Reisen nach Brasilien werden teuer!

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Beitragvon Diter_Rio » Fr 1. Jun 2007, 20:58

Lemi hat geschrieben:
tinto hat geschrieben:Brasilien ist schon seit längerem ein verhältnismäßig teures Reiseland gewesen, schon allein der Anreise wegen. Die Karibik bekommt man für den Flugpreis nach Brasilien schon alles inkl mit Hotel sowie Essen und trinken.


Ist auch etwas weiter bis nach Brasilien.

Ausserdem gilt deine Aussage nur für einzelne Karibikstaaten (hauptsächlich DomRep). Es gibt auch genügend andere Staaten, wie Kuba, Jamaika etc. die weitaus teuerer sind als Domrep.



so ist es, lemi,

zum beispiel mussten die kubaner jetzt zugeben, dass die Zahl der ausländischen Gäste im jahre 2006 von 2,319 Millionen auf 2,22 Millionen zurückging und die der deutschen Besucher von 124 527 auf 114 292.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1 ... 11,00.html

10 000 deutsche touristen weniger in kuba, in einem einzigen jahr!
gruesse, diter

Certo dia, o índio pegou a canoa e remou, remou, remou até encontrar a bela Iara, que o levou para o fundo das águas.
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon tinto » Fr 1. Jun 2007, 21:50

Diter_Rio hat geschrieben: ...
zum beispiel mussten die kubaner jetzt zugeben, dass die Zahl der ausländischen Gäste im jahre 2006 von 2,319 Millionen auf 2,22 Millionen zurückging und die der deutschen Besucher von 124 527 auf 114 292.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1 ... 11,00.html

10 000 deutsche touristen weniger in kuba, in einem einzigen jahr!


Soso, und wie sah es im Vergleichszeitraum in Brasilien mit den Touristenzahlen aus?

Möglicherweise ein kurzer Aufschwung dank Pro sky travel?

Ich würde mal gern absolute Vergleichszahlen sehen.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Dollarkurs

Beitragvon David Nawrocki » Fr 1. Jun 2007, 22:47

amarelina hat geschrieben:
David Nawrocki hat geschrieben:Was machen denn die Rentner ,die hier ihren lebensabend verbringen wollten?? Vor 2 Jahren hatte es noch fast 3,50 Reais fuer den Euro gegeben und heute bekommt man nur noch 2,50 das macht bei 1000,00 Euro genau 1000,00 Reais aus,Krankenversicherung ewaige kosten fuer die Schulausbildung der Kinder usw.Der Traum vom schoenen lebensabend zerbroekelt wohl,es sei denn man aendert seine Lebensgewohnheiten,zum beispiel vom Apartment in die Bretterbaracke ziehen und zum Mittag und Abendessen wird es eben das obligatorische Arme Leute Menue geben ,Reis und Bohnen und Spiegelei ,somit waere dann auch die integration komplett erreicht.


selten so ein stuss gelesen...rentner die schulgeld für ihre kinder bezahlen müssen...und ich denke mit ihren euros müssen die armen renter bestimmt nicht in eine bretterbude ziehen und reis und bohnen essen

amarelina

Bitte die rosarote Brille absetzen,haste schon mal gehoert das der brasliansche Staat ,Schulkosten von Privatschulen oder Hochschulen bezahlt??das ist die einzige moeglikeit ,um seinen kindern eine vernueftige Schulausbildung zukommenzulassen hier in Brasilien Aber davon wirst du wohl nichts wissen,hast wohl keine Kinder.
Gott schuetze uns vor Sturm und Wind,und Deutsche die im Ausland sind.
Benutzeravatar
David Nawrocki
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 25. Okt 2006, 22:19
Wohnort: ES
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Diter_Rio » Fr 1. Jun 2007, 22:58

tinto hat geschrieben:Soso, und wie sah es im Vergleichszeitraum in Brasilien mit den Touristenzahlen aus?



langsam tinto,

du warst kuerzlich in der DomRep und hast nun hier im thread geschrieben, "die karibik" sei billiger, als brasil.

dem hat lemi sinngemaess entgegenhalten, dass die DomRep nicht "die" karibik ist, sondern es in der karibik auch teurere reiselaender gibt.

und DAZU (zum post von lemi) hab ich dann beigetragen, dass in kuba inzwischen schon die leute wegbleiben, so dass ich dein "Soso, und wie sah es im Vergleichszeitraum in Brasilien mit den Touristenzahlen aus?" nicht so recht verstehe.

denn wenn du genau nachschaust, habe ich in dem zusammenhang ueber den tourismus in brasil ueberhaupt nichts geschrieben.

aber vielleicht kommen ja nun die vergleichszahlen von dir?
gruesse, diter

Certo dia, o índio pegou a canoa e remou, remou, remou até encontrar a bela Iara, que o levou para o fundo das águas.
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Diter_Rio » Fr 1. Jun 2007, 23:25

alleswirdgut hat geschrieben:Klick dich mal durch die Seite!


da freu ich mich ja schon drauf, dass uns tinto alsdann die absoluten vergleichs-zahlen praesentiert...
gruesse, diter

Certo dia, o índio pegou a canoa e remou, remou, remou até encontrar a bela Iara, que o levou para o fundo das águas.
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Sa 2. Jun 2007, 00:08

Die rund -10% in Brasilien von 2006 auf 2007 könnte man schon als erste Reaktion auf den !&@*$#! Umtauschkurs deuten.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Lemi » Sa 2. Jun 2007, 00:20

alleswirdgut hat geschrieben:
Die rund -10% in Brasilien von 2006 auf 2007 könnte man schon als erste Reaktion auf den !&@*$#! Umtauschkurs deuten.


Zunächst mal muss man feststellen, dass die Zahlen vom Ministerio de Turismo in Brasilien sind. Da muss der Tourismus möglichst gut aussehen.
Schaut man mal durch und genau, sieht man auch einen Rückgang von etwa 10% von 2005 auf 2006.
Die Wahrheit liegt tief darunter.

Von der Saison 2005/2006 auf 2006/2007 halte ich einen Rückgang von 25% für realistisch.


Kann sein ... im Vorjahr hatte der Dollar ja schon die gleiche Tendenz. Da sieht man mal, wie die Touristen auf die Urlaubskasse schauen ...

... und wahrscheinlich auch Zeitung lesen, denn die Unruhen in Rio und SP dürften auch durch die internationale Presse gegangen sein.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon tinto » Sa 2. Jun 2007, 09:43

Diter_Rio hat geschrieben:
alleswirdgut hat geschrieben:Klick dich mal durch die Seite!


da freu ich mich ja schon drauf, dass uns tinto alsdann die absoluten vergleichs-zahlen praesentiert...


Tudo bem:



2005 besuchten nach vorläufigen Angaben insgesamt 5,5 Millionen ausländische Gäste Brasilien und damit vor allem Rio mit Copacabana, die Strände von Bahia, die Iguazú Wasserfälle und das Amazonasgebiet. Das ist ein Plus von gut 14 Prozent. Die Einnahmen aus dem Tourismus stiegen von 3,2 Milliarden auf vermutlich knapp 4 Milliarden US Dollar im Jahr 2005.
Jeder Urlauber gibt inzwischen mehr Geld aus. Im Jahr 2003 waren es etwa 88 US Dollar pro Tag. Heute dürften es an die 100 sein. Die Regierung hofft, dass der im Vergleich zum Dollar wachsende Wert des Real beim Tourismus aus Nordamerika keine Bremsspuren hinterlässt. Portugal und Deutschland liegen mit je über 300 000 Einreisen pro Jahr als wichtigste Märkte Europas auf Platz drei und fünf in Brasiliens Gästestatistik.


http://www.carilat.de/suedamerika/brasi ... enzial.htm

Und gratis gibt es noch einen Kommentar von tinto dazu:

Wenn man die Größe der Lander miteinander vergleicht, insbesondere die kulturelle und landschaftliche Vielfalt mit Highlights wie Foz de Iguacu, Amazonas, Pantanal, Santa Caterina, Bahia usw in die Wagschale wirft, außerdem bedenkt, dass Touristen aus Nordamerika auf Kuba kaum zu finden sind, dann steht aber Kuba im Vergleich zu Brasilien verdammt gut da. Auf jeden Fall mehr Touristen pro 1000 Einwohner als Brasilien.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Vorherige

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]