di 15. Aug 2006, 13:24

Hi Hängematte,

wenn Du in 2 Wochen Richtung Süden willst, solltest Du vielleicht noch bedenken, daß die derzeit angekündigten Tageshöchsttemperaturen, z.B. für Floripa, deutlich unter 20 Grad liegen...beaches kannse da vergessen !!!

http://www.tempoagora.com.br

Würde Dir empfehlen noch mind. 2 Monate zu warten, oder lieber "da oben" zu bleiben...warste eigentlich schon mal gaaanz im Norden ???
...oder besuch doch robertwolfgangschuster am Amazonas 8)

Blumenau, Pomerode und diese "sagenumwobenen" Kuhnester kannste getrost weglassen...brauchste bloss verdammt viel Zeit für die Anfahrt...
Curitiba ist auch relativ langweilig...

...wir freuen uns aber auf alle Fälle wieder auf Deine tollen Geschichten !!!

Tudo de bom

Cuco
Benutzeravatar
Cuco
 
Beiträge: 272
Registriert: So 28. Nov 2004, 20:10
Wohnort: Ostfildern
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Careca » Di 15. Aug 2006, 13:31

@HM: Grüss mir Gaspar.
Abraços
Careca

"No risc, no fun!
MfG Microsoft"
Benutzeravatar
Careca
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 28. Nov 2004, 22:25
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon dustybottom » Di 15. Aug 2006, 15:35

Ich war letzten Monat in Blumenau und Pommerode.
Für uns ist das nicht wirklich deutsch und für Brasilianer ist das auch irgendwie nicht brasilianisch. Also eher kurios als sehenswert. Wenn du trotzdem hinfährst, in Pommerode hat gerade ein neues Lokal aufgemacht, „Schornstein“ mit eigener Brauerei. War Top da, bis auf die verstaubte deutsche Schlagermusik aus den 70ern („Im Wagen vor mir“ und so).

Da meine Freundin aus Curitiba ist war ich auch dort zwei Wochen. manu_dibango hat recht, wirkt ziemlich südeuropäisch. Einen großen Bogen um die Stadt würde ich aber nicht machen, mir ist dort nicht langweilig geworden. Mit der Linha Turisma kommst du an viele Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sind quasi Linienbusse die im 30 Minutentakt fahren. Die komplette Runde dauert ca. zwei Stunden, du kannst aber 5 mal aus und einsteigen.

Zu empfehlen ist auch in Curitiba mal den Serra Verde Express nach Morretes zu nehmen. Ist ein kleines nettes Dörfchen das sich allerdings fest dem Tourismus verschrieben hat. Im Juli war da aber Gott sei dank fast nix los. Zurück nach Curitiba dann den Bus nehmen und schauen dass man den Sitz rechts vorne bekommt, tolle Passstrasse in Pflasterstein.
Benutzeravatar
dustybottom
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 15. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Oberbayern
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Kaldschi, kaldschi ...

Beitragvon Claudio » Di 15. Aug 2006, 20:02

Cuco hat geschrieben:
wenn Du in 2 Wochen Richtung Süden willst, solltest Du vielleicht noch bedenken, daß die derzeit angekündigten Tageshöchsttemperaturen, z.B. für Floripa, deutlich unter 20 Grad liegen...beaches kannse da vergessen !!!

http://www.tempoagora.com.br



besser ist yahoo - im Gegensatz zu tempoagora kriegt man da alle infos UMSONST: http://weather.yahoo.com/forecast/BRXX0091_c.html
Benutzeravatar
Claudio
 
Beiträge: 1302
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 21:06
Wohnort: Vila Velha-ES-Brasil
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 18 mal in 14 Posts

Beitragvon Hängematte » Mi 16. Aug 2006, 07:21

Meu Deus, was seid ihr denn für Weicheier! Die Vorhersage fürs kommende Wochenende sind 20-23°C in Flori. Regenwahrscheinlichkeit 0%! ............ steht so bei Terra / Tempo.

Geschwitzt haben wir dieses Jahr schon genug. Fahr ja auch nicht dorthin, um im Strandkorb abzuhängen. Wäre ziemlich wahnwitzig die wertvolle Zeit so zu vergeigen. :roll:

Gibts auch noch was anderes als Wettertipps eurerseits? Das Wetter interessiert mich eigentlich herzlich wenig. Ok. Curitiba und Blumenau sind zu europäisch. Aber sollte ich dann überhaupt gen Süden reisen. Ich meine, ich bin ja sowieso am Anfang in Rio und habe alle Optionen. Ich wollt halt nicht nochmal die Estrada Real hoch. Muss ja noch was anderes in dem Land geben. Da fiel mir eben diese Estrada Rio-Santos ins Auge. Das lohnt sich doch, oder? Die Reiseführer lügen doch nicht, meine ich. Die Beachfotos von Flori und Umgebung sind auch in Ordnung. Es gibt da noch so ein paar Nachbarorte wie Garopaba, Embau, irgendwas mit Ingleses oder auch so eine Halbinsel zum Tauchen. Alles als 3-Sterne-Strände markiert. Was soll man da falsch machen? Da ich Nebensaison reise, müssten Posadas leer und billig sein. Wie gesagt: müssten. Man weiss ja nie bei den Brasis, aber verhandeln ist ja immer drin. Und, ich habe ja Lola dabei. Die regelt sowas ziemlich zuverlässig. Sie kennt ja nun auch meine Finanzsituation.

Apropos Finanzen. Eigentlich wollte ich die ganze Reise mal nutzen, um mit Leuten vor Ort zu reden, wie denn so die Chancen auf einen Job in Brasilien stehen. Der Süden soll ja weiterentwickelter sein, europäischer eben, wo auch viele europäische Firmen sich niederlassen oder schon schon niedergelassen haben. Deshalb auch der Gedanke im Hinterstübchen, dass auf so einer Reise noch was nützliches rumkommt. Für Lola wäre das toll. Schliesslich fühlen sich die Brasilianerinnen immer noch in Brasilien am wohlsten. Wenn man das Gegenteil glaubt, macht man sich selber was vor. Lola jedenfalls sagt mir das ganz offen, ohne sich dabei über Deutschland zu beschweren, was sie auch toll findet. Aber Heimat ist Heimat. Ich weiss nicht, ob ich nach 1-2 Jahren Brasilien auch so über meine Heimat Deutschland denken würde. So Deus sabe ............

Ach ja. Und da fällt mir gleich das 3. Motiv meiner Reise ein. Wieder mal portugiesisch lernen. Leider hat die Anwesenheit von Lola nicht viel genützt in dieser Hinsicht, da ich zu faul war hier in Deutschland portugiesisch zu reden. Blöd, aber wahr.

Ihr seht. Ich hab ne Menge Holz vor mir. In den 14 Tagen Urlaub machen, Jobchancen abwägen und portugiesisch lernen. Ob ich meinem Chef gleich Bescheid sage, dass er nach 2 Wochen noch nicht mit mir rechnen soll?
Gute Nacht!
In der Hängematte
Benutzeravatar
Hängematte
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 14. Apr 2005, 16:12
Wohnort: Wieder in D
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Cuco » Mi 16. Aug 2006, 09:40

Hängematte hat geschrieben:Das Wetter interessiert mich eigentlich herzlich wenig.


Bei tempoagora sind´s in Floripa am Freitag max. 19 Grad und chuva, chuva, chuva...

Du wirst es in dieser Hinsicht wahrscheinlich bereuen...Na ja, aber ich bin ja auch ein Weichei... :shock:

Reisen in Brasilien ist auf alle Fälle besser als Arbeiten in Deutschland...da gebe ich Dir Recht !!!

@claudio

Was kostet bei tempoagora denn Geld...das Wetter gibt´s jedenfalls umsonst... :roll:

Alles Gute...

Cuco
Benutzeravatar
Cuco
 
Beiträge: 272
Registriert: So 28. Nov 2004, 20:10
Wohnort: Ostfildern
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Hängematte » Mi 16. Aug 2006, 10:24

Cool bleiben, Jungens. Hab noch reichlich 2 Wochen Zeit. Und dann ist auch schon September. Anfangs bleibe ich in Rio. Da ist sowieso immer Hitze. Erst so am 8./9./10. gehts da runter. Und dann ist sowieso schon wieder alles anders. Und wenn nicht, stülpe ich mir das Regenkäp über ............ :lol: :roll: :idea: Die Lederjacke hält ja auch den Regen etwas ab.
Gute Nacht!
In der Hängematte
Benutzeravatar
Hängematte
 
Beiträge: 65
Registriert: Do 14. Apr 2005, 16:12
Wohnort: Wieder in D
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Hängematte on Tour

Beitragvon cebolinha » Mi 16. Aug 2006, 12:05

.. wenn Ihr schon Curitiba ansteuert, dann solltet Ihr (wie dustybottom schon empfohlen hat) auf jeden Fall den Serra Verde Express nach Paranagua (oder bis Morretes und mit dem Bus weiter) fahren. Von Paranagua auf die Ilha do Mel ...
... eine traumhafte Schatzinsel!
Zuletzt geändert von cebolinha am So 27. Aug 2006, 12:49, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
cebolinha
 
Beiträge: 196
Registriert: Sa 11. Mär 2006, 13:18
Wohnort: Lübeck
Bedankt: 34 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]