Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Beitragvon moni2510 » Sa 17. Sep 2016, 20:17

NEIN, das stimmt nicht. Mein Mann hat nach wie vor einen auf 1 Jahr befristeten Aufenthaltstitel und reist regelmäßig nach Brasilien.

Auch für Brasilianer gibt es diese Ausnahmeregelung, da mußt du dein Ausländeramt hinweisen.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3036
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 312 mal
Danke erhalten: 822 mal in 553 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Beitragvon moni2510 » Sa 17. Sep 2016, 20:21

Fiktionsbescheinigung gab es bei uns für genau 2 Wochen, bis der elektronische Aufenthaltstitel aus der Bundesdruckerei kam
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3036
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 312 mal
Danke erhalten: 822 mal in 553 Posts

Re: Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Beitragvon angrense » Sa 17. Sep 2016, 22:02

Andi_BY_RJ hat geschrieben:Danke für eure Hinweise. Fakt ist, dass es ohne A1 nur einen vorläufigen Aufenthaltstitel, die sog. Aufenthaltsfiktion gibt. Und mit der kann man nur reisen, wenn sie als vorübergehende Verlängerung eines bestehenden AT ausgestellt wird. Sonst wird die Wiedereinreise verweigert. Den AT gibt es bei Brasilianern nur mit A1. Auf A1 verzichtet Deutschland nur bei Japan, Korea, Israel, Neuseeland, Australien, Kanada und USA.
Ausnahmen gibt es noch, wenn kein Integrationsbedarf erforderlich scheint, z.B. bei Hochschulabschluss. Evtl. probieren wir es über die Schiene nochmal, wenn am Montag der Test schief geht.
Übrigens will meine Frau Deutsch lernen, weil sie es auch für absolut wichtig hält. Hier geht es aber ums Prinzip ... und um eine gebuchte Reise, die wir ggf. in die Tonne treten können.


alles quatsch und riecht nach behörden willkür! ihr steht der befristete AT zu, der so lange verlängert wird (alle 12 monate) bis der A1 kurs nachgewiesen werden kann! abschieben werden sie deine frau nicht! da gibt es eine klare gesetzeslage! :idea:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Beitragvon Colono » Sa 17. Sep 2016, 22:40

angrense hat geschrieben:glaubst du eigentlich ernsthaft an das was du da schreibst? wie gut dass in brasilien alles einfacher ist mit den behördengängen! das nimmt dir doch kein foristi ab.... selbst newbies nicht! #-o

Ich habe im Jahr 2001 bei der Policia Federal die Permanencia aufgrund meines Filhos beantragt. Brauchte nur neben dem Antrag Geburtsurkunden, eine Passkopie, ein Fūhrungszeugnis vorlegen.Es war mir erlaubt zu verreisen, auch ausserhalb Brasiliens. Nach einem Jahr Bearbeitungszeit konnte ich mir die CIE Plastikkarte in Itajaí SC wohin wir umzogen abholen. Heutzutage geht das weit schneller und noch etwas unbūrokratischer. Ich musste weder portugiesische Sprachkenntnisse vorweisen noch einen Anpassungskurs belegen oder wie es von meiner Frau einmal in Bayern trotz vorgelegtem Hochschulabschluss verlangt wurde, hier keinen Aidstest machen. Nach zehn Jahren erhielt ich die unbefristete Permanencia und könnte mir die brasilianische Staatsangehörigkeit abholen, hätte der deutsche Staat nichts dagegen.
Zuletzt geändert von Colono am Sa 17. Sep 2016, 23:17, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2472
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 687 mal
Danke erhalten: 769 mal in 563 Posts

Re: Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Beitragvon jorchinho » Sa 17. Sep 2016, 23:17

Hier wird ja anscheinend über die Probleme in D geschrieben und nicht über deine Kaspereien in B, Colonel. Und Andy, Fiktionsgedöns? AT nur mit A1? Blödsinn oder unwissende Beamte/tinnen....oder alles hat sich komplett geändert....haben wir alles ohne diesen Schrott hinbekommen, mach mal die Suchfunktion an, dann siehst du diverse Beiträge dazu.
@ Monie, bei uns gab es vorher immer den AT, solange wie der Reisepass gültig war, mit Arbeitserlaubnis etc. Diese Fiktionsbescheinigung, wie du geschrieben hast nur am Anfang und ratzfatz war der AT da....ist jetzt eine NE, sollte reichen...
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2335
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 526 mal in 393 Posts

Re: Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Beitragvon moni2510 » So 18. Sep 2016, 06:39

Wir sind mit dem Druck des AT in die Weihnachtszeit gerutscht und daher haben sie uns halt die Fiktionsbescheinigung geschrieben, damit wir auf der sicheren Seite sind. Mein Mann hatte ja nur den normalen Sempel im Pass.

Der Druck der Karte hat sich dann auch auf fast einen Monat verzögert, die Bundesdruckerei hat wohl auch Ferien gemacht.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3036
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 312 mal
Danke erhalten: 822 mal in 553 Posts

Re: Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Beitragvon cabof » So 18. Sep 2016, 07:05

Möchte im Zuge dieses Freds mal eine Frage stellen... bin im Netz nicht fündig geworden und auf eine Diskussion mit dem SB wollte ich mich nicht einlassen.

Fall: die BR Dame ist seit 2002 in DE, geheiratet, Witwe geworden, gesichertes Einkommenm einen einfachen (nicht bestandenen) Deutschkurs gemacht, vor vielen
Jahren. Sie hat einen Aufenthaltstitel der so lange gültig ist wie ihr Reisepass und diesen wollte sie in eine Niederlassungserlaubnis umwandeln, also so etwas
wie eine Permanencia. Der Prozess läuft, alle Papiere in Ordnung und beim letzten Gespräch wurde der Nachweis eines "Integrationskurs" verlangt, die einfache Teilnahme an einem Deutschkurs reichte nicht.

Meine Frage: gilt das auch für Brasilianer? Sie ist ja schon ewig lange hier und damals gab es so etwas noch nicht, Sprachkurse ja - aber Integrationskurs?

Hat da jemand Erfahrung oder eine Quelle? Danke für Infos.

(kenne da mehrere Fälle wo der DE Partner die Dame dummgehalten hat, sich nicht um einen Pass bemüht hat um zumindest den Aufenthalt zu sichern, von anderen
Dingen mal ganz abgesehen).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10349
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Beitragvon amazonasklaus » So 18. Sep 2016, 12:53

jorchinho hat geschrieben:Hier wird ja anscheinend über die Probleme in D geschrieben und nicht über deine Kaspereien in B, Colonel.

Immerhin hat er einen halbwegs kohärenten Gedankengang geleistet. Wenn's zusätzlich noch themenbezogen wird, kann man überliegen, ihn probehalber aus dem Unsinnsignorierfilter rauszunehmen. Ehrlich gesagt, ist meine Hoffnung aber eher gering.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
angrense, jorchinho

Re: Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Beitragvon Colono » So 18. Sep 2016, 16:50

amazonasklaus hat geschrieben: Ehrlich gesagt, ist meine Hoffnung aber eher gering.

Als Supporter eines Jorchinho bzw. eines Angrense hast du in diesem Forum ja eine grossartige Aufgabe gefunden. Deshalb würde dir etwas Selbstkritik nicht schaden wenn du den Begriff "Unsinnsposter" verwendest. Es tut mir leid, ich bin halt nun mal positiv gegenüber Brasilien eingestellt. Ich sehe Brasilien als mein Nest wo ich meine Nachkommen aufziehe. Es ist ein gutes Land zum leben. So bleibt mir nur wahrheisgemäss, teilweise fotodokumentiert nieder zu schreiben was in den letzten drei Jahrzehnten so alles erlebte. Dazu gehören auch frühere Probleme mit deutschen Behörden. Denn ich glaube davon lebt so ein Brasilienforum. Ob du es lesen willst oder nicht.
Zuletzt geändert von Colono am So 18. Sep 2016, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2472
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 687 mal
Danke erhalten: 769 mal in 563 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Itacare

Re: Reisefreiheit bei Vorliegen einer Fiktionsbescheinigung

Beitragvon jorchinho » So 18. Sep 2016, 16:58

Colono hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben: Ehrlich gesagt, ist meine Hoffnung aber eher gering.

Als Supporter eines Jorchinho bzw. eines Angrense hast du in diesem Forum ja eine grossartige Aufgabe gefunden. Deshalb würde dir etwas Selbstkritik nicht schaden wenn du den Begriff "Unsinnsposter" verwendest. Es tut mir leid, ich bin halt nun mal positiv gegenüber Brasilien eingestellt. Ich sehe Brasilien als mein Nest wo ich meine Nachkommen aufziehe. So bleibt mir nur wahrheisgemäss, teilweise fotodokumentiert nieder zu schreiben was in den letzten drei Jahrzehnten so alles erlebte. Dazu gehören auch frühere Probleme mit deutschen Behörden. Denn ich glaube davon lebt so ein Brasilienforum. Ob du es lesen willst oder nicht.

Gähn........wahrheitsgemäß
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2335
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 526 mal in 393 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]