Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Beitragvon simimue » Mi 23. Mär 2016, 16:04

Oi ihr Lieben!

Wie versprochen: hier unser Reisebericht.

Kurz vorab alle Daten: 2 Erwachsene, 2 Kinder (5 und 3)
3 Wochen von 22. Februar bis 15. März
Folgende Route: 3 Tage Rio, 4 Tage Foz do Iguacu, 5 Tage Cabo Frio, 4 Tage Petropolis und 5 Tage Angra dos Reis.

In Rio hatten wir eine Ferienwohnung 100 m vom Strand von copacabana (über Agencia Heidelberg gebucht, waren wir sehr zufrieden damit) entfernt, das war eine ideale Lage für uns. Sightseeing so das übliche: Copacabana, Ipanema, Zuckerhut, Corcovado, botanischer Garten und Maracana (was leider momentan geschlossen ist, Umbau für Olympia - haben wir direkt davor erst erfahren und waren da etwas enttäuscht.)
Hat uns alles echt gut gefallen, ich hätte durchaus noch 1 oder 2 Tage länger in Rio bleiben können. Auch mit den Kindern war es kein Problem. Wir sind die meisten Strecken mit Taxis gefahren, zu viert lohnt sich das, oder mit der Metro. Wir wurden nirgends überfallen oder schlecht behandelt. Und die Kamera hatte mein Mann im Rucksack dabei, auch das war kein Problem.
Blick vom Corcovado auf den Zuckerhut.jpg
Blick vom Corcovado auf den Zuckerhut


Die Wasserfälle in Iguacu waren toll, die Stadt dort fanden wir aber nicht so sehenswert. Wir waren auch im Vogelpark - bei strömendem Regen. Das hätte man auch gut weglassen können, hier hätten 3 statt 4 Tage für gereicht. Ansonsten sind die Wasserfälle aber echt sehenswert und der Flug dahin hat sich echt gelohnt. Wir sind mit TAM airlines geflogen, gab da nix auszusetzen. Unser Hotel hieß Lawrence, wir haben es über booking gefunden. Vom Preis her recht günstig, mit kleinem Pool und einem guten Frühstück.
Iguacu.jpg
Iguacu


Zurück in Rio hatten wir dann ein Mietauto, das fanden wir auch richtig gut so, dadurch konnten wir fahren, wann und wohin wir wollten. Der Verkehr ist anders als in Deutschland und die Motorradfahrer haben einen "interessanten" Fahrstil, aber in Südeuropa ist das ja ähnlich... :lol:
Cabo Frio hätte ich im nachhinein als Wohnort gegen Buzios getauscht, denke ich. Die Strände waren aber in und um beide Orte sehr schön. Buzios hatte nur etwas mehr Urlaubs-Charme. Wir hatten hier eine Wohnung in einem Condo (über AirBnB) und fanden das super. Ohne Auto wären wir aber in der Ecke aufgeschmissen gewesen.
Buzios.jpg
Buzios


Petropolis war sehr schön, die Wanderung im Nationalpark von Petropolis aus war super. Allerdings fanden wir die Möglichkeiten von Teresopolis aus enttäuschend. Wir wollten dort den Baumwipfelpfad machen, der aber nach 100 m gesperrt war. Das hätte man uns auch am Eingang sagen können ... So sind wir nach einiger Sucherei eine andere Strecke gelaufen. War okay, aber die Anfahrt von 90 min nicht wert. Auch hier hätten in Petropolis 3 statt 4 Tage gereicht. Hier haben wir in einem Wahnsinns-Haus wohnen können, der Vermieter wohnt dort auch (auch wieder AirBnB) und hat uns so einige gute Tipps für Restaurants und ein Jazzkonzert gegeben. Das war super.
Petropolis.jpg
Petropolis


Angra dos Reis kann als Stadt nicht so viel, aber die Strände und Inseln sind der Hammer. Wir hatten ein Haus außerhalb der Stadt (ca. 10 Min mit dem Auto) direkt am Wasser, konnten vom Garten mit einer Leiter ins Meer steigen (auch wieder AirBnB). Die Ilha Grande hat uns auch sehr gefallen, hier hängen nur sehr viele Wolken, während es am Festland oder den kleineren Inseln noch Sonnenschein hatte. Zum Relaxen und Baden war die Gegend jedenfalls ein Traum und wir würden hier jederzeit wieder hin fahren.
Ilha Grande.jpg
Ilha Grande


Fazit: Wir haben unseren Urlaub sehr genossen. Brasilien ist auch mit kleinen Kindern sehr gut zu machen, wenn man sich vorher gut informiert und nicht zu ängstlich an die Sache ran geht. Zudem zahlen Kinder unter 6 nirgends Eintritt, zum Teil auch nicht beim Essen. Können wir also nur empfehlen. Und ich würde am liebsten direkt zurück fliegen bei der Kälte hier... :cool:

Danke nochmal an alle, die uns hier vorab Tipps gegeben haben!

Tchau, Simone
Benutzeravatar
simimue
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 8. Jul 2015, 17:01
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 20 mal in 4 Posts


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Beitragvon Itacare » Mi 23. Mär 2016, 23:09

Tolle Fotos. Polfilter?
Verrätst Du uns noch die Gesamtkosten?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5361
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 913 mal
Danke erhalten: 1406 mal in 971 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
brasilmen

Re: Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Beitragvon cabof » Do 24. Mär 2016, 07:38

Kosten dürften Privatsache sein. Ich als Alleinreisender rechne mit einem 4stelligen Eurobereich im unteren, stemmbaren Segment, inkl. Flug - bei einer Familie
haut das schon rein. Reisen, egal wohin, sind immer mit Kosten verbunden, Hartz IV Bezieher gehören nicht zur Klientel. In meiner Turma ist eine 4köpfige Familie, ferienabhängig, da belaufen sich schon alleine die Flugkosten auf fast 5000 Euros... nur so. Gefühlt, Brasilien ist bezahlbar bei einem Kurs von 4+ - war schon teurer. Brasilien ist sozial. Kleinkinder sind von vielen Kosten befreit, Dinos mit entsprechender Dokumentation, ebenfalls. Übrigens, bei den Überlandbussen sind immer einige Plätze für Senioren reserviert die kostenlos reisen können... gibt es in DE nicht.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9930
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1489 mal in 1251 Posts

Re: Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Beitragvon frankieb66 » Do 24. Mär 2016, 17:40

cabof hat geschrieben:Kosten dürften Privatsache sein. ...

mag sein, aber dann darf man auch nicht in einem oeffentlichen Forum fragen was es kostet ... oder den Sparfuchs raushaengen lassen ... so wie du dir z.B. die Haende reibst wenn du einen Taxifahrer erfolgreich beschissen hast, nur weil du selbst auch schon mal beschissen wurdest ...

So ein Feedback wie von @Simone ist beispielhaft und so wie ich @Simone einschaetze wird sie schon noch grob Auskunkt darueber geben ... ich bin da ganz zuversichtlich.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3027
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 974 mal
Danke erhalten: 855 mal in 623 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
angrense

Re: Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Beitragvon angrense » Do 24. Mär 2016, 21:20

frankieb66 hat geschrieben:mag sein, aber dann darf man auch nicht in einem oeffentlichen Forum fragen was es kostet ... oder den Sparfuchs raushaengen lassen ... so wie du dir z.B. die Haende reibst wenn du einen Taxifahrer erfolgreich beschissen hast, nur weil du selbst auch schon mal beschissen wurdest...


klar bei einem wechselkurs von 4+, den ganzen caixa- und atendimentos preferenciais hat man genug zeit um nochmal das eine oder andere taxi zu nehmen! berichte mal und poste endlich mal die versprochenen geschrumpelten fotos deiner reise. :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Beitragvon frankieb66 » Do 24. Mär 2016, 22:21

angrense hat geschrieben:... klar bei einem wechselkurs von 4+, den ganzen caixa- und atendimentos preferenciais hat man genug zeit um nochmal das eine oder andere taxi zu nehmen! berichte mal und poste endlich mal die versprochenen geschrumpelten fotos deiner reise. :mrgreen:

das ist aber hoffentlich fuer den Dino @gemic und nicht fuer mich. Ich fuehle mich unschuldig.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3027
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 974 mal
Danke erhalten: 855 mal in 623 Posts

Re: Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Beitragvon angrense » Do 24. Mär 2016, 23:03

frankieb66 hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:... klar bei einem wechselkurs von 4+, den ganzen caixa- und atendimentos preferenciais hat man genug zeit um nochmal das eine oder andere taxi zu nehmen! berichte mal und poste endlich mal die versprochenen geschrumpelten fotos deiner reise. :mrgreen:

das ist aber hoffentlich fuer den Dino @gemic und nicht fuer mich. Ich fuehle mich unschuldig.


jupp, dass war natürlich für unserem kölner dino aka cabof/gemic :mrgreen:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Beitragvon cabof » Fr 25. Mär 2016, 08:30

Leute, hackt nicht auf mir rum. Die meisten User in beiden Foren suchen einen preiswerten Aufenthalt in Brasilien, habe ich so rausgelesen. Zweifelsohne war es für die Pfennigfuchser eine teure Zeit bei dem Kurs von 2,60 - heute bei über 4 ist es schon stemmbarer - wollen wir den Newbies helfen einen bezahlbaren Urlaub in Brasilien zu verbringen. Wenn ich eine 4köpfige Familie hätte (in DE) müsste ich die Waffen strecken, sage ich ganz klar. Wenn man ferienzeitabhängig mit schulpflichtigen Kindern ist dann schlagen schon die Flugkosten mit 3-5 tausend Euronen zu Buche (berichtigt mich). Ich latsche seit über 40 Jahren durch Brasil und habe viel Lehrgeld/Leergeld zahlen müssen, in den letzten Jahren eher nicht, meine Kontakte tragen Früchte bis hin zu kostemlosem Aufenthalt und Einladungen.
Das ist aber eine andere Geschichte und nützt den Newbies nicht.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9930
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1489 mal in 1251 Posts

Re: Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Beitragvon Scala-Bahia » So 27. Mär 2016, 11:34

Danke für den Tollen Bericht!

Ich frage mich immer, warum in Foz immer nur die Cataratas beachtet werden. Der Itaipu-Staudamm ist, wenn die Schleusen geöffnet werden mindestens genauso beeindruckend. Da geht richtig was.
Scala-Bahia
 
Beiträge: 315
Registriert: Fr 3. Aug 2007, 07:28
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 6 mal in 5 Posts

Re: Reisebericht - Familie mit kleinen Kindern 3 Wochen

Beitragvon cabof » Mo 28. Mär 2016, 04:26

Klar, man kann Foz auch etwas ausdehnen wie zB Itaipu (Spektakel wenn die Schleusen offen sind), Puerto Iguazú (Argentinien) zum Einkauf von Lederwaren oder wer auf Kitsch und Nippes steht, Paraguay... Naturwald-Begehung, Rafting und Rappel - da gibt es schon andere Möglichkeiten... für den Turi mit Zeit und da bietet der Bundesstaat Paraná auch weitere Highlights.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9930
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1489 mal in 1251 Posts

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]