Reisebericht Brasilien im Herbst 2013 – Teil 2 von 3

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen entlang des Giganten "Rio Amazonas" und rund ums Pantanal

Reisebericht Brasilien im Herbst 2013 – Teil 2 von 3

Beitragvon Der Schreier » So 16. Mär 2014, 20:39

Teil 1 siehe HIER

02.11.13 bis 05.11.13 Pantanal
Im strömenden Regen landeten wir in Cuiaba. Dort wurden wir bereits von Pedro-Paulo, unserem Guide für die kommenden drei Tage erwartet. Wir hatten die Tage im Pantanal auf Empfehlung direkt bei Günter S., einem bekannten Brasilienspezialisten gebucht und besaßen dadurch eine Art Rundumversorgung. Übernachtung auf seiner Lodge Estancia Vitoria, Verpflegung, Transport und Guide - all-inclusive. Die Lodge ist uneingeschränkt empfehlenswert, das ein oder andere technische Problem (Stromausfall) wurde von den Mitarbeitern durch ihre Kompetenz und Herzlichkeit mehr als wettgemacht.

Nach einer Einkehr in ein Per-Kilo-Restaurant zwischen Cuiaba und Pocone führte uns der sehr gut englisch und etwas deutsch sprechende Pedro-Paulo zur Lodge, ca. 35 km südlich von Pocone. Unterwegs gab es die ersten Vögel und Alligatoren zu sehen. Nach der Einquartierung, die Zimmer im Hauptgebäude sind besser als die alleinstehenden Chalets und der Einnahme des sehr guten Abendessen sind wir bei Dunkelheit noch einmal mit dem Pickup zum Animalspotting los. Es gab aber nichts Außergewöhnliches zu entdecken. Abends auf der Veranda konnten wir mit dem Chef noch das ein oder andere Bier leeren und hörten seine interessante Lebensgeschichte, ausgehend von seiner Kindheit in Bochum Gerthe bis nach Pocone im Pantanal. Auf sein Gerede, daß Pedro-Paulo sein bester Führer sei und manche Leute ausdrücklich nur ihn buchen wollen, habe ich nichts gegeben und mir nur gedacht, laß den mal erzählen.

Bild 10: Abendstimmung an der Transpanateira
Bild

Die kommenden zwei Tage waren eine Mischung aus Wanderungen, Autofahrten und einer Kanutour auf einem nahegelegenen, piranhaverseuchten Fluß. Dabei hat sich Pedro-Paulo als ausgesprochener Kenner der Materie erwiesen. Dieses in Kombination mit seinem ausgeglichenen und ruhigen Wesen hat bei uns einen großen Eindruck hinterlassen. Waren wir anfangs davon nicht angetan, bei +28° C und einigen Moskitos durch den Wald (diesen Eindruck hat das Pantanal bei uns hinterlassen, da der „Sumpf“ eher trocken war) zu wandern, waren wir nach der ersten Wandertour durchaus begeistert und wollten am Folgetag schon eine Stunde eher als geplant losmarschieren. Immer wieder gab es Überraschungen zu sehen. Dazu zählten Affen, Nasenbären, Landschildkröten, seltsame Insekten, Mengen von Alligatoren, viele Vögel und als Höhepunkt ein Ozelot und zwei Hyazintharas.

Bild 11: Kapuzineraffe
Bild

Bild 12: Blaustirnamazonen
Bild

Bild 13: Guira-Kuckuck
Bild

Bild 14: Riesentukan
Bild

Bild 15: Rotbrustfischer
Bild

Bild 16: Rohrspottdrossel
Bild

Abends haben wir einen Abstecher zu einer südlich gelegenen Nachbarlodge gemacht. Dort gibt es scheinbar jeden Abend eine kleine Alligatorshow. Zu dritt standen wir auf dem Anleger, während ein zur Lodge gehöriger Guide einen dicken Fisch auf einen Holzstab spießte und diesen dann Richtung Fluß hielt. Langsam tat sich im Wasser etwas und eine ca. 2 bis 3 m lange Echse kam an Land gekrochen. Zwischendurch gab es einen kleineren Futterneider, doch der wurde fauchend vertrieben. Schließlich lag das Croc am Ufer und erhielt noch den ein oder anderen Fisch. Daraufhin setzte sich der Guide auf das Tier und kraulte ihm den Nacken. Wir sollten das Gleiche machen, doch diese Aktion war uns zu heiß. Eine falsche Bewegung, das Vieh schnappt zu und dann ist mindestens ein Arztbesuch fällig. Das mußte nicht sein, ein paar eindrucksvolle Fotos aus der Nähe reichten auch. Zusammenfassend war diese Show politisch zwar nicht korrekt, aber sehr spektakulär.

Bilder 17 bis 20: Alligatorshow
Bild

Bild

Bild

Bild

Am nächsten Tag machten wir eine Motorboottour auf dem Rio Pixaim, an dessen Ufern öfters Jaguare gesichtet werden. Leider blieb uns dieses Ereignis verwehrt, dafür war dort die Anzahl der Wasserschweine um so größer.

Bild 21: Wasserschweine am Rio Pixaim
Bild

Während der Tage im Pantanal zeichneten sich neben dem Jaguar auch die Anakonda, der Riesenotter und der Tapir durch Nichtsichtungen aus. Eine einzige Schlange gab es zu sehen und auch halbwegs zu fotografieren, eine ungiftige Indigonatter. An der Lodge saß oberhalb der Veranda meistens eine große Vogelspinne, manchmal bewegte sie sich auch, aber wir hatten den Eindruck, sie döste da Tag und Nacht rum.

Bild 22: Stiller Zuhörer auf der Veranda der Lodge Estancia Vitoria
Bild

Tja und unserer Führer Pedro-Paulo? Anfangs hielt ich die Anpreisungen von Günther S. ja für belanglose Übertreibung, aber er hatte völlig recht. Pedro-Paulo ist eine wirklich beeindruckende Persönlichkeit. Er war von allen kennengelernten Menschen die Person, die während des gesamten Urlaubs auf uns am meisten Eindruck gemacht hat. Seine Ruhe und Ausgeglichenheit kombiniert mit seiner Fachkunde macht ihn zu einem außergewöhnlichen Menschen und ich verstehe, daß manche Leute ausdrücklich ihn als Führer haben möchten.

Am 05.11. brachte Pedro-Paulo uns zum Flughafen nach Cuiaba und wir gelangten mit Flug T4 5429 zur nächsten Etappe nach Foz do Iguaçu. Dieser Flug hat das interessante Routing Manaus – Porto Velho – Cuiaba – Foz do Iguaçu – Porto Alegre, einmal quer von Nord nach Süd durch die Prärie.

Fortsetzung folgt.
Benutzeravatar
Der Schreier
 
Beiträge: 15
Registriert: So 13. Okt 2013, 21:22
Wohnort: Hünfeld
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 39 mal in 8 Posts


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Reisebericht Brasilien im Herbst 2013 – Teil 2 von 3

Beitragvon Cheesytom » Mo 17. Mär 2014, 01:16

Beeindruckende Berichte und schöne Fotos! Danke...
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Reisebericht Brasilien im Herbst 2013 – Teil 2 von 3

Beitragvon Brazil53 » Mo 17. Mär 2014, 08:05

Sehr interessant. Besonders die Fotos von den Vögeln gefallen mir. Bei mir sitzen die nie still und sind weg bevor ich den Auslöser drücken kann. :mrgreen:
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2947
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1004 mal
Danke erhalten: 1759 mal in 1022 Posts

Re: Reisebericht Brasilien im Herbst 2013 – Teil 2 von 3

Beitragvon frankieb66 » Mo 17. Mär 2014, 11:40

Ola Andreas,

vielen Dank für deine ausführlichen Reiseberichte! Und die tollen Fotos! =D> =D>

Was mich und evtl. auch andere interessieren würde, wären die Preise die ihr so zahlen musstet, also für Unterkunft und Verpflegung, Mietwagen, Inlandsreisen, Ausflüge, Tauchgänge, etc. ... abgesehen vom Tourguide in Rio, da wurde ja bereits drüber diskutiert ;)

Weiter so!

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2963
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 952 mal
Danke erhalten: 814 mal in 599 Posts

Re: Reisebericht Brasilien im Herbst 2013 – Teil 2 von 3

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 17. Mär 2014, 14:38

Brazil53 hat geschrieben:Sehr interessant. Besonders die Fotos von den Vögeln gefallen mir. Bei mir sitzen die nie still und sind weg bevor ich den Auslöser drücken kann. :mrgreen:


Oi Brasil
Das ist auf der Pantaneira Nord in der Trockenzeit anders. Ich hab z.B. das gleiche Bild von dem Rotbrustfischer gemacht, auch bei mir sieht man das Brückengeländer.

In der Trockenzeit (wir waren auch im November dort) ist in vielen Fällen das letzte Wasser in kleinen Bächen und Tümpeln unter den 128 Brücken der Pantaneira Nord konzentriert und voller Fische. Rundrum sitzen die Vögel und schauen, was da so schwimmt (oder stehen im Wasser) Dazu wohl auch satt und träge. Die warten also bist du 10 Fotos von ihnen gemacht hast.

Oi Andreas
Vielen Dank für deinen Bericht und vor allem für die Fotos. Wir waren ja in etwa zur gleichen Zeit da, hatten auch den Regen in der Chapada Guimaraes und in Cuiaba. Aber dann war's trocken.
Wir sind aber die Pantaneira bis nach Porto Jofre durchgefahren und haben dann da unten die Bootstour den Rio Cuiaba hoch gemacht und auch unsere Jaguare gesehen. Wir waren aber mit dem eigenen Auto da und hatten mehr Zeit, sind dann noch ins Süd-Pantanal.
Ich hab's leider nicht geschafft, Bilder ins Forum einzustellen. Klappt bei mir nicht.

Dann hoffe ich noch auf weitere Berichte und Bilder.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Reisebericht Brasilien im Herbst 2013 – Teil 2 von 3

Beitragvon Der Schreier » Mo 17. Mär 2014, 19:41

frankieb66 hat geschrieben:Was mich und evtl. auch andere interessieren würde, wären die Preise die ihr so zahlen musstet, also für Unterkunft und Verpflegung, Mietwagen, Inlandsreisen, Ausflüge, Tauchgänge, etc.


Ich formuliere es mal so: Es war kein besonders günstiger Urlaub...wobei manche Übernachtung in der Hauptsaison noch wesentlich mehr gekostet hätte... Die Inlandsflüge beliefen sich z. B. von 78 Euro/pP (GIG - CGB) bis 335 Euro/pP (IGU - BPS). Die Mietwagen kosteten komplett mit allen Versicherungen jeweils zwischen 400 und 500 Euro. Der Vermittler war Sunny Cars GmbH. Mit denen bin ich bis jetzt immer gut gefahren, z. B. stocken sie automatisch die Haftpflichtsumme auf 7,5 Mio. Euro auf, was ich für wichtig halte.
Benutzeravatar
Der Schreier
 
Beiträge: 15
Registriert: So 13. Okt 2013, 21:22
Wohnort: Hünfeld
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 39 mal in 8 Posts

Folgende User haben sich bei Der Schreier bedankt:
frankieb66


Zurück zu Reiseziel: Norden & Mittlerer Westen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]